Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
22.06.2018 - Mendig und der SWR 4 luden zum Open Air
Mendig. Vor kurzem fand auf dem ehemaligen Flugplatz in Mendig ein vom SWR4 organisiertes Schlager Open Air Konzert statt. Rund 6.000 Schlagerfans erlebten auf dem Flugplatz Mendig einen tollen Abend mit den Top-Stars der Schlagerszene. Unter anderem waren Stars zu sehen wie Vincent Gross, der in kürzester Zeit den Schlagermarkt für sich eroberte. Den nötigen „Rückenwind“, so der Titel seines aktuellen Albums, erhielt er auch bei seinem Auftritt in Mendig von den meist jugendlichen Fans. Was wäre der deutsche Schlager ohne Howard Carpendale? Seit mehr als fünf Jahrzehnten begeistert er mit seiner unverwechselbaren Stimme und seinen unzähligen Hits, von denen er einige zum Besten gab. Ebenfalls im Sturm eroberte der Gute-Laune-Star aus der Schweiz, Beatrice Egli die Herzen der Fans. Ihre Bühnenshow im grünen Outfit, wurde begleitet von der Liveband, war atemberaubend und begeisterte mit Energie und Leidenschaft. Nach der Pause, in der sich die Schlagerfans an den zahlreichen Getränke- und Speisenständen stärken konnten, feierte Thomas Anders, der seine eigene Band mitgebracht hatte, sein Heimspiel. Der aus Mörz stammende Künstler lebt seit Jahren in Koblenz und freute sich, eine „nicht ganz so weite Anreise gehabt zu haben. Jung, modern und voller Temperament, das ist Vanessa Mai, deren Herz ganz besonders für den deutschen Schlager schlägt. Mit ihrem Tanz und aufregenden Outfit, dazu die bekannten Lieder, kaum jemanden hielt es dabei auf den Bänken. Es wurde getanzt, gesungen und gefeiert. Zum krönenden Abschluss gab sich Matthias Reim die Ehre und begeisterte ebenfalls das Publikum. Gemeinsam mit seinen Fans läutete er mit seinen bekannten Hits das Finale des überaus erfolgreichen SWR 4 Open Air auf dem Mendiger Flugplatz ein.

Durch Abspielen dieses Videos erkennst Du die Nutzung von Cookies bei youtube an. 
Weitere Informationen

Umfrage

1.000 Euro für jeden - Sollte es ein bedingungsloses Grundeinkommen geben?

Ja, finde ich gut.
Nein, sowas brauchen wir nicht.
Ist mir egal.
Service
Kommentare
juergen mueller:
Es geht hier nicht um Verteufelung, sondern einzig und alleine darum, dieser Veranstaltung etwas positives abzugewinnen, was ich nicht tue. Anstatt auf die Strasse zu gehen und Transparente hochzuhalten oder Sprüche (wie die von Anne) vom Stapel zu lassen, gibt es in vielfältiger Weise Dinge, etwas für EURE Zukunft zu tun, ohne laut zu werden. Laut ist unsere heutige Jugend eh schon bis zur Unerträglichkeit und zwar ohne positive Ergebnisse. Dass meine Generation eure Zukunft klaut ist ganz einfach nur das Ergebnis von Faulheit beim Denken. Ihr macht es euch zu einfach, wenn ihr denkt, wenn ihr auf die Strasse geht, dass sich dadurch etwas ändert. Steht ihr irgendwann einmal im Berufsleben (oder auch nicht), dann ist für viele von euch nur noch eines wichtig - dass es euch persönlich gut geht ... hierbei an andere zu denken, das ist dann nebensächlich u.egal ... das nennt man fortschreitende negative Entwicklung unserer Gesellschaft im ICH-Denken.
Anne:
Also an alle die schreiben das wir schwänzen. Nein das tun wir nicht! Wir haben unsere Lehrer und Direktoren gefragt und die haben dies ausdrücklich unterstützt und beführwortet. Uns liegt etwas an unserer Zukunft. Wir waren da, Wir waren laut, Weil Ihr unsere Zukunft klaut!
Lara :
Schade, dass die Aktion anscheinend so verteufelt wird. Es geht nicht um Lernverweigerung, sondern darum ein Zeichen zu setzten! Ich finde, dass vier Stunden Unterricht nicht mit dem Einsatz für unsere (!) Zukunft in Relation zu setzten ist. Waren zum allergrößten Teil engagierte Jugendliche, die ein ernstes Interesse haben :-)
Eks feeling:
Eks feeling hahaha das war so schlecht evakuiert mein ganzer Körper juckt danke für garnix
Kai Birkner:
Ehrlich gesagt, halte ich das für Unsinn. Es passiert kontinuierlich etwas. (https://www.umweltbundesamt.de/themen/luft/daten-karten/entwicklung-der-luftqualitaet#textpart-1) Wenn nun der Grenzwert für Stickoxyde der ohne wissenschaftliche Substanz festgelegt wurde und nun (nur in Deutschland) auch noch dilettantisch gemessen wird, zu Fahrverboten führt, führt das nicht zu mehr Verständnis für die berechtigte Forderung nach Umweltschutz, sondern bringt leider immer mehr Menschen dazu auch berechtigte Forderungen in Zweifel zu ziehen. Man sollte diese alberne und unsinnige Debatte um Diesel-Fahrverbote endlich beenden. Das hilft keinem.
Uwe Klasen:
„Der BUND fordert“ .... dabei ist noch nicht einmal in Ansätzen dazu demokratisch Legitimiert, geschweige denn durch den Souverän (Wähler) dazu berufen!
juergen mueller:
BUND fordert - Langner VERSPRICHT (was Zeit braucht) - aber NIX passiert. POLITIK auf - wie immer auf Ab (Irr-Wegen). Auch wenn für Visionen Geld benötigt wird - nicht immer alles Versprechen für sein eigenes Fortkommen, sondern auch einmal daran denken, dass Versprechen, was das immer in der Politik an Wahrheitsgehalt daran von Wert ist, zumindest versuchen, dies einzuhalten ... LANGNER. Sie haben Zeit genug gehabt, Positives auf den Tisch zu legen.