Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

Erfolgreichste Jugendarbeit in der Olympischen Disziplin Taekwondo in Deutschland

Potential für Olympia

03.02.2016 - 12:10

Rhein-Sieg-Kreis. Asiatische Kampfkunst und asiatischer Kampfsport haben sich seit den 1970-er und 1980-er Jahren auch im Rhein-Sieg-Kreis stetig etabliert. Sie dienen der Selbstverteidigung, der Persönlichkeitsschulung, aber auch der Freude an Leistung und sportlichem Wettbewerb. Unter anderem Judo, Ju-Jutsu, Jiu-Jitsu, Karate, Aikido, Kendo, Taekwondo ziehen - auch dank engagierter Trainerpersönlichkeiten – Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Die asiatischen Sportarten sind mittlerweile sowohl aus dem Breitensport als auch aus dem Leistungssport nicht mehr weg zu denken.

Ein wichtiger Standort für Taekwondo im Rhein-Sieg-Kreis ist Swisttal. Im Taekwondo bilden Schlag-, Stoß und Tritttechniken das technische Gerüst der Körperbeherrschung. Zunächst 1997 als Abteilung des SV Swisttal, ab 2000 als selbstständiger Verein verbindet der Taekwondo Swisttal e.V. (TKD Swisttal) unter der Leitung von Dimitrios Lautenschläger in vorbildlicher Weise Breiten- und Leistungssport. Er zählt deutschlandweit zu den führenden Vereinen. Seine Jugendarbeit gilt als die erfolgreichste in ganz Deutschland.

Das Geheimnis der motivierenden Jugendarbeit liegt in einer optimalen Verbindung der verschiedenen Lebenswelten der Jugendlichen: Schule/Ausbildung, Sport, soziales Umfeld. Die Trainingsbedingungen wollen die besonderen Bedürfnisse der Jugendlichen zwischen Schule und Arbeit, Training, Familie und Freunde im Blick haben, so dass die Jugendlichen dies alles unter einen Hut bringen können. Und dies hat Erfolg: So zählt Yanna Schneider zu den großen Hoffnungen im deutschen Taekwondo-Sport. Die Einser-Abiturientin des Jahrgangs 2014 und Studentin der Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Bonn/Rhein-Sieg wird als Mitglied des Sport-Perspektivteams von der Kreissparkassenstiftung für den Rhein-Sieg-Kreis gefördert. Bei der Europameisterschaft der Damen 2014 belegte sie den 5. Platz, bei den Kroatien Open 2014 den 1. Platz, und den 3. Platz bei den French Open 2014. Von der U21-Europameisterschaft 2015 kehrte sie mit einer Bronzemedaille heim und auch bei der WM 2015 konnte sie sich unter den Besten der Welt behaupten. 2015 nahm Yanna Schneider außerdem an den European Games in Baku und der Universiade in Gwangju (Korea) teil. Ihr großes Ziel ist die Teilnahme an den Olympischen Spielen.

Yanna Schneider steht mir ihren Erfolgen nicht alleine: Der TKD Swisttal weist viele Spitzensportlerinnen und Spitzensportler aus. Sie sind in Landeskadern und Bundeskadern etabliert. Olympiateilnehmer, Weltmeister, Europameister, Deutsche Meister, Landesmeister, Bezirksmeister sowie Gewinnerinnen und Gewinner auf Internationen Meisterschaften im In- und Ausland hat der Verein hervorgebracht und betreut. Die Basis dafür ist der Breitensport. Leistungsbereitschaft wird gezielt gefördert: Die jugendlichen Talente werden im Verein in einen Leistungskader eingegliedert. Sie trainieren zweimal wöchentlich. Seit 2005 kooperiert der TKD Swisttal mit dem Gymnasium in Bonn-Tannenbusch. Dieses ist vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) als Eliteschule des Sports anerkannt. Mehr über die gezielte und erfolgreiche Jugendarbeit des TKD Swisttal sowie über die Etablierung der asiatischen Kampfkünste und Kampfsportarten im Rhein-Sieg-Kreis erfahren interessierte Leserinnen und Leser im Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises 2016. Es widmet sich aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums des Kreissportbundes in erster Linie dem Sport im Rhein-Sieg-Kreis: Auf 223 prall gefüllten Seiten mit mehr als 500 Abbildungen spannen die 32 Autorinnen und Autoren den Bogen von den großen sportlichen Ereignissen, den spannenden Endspielen und besonderen Meisterschaften, zum vermeintlich unspektakulären und alltäglichen Sport, der überall auf den Plätzen, in den Hallen und Bädern, in der freien Natur stattfindet. Die beliebte Publikation rückt auch in den Fokus, dass der Sport die Menschen in Vereinen und Gruppen zusammenführt und dadurch ein sozialer Zusammenhalt entsteht, der so wichtig ist in unserer Gesellschaft. Das Jahrbuch ist für einen kleinen Beitrag im Buchhandel erhältlich. Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.rhein-sieg-kreis.de/jahrbuch sowie beim Kultur- und Sportamt des Rhein-Sieg-Kreises unter der Rufnummer (02 24 1) 13 33 65 oder per E-Mail an jahrbuch@rhein-sieg-kreis.de.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare

Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Weitere Artikel

Zug entgleiste - Hagel lag 30 cm hoch

Heute am Freitag zwischen 17 Uhr und 18 Uhr zog eine Unwetterfront durch die Region. Besonders betroffen war der Bereich von Mendig über die Untermosel zum Hunsrück, Bereich Waldesch. Neben Starkregen, der zahlreiche Keller überflutete, kam es zu massivem Hagel, so dass stellenweise Hagelkörner bis zu 30 cm Höhe auf den Straßen gemeldet wurden.  mehr...

Unwetter in der Region - Erdrutsch an der Mosel

Zug entgleiste - Hagel lag 30 cm hoch

Heute am Freitag zwischen 17 Uhr und 18 Uhr zog eine Unwetterfront durch die Region. Besonders betroffen war der Bereich von Mendig über die Untermosel zum Hunsrück, Bereich Waldesch. Neben Starkregen, der zahlreiche Keller überflutete, kam es zu massivem Hagel, so dass stellenweise Hagelkörner bis zu 30 cm Höhe auf den Straßen gemeldet wurden. mehr...

Förderkreis Abtei Sayn e.V.

Spannender Tagesausflug

Oppenheim. Die erste der in diesem Jahr geplanten Tagesfahrten des Förderkreises der Abtei Sayn führte in die Weinstadt Oppenheim in Rheinhessen. Ein voll besetzter Reisebus startete bei gutem Wetter morgens am Sayner Schloss. Nicht nur Reben und Wein zeichnen dieses Städtchen aus, sondern vor allen Dingen sind es die Zeugnisse von Religion, Kultur und Leben im Mittelalter. Und so war das erste Ziel die Katharinenkirche, das wohl bedeutendste gotische Kirchenbauwerk zwischen Köln und Straßburg. mehr...

Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler informiert

Bürger können gleich zweimal nach Brasschaat fahren

Bad Neuenahr-Ahrweiler. In diesem Jahr bietet die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler erstmals wegen der immer wieder starken Nachfrage zwei Bürgerfahrten in die belgische Partnerstadt Brasschaat an. Am Samstag, 25. Juni und am Samstag, 9. Juli startet jeweils ein Bus begleitet von Wolfgang Horrmann, dem Vorsitzenden des hiesigen Partnerschaftskomitees, in Richtung Belgien. Höhepunkt der ersten Tagestour... mehr...

-Anzeige-Krombacher Grillbücher zu gewinnen

Anpfiff zur EM-Grillsaison

Region. Als amtierende Fußball-Weltmeister und eingefleischte Grillfans können die Deutschen den Frühsommer kaum erwarten. Denn vom 10. Juni bis zum 10. Juli findet in Frankreich die Fußball-Europameisterschaft statt. 24 Mannschaften kämpfen um den begehrten EM-Titel. Grund genug, um schon einmal eine Leinwand zu organisieren, Getränke kalt zu stellen und den Grill in Position zu bringen! Damit die... mehr...

Gesellschaft der Musikfreunde - Kammerchor Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.

Begeisterndes Benefizkonzert

Brasschaat. Ein kurzweiliges Wochenende erlebte der Kammerchor Bad Neuenahr-Ahrweiler bei einer Konzertreise ins belgische Brasschaat, der Partnergemeinde von Bad Neuenahr-Ahrweiler. Dort erfüllten für 90 Minuten die Stimmen der 21 mitgereisten Sänger und Sängerinnen des Kammerchores Bad Neuenahr-Ahrweiler und 13 Sängerinnen und Sänger des Brasschaater Chores „Trivium cantans“ die St. Antoniuskirche. mehr...

Flüchtlingsnetzwerk Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.

Jubiläum für erweiterte Kleiderstube

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Kleiderstube des Flüchtlingsnetzwerkes Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V., öffnete kürzlich zum zehnten Mal für zwei Stunden ihre Türen. Werner Adam unterstützt das Netzwerk auch noch acht Monaten nach wie vor und auch die fleißigen Helfer in der Kleiderstube machen einen tollen Job und sorgen dafür, dass für die neuen Mitbürger stets alles vorbereitet ist. Aufgrund des erhöhten... mehr...

Abteikirche Bendorf-Sayn

"Musikalische Spiegelungen" begeisterten

Bendorf-Sayn. Virtuose Violinen und eine große Stimme kennzeichneten die musikalischen Spiegelungen, zu denen das Ensemble „Musici di Sayn“ im Mai nach Bendorf-Sayn in die Abteikirche einlud. Die drei Violinen, Hendrike Steinebach, Katharina Wimmer und Veronika Stickel sowie Ulrike Friedrich, Traversflöte, Mizuke Ideue, Violoncello, und Johannes Geffert, Cembalo, eröffneten das Konzert mit der Sinfonia... mehr...

Kommentare
Andrea Djifroudi:
Eine solche Berichterstattung erleichtert die Aufklärungsarbeit über das Thema Stammzellspende: Wer sich wie Stefan Bernardy als potenzieller Lebensretter in die Datei der Stefan-Morsch-Stiftung aufnehmen lassen möchte, kann dies bei den gemeinsamen Blutspende- und Typisierungsterminen tun, die die Stefan-Morsch-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem DRK-Blutspendedienst West und den DRK-Ortsvereinen bzw. Kreisverbänden anbietet: 31.05.2016, 16.00 bis 20.00 Uhr, 56220 Urmitz, Peter-Häring-Halle, Kaltenengerser Str. 5 08.06.2016, 16.30 bis 20.30 Uhr, 56751 Polch, In der Maifeldhalle, Dechant-Riegel-Straße
Tina:
Die Pokalvergabe war absolut gerechtfertigt, uns da ich jedes Jahr dabei bin kann ich auch sagen das es immer andere Autos sind. Klar ist das eigene Auto in den eigenen Augen immer das beste, aber das ist eben der eigene Geschmack. Wer nur wegen einem Pokal kommt, und die 3Tage Spaß Musik und super liebe Menschen nicht würdigt, der kann natürlich zu kurz kommen. ;-)
Don-Perroni:
Die Pokal vergabe war nach meine Meinung alles Fake. Bin maßlos schockiert, habe noch nicht mal in den Top 20 geschafft obwohl bei mein Fahrzeug mehr Leute als sonst wo Fotografiert habe! sogar bei der Fahrzeug Präsentation so eine Menschen menge war bei keine der andere Fahrzeug! Die Bewertung von die Jury war für mich garantier abgekartet! weil das immer die selber sind die jedes Jahr kommen die ein Pokal bekommen, die Neuer haben keine Chance. Das waren parteiische Jury die nur auf Persönliche Fahrzeug Stande! Eigentlich erfühlte mein Dodge alle Kreterin, Zustand 2,Weltweit nur 3 stück bekannt als 4T HT mit M.Schaltung Originalität und Moto umgebaute Kofferraum mit Leder und Persönlichkeit! Na ja der Dodge war ja so SCHEISSE so Richtig Scheisse deshalb werde ich mich hier auch nicht mehr sehen lassen, und ich kann nur davon abraten. Ich Ärger mich jetzt noch das ich 2 Tage dar war! Ich glaube so wie die aussahen bewerten sie ehe ein rollende Metall Mülltonne für den ersten Platz

„Kindersenf für die Kinder“

Die Senf Dealer:
Vielen Dank für diesen tollen Artikel es bedanken sich Die Senf Dealer aus Rheinbach Kirsten Schulz und Oliver Siebenhaar
Regionale Kompetenzen
 
Lesetipps
GelesenBewertet