BLICK aktuell - Neuste Nachrichten aus Koblenz

Koblenz

Betrunkene baut Unfall auf der Europabrücke in Koblenz

Gegen Fahrbahnteiler geprallt

Koblenz. Am Dienstag, 27. Juni, kam es um 23.11 Uhr auf der Koblenzer Europabrücke zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich die Unfallverursacherin leichtere Verletzungen zuzog. Diese war mit ihrem Pkw aus Richtung Zentrum kommend in Richtung Bonn unterwegs, geriet am Ende der Brücke nach rechts und prallte frontal gegen den dortigen Fahrbahnteiler. Am Fahrzeug entstand Totalschaden und musste abgeschleppt werden. mehr...

Einbruch ins Vereinsheim der SV Reinhardt`s Elf in Asterstein

Vereinsheim verwüstet: Clubheim war Ziel von Dieben

Koblenz. In der Zeit zwischen Sonntag, 25. Juni, 21 Uhr und Montag, 26. Juni, 10 Uhr, wurde in das Vereinsheim am Sportplatz des SV Reinhardt`s Elf in der Lindenallee eingebrochen. Bislang unbekannte Täter brachen die Tür des Clubheims auf. Anschließend wurden dort Spielautomaten aufgebrochen und geleert sowie eine Videokamera und diverses Musikequipment gestohlen. Darüber hinaus wurden im Gebäude selbst Sachbeschädigungen begangen. mehr...

Paketzustellerfahrzeug in Koblenz gestohlen

Schlüssel stecken gelassen: Hermes-Fahrzeug während Zustellung geklaut

Koblenz. Am Montag, 26. Juni, wurde um 15 Uhr in der Lindenstraße in Koblenz das Fahrzeug eines Paketzustellers gestohlen. Der Fahrer hatte für eine Minute seinen Transporter verlassen, um ein Paket zuzustellen. Anschließend stellte er fest, dass dieser zwischenzeitlich gestohlen wurde. Der Motor war zum Zeitpunkt der Zustellung abgestellt, der Schlüssel steckte jedoch. Es handelt sich hierbei um einen Nissan Kubistar, Farbe weiß, amtliches Kennzeichen LM-C 282 mit seitlicher Hermes-Aufschrift. mehr...

Auffahrunfälle mit Folge in Koblenz

Autos aufeinander geschoben

Koblenz. Gleich zwei Auffahrunfälle mit je drei beteiligten Fahrzeugen wurden der Polizeiinspektion Koblenz 2 am Montag, 26. Juni, gemeldet. Bei dem Unfall um 13.56 Uhr im Wallersheimer-Kreisel (an der Ausfahrt zum Wallersheimer Weg) wurde der Unfallverursacher sowie die Fahrerin des unmittelbar vor ihm fahrenden Pkw leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von rund 2.500 Euro. Zum zweiten Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es gegen 19.10 Uhr in der Triererstraße, Höhe An der Eisbreche. mehr...

Politik

SPD Koblenz-Süd begrüßt Experten der Uni Koblenz zu Populismus-Vortrag

„Haltung zeigen“

Koblenz. „Die aktuelle Diskussion um den richtigen Umgang mit den Populisten nicht nur in Europa zeigt deutlich, dass wir ein besseres Verständnis dieses Phänomens brauchen.“ Mit diesen einleitenden Worten begrüßte der Vorsitzende der SPD Koblenz-Süd, Dr. Thorsten Rudolph, die zahlreich erschienenen Gäste in den Räumlichkeiten der Koblenzer Brauerei. mehr...

CDU-Ratsfraktion stellt Antrag zur Elektromobilität

Antrag zur Elektromobilität gestellt

Koblenz. Die Mobilität auf Deutschlands Straßen ist im Wandel begriffen. Ende 2016 hat die Bundesregierung mit ihrem Klimaschutzplan 2050 erstmals auch konkrete Ziele für den Verkehr formuliert. So sollen die verkehrsbedingten Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 40 Prozent gegenüber 1990 sinken. Als einer der wichtigsten Bausteine einer nachhaltigen und klimaschonenden Verkehrspolitik kommt der Elektromobilität hierbei eine Schlüsselfunktion zu. mehr...

Veranstaltungsreihe „Gut zu wissen!“ gestartet

„Das juristische Einmaleins des Asylrechts“

Koblenz. Unter der Überschrift „Das juristische Einmaleins des Asylrechts“ startete die Veranstal-tungsreihe „Gut zu wissen!“ der rheinland-pfälzischen Landtagsabgeordneten Dr. Anna Köbberling (SPD), die den Wahlkreis 9 (Koblenz) im Landesparlament vertritt. „Die Anzahl der Flüchtlinge, die nach Deutschland kommt, ist zwar gesunken, doch beschäftigen die Themen „Asyl“ und „Migration“ immer noch unsere Gesellschaft und sind hochaktuell. mehr...

Lokalsport

IWRF-Präsident John Bishop eröffnet die Europameisterschaften in Koblenz

Hoher Sieg zum Auftakt

Koblenz. Gute Stimmung in der Koblenzer Conlog Arena: Nach der Eröffnung der Rollstuhlrugby-Europameisterschaft durch Weltverbands-Präsident John Bishop gewann die deutsche Mannschaft ihr erstes Gruppenspiel nach Startschwierigkeiten gegen Finnland mit 53:37. Es war ein wichtiger Sieg zum Auftakt, denn die nächsten beiden Gegner sind mit Schweden und Frankreich zwei Paralympics-Teilnehmer von 2016 – und für den Traum vom Halbfinale muss noch ein Erfolg her. mehr...

Über 17.000 Teilnehmer beim münz firmenlauf in Koblenz

Tausende laufen und feiern rund ums Deutsche Eck

Koblenz. Nachdem der münz firmenlauf, die größte Laufveranstaltung in Rheinland-Pfalz, im vergangenen Jahr noch aufgrund einer Unwetterwarnung abgesagt werden musste, kehrten die Läufer am vergangenen Freitag an das Deutsche Eck zurück. Die Veranstaltung wurde zu einem großartigen Fest für die Mitarbeiter aus fast 900 Unternehmen der Mitterheinregion. In der heißesten Woche des Jahres war es für das... mehr...

TC 04 Metternich e.V.

Ziellinie der Medenrunde erreicht

Koblenz. Die Medenrunden des Tennisverbandes sind beendet, nur noch die Damen 60 haben am 29. Juni ihr letztes Pflichtspiel in der Rheinlandliga und können aus einer Dreiergruppe mit Bad Neuenahr und Vettelschoß den Aufstieg zur Verbandsliga noch perfekt machen. In die Runde ist der TC 04 Metternich mit vier überregionalen Mannschaften eingestiegen und alle konnten ihre Spielklasse zumindest halten,... mehr...

TV Arzheim

Übungsleiter für Seniorensport gesucht

Koblenz. Der TV Arzheim sucht dringend einen oder zwei Übungsleiter: „Wir, die Seniorensportgruppe des TV Arzheim, suchen einen Übungsleiter- oder Übungsleiterin. Unser Programm besteht aus seniorengerechten Ganzkörperübungen, Atemtechniken mit Pulskontrolle sowie kleinen Spielen. Die Geselligkeit kommt bei uns nicht zu kurz. Im Anschluss an den Sport sitzen wir meist in einer lockeren Runde zum Plausch in der Vereinsgaststätte zusammen,“ so Dieter Lenz. mehr...

Wirtschaft

Betriebsjubilar der Volksbank Koblenz Mittelrhein eG

Seit 25 Jahren im Betrieb

Koblenz. Karl-Heinz Wagner feiert am 1. Juli sein 25-jähriges Betriebsjubiläum bei der Volksbank Koblenz Mittelrhein eG. Er begann 1992 als Marktbereichsleiter bei der damaligen Koblenzer Volksbank und bildete sich neben seiner Tätigkeit weiter zum „Dipl. Bankbetriebswirt ADG“. mehr...

-Anzeige-Energieversorgung Mittelrhein AG

Ohne Strom läuft nichts

Koblenz. „Was ist Energie für dich?“: Das fragt die Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) momentan im Rahmen einer Imagekampagne. mehr...

Am 1. Juli im LÖHR CENTER Koblenz

„WE LOVE SPORTS DAY“

Koblenz. Der WE LOVE SPORTS DAY kommt am 01.07.17 zum ersten Mal nach Koblenz. Für das LÖHR CENTER Koblenz ist die Unterstützung regionaler Sportvereine eine Herzensangelegenheit. Daher bringt das LÖHR CENTER Koblenz diese starke Verbundenheit durch den WE LOVE SPORTS DAY gerne zum Ausdruck. mehr...

Erstmalige Verleihung von Cambridge Zertifikaten und dem Förderpreis Fremdsprachen

Sprachen als Tor zur Welt

Koblenz. Anfang Juni fand im Büro der Schulleiterin Oberstudiendirektorin Beate Kraemer erstmalig die feierliche Verleihung der Fremdsprachenzertifikate Cambridge First Certificate in English sowie des Förderpreises Fremdsprachen des Fördervereins der BBSW Koblenz statt. 12 Schüler/-innen des Wirtschaftsgymnasiums und der Berufsoberschule II erwarben durch eine vier-stündige schriftliche sowie eine... mehr...

Termine

BUND Koblenz und Weltladen Koblenz laden ein

„Kleine Hände - Großer Profit“

Koblenz.BUND Koblenz und Weltladen Koblenz laden zur Veranstaltung am Mittwoch, 5. Juli, um 19 Uhr im Dreikönigshaus (Kornpfortstraße 15) in Koblenz ein. Benjamin Pütter ist Kinderarbeitsexperte und bereist seit Jahrzehnten Länder, in denen Kinderarbeit verbreitet ist. Er ist Berater für die Bereiche Kinderrechte und Kinderarbeit beim Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und hat das Buch „Kleine Hände – Großer Profit. mehr...

Bürgerverein Bombenfest e.V.

Lützeler Kirmes

Koblenz. Vom 1. bis zum 3. Juli findet ein Festprogramm der 879. Lützeler Kirmes statt. Beginn 16 Uhr mit Kirmesbaumstellen auf dem Schüllerplatz. 17 Uhr Kirmeseröffnung im Festzelt auf dem Wilhelm-Stöppler-Platz. mehr...

Frauenselbsthilfe nach Krebs

Erkundung der Festung

Koblenz. Die Gruppe Koblenz der Frauenselbsthilfe nach Krebs-Landesverband/Rheinland-Pfalz erkundet am 10. Juli 2017 die Festung Ehrenbreitstein. Treffpunkt: Festungsaufzugsaufzug in Ehrenbreitstein um 15.30 Uhr. Anmeldung bis 3. Juli 2017 unter der Tel.: (0 26 1) 10 04 72 1. mehr...

Deutsches Rotes Kreuz lädt ein

Oldie Hitparade

Koblenz. Am Donnerstag, 6. Juli 2017, findet eine Oldie Hitparade in der DRK Begegnungsstätte statt. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Uwe Klasen:
"Die installierte Gesamtleistung aus Windenergie" ist obsolet, da diese weder Zeit- noch Bedarfsgerecht zur Verfügung steht. Um die aus Solar- und Windstrom erzeugten Schwankungen auszugleichen müssen(!) die herkömmlichen Kohle- und Kernkraftwerke mitlaufen, damit im Bedarfsfall genügend Strom zur Verfügung steht um das Netz zu stabilisieren! Die Brennelementesteuer war Verfassungswidrig, kann also den Betreibern des KKW nicht vorgeworfen werden. Zur Weiterverwendung von abgereicherten Brennelementen siehe Reaktortyp BN-800! Außerhalb Deutschlands schreitet die Entwicklung voran!
Matthias Kaißling:
Die installierte Gesamtleistung aus Windenergie betrug Ende 2016 45.910 MW. Also rund 4mal soviel wie die 8 noch im Betrieb stehenden AKW in Deutschland. Wenn also der Kohle bzw den AKWs nicht Vorrang gegeben würde, könnte die Windkraft sehr wohl mithelfen den Bedarf zu decken. AKWs sind im übrigen auch nur deshalb für die Betreiber rentabel, weil sie nicht für die Entsorgung des Atommülls zahlen müssen, sondern stattdessen noch zusätzlich Steuergelder bekommen (6 Mrd.€ Rückerstattung aus der BrennelementeSteuer)
Uwe Klasen:
Über 25.000 Windenergieanlagen drehen mittlerweile in Deutschland ihre Rotoren und trotzdem liefern diese, je nach "Ertragsjahr", nur zwischen 15% - 25% des benötigten Stroms. Und diesen auch nur Zufälig, keinesfalls nach Bedarf. Die "ertragreichen" Standorte sind längst zugebaut mit Windrädern, nun sollen, auf Druck der Lobbyisten, auch noch die letzten, möglichen, Standorte folgen. Dabei sind diese nur rentabel weil die durch die Förderung nach dem EEG erhalten! Arten- und Menschenschutz werden dazu ausgeblendet!
Andrea Montermann:
Vielen herzlichen Dank an die Redaktion für diesen hervorragenden Bericht. Als Künstlerin fühle ich mich sehr geehrt und freue mich sehr darüber, wie gut das Ausstellungsprojekt des Landesmuseums recherchiert und vortrefflich dargestellt wurde!! Großes Kompliment an die Autorin!
Daniel Faßbender:
Familien sind doch nicht die Zielgruppe dieses Bades. Das war es nie und wird es auch in Zukunft nicht sein. Kinder sind eher ein Ärgernis für das wirkliche Klientel. Früher waren es die Kurgäste, heute sind es salopp geschrieben, die überwiegend zahlungskräftigen Rentner und ein paar Hotelgäste aus dem Quellenhof. Welche Familie mit einem oder mehreren Kindern kann oder will sich denn den Eintritt überhaupt noch leisten? Der Tageseintritt für zwei Erwachsene mit zwei Kindern liegt bei fast 40 EUR. Für mich ein Grund da nicht hinzugehen.
Michael Daum:
Es ist wirklich unfassbar! Jetzt wo das bestellte Gutachten nicht das erhoffte Ergebnis zeigt, ist es plötzlich nicht aussagekräftig bzw. war nicht umfangreich genug. Da man sich ja offenbar so in die alternativlose Einschätzung verrannt hat, dass Bad Breisig ohne Therme nicht vorstellbar ist, fragt man sich doch, warum man dann Geld (ich meine mal etwas von 30.000€ gelesen zu haben) für ein Gutachten verschwendet. Offenbar sind nur Gutachten, die die eigene Weltsicht unterstützen, ordentliche Gutachten. Und wenn die Ergebnisse erst dann vorliegen, nachdem die Weichen für eine Sanierung schon gestellt sind, spricht das auch für sich. Eine merkwürdige Einstellung und sicherlich eine gute Erklärung für die vielen Probleme der Stadt. Wenn man auf die hohe Lebensqualität in der Stadt abstellt, so sollte man vielleicht auch mal darlegen, wie man diese auf lange Sicht zu finanzieren gedenkt. Leider ist die Enteignung der Bürger über immer höhere Steuern und Abgaben ja zu einfach.
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet