TV Urbar - weibliche Korbball-Jugend

Gelungener Saisonauftakt

Erster Jugendspieltag der Saison fand in Straßenhaus statt

Gelungener Saisonauftakt

Die Urbarer Korbball-Mädchenmannschaft. Foto: Privat

29.01.2018 - 15:29

Urbar. Die Urbarer Korbballmädchen machten sich auf den Weg nach Straßenhaus zum ersten Jugendspieltag der Saison. Das erste Spiel, das die Urbarer Spielerinnen voller Vorfreude und Motivation angingen, ging gegen den TV Kärlich. Direkt beim ersten Angriff konnte das Team aus Urbar einen Treffer erzielen, was die Spielerinnen ermutigte und etwas Sicherheit verlieh. Am Ende konnten sie das Spiel mit 6:4 Treffern für sich entscheiden. Nach einer kurzen Pause von 15 Minuten, stand die Mannschaft schon dem nächsten Gegner gegenüber, dem TV Honnefeld. Im Vorfeld wusste das Team bereits, dass der TV Honnefeld eine sehr starke Mannschaft ist und stellte sich auf diese Herausforderung ein. Mit einer sehr starken Deckung am eigenen Korb konnten die Mädchen viele Körbe verhindern. Durch die gegnerische springende Korbfrau wurden jedoch auch viele der eigenen guten Würfe verhindert. Somit stand es fast die ganze zweite Halbzeit 3:2 für den TV Honnefeld, und nach einem weiteren Treffer des Gegners in letzter Minute, mussten sich die Urbarer mit einem 4:2 geschlagen geben. Eineinhalb Stunden später, trafen die Korbballmädchen auf ihren letzten Gegner, den TV Feldkirchen. In diesem Spiel erst merkten sie, wie viel Glück sie mit den drei Auswechselspielerinnen hatten, denn die gegnerische Mannschaft hatte keine Möglichkeit, jemanden auszuwechseln, und es sollte noch schlimmer kommen. Eine der Gegnerinnen verletzte sich, weshalb die Feldkirchener Mannschaft mit nur vier Spielerinnen spielen musste. Für Urbar war dies natürlich ein Vorteil, auch wenn man so eine Situation keiner Mannschaft wünscht. Am Ende trennten die Teams sich mit einem Endstand von 11:7 für Urbar. Alle Spielerinnen waren sehr erschöpft, aber auch sehr zufrieden und freuen sich schon auf den nächsten Spieltag am 3. März.


Spielerinnen gesucht


Für die Jugendmannschaft des TV Urbar werden im Moment noch neue Spielerinnen gesucht, da die Mannschaft eigentlich nur aus drei Mitgliedern besteht. Das Training findet jeden Donnerstag von 18 bis 19.30 Uhr in der Urbarer Turnhalle für alle Mädchen und jungen Frauen ab 15 Jahren statt.

Für den TV Urbar spielten: Kim Neis, Kiara Link, Christina Kassner, Clara Münch, Leoni Krämer, Veronika Wojtas, Jana Bax, Anna-Mareike Milles.

Pressebericht TV Urbar

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Artikel

KG Rievkooche Blau-Weiß Bad Bodendorf e.V.

Neue Uniformen für die kleinen Jecken

Sinzig. Traditionell bestreitet die CDU Sinzig einen Bierstand bei der Kirmes in Sinzig. Im Jahr 2017 hatte sich die CDU entschieden, den Erlös den drei Karnevalsvereinen der Stadt Sinzig für die Jugendarbeit zukommen zu lassen. mehr...

Fußball-Bezirksliga Mitte: SG Elztal bereitet sich auf die restlichen 14 Spiele vor

Vorbereitungsphase mit dem Ziel: 35 Punkte!

Gering. Am Samstag, 24. Februar, 17.30 Uhr, soll auf dem Rasenplatz in Gering das Nachholspiel der Fußball-Bezirksliga Mitte zwischen der abstiegsgefährdeten SG Elztal und dem Tabellenvierten TuS Kirchberg angepfiffen werden. mehr...

CDU lädt zum Treffen

Jahreshaupt- versammlung

Rheinbreitbach. Der Vorstand der CDU Ortsverband Rheinbreitbach lädt zur Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 21. März um 19 Uhr in das Restaurant „Ad Sion“, Schulstraße in Rheinbreitbach ein. Auf der Tagesordnung steht unter anderem der Bericht des Vorsitzenden sowie Vorstandswahlen. mehr...

Weitere Artikel

Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn

Beratertag für Unternehmen und Gründungswillige

Bad Ems. Die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn veranstaltet wieder einen Beratertag. Zielgruppen sind bestehende Unternehmen, Gründungswillige und Selbstständige in der Gründungsphase, die Expertenrat suchen. Am Donnerstag, 8. März, steht zu diesem Zweck in der Kreisverwaltung, Raum 125, von 8.30 bis 17 Uhr ein kompetenter, bei der KfW gelisteter Berater zur Verfügung, um in Einzelgesprächen von 45 Minuten mit guten Tipps weiter zu helfen. mehr...

Rosenmontagszug in Gimmersdorf

Kaffee und Apfelsaft für einen guten Zweck

Gimmersdorf. Traditionsgemäß haben Helene und Johannes Hümbs beim Rosenmontagszug in Gimmersdorf wieder Kaffee und warmen Apfelsaft an die Besucher und Teilnehmer des Zuges ausgeschenkt. mehr...

Ökumenischer Gottesdienst

Weltgebetstag

Rheinbreitbach. Über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg engagieren sich christliche Frauen in der Bewegung des Weltgebetstags. Gemeinsam beten und handeln sie dafür, dass Frauen und Mädchen überall auf der Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Würde leben können. In diesem Jahr ist Surinam das Schwerpunktland des Weltgebetstages. In Rheinbreitbach wird am Freitag, 2. März um 15 Uhr im katholischen Pfarrheim ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert, zu dem Frauen aller Konfessionen eingeladen sind. mehr...

Weitere Artikel

Jahreshauptversammlung des SV Westum

Harmonisches Treffen

Sinzig. Vor Kurzem wurde die turnusmäßige Jahreshauptversammlung des SV 1919 Rheinland Westum im Vereins- und Erlebnislokal „Zur Post“ in Westum abgehalten. mehr...

Wandergruppe „Die Brücke“

Senioren gehen wieder auf Wanderschaft

Bad Ems. Zu einer Wanderung von Niederbachheim über Germmerich und Ehr zurück nach Niederbachheim lädt die Wandergruppe des Seniorenbüros „Die Brücke“ am kommenden Mittwoch, 28. Februar, ein. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Parkplatz an der Niederbachheimer Kirche. Die rund 7,4 Kilometer lange Wanderstrecke ist gut begehbar und weist nur eine kleine Steigung auf. Festes Schuhwerk und Wanderstöcke werden empfohlen. mehr...

Fußball-Club-Wierschem1964 e. V.

Spiel- ankündigung

Wierschem. Der Fußball-Club kündigt die nächsten Spiele der ersten und zweiten Mannschaft an: mehr...

Regionale Kompetenzen

 
gesucht & gefunden
Kommentare
juergen mueller:
Sie wiederholen sich (falsch) Herr Klasen und ich würde Ihnen empfehlen,wenn Sie sich schon (falsch) äußern,dass Sie sich für JEDEN Leser erst einmal verständlich ausdrücken.Den aktuellen Stand der Wissenschaft haben Sie außerdem verpasst.Im übrigen empfehle ich Ihnen,sich einmal mit der KLIMAGESCHICHTE überhaupt zu befassen,genauer gesagt mit dem Problem merklicher menschlicher Einflüsse auf unsere UMWELT und somit auch auf unser KLIMA.Zu Ihrer INFO:Das geht zurück auf das Seßhaft-Werden des Menschen bis hin zum Übergang zu intensiver Landwirtschaft,Viehzucht etc.u. natürlich weitergehend der Industrialisierung (abgesehen von den natürlichen Klimaänderungen).Der MENSCH hat durch Waldrodung,Agrar-/Weidewirtschaft,Bebauung,Abwärme-Erzeugung,Verkehrswege,Industrieanlagen,künstliche Bewässerung,trockenlegung von Sumpfgebieten etc.die Erdoberfläche negativ VERÄNDERT.Hinzukommt der Ausstoß (menschgemacht/verschuldet) von Stoffen/Gasen unterschiedlichster Art in die Athmosphäre.
Uwe Klasen:
Klimaschutz = quasi eine religiöse Bewegung ... es bleibt leider wie es ist, dass es in der Physik und in der Physikalischen Chemie kein einziges Experiment gibt, das den sog. "atmosphärischen Treibhauseffekt" belegen kann! Und in veröffentlichten Persistenzanalysen gibt es keinerlei Hinweis auf ein anthropogenes Signal, abgesehen vom städtischen Wärmeinseleffekt. Es ist offensichtlich, dass CO2 nicht der wesentliche Treiber der Temperaturen ist. Soviel zum aktuellen Stand der Wissenschaft!
Christoph Wagner:
Gute Sache!
Uwe Klasen:
Den Landschaftsverbrauch durch Windkraftanlagen zeigt diese Webseite: https://tinyurl.com/yaf5dxnl --- Und wer sich ein Bild machen möchte wieviel diese Anlagen zur Stromerzeugung beitragen, besuche bitte folgende Webseite: https://tinyurl.com/j8xwt9a
Service
Lesetipps
GelesenBewertet