Blick aktuell - Immobilien

17.04.2013 - 12:10

1. Kowelenzer Frühjahrsmesse

So hat Koblenz noch nie gefeiert

ratingratingratingratingrating(0)

Koblenz. Am Freitag, 26. April startet die 1. Kowelenzer Frühjahrsmesse auf dem Messegelände Wallersheim. Dort kann Groß und Klein bis zum 5. Mai allen Freuden einer Kirmes frönen.

Es ist die größte Kirmes im Großraum Koblenz. Auf dem über 30.000 qm großen Messegelände werden viele neue und altbekannte Attraktionen für jedermann bereitstehen.

Zur Eröffnung der Messe wird am Freitag, 26. April, am Kirmesplatz Wallersheim ein großer Fanfaren-Umzug den Beginn der Frühjahrsmesse einläuten.

Außerdem werden alle Trödel-Liebhaber bei dem vom 26. bis zum 27. April stattfindenden Krammarkt mit fast 100 Ständen am Messegelände auf ihre Kosten kommen.

Zum großen Finale des zweiten Messetages gehört ein großes Feuerwerk direkt über dem Messegelände. Der 30. April wird der Tag der Familie, denn an diesem Tag wird jede Familie mit Rabatten an den Fahrgeschäften beschenkt. Außerdem wird es im Laufe der Messe ein Gewinnspiel geben.

Am Donnerstagabend, 2. Mai sollten vor allem Studenten vor dem Feiern in der der Stadt auf der Frühjahrsmesse vorbei schauen, denn dann gibt es bei der Vorlage eines gültigen Studentenausweises, Rabatt auf alle Fahrgeschäfte.

Und all die Kirmesbegeisterten, die nicht wissen, wie sie zur Frühjahrsmesse gelangen, können dank der Unterstützung durch die Koblenz-Touristik den Shuttle-Bus vom Zentralplatz zum Wallersheimer-Kreisel nutzen. Kirmes-Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag, 14 bis 22 Uhr, Freitag, 14 bis 23 Uhr, Samstag, 14 bis 23 Uhr, Sonntag und 1. Mai, 11 bis 22 Uhr. Veranstalter: Landesverband des Markt-, Reise- und Schaustellergewerbes Rheinland-Pfalz e. V., mit freundlicher Unterstützung von: Koblenz-Touristik.

Weitersagen

  • Twitter
  • Facebook

Artikel bewerten

ratingratingratingratingrating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Weitere Artikel
03.03.2015 - 19:02

BLICK aktuell TV

BLICK aktuell TV: Autotransporter in Flammen

uell TV: Autotransporter in Flammen

Ransbach-Baumbach. Großeinsatz für die Feuerwehren Dierdorf und Selters am gestrigen Abend auf der A3 zwischen Ransbach-Baumbach und Dierdorf. Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten via Notruf einen brennenden Autotransporter. Beim Eintreffen der Polizei sowie Rettungskräfte stand der Anhänger des Transporters inklusive 5 hochwertiger Gebrauchtwagen bereits lichterloh in Flammen. Nach Angaben des LKW-Fahrers war ein Reifen des Anhängers geplatzt worauf das Fahrzeug sofort in Brand geriet. Das Feuer griff sehr schnell auf den Rest des Anhängers über. Vier der insgesamt sieben geladenen Autos sind dabei vollständig ausgebrannt. mehr...

03.03.2015 - 19:00

(0)


Erneut Rehwild in Holzweiler angefahren und nicht gemeldet

Achtung Wildwechsel, bitte Tempo runter!

ildwechsel, bitte Tempo runter!

Holzweiler. Nachdem durch die Montage der blauen Halbkreisreflektoren die Wildunfälle im Gemeinschaftlichen Jagdbezirk Holzweiler an den unfallträchtigen Kreis- und Bundesstraßen erfreulicherweise um circa 80 Prozent gesenkt werden konnten, wurde am vergangenen Wochenende erneut ein Reh auf einem Feldweg angefahren. Die traurige Bilanz: Das war nunmehr das fünfte Stück Rehwild (plus zwei Frischlinge und drei Hasen) in nicht ganz zwei Jahren, welches auf einem der so genannten „Schleich- oder Promillewege“ sein Leben lassen musste. Erschrocken sind die Jagdpächter Ralf Schmidt und Ariane Beigi darüber, dass der Fahrzeugführer... mehr...

03.03.2015 - 18:57

(0)


Vorstandssitzung der FDP Cochem-Zell

„Es liegt noch viel Arbeit vor uns“

Berichte, Neuaufstellung sowie anstehende Wahlen im Blickpunkt der Sitzung

Blankenrath. Der erweiterte Kreisvorstand der FDP Cochem-Zell kam kürzlich im Gasthaus „Café Gräff“ in Blankenrath zu einer Sitzung zusammen. Als Gast begrüßte der Kreisvorsitzende Jürgen Hoffmann (Sosberg) den Vorsitzenden des FDP-Bezirksverbands Eifel-Hunsrück und Vorsitzenden des FDP-Landeshauptausschusses, Thomas Auler (Riesweiler). Zunächst konnte über die Aufnahme neuer Mitglieder entschieden werden. Danach befasste sich der Kreisvorstand ausführlich mit Berichten der FDP-Kreismitglieder im Kreistag (kritische Beurteilung der Einführung der Biotonne; kommende zweite Stufe der Kommunal- und Verwaltungsreform), in... mehr...

03.03.2015 - 18:49

(0)


Arbeitsgruppe „Optik Altstadt Linz“ lud zu Vortrag ein

Die Chancen der „Essbaren Stadt“

Das Vorbild Andernach soll jedoch in der Bunten Stadt am Rhein nicht eins zu eins übernommen werden

en der „Essbaren Stadt“

Linz. Bereits im vergangenen Jahr hatte eine Gruppe von 13 interessierten Linzern, darunter Stadtbürgermeister Hans Georg Faust und Ratsmitglieder, die Altstadt von Andernach besucht. Dort machte sie sich einen Eindruck davon, wie die Bemühungen um Belebung und Verschönerung der Altstadt auf der anderen Rheinseite Früchte tragen. Und das im wörtlichen Sinn, denn im Sommer ist Erntezeit in Andernach. Dann können Pfirsiche, Beeren, Kräuter und sonstiges Essbares geerntet werden. mehr...

03.03.2015 - 18:43

(0)


Junger Chor Marienburg besingt die Liebe

Mehr als Frühlingsgefühle

Auftritte am 8., 14., 15. März und 18. April

Frühlingsgefühle

Zell/Enkirch/Cochem/Wittlich. Unter der Überschrift „Liebe ist…“ besingt der Junge Chor Marienburg mit seinen 120 Sängern das große Thema der Menschheit: In den Liedern und Darstellungen geht es in diesem Jahr um die Liebe in allen ihren Facetten zwischen Liebestaumel und Vertrauensbruch. Der Junge Chor beleuchtet in seinen vier Auftritten Freundschaft und Beziehung, Sexualität, Vertrauen und Nächstenliebe mit ihren Licht- und Schattenseiten. Auftritte sind geplant für Sonntag, 8. März, 17 Uhr, in Zell St. Peter; Samstag, 14. März, 18 Uhr, in der evangelischen Kirche in Enkirch; Sonntag, 15. März, 17 Uhr, in Cochem St.... mehr...