Stefan Fischer freut sich über prominente Begeisterung für Hieronymus Bosch

Buch von Remagener Autor ist DiCaprios Geschenk an den Papst

Buch von Remagener Autor ist
DiCaprios Geschenk an den Papst

Stefan Fischer schrieb das Fachbuch Hieronymus Bosch. Foto: privat

03.02.2016 - 15:52

Remagen. Leonardo DiCaprio überreichte dem Papst bei seiner Privataudienz ein Fachbuch über Hieronymus Bosch, dem niederländischen Maler des 15. Jahrhunderts. Der Autor, Stefan Fischer, ist ein Remagener und ist über die Prominenz erstaunt: „Als ich das Buch geschrieben habe, hatte ich nur die Arbeit im Blick. Dass der Papst mit einem der berühmtesten Schauspieler der Welt das Buch einmal gemeinsam anschauen würden, hätte ich nie gedacht.“ Nachdem die Szene mit der Buchübergabe, in der DiCaprio dem Papst seine persönliche Beziehung zu den Bildern Boschs erläutert, ausgestrahlt wurde, ist es in Deutschland vergriffen. Der mehrfache Golden Globe-Gewinner teilte mit, dass er den „Garten der Lüste“ über seinem Kinderbett hängen hatte und ihm dadurch eine besondere Beziehung zu dem Maler entstanden sei. Fischer hatte das 300 Seiten starke Buch bereits 2013 vollendet. Seither ist es in sechs Sprachen erschienen, es wurde eine Kurzversion in den Handel gebracht und mehrere Merchandise-Artikel hatten dem fast vergessenen Maler zu erneuter Aufmerksamkeit verholfen. In diesem Jahr jährt sich der Todestag von Bosch zum 500sten Mal, dessen Werke mit Fantasiegestalten und Höllendarstellungen Malern wie Dali und Breughel als Inspiration dienten. Anlässlich dieses Jubiläums wird auch der Remagener Fischer ein Buch im Reclam-Verlag veröffentlichen. Im Februar erscheint es unter dem Titel „Im Irrgarten der Bilder: Die Welt des Hieronymus Bosch“. Stefan Fischer hat Kunstgeschichte in Münster, Amsterdam und Bonn studiert. Seine Promotion mit dem Titel „Hieronymus Bosch - Malerei zwischen Vision, Lehrbild und Kunstwerk“ erschien 2009. Fischer arbeitet in Andernach als Gymnasiallehrer für Kunst und Geschichte.


Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Nächtliche Vollsperrung auf der A61 bei Koblenz

Sattelzug stand in Flammen

Koblenz. Auf der A61 geriet in der Nacht vom 18.06. auf 19.06. gegen 01:00 Uhr ein Sattelzug in Brand. Der Sattelzug, bestehend aus LKW und Kühlauflieger, befuhr die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Rheinböllen und Laudert in Fahrtrichtung Norden. Beladen war der Kühlauflieger mit Lebensmitteln. Durch die Feuerwehr konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Wegen der Rauchentwicklung... mehr...

DRK Bad Breisig

Blutspende

Bad Breisig. Der nächste Blutspendetermin in Bad Breisig findet am Donnerstag, 15. Juli von 17 bis 20.30 Uhr in der Lindenschule, Rheintalstraße 35 - 39 statt. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Thema Gendersprache: Was haltet Ihr davon?

Das ist wichtig und richtig!
Völliger Quatsch!
Ist ok, aber nicht überall!
Mir ist das egal.
773 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Kontraproduktives Gelaber, nichts weiter. Jeder glaubt von sich aus an dass Lewentz,daran teilgenommen, es ausreicht, einen Machtwechsel herbeizuführen. Teil einer ausgefeilten Wahlkampfstrategie ist jedoch nur wo nicht zählt, an was man glaubt, sondern wie man diesen Glauben am Besten verkaufen kann....
juergen mueller:
Hört, hört. Jung, erfahren, engagiert - SPD. Ein tolles Angebot an die Wähler*innen. Ist ja schließlich Wahlkampf. Trotzdem - das Gesülze bleibt das Gleiche. Mitgestalten, Voranbringen. O-Ton Herr Rudolph: "Ich habe Lust". Ich schon lange nicht mehr Herr Rudolph. Und mit der SPD schon garnicht. Ein...
juergen mueller:
Man begrüßt und hofft mal wieder. Vor 2 Jahren beschlossene Entwurfvariante zu teuer - geänderter Variante muss Stadtrat noch zustimmen - Verwaltung "beabsichtigt" Förderprogramm des Bundes zu nutzen. Das Förderprogramm/Sonderprogramm ist befristet bis zum 31.12.2021. Bis Ende 2021 fördert der Bund...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen