Erfolgreichste Jugendarbeit in der Olympischen Disziplin Taekwondo in Deutschland

Potential für Olympia

03.02.2016 - 12:10

Rhein-Sieg-Kreis. Asiatische Kampfkunst und asiatischer Kampfsport haben sich seit den 1970-er und 1980-er Jahren auch im Rhein-Sieg-Kreis stetig etabliert. Sie dienen der Selbstverteidigung, der Persönlichkeitsschulung, aber auch der Freude an Leistung und sportlichem Wettbewerb. Unter anderem Judo, Ju-Jutsu, Jiu-Jitsu, Karate, Aikido, Kendo, Taekwondo ziehen - auch dank engagierter Trainerpersönlichkeiten – Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Die asiatischen Sportarten sind mittlerweile sowohl aus dem Breitensport als auch aus dem Leistungssport nicht mehr weg zu denken.

Ein wichtiger Standort für Taekwondo im Rhein-Sieg-Kreis ist Swisttal. Im Taekwondo bilden Schlag-, Stoß und Tritttechniken das technische Gerüst der Körperbeherrschung. Zunächst 1997 als Abteilung des SV Swisttal, ab 2000 als selbstständiger Verein verbindet der Taekwondo Swisttal e.V. (TKD Swisttal) unter der Leitung von Dimitrios Lautenschläger in vorbildlicher Weise Breiten- und Leistungssport. Er zählt deutschlandweit zu den führenden Vereinen. Seine Jugendarbeit gilt als die erfolgreichste in ganz Deutschland.

Das Geheimnis der motivierenden Jugendarbeit liegt in einer optimalen Verbindung der verschiedenen Lebenswelten der Jugendlichen: Schule/Ausbildung, Sport, soziales Umfeld. Die Trainingsbedingungen wollen die besonderen Bedürfnisse der Jugendlichen zwischen Schule und Arbeit, Training, Familie und Freunde im Blick haben, so dass die Jugendlichen dies alles unter einen Hut bringen können. Und dies hat Erfolg: So zählt Yanna Schneider zu den großen Hoffnungen im deutschen Taekwondo-Sport. Die Einser-Abiturientin des Jahrgangs 2014 und Studentin der Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Bonn/Rhein-Sieg wird als Mitglied des Sport-Perspektivteams von der Kreissparkassenstiftung für den Rhein-Sieg-Kreis gefördert. Bei der Europameisterschaft der Damen 2014 belegte sie den 5. Platz, bei den Kroatien Open 2014 den 1. Platz, und den 3. Platz bei den French Open 2014. Von der U21-Europameisterschaft 2015 kehrte sie mit einer Bronzemedaille heim und auch bei der WM 2015 konnte sie sich unter den Besten der Welt behaupten. 2015 nahm Yanna Schneider außerdem an den European Games in Baku und der Universiade in Gwangju (Korea) teil. Ihr großes Ziel ist die Teilnahme an den Olympischen Spielen.

Yanna Schneider steht mir ihren Erfolgen nicht alleine: Der TKD Swisttal weist viele Spitzensportlerinnen und Spitzensportler aus. Sie sind in Landeskadern und Bundeskadern etabliert. Olympiateilnehmer, Weltmeister, Europameister, Deutsche Meister, Landesmeister, Bezirksmeister sowie Gewinnerinnen und Gewinner auf Internationen Meisterschaften im In- und Ausland hat der Verein hervorgebracht und betreut. Die Basis dafür ist der Breitensport. Leistungsbereitschaft wird gezielt gefördert: Die jugendlichen Talente werden im Verein in einen Leistungskader eingegliedert. Sie trainieren zweimal wöchentlich. Seit 2005 kooperiert der TKD Swisttal mit dem Gymnasium in Bonn-Tannenbusch. Dieses ist vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) als Eliteschule des Sports anerkannt. Mehr über die gezielte und erfolgreiche Jugendarbeit des TKD Swisttal sowie über die Etablierung der asiatischen Kampfkünste und Kampfsportarten im Rhein-Sieg-Kreis erfahren interessierte Leserinnen und Leser im Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises 2016. Es widmet sich aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums des Kreissportbundes in erster Linie dem Sport im Rhein-Sieg-Kreis: Auf 223 prall gefüllten Seiten mit mehr als 500 Abbildungen spannen die 32 Autorinnen und Autoren den Bogen von den großen sportlichen Ereignissen, den spannenden Endspielen und besonderen Meisterschaften, zum vermeintlich unspektakulären und alltäglichen Sport, der überall auf den Plätzen, in den Hallen und Bädern, in der freien Natur stattfindet. Die beliebte Publikation rückt auch in den Fokus, dass der Sport die Menschen in Vereinen und Gruppen zusammenführt und dadurch ein sozialer Zusammenhalt entsteht, der so wichtig ist in unserer Gesellschaft. Das Jahrbuch ist für einen kleinen Beitrag im Buchhandel erhältlich. Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.rhein-sieg-kreis.de/jahrbuch sowie beim Kultur- und Sportamt des Rhein-Sieg-Kreises unter der Rufnummer (02 24 1) 13 33 65 oder per E-Mail an jahrbuch@rhein-sieg-kreis.de.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
 
Weitere Artikel

Mädchen besuchten am Girls’Day das Westnetz-Ausbildungszentrum in Saffig

Zum Lötkolben gegriffen

Saffig. Der innogy-Verteilnetzbetreiber Westnetz in Saffig öffnete vor Kurzem seine Türen für neun junge Mädchen ab der fünften Klasse. mehr...

Fußgänger- und Radfahrerbrücke in Rech wurde „eingehoben“

Brücke sorgt weiter für Verdruss

Rech. Die Fußgänger- und Fahrradbrücke am „Recher Herrenberg“ ist endlich aufgelegt. In der Nacht vom 26. auf den 27. April wurde die Edelstahlbrücke auf den Widerlagern installiert. Nach der Vorgeschichte zeichnete sich jedoch neuer Ärger bereits ab. Insbesondere der Eigentümer des historische Bahnhofsgebäudes hat für die Bauausführung kein Verständnis und ist sauer über diesen Schildbürgerstreich. mehr...

Ortsgemeinde Urbach

Freibadinfos

Puderbach. Viele Arbeiten wurden schon erledigt, manches ist noch zu tun. Die Freunde des Bades sind deshalb zu zwei weiteren Arbeitseinsätzen eingeladen: Es wird sich am 6. und am 13. Mai jeweils um 9 Uhr getroffen. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass unser „Strandbad“ zur Saison ein einladendes Bild hat. Saisonstart ist für den 15. Mai geplant. Voraussetzung ist die geeignete Witterung, mehr...

Weitere Artikel

Waldökostation des Umweltamtes Koblenz veranstaltet Workshop

Naturfotografie im Stadtwald

Koblenz. Am Freitag, 5. Mai lädt die Waldökostation des Umweltamtes interessierte Hobbyfotografen zu einem Workshop zur Naturfotografie ein. Ausgerüstet mit eigener digitaler Spiegelreflexkamera werden die Teilnehmer Schönheiten aus Flora und Fauna des Stadtwaldes Remstecken im Bild festhalten. Die Ergebnisse werden im Anschluss auf Großleinwand begutachtet und besprochen. Die Teilnehmenden sollten mit der Bedienung ihrer Kamera vertraut sein und dürfen auf viele Tipps und Tricks gespannt sein. mehr...

Kreis-Chorverband lädt zum 25. Schulchöre-Singen

Grundschulchöre treten gemeinsam auf

Kreis Ahrweiler. Das 25. Schulchöre Singen findet am 7. Juni im Konzertsaal des Kurparks Bad Neuenahr statt. Einlass ist ab 15 Uhr, Beginn um 16 Uhr, der Eintritt ist frei. Vor 15 Uhr ist für Besucher und Angehörige kein Einlass möglich, da die „Jungstars“ sich noch einsingen und mit Technik und Bühne vertraut werden wollen. Durch Baumaßnahmen im Konzertsaal ist das Platzangebot leicht eingeschränkt. mehr...

Turngemeinde Oberlahnstein

„run up 2017“

Oberlahnstein. Das Rhein-Lahn-Stadion wurde jüngst wieder zum Läufer-, Walker-, Nordic-Walker-Treff zur jährlichen Lauferöffnung. Den ganzen Winter über hatten die Laufbegeisterten der Turngemeinde Oberlahnstein fleißig im Rhein-Lahn-Stadion trainiert. Bei Wind und Wetter, auch bei Regen, Sturm und Schnee wurden die Runden gedreht. Endlich wurde nun wieder die Frühjahrs- und Sommersaison eröffnet.... mehr...

Weitere Artikel

Thürer Wiesen als Wohlfühlort für Mensch und Tier

In der Ruhe liegt die Kraft

Thür. Dieses Foto eines Graureihers in den Thürer Wiesen erreichte die BLICK aktuell-Redaktion. In dieser ereignisreichen Zeit zeigt sich hier ein Bild der Stille und Gelassenheit. mehr...

Landesversammlung West des Deutschen BundeswehrVerbandes

Die Basis bestimmt den Kurs - „Lahnsteiner mischen mit“

Lahnstein. Trotz Trendwenden bei Personal und Material läuft nicht alles glatt bei der Bundeswehr: Noch immer hakt es bei der Gestaltung von familiengerechten Diensten, der Umsetzung der Soldatenarbeitszeitverordnung, bei Infrastruktur und Beihilfe. Verbesserungen sind oft nur durch Überzeugungskraft und hartnäckige Forderungen zu erreichen. Dazu hat jetzt die Basis der größten Interessensvertretung der Bundeswehr, des Deutschen BundeswehrVerbandes (DBwV) das Wort. mehr...

Informationsveranstaltung zur Belebung der Höhrer Innenstadt

Innenstadt soll aktiv belebt werden

Höhr-Grenzhausen. Jüngst lud Stadtbürgermeister Michael Thiesen zu einem Informationsabend in das Restaurant ‚Moritz Enoteca‘ ein, um mit Bürgermeister Thilo Becker, den Beigeordneten der Stadt sowie einem geladenen Personenkreis von Gewerbetreibenden und Immobilienbesitzern aus der Höhrer Innenstadt zum Thema der Innenstadtbelebung zu diskutieren. Den Leitfaden der Diskussionsrunde bildete ein detaillierter... mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Dörflinger André:
Betr. Deutsche Sprache: 28.4.17 Ist mir schlicht schleierhaft, wieso man nur von "Reanimation" statt WIEDERBELEBUNG und anderswo auch nur von "Herz-" "Transplantation" statt "Herz-""VERPFLANZUNG" spricht/schreibt ?!? Hat denn die Menschheit sooo wenig Sprachgefühl? , um das nicht selber zu merken? Wer... und weshalb will uns solchen unnötigen Wort-unschatz aufnötigen?
 
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet