Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
22.01.2015 - Überraschungs-Empfang im Krupp Medienzentrum
Sinzig. Großer Bahnhof gestern im KRUPP Medienzentrum in Sinzig. Der Grund war wahrlich ein ganz besonderer: Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter, Hermann und Peter Krupp, blickten auf 25 Jahre Selbstständigkeit im traditionsreichen Familienbetrieb zurück. Ein Jubiläum, auf das man wirklich stolz sein kann. Das dachten sich auch ihre beiden Ehefrauen, Bärbel und Gerlinde, mit Juniorchefin Susanne Krupp (Tochter von Hermann Krupp) und hatten in geheimer Mission langjährige, treue Wegbegleiter zu einem Überraschungsempfang eingeladen. Da staunten die beiden Jubilare nicht schlecht, als sie sich plötzlich im Kreise vieler Gratulanten wiederfanden, denn selbst hatten sie bis zur letzten Minute nichts von diesem Happening geahnt.
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Debatte in Bundesländern um Abschaffung der Maskenpflicht - Was sagen Sie?

Nein, auf keinen Fall.
Ja, ich bin dafür.
Lieber eine Empfehlung statt Pflicht.
4077 abgegebene Stimmen
 
Kommentare
Jean Seligmann:
Frau Dreyer kann gut zur Deeskalation aufrufen, hinter ihrem "Schutzwall" aus Personenschützer. Wer schützt die Bevölkerung? Vielleicht die Polizei? Das ist die gleiche Chuzpe wie die Aussage der Kölner Oberbürgermeisterin Fr. Reker "eine Armlänge Abstand"! Beide übrigens in der nicht mehr realitätsnahen SPD!
Gabriele Friedrich:
Es soll mir mal einer erklären, warum die Kinder nicht *sofort* weggelaufen sind oder das Handy gezückt haben. In dem Alter wissen die Kinder, was zu tun ist, zumal sie zu dritt waren. Also liebe Eltern - und was hatten die Kids auf einem Wirtschaftsweg zu suchen ? Ich wußte schon als kleines Kind, das ich wegzulaufen habe, wenn Fremde was von mir wollen. Das Entblößen des Mannes ist also sexueller Mißbrauch. Ich dachte, es sei Exibitionismus. Aber gut, man lernt ja immer was dazu. Lasst eure Kinder nicht alleine los ziehen, der Sonntag ist Familientag ! Also ran an die Sitten und Bräuche.