Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

Blick Aktuell - Termine

Termine

Rollerfreunde Kottenheim

Fahrzeugsegnung

Kottenheim. Die Rollerfreunde Kottenheim organisieren eine Fahrzeugsegnung am Sonntag, 2. April um 11 Uhr auf dem Schulhof in Kottenheim. Es sind alle Fahrzeuge, ob Fahrrad oder Traktor, Autos, Motorräder und natürlich Motorroller zu dieser Segnung eingeladen. mehr...

Familie & Beruf e.V.

Beratungstag für WiedereinsteigerInnen

Puderbach. Das kostenfreie Beratungsangebot eröffnet erste konkrete berufliche Perspektiven nach der Familien- oder Pflegephase. Viele Frauen können nach längerer Abwesenheit vom Arbeitsmarkt ihre fachlichen Stärken und Fähigkeiten nur noch schwer einschätzen. Mit ihren Fragen sind die Expertinnen der Neuen Kompetenz bestens vertraut. Seit über 17 Jahren bietet die vom rheinland-pfälzischen Ministerium... mehr...

An Erminig im Alten Bahnhof

Plomadeg

Puderbach. An Erminig, Musique Celtique de Bretagne, präsentieren in Programm „Plomadeg“ am Samstag, 1. April um 20 Uhr im Alten Bahnhof Puderbach. Karten gibt es im Bürgerbüro der Verbandsgemeinde und bei Schreibwaren Zerres. Kontakt: www.puderbach-kultur.de, www.an-erminig.de. mehr...

Jugendtreff in Mülheim-Kärlich

Kino, Essen, Spaß

Mülheim-Kärlich. Jugendliche ab zwölf Jahren, die am Freitag, 31. März, noch keinen Termin haben, aber Lust, mit Jugendlichen einen schönen Abend zu verbringen, Lust auf Kino, etwas zu essen und Spaß, kommen einfach vorbei und bringen Freunde oder Freundinnen mit von 17 bis 21.30 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum, Poststraße 53, Mülheim-Kärlich. mehr...

Evangelische Kirchengemeinde

Informationen zur Taufe

Mülheim-Kärlich. Für viele Familien gehört die Taufe einfach dazu, sie ist selbstverständlich. In anderen Familien reift die Entscheidung langsam. Fragen und Zweifel tauchen auf, wenn das Thema Gott und der persönliche Glaube angesprochen werden. mehr...

Weitere Termine

Treff in Mülheim-Kärlich

Begegnung mit anderen

Mülheim-Kärlich. Für alle Menschen, die Interesse an der Begegnung mit anderen haben, findet im Paul-Gerhardt-Haus in Mülheim-Kärlich, Poststraße 53, jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat ab 18 Uhr ein offener Treff statt. mehr...

Singkreis Mülheim-Kärlich

Nächste Probe

Mülheim-Kärlich. Nächste Probe des Singkreises der evangelischen Kirchengemeinde Mülheim-Kärlich ist am 3. April um 20 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus in Mülheim-Kärlich, Poststraße 53. mehr...

kvhs Neuwied e.V.

Zauberwelt der Klänge

Oberdreis. Unter dem Titel „Zauberwelt der Klänge“ bietet ein neuer Kurs Entspannung für Körper, Geist und Seele, Klang- und Fantasiereisen und Klangmassage. Teilnehmer sind eingeladen, dem täglichen Alltagsstress zu entfliehen, um innezuhalten. Mitzubringen sind Gymnastikmatte, Decke, warme Socken, ein kleines Kissen und bequeme Kleidung. Um rechtzeitiges Erscheinen wird gebeten, um eine Störung durch verspätetes Hinzukommen zu verhindern. mehr...

„Jugend, Kultur und Soziales“

Projektgruppe trifft sich

Puderbach. Die Projektgruppe Jugend, Kultur und Soziales lädt alle engagierten, ideenreiche Kulturinteressenten ein. Wer sich für ein Kulturprogramm im „Alten Bahnhof“ engagieren möchte, ist zum Treffen am 27. März um 19.30 Uhr im Sitzungssaal Raum 101 der VG Puderbach eingeladen. Gesucht werden auch Technikinteressierte, die bei den Veranstaltungen helfen möchten. Themenschwerpunkte werden sein: Planung der Veranstaltung „Plomadeg“, Verschiedenes. mehr...

FWG Puderbach e.V.

Jahreshauptversammlung

Puderbach. Die FWG Verbandsgemeinde Puderbach e.V. lädt ein zur Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 6. April um 20 Uhr im „Landhaus Haag“ in Daufenbach. Tagesordnungspunkte: 1. Begrüßung, Feststellung der satzungsgemäßen Einladung und Beschlussfähigkeit, 2. Gedenken verstorbener Vereinsmitglieder, 3. Geschäftsbericht 2016, 4. Kassenbericht 2016, 5. Bericht der Kassenprüfer, 6. Wahl einer Versammlungsleiterin/eines... mehr...

SWV Rodenbach e.V.

Müll-weg-Aktion

Rodenbach. Wie in jedem Jahr, so sollen auch in diesem Frühjahr wieder die Straßenränder und Gräben in der Ortsgemeinde Rodenbach von Müll befreit werden. Hierzu lädt der SWV Rodenbach und die Ortsgemeinde alle freiwilligen Helfer ein. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Bürgerhaus in Rodenbach. Nach Abschluss der Aktion (etwa 12.30 Uhr) ist ein gemütliches Zusammensein mit Mittagessen und Getränken vorgesehen. mehr...

Landfrauenverband Neuwied

Kinderkochkurs

Puderbach. Einen Kinderkochkurs für Kinder ab sieben Jahren veranstaltet der Landfrauenverband Neuwied, Bezirk Puderbach II, am Freitag, 31. März von 15.30 bis 18 Uhr in der Realschule Plus Puderbach. Das Thema lautet „Fast Food - einfach selbst gemacht“. Anmeldung bis 28. März bei Heike Krämer, Tel (0 26 84) 57 70. Es wird eine Kursgebühr erhoben. Die Kursleitung hat Angelika Kröll. Kinder werden gebeten, eine Schürze mitzubringen. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare

1. Juden-Deportation vor 75 Jahren

Udo Klein:
Ich teile diese Meinung nicht. Ich persönlich ,Jahrgang 1954 , trage nicht eine direkte Verantwortung der Verbrechen der Nazi Gewaltherrschaft aber ich trage eine Verantwortung dafür, dass so etwas sich niemals wiederholt. Und es ist unsere Verantwortung immer wieder an diese Verbrechen zu erinnern und zu mahnen.
Counsel :
Es waren schlimme Zeiten. Aber: Die Allermeisten, und zumal die vielen Bürger mit Migrationshintergrund, angeblich 25 %, haben das Dritte Reich nicht erlebt. Es leben nur noch wenige Opfer, die als Kinder ins KZ kamen, und praktisch keine Täter mehr. Die Personen, die überhaupt noch eine Erinnerung haben können, über 80 Jahre alt. Und wenn Sie theoretisch an den Verbrechen beteiligt sein könnten, sind sie höchstens Jahrgang 1929 (bei Kriegsende 16Jahre alt) und heute 87 und älter. Da könnte man sich auch an die Verbrechen im 30jährigen Krieg "erinnern". Heutige Deutsche haben mit dem Holocaust so wenig zu tun wie mit der Ausrottung der Indianer oder den laut Altem Testament göttlich angeordneten Völkermorden an den Amalekitern, (Amoriter), Hethitern, Perissitern, Jebusitern und Hiwwitern. Heute wohnt der Tod vor allem im Nahen Osten.
 
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet