Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
20.06.18 - BLICK aktuell verloste 60 Flower-Baskets
Region. Hol´ dir die fröhlichen Blumen“ hieß ein Werbespruch in den 70 Jahren, dem jetzt auch viele Leser von BLICK aktuell folgten. Wir hatten im März dazu aufgerufen, bis 1. Mai E-Mails zu schicken, damit die Heimatgemeinde kostenlosen Blumenschmuck erhält. Bei der Verlosung gewannen die Städte Ransbach-Baumbach, Neuwied und Mayen. Und die bekamen jetzt die fröhlichen Blumen in Form von jeweils 20 Baskets mit je zehn Pflanzen, die an Laternenmasten montiert wurden. Für die niederländische Blumendeko-Firma Flower and Shower ist dies eine Werbeaktion über eine Marketingfirma. Nachdem mit den drei Stadtverwaltungen die Details abgeklärt waren, rückten Patrick Uding und Michel Lenting aus dem niederländischen Arnheim mit einem Lastwagen voller Blumen und einem Anhänger mit Körben und Montagematerial an. In Neuwied montierten die beiden Männer insgesamt 42 Flower-Baskets in der Mittelstraße und der Engerser Straße. Für Mayen hat diese Gelegenheit City-Manager Peter Michels genutzt – und 10 Blumenkörbe gewonnen. Auch hier war die Freude über den gewonnen Blumenschmuck sehr groß. Rosa Hängegeranien, weiße und dunkelrosa Petunien sowie weiße Bidens sorgen für eine Blumen-Allee mitten in der Marktstraße und verschönern so die Fußgängerzone in jeder Hinsicht.

Durch Abspielen dieses Videos erkennst Du die Nutzung von Cookies bei youtube an. 
Weitere Informationen

Umfrage

1.000 Euro für jeden - Sollte es ein bedingungsloses Grundeinkommen geben?

Ja, finde ich gut.
Nein, sowas brauchen wir nicht.
Ist mir egal.
Service
Kommentare
juergen mueller:
Es geht hier nicht um Verteufelung, sondern einzig und alleine darum, dieser Veranstaltung etwas positives abzugewinnen, was ich nicht tue. Anstatt auf die Strasse zu gehen und Transparente hochzuhalten oder Sprüche (wie die von Anne) vom Stapel zu lassen, gibt es in vielfältiger Weise Dinge, etwas für EURE Zukunft zu tun, ohne laut zu werden. Laut ist unsere heutige Jugend eh schon bis zur Unerträglichkeit und zwar ohne positive Ergebnisse. Dass meine Generation eure Zukunft klaut ist ganz einfach nur das Ergebnis von Faulheit beim Denken. Ihr macht es euch zu einfach, wenn ihr denkt, wenn ihr auf die Strasse geht, dass sich dadurch etwas ändert. Steht ihr irgendwann einmal im Berufsleben (oder auch nicht), dann ist für viele von euch nur noch eines wichtig - dass es euch persönlich gut geht ... hierbei an andere zu denken, das ist dann nebensächlich u.egal ... das nennt man fortschreitende negative Entwicklung unserer Gesellschaft im ICH-Denken.
Anne:
Also an alle die schreiben das wir schwänzen. Nein das tun wir nicht! Wir haben unsere Lehrer und Direktoren gefragt und die haben dies ausdrücklich unterstützt und beführwortet. Uns liegt etwas an unserer Zukunft. Wir waren da, Wir waren laut, Weil Ihr unsere Zukunft klaut!
Lara :
Schade, dass die Aktion anscheinend so verteufelt wird. Es geht nicht um Lernverweigerung, sondern darum ein Zeichen zu setzten! Ich finde, dass vier Stunden Unterricht nicht mit dem Einsatz für unsere (!) Zukunft in Relation zu setzten ist. Waren zum allergrößten Teil engagierte Jugendliche, die ein ernstes Interesse haben :-)
Eks feeling:
Eks feeling hahaha das war so schlecht evakuiert mein ganzer Körper juckt danke für garnix
Kai Birkner:
Ehrlich gesagt, halte ich das für Unsinn. Es passiert kontinuierlich etwas. (https://www.umweltbundesamt.de/themen/luft/daten-karten/entwicklung-der-luftqualitaet#textpart-1) Wenn nun der Grenzwert für Stickoxyde der ohne wissenschaftliche Substanz festgelegt wurde und nun (nur in Deutschland) auch noch dilettantisch gemessen wird, zu Fahrverboten führt, führt das nicht zu mehr Verständnis für die berechtigte Forderung nach Umweltschutz, sondern bringt leider immer mehr Menschen dazu auch berechtigte Forderungen in Zweifel zu ziehen. Man sollte diese alberne und unsinnige Debatte um Diesel-Fahrverbote endlich beenden. Das hilft keinem.
Uwe Klasen:
„Der BUND fordert“ .... dabei ist noch nicht einmal in Ansätzen dazu demokratisch Legitimiert, geschweige denn durch den Souverän (Wähler) dazu berufen!
juergen mueller:
BUND fordert - Langner VERSPRICHT (was Zeit braucht) - aber NIX passiert. POLITIK auf - wie immer auf Ab (Irr-Wegen). Auch wenn für Visionen Geld benötigt wird - nicht immer alles Versprechen für sein eigenes Fortkommen, sondern auch einmal daran denken, dass Versprechen, was das immer in der Politik an Wahrheitsgehalt daran von Wert ist, zumindest versuchen, dies einzuhalten ... LANGNER. Sie haben Zeit genug gehabt, Positives auf den Tisch zu legen.