Laut VG-Bürgermeister dürfte der Koloss von Mülheim-Kärlich zum Jahresende Geschichte sein

Im Frühjahr beginnt Kühlturmabriss

Informationen auch über Stromtrassenführung und Förderung der Jugendarbeit in Vereinen

Im Frühjahr beginnt Kühlturmabriss

Der weithin sichtbare Kühlturm soll bis zum Jahresende abgerissen sein.Foto: HEP

08.01.2018 - 07:55

VG-Weißenthurm.Der Koloss von Rhodos, eine 30 Meter hohe Bronzestatue, zählte um 290 vor Christus zu den sieben Weltwundern. Dazu gehört der Koloss von Mülheim-Kärlich sicher nicht, obwohl der KKW-Kühlturm mit seinen 162 Metern fast fünfeinhalb Mal höher ist. Während der Koloss von Rhodos nach etwa 65 Jahren durch ein Erdbeben vermutlich ins Meer stürzte, steht der ungeliebte Koloss von Mülheim-Kärlich nach 30 Jahren immer noch, obwohl er schon seit geraumer Zeit platt sein müsste. Dies soll Ende des Jahres tatsächlich der Fall sein erklärte Georg Hollmann, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Weißenthurm, bei der letzten Ratssitzung des vergangenen Jahres. „Die RWE Power AG hat mitgeteilt, dass aufgrund der unsicheren Witterungslage in den Wintermonaten die Inbetriebnahme des Abbruchroboters voraussichtlich erst im Frühjahr erfolgen wird. Da es sich um einen Abbruch in großer Höhe handele, welcher Mensch und Technik gleichermaßen fordere, sei dem Unternehmen die Arbeitssicherheit besonders wichtig“, sagte Hollmann. Der Koloss ist zwischenzeitlich komplett entkernt, also 5000 Tonnen Beton wurden abgebrochen. Eine erste Arbeitsbühne ist bereits montiert, die zweite Bühne in Richtung Weißenthurm werde kurzfristig installiert, erklärte das Unternehmen. Apropos Unternehmen: Statt der RWE Power AG ist jetzt die RWE Nuclear GmbH Inhaberin des Kernkraftwerks Mülheim-Kärlich und somit auch für den Kühlturm-Abriss, heißt im Unternehmensjargon Rückbau, zuständig. Aber so einfach ist das alles nicht, denn: „Der Wechsel der Inhaberschaft bedarf der Genehmigung nach § 7 Absatz 3 Atomgesetz durch das rheinland-pfälzische Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten. Diese wurde am 8. November 2017 erteilt“, heißt es in der Mitteilung der VG-Verwaltung. So dürfte also dem Kühlturmabriss, der von der damaligen Umweltministerium Eveline Lemke bereits für 2015 großspurig angekündigt worden war, in diesem Jahr wohl wirklich nichts mehr im Wege stehen.


Förderung der Jugendarbeit


Für die Förderung der Jugendarbeit in den Vereinen hat die VG im vergangenen Jahr mehr als 33.200 Euro ausgegeben. So erhielten laut Georg Hollmann 54 Vereine einen pauschalen Zuschuss über 200 Euro, zusätzlich gab es für 48 Vereine fünf Euro pro Jugendlichem, der der VG-Verwaltung gemeldet worden war. Den höchsten Betrag über 2.545 Euro erhielt der SV Urmitz für 469 Jugendliche, gefolgt vom Turnverein Weißenthurm mit 2.115 Euro für 383 Jugendliche und der Turnverein Mülheim mit 1.940 Euro für 348 Jugendliche. Ferner teilte Georg Hollmann dem Rat mit, dass die neue, integrative Kindertagesstätte der VG in Mülheim-Kärlich am Freitag, 9. März, offiziell eröffnet wird.


Höchstspannungsleitung


Von Emden aus soll Strom aus Offshore-Anlagen (vor der Küste) in den Süden Deutschlands transportiert werden. Deshalb planen Amprion GmbH und TransnetBW eine Höchstspannungsleitung in der 380.000 Volt Gleichstrom fließen. Der Leitungsabschnitt Osterath (bei Neuss) - Philippsburg tangiert auch die Verbandsgemeinde Weißenthurm, dessen Verwaltung von der Bundesnetzagentur um eine Stellungnahme gebeten wurde. Laut Georg Hollmann stehen hier zwei Pläne zur Debatte. Zum einen eine Alternativtrasse, die neu gebaut werden müsste und durch die es in Bassenheim, Kettig und Mülheim-Kärlich zu Belastungen, Betroffenheiten, Flächenverbrauch und Einschränkungen in der Planung käme. Die zweite, von der Verwaltung favorisierte Möglichkeit, ist die Realisierung des so genannten Vorzugstrassenkorridors. Demnach würden im Bereich der VG Weißenthurm ausschließlich bestehende Leitungstrassen genutzt. Es wären lediglich punktuelle Umbauten beziehungsweise Umrüstungen erforderlich wie Ersatzneubau von Masten mit geringfügiger Erhöhung und der Austausch von Isolatoren. Daher teilte die VG-Verwaltung der Bundesnetzagentur im Dezember mit, dass die Alternativtrassenführung seitens der Verbandsgemeine Weißenthurm nicht mitgetragen werden kann.

„Mit dem Vorzugstrassenkorridor können wir leben, mit der Alternativtrassenführung nicht“, erklärte der Bürgermeister vor dem VG-Rat und betonte, dass diejenigen Stellen und Personen, die rechtzeitig Einwendungen erhoben haben, zu einem Erörterungstermin eingeladen werden.

HEP

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Artikel

Wanderverein Lind

Krausbergfest in Dernau

Lind/Dernau. Am Maifeiertag, 1. Mai besucht der Wanderverein Lind das Bergfest des Eifelvereins Dernau auf dem Dernauer Krausberg. Die 1. Gruppe wandert von Lind um 9:30 Uhr ab der alten Schule. Um 12:30 Uhr fährt eine weitere Gruppe ab der alten Schule in Lind zum Parkplatz am Dernauer Sportplatz. Von dort geht es auf Schusters Rappen zur Krausberghütte. Diejenigen, die nicht wandern wollen, fahren direkt zum Krausberg. mehr...

Eifelverein Dernau

Krausbergfest

Dernau. Am 1. Mai findet wieder das traditionelle Krausbergfest der Eifelvereinsortsgruppe Dernau statt. Das Fest beginnt um 9:30 Uhr mit einer Bergmesse. Die Ehrung für die Wander- und Eifelvereinsgruppen ist ab 14:30 Uhr geplant. mehr...

Bürgergemeinschaft Bachem

Historischer Dorfrundgang

Bachem. Am 1. Mai bietet die Bürgergemeinschaft Bachem einen historisch begründeten, sehr informativen Rundgang durch den wunderschönen Weinort Bachem unter der Leitung des Hobbyhistorikers Bernd Walther an. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Bachemer Backes. Der Rundgang dauert circa eineinhalb bis zwei Stunden, ist ein Rundweg und endet wieder am Backes. mehr...

Weitere Artikel

Die Bürgergemeinschaft Bachem fährt nach Norden

Schleswig-Hostein - Zwischen Ost- und Nordsee

Bachem. Vom 22. bis 29. Juli geht die Bürgergemeinschaft Bachem wieder auf große Reise. „Schleswig-Hostein, Land zwischen Ost- und Nordsee“, unter diesem Motto steht in diesem Jahr die Reise in den Hohen Norden. mehr...

Winzermuseum Bachem öffnet wieder

Arbeiten als Winzer im vorigen Jahrhundert

Bachem. Arbeitsgeräte und andere Utensilien zeugen von einem schweren Arbeitsleben als Winzer. Im Winzermuseum in Bachem sind eine Fülle von Arbeitsgeräten, Urkunden und sonstigen Gerätschaften zu bestaunen. Das Winzermuseum im Bachemer Backes öffnet wieder seine Pforten und gibt Zeugnis einer mühsamen Zeit im Weinbau. mehr...

SeniorenNetzWerk Bad Neuenahr-Ahrweiler

Veranstaltungen

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Das SeniorenNetzWerk Bad Neuenahr-Ahrweiler weist auf folgende Veranstaltungen hin: mehr...

Weitere Artikel

CDU Ortsverband Bad Neuenahr-Kirchdaun-Gimmigen

Bauprojekte inspiziert

Bad Neuenahr. Der CDU Ortsverband Bad Neuenahr - Kirchdaun und Gimmigen besichtigte im Rahmen der Vorstandssitzung einige Bauvorhaben und begutachteten innerstädtische Bauprojekte. So sind derzeit die Bauarbeiten in der Hans-Frick-Straße, Lindenstraße, Jülichstraße sowie in der Casinostraße im Rahmen des Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes des Bund-Länder-Förderprogramms „Aktive Stadtzentren“ in der Umsetzung. mehr...

Jeden Montag Kinder- und Jugendtreff im Stadtteil Lohrsdorf

OKUJA will Jugendraum neugestalten

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKUJA) sucht derzeit Kinder und Jugendliche, die noch bis zum 11. Juni bei der Neugestaltung des Jugendraumes im Stadtteil Lohrsdorf helfen wollen. mehr...

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Buntes Programm bis zu den Sommerferien

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die OKUJA bietet für alle Kinder und Jugendlichen bis zu den Sommerferien ein abwechslungsreiches Programm in ihrer Basis in der Mittelstraße 31. Die Angebote sind weitestgehend kostenfrei und können ohne Anmeldung genutzt werden. mehr...

Multimediales Lesen
Regionale Kompetenzen

 
gesucht & gefunden
Kommentare
Bartus Huisman:
Hallo wir haben bei BMG Wohnmobile im Januar ein super Wohnmobil gekauft ein Corado T447 model 17 klasse der Verkäufer ist ein sehr nette und ein seriösen Verkäufer und preis ist super An schauen lohnt sich

Rechtspopulismus entgegnen

Uwe Klasen:
Hier stellt sich als erstes die Frage: Was ist Rechtspopulismus? Wie wird dieser definiert? Gemeinhin, so stellen es die Medien und Grundsätzlich auch die Politik dar, sind alle und alles Rechtspopulistisch die nicht den durch die eben genannten vorgegebenen Maßgaben (Sprache (hier: z.B. Genderismus) oder unbedingte Toleranz für alles und jeden) folgen. Menschengruppen definieren sich durch bestimmte Gemeinsamkeiten wie z.B. Sprache und Kultur. Hier zu behaupten das jeder, der den durch Medien und Politik vorgegebenen Gedankengut nicht folgt, automatisch ein Rechtspopulist sei ist Falsch und negiert bzw. diffamiert Andersdenkende, dies ist die wirkliche Gefahr für eine Demokratie und gefährdet den Zusammenhalt unserer Gesellschaft!
Uwe Klasen:
Zitat:"... wenn die Gesellschaft den Wolf will ..." --- Es stellt sich hier die Frage, wer ist die Gesellschaft? Sind es wir alle, als Gemeinschaft oder doch nur einige wohlmeinende Menschen, denen die Lebensweise des Wolfes vor dem Allgemeingut Tierrecht (hier: die gerissenen Tiere) gilt? Was passiert, wenn ein Wolf, aus welchen Gründen auch immer, einmal einen Mensch angreift? Die Wälder werden Heutzutage gerne als Naherholungsorte genutzt, Menschen, die Wandern und sonstigen Sport darin treiben, könnten einem oder mehreren Wölfen vielleicht ins Beuteschema passen. Setzen wir heute schon gewisse, ideologiefreie, Maßstäbe im Zusammenleben Wolf - Nutztiere - Mensch, dann kann es funktionieren, dass diese Tiere sich dauerhaft und mit geringstmöglichen Problemen wieder ansiedeln.
Service
Lesetipps
GelesenBewertet