Blick aktuell - Immobilien
29.07.2013 - 15:34

Rotwildhegegemeinschaft Hohe Acht-Kesseling gegründet

Untere Jagdbehörde wird entlastet

ratingratingratingratingrating(0)

Dernau/Region. Kürzlich wurde in Dernau die Rotwildhegegemeinschaft Hohe Acht-Kesseling etabliert. Das Landesjagdgesetz sieht vor, dass unter anderem für das Rotwild sogenannte Hegegemeinschaften zu bilden sind. Diese Hegegemeinschaften sind von der Oberen Jagdbehörde abzugrenzen. Im Kreis Ahrweiler hat sich dieses Szenario aufgrund von verschiedenen Umständen über einen längeren Zeitraum hingezogen. Seit Anfang des Jahres jedoch stehen die Grenzen fest und die Abgrenzungsverfügung ist bestandskräftig.

Die Rotwildhegegemeinschaft Hohe Acht-Kesseling umfasst rund 60 Reviere von A wie Adenau bis W wie Weibern-West. Sie deckt eine Fläche von knapp 24.000 Hektar ab.

Auf der konstituierenden Versammlung am Samstag hat sich die Rotwildhegegemeinschaft zunächst eine Satzung gegeben. Innerhalb dieser Satzung hat sie von ihrem Recht Gebrauch gemacht, einen fünfköpfigen Vorstand zu wählen.

Vorsitzender der Rotwildhegegemeinschaft wurde Ralf Mocken, der auch den Rotwildring Mayen-Koblenz leitet. Ihm zur Seite stehen die Beisitzer Winand Schmitz, Manfred Dirkes, Elke Langewiesche und Dr. Gitta Werner. Als Vertreter der Eigenjagdbesitzer wird Ortsbürgermeister Flügge aus Kesseling dem Vorstand ohne Stimmrecht angehören ebenso wie für die Jagdgenossenschaften Karl Gies aus Staffel.

Anders als bei den bisher existierenden freiwilligen Hegegemeinschaften handelt es sich bei der Rotwildhegegemeinschaft Hohe Acht-Kesseling um eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Diese Hegegemeinschaft verfügt daher über wesentlich mehr Kompetenzen, hat aber auch mehr Pflichten zu tragen als die freiwilligen Hegegemeinschaften.

Die Aufgaben gliedern sich von der Förderung der Zusammenarbeit der Revierinhaber, der Verpächter und Forstbehörden über die Schätzung des Erhaltungszustands bis hin zur Beteiligung an öffentlichen Planungen und mehr. Wesentliche Zeit wird die Rotwildhegegemeinschaft darauf verwenden, die Abschusspläne festzulegen, den Abschuss zu kontrollieren (durch körperlichen Nachweis) und die Abschusslisten zu führen. Die letzteren Aufgaben lagen bisher bei der Unteren Jagdbehörde, die insoweit teilweise entlastet wird.

Im Kreis Ahrweiler spielt das Rotwild eine große Rolle. Im letzten Jahr sind allein 1591 Stücke erlegt worden, davon der größte Teil auf dem Gebiet der jetzt gegründeten Rotwildhegegemeinschaft Hohe Acht-Kesseling.

Für die Höhe der Jagdpachteinnahmen spielt die Qualität der Rotwildreviere die entscheidende Rolle. Damit ist das Rotwild auch ein bedeutender Wirtschaftsfaktor im Kreis Ahrweiler. Vor allem aber ist das Rotwild Teil der Natur. Es ist die größte heimische Säugetierart.

Die Hirschbrunft ist ein ergreifendes Naturereignis. Die Hege dieser Wildart ist, wie der Name bereits sagt, das Ziel der Rotwildhegegemeinschaft.

Weitersagen

  • Twitter
  • Facebook

Artikel bewerten

ratingratingratingratingrating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Weitere Artikel
22.08.2014 - 18:00

(0)


Kunst und Demenz im alten Rathaus

Der Mensch mit seiner gesamten Biografie

Ausstellung am 18. und 19. September

Mayen. Am Donnerstag, 18., und Freitag, 19. September, findet jeweils von 10 bis 16 Uhr eine Ausstellung im alten Rathaus statt, die mit Bildern, Gesichter, Emotionen und den Verlauf des Lebens von Menschen mit Demenz darstellen soll. Der ambulante Fachpflegedienst Service Demenz und der Künstler Mike Mathes aus Saarlouis wollen mit dieser Aktion Menschen bewegen „ anders hinzusehen“. Mit neu erstellten Bildern von Menschen mit Demenz, die in der Wohngemeinschaft Lebenszeit in Mayen leben, soll deutlich gemacht werden, dass es wichtig ist, den Menschen in seiner Gesamtheit zu sehen, mit seiner Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. mehr...

22.08.2014 - 18:00

(0)


Leichtathletik Rheinland-Pfalz Meisterschaften U16

Mayener Leichtathleten gut in Form

eichtathleten gut in Form

Mayen/Saulheim. Caroline Jüngermann und ihr Bruder Florian von der LA TuS Mayen vertraten ihren Verein recht gut bei den Rheinland-Pfalz Meisterschaften der U16 in Saulheim/Rheinhessen, wo sie auf die erwartet starke Konkurrenz trafen. Beide konnten ihre gute Form der Saison auf den Punkt bestätigen. Im Weitsprung der weiblichen Jugend W15 übersprang Caroline mit 5,01m ganz knapp die 5m-Marke und kam auf Rang fünf. Florian Jüngermann konnte bei der männlichen Jugend M15 im Hochsprung mit einer großen Konzentrationsleistung seine Bestmarke von 1,72m bestätigen und sicherte sich damit den vierten Platz. mehr...

22.08.2014 - 17:01

(0)


Seniorentag findet zeitgleich mit dem Altstadtfest am 6. und 7. September statt

Gute Nachbarschaft - mehr Lebensqualität

barschaft - mehr Lebensqualität

Meckenheim. Am 6. und 7. September ist es wieder soweit: Bereits zum sechsten Mal veranstaltet das Forum Senioren Meckenheim e.V. einen Seniorentag auf dem Kirchplatz in Meckenheim. Auch in diesem Jahr haben sich die Mitglieder des Forums unter der Leitung ihrer ersten Vorsitzenden Frau Dr. Neubauer ein interessantes Programm überlegt: Unter dem Motto „Gute Nachbarschaft - mehr Lebensqualität“, hoffen die Organisatoren, möglichst viele Menschen, darunter nicht nur Senioren, ansprechen zu können. mehr...

22.08.2014 - 16:32

(0)


Evangelische Kirchengemeinde Urmitz-Mülheim

Termine und Veranstaltungen

Mülheim-Kärlich. Die Evangelische Kirchengemeinde Urmitz-Mülheim informiert über aktuelle Termine und Veranstaltungen. mehr...

22.08.2014 - 16:30

(0)


Verbraucherzentrale gibt aktuelle Übersichten heraus

Wegweiser durch den Förderdschungel

Andernach. Energiesparen soll belohnt werden: Deshalb gibt es für den bau- oder sanierungswilligen Bürger viele unterschiedliche öffentliche Förderprogrammen. Diese werden von Bund, Ländern und Gemeinden, teilweise auch von Energieversorgern angeboten. Förderfähig sind sparsame Neubauten, umfassende Sanierungen von bestehenden Gebäuden, aber auch einzelne Maßnahmen, wie die Modernisierung der Heizungsanlage oder der Fensteraustausch. Zwei Angebote sind deutschlandweit verfügbar: Die Programme der KfW-Bank sowie die des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Die KfW bietet zum einen sehr günstige Kredite, zum anderen gibt es Einmalzuschüsse für ausgewählte Vorhaben. mehr...