Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

Fidele Möhnen Lehmen e.V.

Schwerdonnerstag

07.01.2016 - 13:23

Lehmen. Am 4. Februar ist es soweit, der höchste Feiertag der Möhnen ist da .Unter dem Motto "Filmstars zu Gast in Lehmen" wird in diesem Jahr Hollywood in die Gassen und Straßen von Lehmen geholt. Begonnen wird morgens um 11.11 Uhr mit der Erstürmung des Rathauses. Um 15.11 Uhr startet der Umzug, in diesem Jahr das erste Mal an der Kirche. Treffpunkt für die Möhnen, die aktiv im Zug mitgehen, ist der Platz vorm Pfarrheim. Es geht die Hauptstraße entlang bis zur Ecke "Auf der Pat ", dann biegt der Zug in die Aarstraße ein, von dort bis zur Bergstraße, um dann in die Narrhalla (Turnhalle) zu gelangen. Über schön geschmückte Häuser sowie viele Zuschauer am Straßenrand würden sich die Möhnen sehr freuen. Ab 16.33 Uhr gibt es Musik und Stimmung mit dem bekannten Musikduo „Illusion“ sowie verschiedene Tanzgruppen und einige Überraschungen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare

Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Weitere Artikel

6.000 Euro mit gestohlener EC-Karte abgehoben

Kripo fahndet nach Geldkarten-Dieb

Neuwied. Bereits im November 2015 wurde einem 37-jährigen Geschädigten die Geldbörse mitsamt der EC-Karte entwendet. Mit der EC-Karte und unter Vorlage des ebenfalls erbeuteten Personalausweises gelang es dem Täter, noch vor der Kartensperrung, sich 6.000 Euro in einer Bankfiliale in Neuwied auszahlen zu lassen. Hinweise zur Identität des Täters erbittet die Polizei Neuwied unter der Rufnummer Tel. (0 26 31) 87 80 oder per Mail an kineuwied@polizei.rlp.de mehr...

Asylbewerber aus Weißenthurm wegen versuchten Totschlags festgenommen

34-Jähriger wollte Ehefrau mit Stromkabel erdrosseln

Weißenthurm. Wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der vollendeten gefährlichen und der schweren Körperverletzung führt die Staatsanwaltschaft Koblenz ein Ermittlungsverfahren gegen einen 34 Jahre alten syrischen Staatsangehörigen, der seit etwa zwei Jahren als Asylbewerber in Deutschland lebt. Dem Beschuldigten wird zur Last gelegt, am Vormittag des 22.05.2016 in der gemeinsamen Wohnung... mehr...

62-Jähriger bei Verkehrsunfall auf B256 in Straßenhaus verletzt

Pkw-Fahrer im Gegenverkehr mit Lkw kollidiert

Straßenhaus. Am Montag, 23. Mai, 15.37 Uhr kam es in der Ortslage Straßenhaus zu einer Kollision zwischen einem PKW und LKW. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der 62-jährige Fahrer eines PKW im Begegnungsverkehr auf der Ortsdurchgangsstraße auf den Fahrstreifen eines entgegenkommenden LKW. In der Folge kam es zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge, bei dem der PKW-Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde. mehr...

Mobile Ampel in Koblenz-Ehrenbreitstein beschädigt

Jugendliche besprühten Baustellenampel

Koblenz. Am Sonntagabend, 23. Mai, kam es zu einer Sachbeschädigung in Koblenz-Ehrenbreitstein. Zeugen beobachteten, wie drei bislang unbekannte Jugendliche gegen 22.30 Uhr das Grünlicht einer mobilen Ampel, die an einer Baustelle „Im Teichert“ aufgestellt war, mit roter Farbe besprühten und anschließend in Richtung Kapuzienerplatz davonrannten. Bei den flüchtigen Sprayern handelt es sich um zwei... mehr...

Vorbereitungen für „Rock am Ring“ laufen auf Hochtouren

Vier mobile Basisstationen versorgen mehr als 90.000 Festivalbesucher

Mendig. In der Zeit vom 3. bis 5. Juni verwandelt der Mendiger Flugplatz sich für mehr als 90.000 Besucher von Rock am Ring in ein Mekka des Rock´n Roll. Wenn dann endlich die Bässe donnern und die Musikfans feiern, rasen zeitgleich gewaltige Datenmengen durch die Mobilfunknetze. Die Kommunikation via Smartphone steigt bei solchen Events enorm an: Selfies teilen, Videos hochladen, Nachrichten verschicken oder telefonieren. mehr...

Neuwieder Stadtrat tagte im Heimathaus

Lidl-Erweiterung ja, Sex-Shop nein

Neuwied. Bebauungspläne aus dem ganzen Stadtgebiet hatten die Stadträte in ihrer jüngsten Sitzung zu verabschieden. Über das Hauptthema, der Kindertagesstättenbedarfsplanung 2016 berichten wir ausführlich gesondert. mehr...

CDU-Grafschaft will attraktives Wohnen auf dem Dorf durch gute Nahversorgung:

Einkaufszentrum in Gelsdorf ein wichtiger Meilenstein

Grafschaft. Den Einzelhandel zu stärken und dadurch die Attraktivität der Gemeinde Grafschaft weiter zu steigern, ist ein formuliertes Ziel der CDU-Grafschaft für die aktuelle Legislaturperiode. Mit dem ersten Spatenstich des Einkaufszentrums, das sich in direkter Nähe zur Autobahnabfahrt an der Dürener Straße in Gelsdorf befindet, wurde ein wichtiger Schritt für eine gute Nahversorgung der Grafschafter Bürger und Bürgerinnen gemacht. mehr...

Stadt Bendorf

Wenn der Nachbar rasenmäht

Bendorf. Wer kennt das nicht: Da möchte man das schöne Wetter genießen und es sich mit einem guten Buch auf der Terasse gemütlich machen, da beginnt der Nachbar seinen Rasen zu mähen. Mit der Ruhe ist es dann vorbei. Ärgerlich, aber auch ordnungswidrig? mehr...

Kommentare
Don-Perroni:
Die Pokal vergabe war nach meine Meinung alles Fake. Bin maßlos schockiert, habe noch nicht mal in den Top 20 geschafft obwohl bei mein Fahrzeug mehr Leute als sonst wo Fotografiert habe! sogar bei der Fahrzeug Präsentation so eine Menschen menge war bei keine der andere Fahrzeug! Die Bewertung von die Jury war für mich garantier abgekartet! weil das immer die selber sind die jedes Jahr kommen die ein Pokal bekommen, die Neuer haben keine Chance. Das waren parteiische Jury die nur auf Persönliche Fahrzeug Stande! Eigentlich erfühlte mein Dodge alle Kreterin, Zustand 2,Weltweit nur 3 stück bekannt als 4T HT mit M.Schaltung Originalität und Moto umgebaute Kofferraum mit Leder und Persönlichkeit! Na ja der Dodge war ja so SCHEISSE so Richtig Scheisse deshalb werde ich mich hier auch nicht mehr sehen lassen, und ich kann nur davon abraten. Ich Ärger mich jetzt noch das ich 2 Tage dar war! Ich glaube so wie die aussahen bewerten sie ehe ein rollende Metall Mülltonne für den ersten Platz

Sonja Mohr-Pinz stellt in der Stadtbibliothek aus

M.W.:
...sehr schön...:-)

Strampeln für die Tour der Hoffnung

Alexander Paganetti :
Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und besonders die Organisatoren. Das ist eine super Idee gewesen....und vielleicht nehmen andere Schulen es zum Anlass es nachzuahmen. Und die zu erwartende Spendensumme ist ja gigantisch.
Regionale Kompetenzen
 
Lesetipps
GelesenBewertet