-Anzeige ADAC Mittelrhein verkündet strategische Neuausrichtung

Vom Autofahrerclub zum universellen Dienstleister

Mitgliederzahl des Regionalclubs Mittelrhein in 2016 auf 683.661 angestiegen

Vom Autofahrerclub
zum universellen Dienstleister

Der Vorstand des ADAC Mittelrhein (v.l.), Franz Rudolf Ubach (Klotten), Dr. Mathias Grünthaler (Montabaur), Club-Syndikus Jürgen Verheul (Trier), Jürgen Joras (Rhens), Dr. Klaus Manns (Staudt), Rudi Speich (Linz). Foto: Reinhard Moll

20.03.2017 - 08:58

Trier. Der ADAC Mittelrhein wächst wieder deutlich. Auf der Mitgliederversammlung in Trier verkündete der Vorsitzende Dr. Klaus Manns für den in Koblenz ansässigen Regionalclub für 2016 eine Steigerung um 20.383 Mitglieder auf 683.661 Mitglieder. Der Automobilclub kündigte nach den strukturellen Reformen auch eine strategische Neuausrichtung an. „Ziel ist es, den ADAC vom reinen Autofahrerclub zum universellen Dienstleister für die persönliche Mobilität der Mitglieder weiterzuentwickeln,“ so Manns. Schwerpunkt der Verkehrssicherheitsarbeit des ADAC Mittelrhein wird in diesem Jahr die Motorradsicherheit sein. Obwohl die Zahl der Verkehrstoten in Rheinland-Pfalz in 2016 mit 161 deutlich zurückgegangen ist (-33), stellen Motorradfahrer noch immer eine der größten Risikogruppen dar. Auch im abgelaufenen Jahr haben die vielen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter des ADAC gute Arbeit geleistet. Aus diesem Grund konnte der stellvertretende Vorstand Finanzen Dr. Mathias Grünthaler (Montabaur) auch ein finanziell gutes Ergebnis verkünden. Der zweite Vorsitzende und Vorstand Sport Franz-Rudolf Ubach (Klotten) verwies auf die herausragende sportliche Bedeutung der Mittelrheiner. Besonders freute ihn, dass der Internationale ADAC Truck-Grand-Prix auf dem Nürburgring auch in 2016 nicht nur Zuschauermagnet, sondern auch eine finanziell erfolgreiche Veranstaltung war. Zudem hat der ADAC Mittelrhein über eine Tochtergesellschaft auch europaweit Verantwortung im Bereich Truckracing übernommen. Das Internationale Motorbootrennen in Brodenbach lockte ebenfalls wieder rund 10.000 Besucher an die Mosel. Auf ein erfolgreiches Jahr kann auch Rudi Speich (Linz), Vorstand für Verkehr und Technik, zurückblicken. Alleine an den Verkehrserziehungsprogrammen des ADAC Mittelrhein nahmen im vergangenen Jahr über 20.000 Kinder teil, 4.127 Auto- und Motorradfahrer absolvierten ein Sicherheitstraining beim ADAC Mittelrhein. Touristikleiter Jürgen Joras (Rhens) berichtete unter anderem über die vielfältigen Aktionen des ADAC Mittelrhein e.V. im Bereich Bootstourismus und bot einen Ausblick auf das große ADAC-Campingtreffen auf dem Warsberg bei Saarburg an Ostern. Vorstandswahlen standen nicht auf der Tagesordnung.

Neu im Finanzbeirat des ADAC Mittelrhein ist der 59jährige Sparkassen-Betriebswirt Klaus Leis (Hachenburg). Auf der Mitgliederversammlung in Trier hatten erstmals nicht nur Delegierte, sondern auch registrierte Einzelmitglieder Stimmrecht. Der ADAC Mittelrhein hat seinen Sitz in der Koblenzer Viktoriastraße, betreibt aber auch Geschäftsstellen und Reisebüros in Mainz, Trier, Bad Kreuznach und Idar-Oberstein. Außerdem unterhält er in Koblenz eine eigene Fahrsicherheitsanlage und ist Gesellschafter des Fahrsicherheitszentrums am Nürburgring. Rund 100 überwiegend Motorsport treibende Clubs sind über den ADAC Mittelrhein organisiert, der mit dem Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix auf dem Nürburgring und dem ADAC-Motorbootrennen auf der Mosel bei Brodenbach eigene publikumswirksame Events veranstaltet.

ADAC Mittelrhein e.V.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
 
Weitere Artikel

23-Jähriger offenbar grundlos niedergeschlagen

Körperverletzung - Zeugen gesucht

Montabaur. In den frühen Morgenstunden des 23.04., gegen 04:35 Uhr, wurde ein 23-jähriger Mann Opfer einer Körperverletzung. Der stark alkoholisierte Mann war Gast einer Kneipe in der Kirchstraße in Montabaur. Hier wurde er von einem bislang unbekannten männlichen Jugendlichen offenbar grundlos geschlagen. Der Täter war nach Angaben des Geschädigten mit einer Gruppe von vier weiteren Personen unterwegs gewesen. mehr...

TC Grafschaft e.V. lädt zum Schach-Tennis ein

Ein Spiel mit Kraft und Köpfchen

Grafschaft. Steigender Beliebtheit erfreut sich eine Trendsportart, die es bereits zur Austragung von Europameisterschaften gebracht hat: Es handelt sich um den Duathlon aus körperlicher Bewegung und geistigem Know-how, vereint in der Kombination Tennis und Schach. Longline und Cross, Antäuschen und Passieren sind nur einige der Gemeinsamkeiten der Einzeldisziplinen, die beide ein hohes Maß an Reaktionsschnelligkeit, Vorausberechnung und Intuition erfordern. mehr...

Passionskonzerte Montabaurer Kantorei und Cappella Taboris

Textbegegnung zwischen Alessandro Scarlatti und Johann Sebastian Bach

Montabaur/Alsbach. Mit einem für Karfreitag in der evangelischen Kirche eigentlich ungewohnt sattem Orchesterklang begann die Johannespassion des barocken Komponisten Alessandro Scarlatti, der die Leidensgeschichte Jesu in dramatische und bewegende Musik umgesetzt hat. Die Montabaurer Kantorei und die Cappella Taboris meisterten dieses Werk gemeinsam unter der bewährten Leitung von Dekanatskantor... mehr...

Weitere Artikel

Verletzte nach Versprühen von Pfefferspray in Cochemer Diskothek

Pfeffersprayattacke bei Abifete

Cochem. Gegen 01.45 Uhr wurde der PI Cochem am So., 23.04., über Notruf mitgeteilt, dass in der Diskothek „Königstheke“, in der an diesem Abend eine Abi-Finanzierungsparty stattfand, Pfefferspray versprüht worden sei. Bei Eintreffen der Streifen befanden sich ca. 200 Personen vor der Diskothek, von denen eine Vielzahl über Atemwegs- und Augenreizungen klagten. Durch das DRK wurden insgesamt sieben Personen... mehr...

Russisch intensiv bei der KVHS

Russisch lernen

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Freie Plätze meldet die Kreis-Volkshochschule Ahrweiler (KVHS) noch in dem vom 5. bis 7. Mai in Bad Neuenahr-Ahrweiler stattfindenden Russisch-Intensivseminar. Interessierte, die zum ersten Mal Russisch lernen möchten, erwerben hier anhand alltäglicher Sprechsituationen Grundkenntnisse im Verstehen und Sprechen. Natürlich werden auch die Schriftzeichen des kyrillischen Alphabets erarbeitet, und man erfährt Wissenswertes über die russische Kultur und Lebensart. mehr...

Weitere Artikel

FBS Andernach

Baby-Schwimmen

Andernach. Am 5. Mai beginnt um 8.30 Uhr und um 9 Uhr ein Schwimmkurs für Babys von vier bis 24 Monaten. Hier ist Spaß und Spiel im und mit Wasser für Klein und Groß angesagt: die Kinder verlieren durch spielerische Gewöhnung die Scheu vor dem Wasser und nehmen im Wasser bewusst das Körpergefühl wahr. Die Motorik wird gefördert und durch den Einsatz von Schwimmscheiben wird der natürliche Bewegungsdrang des Kindes unterstützt. mehr...

TSC Nentershausen

Tänzer gesucht

Nentershausen. Der TSC Nentershausen sucht Tänzerinnen und Tänzer für das Showtanz-Team der Formation inTakt. mehr...

TV 06 Bad Neuenahr

Birnen-Rundwanderweg

Bad Neuenahr. Die Aprilwanderung des TV 06 Bad Neuenahr findet am Sonntag, 30. April statt. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Bahnhof in Bad Neuenahr. Der abwechslungsreiche Weg beginnt auf dem Rotweinwanderweg und führt entlang des historischen Hohlwegs „Schwallhüll“, durch den Ort Lantershofen zum Birnensortengarten, wo Bäume mit 30 Birnensorten in Blüte stehen. Vorbei am „Assbacher Hof“ endet der leichte, etwa 9 km lange Rundgang wieder auf dem Rotweinwanderweg. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare

Wanderer zieht es zurück in die Natur

Kramer:
Sehr geehrte Frau Puderbach ! Sehr professionell , Herzlichen Dank. Freundlichst H.Kramer
 
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet