Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
11.10.2018 - Schwerer Verkehrsunfall auf der A61
Waldorf. Auf der A61, bei Waldorf, ereignete sich heute Morgen ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Aus bislang unbekannten Gründen kam ein 36-jähriger Fahrer mit seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet hierdurch ins Schleudern und touchierte zunächst die rechte und anschließend die Mittelschutzplanke. Der Pkw kam aufgrund des Unfalles unbeleuchtet schräg auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Die Beifahrerin des Pkw verließ das Fahrzeug und entfernte sich von diesem. Ein weiterer Pkw erkannte die Situation zu spät und kollidierte mit dem verunfallten PKW. Dieses drehte sich durch die Kollision um die eigene Achse und kam schließlich quer zum Stehen. Ein weiterer Pkw konnte den nicht beleuchteten Pkw auch nicht erkennen und kollidierte ebenfalls mit diesem. Vermutlich wurde der Fahrer des ersten PKW durch diesen Zusammenstoß aus dem Fahrzeug geschleudert und kam im Bereich der Mittelschutzplanke schwerverletzt zum Liegen. Er wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der letztgenannte Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Die Richtungsfahrbahn Nord wurde aufgrund der Unfallaufnahme und den anschließenden Bergungsarbeiten für ca. fünf Stunden gesperrt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf Schätzungsweise 25.000 Euro.

Durch Abspielen dieses Videos erkennst Du die Nutzung von Cookies bei youtube an. 
Weitere Informationen

neues Format
Service
Kommentare
Stefan Knoll:
Was für ein unglaublich mieser AfD-Kreisvorstand das doch ist im Westerwald. Was können die eigentlich da? Sind die Anderen im Kreisvorstand auch so radikal in ihren politischen Ansichten wie Justin Cedric Salka? Wenn AfD-Landeschef Uwe Junge einen angesehenen AfD-Abgeordneten wie Jens Ahnemüller aus der AfD schmeißen will, dann hätte Justin Cedric Salka mit seinen IB-Aktivitäten, siehe SWR-Berichte,schon längst aus der AfD entfernt werden müssen. Glaubwürdiges Handeln vom Parteichef sieht anders aus.
Patrick Baum:
Die Zustände im AfD-Kreisvorstand sind desolat. Nach der Riesenpleite mit der vermasselten AfD-Direktkandidatur für den Bundestag im Wahlkreis Montabaur zeichnet sich der Kreisvorstand der AfD Westerwald weiterhin negativ aus. Mit der Satzung und mit Regeln hat es dieser Kreisvorstand nicht so. und dazu noch Herr Salka mit seiner seltsamen politischen Einstellung, wie der SWR ja schon mehrfach berichtet hat.
Uwe Klasen:
Unglaublich populistisch und Unglaubwürdig, wurde doch 2016 von der damaligen rot-grünen Landesregierung die Rodung und Nutzung des Hambacher Forstes genehmigt. So sind also Zusagen der Grünen zu bewerten: Bedeutungslos!
Lesetipps
GelesenEmpfohlen