Blick aktuell - Immobilien


09.10.2013 - 08:47

Stadt Koblenz

Weihnachtsbäume gesucht

ratingratingratingratingrating(0)

Koblenz. Weihnachten kommt immer so plötzlich, sagt der Volksmund. Um sich nicht überraschen zu lassen, hilft gute Vorbereitung. So geht der städtische Eigenbetrieb Grünflächen und Bestattungswesen bereits jetzt auf planvolle Suche nach geeigneten Weihnachtsbäumen für die Koblenzer Plätze. In der Stadt werden bis zu 40 Weihnachtsbäume in der Größe zwischen sieben und zehn Metern aufgestellt. Wer auf Privatflächen über entsprechende Nadelbäume verfügt, möchte sich bitte mit dem Eigenbetrieb in Verbindung setzen. Am besten via E-Mail an: Gert.Wieprecht@stadt.koblenz.de oder unter Tel. (02 61) 9 14 85 59.

Pressemeldung

der Stadt Koblenz

Weitersagen

  • Twitter
  • Facebook

Artikel bewerten

ratingratingratingratingrating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Weitere Artikel
31.03.2015 - 12:00

(0)


Wassenachs Ortsbürgermeister Sattler dankt Landrat für Unterstützung

69.000 Euro für notwendige Investitionen in der Ortsgemeinde

Mittel werden für U3-Plätze im Kindergarten Pusteblume, Restaurierung der Grotte und Pflasterung von Bürgersteigen eingesetzt

ro für notwendige Investitionen in der Ortsgemeinde

Wassenach. Die Ortsgemeinde Wassenach hat jüngst die Zusage für Zuschüsse von rund 69.000 Euro aus den Fördertöpfen des Kreises Ahrweiler erhalten: eine Kreiszuwendung von bis zu 62.000 Euro für die Schaffung von U3-Plätzen im Kindergarten Pusteblume sowie Zuschüsse von 3.850 Euro für die Restaurierung der Grotte an der ehemaligen Gaststätte Adams und 3.000 Euro die Pflasterung von Bürgersteigen aus dem Förderprogramm Ländlicher Raum. Die von Landrat Dr. Jürgen Pföhler unterschriebenen Bewilligungsbescheide erhielt Ortsbürgermeister Manfred Sattler kürzlich von der Kreisverwaltung Ahrweiler. Sattler dankt dem Landrat... mehr...

31.03.2015 - 12:45

(0)


CTG Koblenz - Florettfechten

Peter Joppich ist deutscher Rekordmeister

Koblenzer sicherte sich den Meistertitel 2015 im Herrenflorett - sechster Gewinn der deutschen Meisterschaft

pich ist deutscher Rekordmeister

Tauberbischofsheim. Das Herrenflorett-Finale zwischen dem viermaligen Weltmeister Peter Joppich und dem Bonner André Sanita versprach Spannung pur. Der um neun Jahre jüngere André Santa bot Peter Joppich bis zum Schluss die Stirn, glich immer wieder aus und eröffnete sich mit dem 14:14 sogar die Chance zum Titelgewinn. Am Ende spielte Peter Joppich, der bereits fünf DM-Titel in seiner sportlichen Vita vorweisen kann, seine ganze Erfahrung aus, setzte gekonnt den entscheidenden Treffer zum 15:14. „Ich freue mich riesig, hier gewonnen zu haben, vor allem aber, dass es der nunmehr Sechste und damit neuer Rekord war“, meinte... mehr...

31.03.2015 - 13:11

(0)


Bundesweiter Blitzmarathon 2015

„(B)Rennpunkte“ gesucht

Wunschmessstelle über das Internet melden

unkte“ gesucht

Koblenz/Mainz. Über 175 Menschen verloren im vergangenen Jahr ihr Leben bei Unfällen im Straßenverkehr in Rheinland-Pfalz. Mehr als 80 Menschen kamen infolge nicht angepasster Geschwindigkeit ums Leben. Grund genug, dass sich das Polizeipräsidium Koblenz am 16. April wieder am bundesweiten „Blitzmarathon“ beteiligt. An über 120 Stellen, so planen die Dienststellen im nördlichen Rheinland-Pfalz, soll die Geschwindigkeit gemessen werden. Das Polizeipräsidium setzt auch in diesem Jahr wieder auf die enge Zusammenarbeit mit den geschwindigkeitsmessenden Kommunen, beispielsweise der Stadt Koblenz. Bereits zum dritten Mal findet... mehr...

31.03.2015 - 14:30

(0)


CDU-Gemeindeverband begrüßt die Initiative des Landrates

Schnelles Internet bald in 42 Dörfern gewährleistet

Altenahr. Die CDU in der Verbandsgemeinde Altenahr begrüßt die Initiative des Landrates. Blitzschnelles Internet, brillantes Fernsehen und Flatrate-Telefonie: Darauf können sich die Einwohnerinnen und Einwohner der Verbandsgemeinden Altenahr und Adenau freuen. Die Gremien des Wasser-Zweckverbandes Eifel-Ahr haben jetzt einstimmig einem entsprechenden Vorschlag des Vorsitzenden Landrat Dr. Jürgen Pföhler zugestimmt. „In unseren ländlich geprägten Verbandsgemeinden ist eine gute Infrastruktur auch bei den immer wichtiger werdenden virtuellen Straßen für die Mobilität von Bürgern und der Wirtschaft unverzichtbar“, so Ingrid Näkel-Surges, Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes Altenahr. mehr...

31.03.2015 - 14:26

(0)


AugenBlick mal!

Geht es Ihnen auch so: es gibt Arbeiten, die man immer wieder aufschiebt? So zum Beispiel die Steuererklärung, obwohl jedes Jahr das gleiche, geht man am liebsten an dem Stapel Papiere vorbei und sagt sich: „Mach ich morgen“. Da ist jede Unterbrechung willkommen, jede Ausrede perfekt. Es gibt für dieses Verhalten, notwendige aber als unangenehm empfundene Arbeiten immer wieder zu verschieben, anstatt sie zu erledigen, sogar einen Fachbegriff: Prokrastination. Klingt gewaltig, wie eine schlimme Krankheit. Mag sein, dass es bei manchen Menschen kritische Züge annimmt. Aber ich denke, es ist sehr menschlich. Und schließlich... mehr...