Bad Ems zum fünften Mal in Folge Start und Ziel der ADAC Mittelrhein-Classic

72 Traumautos aus Lack und Chrom auf Tour

13.08.2017 - 14:00

Bad Ems. Bereits zum achten Mal wurden die ADAC Mittelrhein-Classic ausgefahren. Davon fünfmal in Folge mit Start und Ziel in Bad Ems.

Bad Ems, die Kurstadt an der Lahn, ist für ihren besonderen Flair und traumhafte Kulisse bekannt. Schon zur damaligen Zeit, als Zaren, Könige und Kaiser in dem Kurort sich erholten und flanierten, genossen diese die besondere Atmosphäre. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass der Ausgangspunkt und das Ziel bereits zum fünften Mal in Folge der ADAC Mittelrhein-Classic Oldtimer Bad Ems ist. Bei traumhaftem „Kaiserwetter“ begrüßte der Moderator Joachim Ebertz die Teilnehmer und Zuschauer zu dieser stattfindenden Veranstaltung, die bereits Tradition hat. Rund die Hälfte der teilnehmenden Fahrzeuge ist älter als 45 Jahre. „Senior“ im Feld war die Startnummer 26, ein Mercedes Benz vom Typ W21 Cabrio in Babyblau aus dem Jahr 1935. Mit 82 Jahren „auf dem Buckel“ nahm auch dieses Fahrzeug die rund 200 Kilometer lange Strecke in Angriff. Gefahren wurde dieses „Schmuckstück“ von dem Ehepaar Hans-Josef und Helga Geishecker, die das Cabrio B mit Reihenmotor und ca. 10.000 gefahrenen Kilometer im Jahr 2000 erworben haben. Der gleiche Typ in gleicher Lackierung steht im Spanischen Nationalmuseum in Madrid. Die Oldtimer-Szene boomt mehr denn je. Heute sind viermal so viele Oldtimer auf deutschen Straßen zugelassen, wie noch vor zehn Jahren. So der Veranstalter ADAC. Im Minutentakt gingen am Samstagmorgen die schicken Oldtimer aus Lack und Chrom auf die traumhafte und vielfältige Kulturlandschaft. Vor Häcker’s Kurhotel heulten die Motoren punkt 10 Uhr auf, fuhren über Kemmenau vorbei an mehreren kleinen und größeren Ortschaften bis Lahnstein, wo um zirka elf Uhr eine Kaffeepause auf dem Salhofplatz eingelegt wurde, bevor es dann weiter nach Mülheim-Kärlich in das Gewerbegebiet ging. Hier wurden die Fahrer und Beifahrer herzlich vom „Depot3“ dem „Oldtimer-Fahrerlager“ zum Mittagessen begrüßt. Die Weiterfahrt führte dann nach Bassenheim, Ochtendung, Maria Laach, um nur einige Stationen zu nennen, bis zum nächsten Pausenstopp im Schlosspark Sayn, um dann über weitere schöne Ortschaften auf die Zielgerade zurück nach Bad Ems zu fahren. Dort fuhren die „Liebhaber Stücke“ um 17 Uhr in den Kurpark ein und ließen nicht nur die Männerherzen höher schlagen. Mit Applaus wurden die Fahrer und Beifahrer begrüßt. Am Ziel dann die charmante Rosenkönigin Valesca Idler, die seit acht Wochen im Amt ist, sowie der Stadtbürgermeister Berny Abt. Annette Renner schwang wieder beschwingt die Flagge, die aber seit heute Morgen die Farbe (schwarz-rot-gold gegen schwarz weiß kariert) gewechselt hatte und damit die Zeit gestoppt wurde. Gestartet wurde bei dieser achten „ADAC Mittelrhein-Classic Oldtimer“ nämlich in zwei Klassen.

Einmal in der Klasse Sport in der es auch sportlicher zuging und in der Touristik-Klasse, wo Gelassenheit angesagt war. Joachim Ebertz am Mikrofon machte einen super Job. Bereits zum zweiten Mal moderierte er Start und Ziel. Wusste er doch bestens über jeden Fahrzeugtyp Bescheid. Das Publikum wurde bestens unterhalten und erhielt alle wichtigen und interessanten Info’s. So manche Anekdote sorgt für schmunzeln. Hier eine Frage, da ein Gruß.

Alle Teilnehmer waren sich einig, es war eine tolle Tour. Sie lobten die Organisatoren des ADAC und waren begeistert wie viele Zuschauer entlang der sehenswerten Kulturlandschaft die historischen Raritäten der Automobilgeschichte die Rallye begleiten. Für alle Liebhaber der Oldtimer gab es Gelegenheiten Fotos zu machen und die Menschen wurden verzaubert, um in automobilen Erinnerungen schwelgen zu können. Entlang der Kolonnaden parkten die schmucken Karosserien und konnten bestaunt werden, während die Teilnehmer zum Abendessen in das Grand Hotel Häcker’s gingen, in dem auch die Siegerehrung stattfand.

Die Gesamtsieger der Klasse Sport und Touristik erhielten einen freien Startplatz bei der ADAC Mittelrhein-Classic 2018! Sieger Sport Gesamtwertung wurden Joachim und Antje Diesler mit ihrem „Porsche Carrera traga 911“ Baujahr 1989. Sieger Touristik Gesamtwertung wurden Markus Steinebach und Iris Kaufhold mit ihrem VW-Golf 2“C“ Baujahr 1985, ein sehr seltener Golf 2 der 1. Generation mit kleinen Dreiecksfenstern.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
 
Weitere Artikel

Die beste Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin in Rheinland-Pfalz kommt aus dem Verbundkrankenhaus Linz-Remagen

Große Examensfeier im Verbundkrankenhaus Linz – Remagen

Linz/Remagen. In der Schule für Pflegeberufe, die in der Trägerschaft der Angela von Cordier-Stiftung für das Verbundkrankenhaus Linz – Remagen im Franziskus Krankenhaus Linz Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger ausbildet, freute sich das Ausbildungsteam über den erfolgreichen Abschluss von 19 Schüler/innen des dreijährigen Ausbildungskurses 2014-2017. mehr...

Frau und Kultur

Plaudern auf Englisch

Kreisstadt. Hallo liebe Englischfans. Das nächste Treffen findet am Donnerstag, 24. August, 15 Uhr im Hotel Krupp statt. mehr...

Weitere Artikel

Freizeit für Kinder von 8 bis 12

Wenige Plätze frei

Kreisstadt. Die Evangelische Kirchengemeinde bietet vom 8. bis 13. Oktober eine Kinderfreizeit ins Nabedi-Camp nach Simmerath-Woffelsbach an. Die vier Blockhäuser liegen direkt am schönen Rursee. Das Team von Jugendlichen um Pfarrer Karsten Wächter hat wieder ein abwechslungsreiches Programm aus Spiel, Abenteuer und kreativen Angeboten vorbereitet. Anmeldung und nähere Information bei Pfarrer Wächter unter (0 15 23) 18 86 33 7 oder waechter@evkirche-neuenahr.de mehr...

Vortrag im SeniorenNetzWerk

Informationsveranstaltung für die Rollatornutzung

Kreisstadt. Der nächste SNW-Treff findet am Donnerstag, 31. August im Evangelischen Gemeindehaus statt. Referentin ist Cornelia Brodeßer von der Verkehrswacht Ahrweiler. Sie informiert, worauf es beim Kauf eines Rollators ankommt, welches Zubehör sinnvoll oder entbehrlich ist, was bei Pflege und Service zu beachten ist und wie das Gerät auf die persönlichen Bedürfnisse eingestellt wird. mehr...

SeniorenNetzWerk Bad Neuenahr-Ahrweiler

Veranstaltungen im August

Kreisstadt. Im SeniorenNetzWerk Bad Neuenahr-Ahrweiler finden in der Zeit vom 23. August bis 1. September die nachfolgenden Veranstaltungen statt. mehr...

Weitere Artikel

Justus Frantz kommt nach Remagen

Klavierabend mit Werken von Mozart

Remagen. Der weltbekannte Pianist und Dirigent Justus Frantz wird am 28. September um 20 Uhr einen Klavierabend mit Werken von Mozart unter dem Motto „Mozarts Reise nach Paris – sein Weg in die Unabhängigkeit“ präsentieren. mehr...

Die Gemeinde Wassenach informiert

Straßensanierung in der Hauptstraße beginnt

Wassenach. In der Ortsgemeinde Wassenach beginnt voraussichtlich am 25. August die Sanierung eines Teilabschnittes der Hauptstraße zwischen der Gleeserstraße und der Gartenstraße. Die Asphaltdeckschicht wird erneuert, und es erfolgt ein Austausch der Kanalschachtaufsätze. Zusätzlich werden einige Straßenabläufe und Teile der Rinne reguliert. Für die Finanzierung der Instandsetzungsarbeiten werden keine Anliegerbeiträge erhoben. mehr...

Gläubige aus dem Brohltal unterwegs zur Schmerzhaften Muttergottes

Schiffswallfahrt nach Bornhofen

Brohltal. Auch in diesem Jahr wurde vom Pfarrbüro Niederzissen eine Wallfahrt zur Schmerzhaften Muttergottes nach Bornhofen für das ehemalige Dekanat Brohltal organisiert. Pater Timotheus hatte sich im Vorfeld bereit erklärt, die Wallfahrtsleitung zu übernehmen. Sechszehn Jahre hat Pater Nikolaus mit viel Freude diese Wallfahrt geleitet. Leider konnte er in diesem Jahr aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr an der Wallfahrt teilnehmen. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare

Die Weltmeisterschaft naht

Cäsario Sonilinia:
Als zugezogener Nicht-Rheinbacher las ich in der Vergangenheit einiges über den Verein. Qualität wird hier ersichtlich gross geschrieben; Zeit für mich aus der Komfortzone zu gelangen und dort ein Probetraining zu absolvieren. Ansonsten - viel Glück auf der WM!!
Bernhard Mauel:
Hervorzuheben ist das unglaubliche Engagement der Schützen aus den rund 150 Nitztalern, die ein super tolles Wochenende hingelegt haben.Alle Achtung!!! Unser Land braucht tatkräftige Vereine, die wir unterstützen müssen um die Gemeinschaft zu stärken. Allen aus den Schützenfamilien ein herzlicher Dank.

Verlorenes Benzin löst Massenkarambolage aus

schneeifler:
Nicht richtig ! verlorenes Benzin in Verbindung mit Raserei löste Massenkarambolage aus ! Es wäre mir ja egal wenn die Raserei nur auf der Nordschleife stattfinden würde. Aber die Zufahrtstraßen und letzte Woche sogar die Innenstadt von Adenau werden zu Ersatzrennstrecken auserkoren. Insbesondere auf der Anreise und Abends wenn die Nordschleife geschlossen hat ! Die Polizei tut so oder ist tatsächlich hilflos- Kontrollen wenn überhaupt - nur Montagsmorgens bei den Pendlern ! Am Wochenende ist Feuer frei um und auf dem Ring ! Das spricht sich natürlich bei den Rasern rund ....
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet