Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Achtes Garde- und Schautanztreffen der Remagener Stadtsoldaten

30 Formationen und über 500 Tänzerinnen und Tänzer waren dabei

Kinder, Junioren und Senioren aus nah und Fern begeisterten über sieben Stunden mit Tänzen in der Rheinhalle

16.01.2019 - 19:30

Remagen. Zum achten Mal fand es am Samstag in der Remagener Rheinhalle statt: Das Garde- und Schautanztreffen, veranstaltet vom Stadtsoldatenkorps Remagen um Kommandant Marcel Möcking und den Vorsitzenden Michael Tillmann.

Zum 30-jährigen Jubiläum der Minimajoretten gab es vor acht Jahren das erste Treffen. Über die Jahre hat sich die Veranstaltung zu einem grandiosen Tanzspektakel entwickelt. Bei diesem Treffen präsentierten sich Kinder, Junioren und Senioren mit ihren Sessionstänzen, traditionellen Gardetänzen, Solodarbietungen und Schautänzen. Eine absolute Augenweide war dies erneut für die tanzbegeisterten Karnevalisten.

Als Moderator fungierte Ehrenkommandant Martin Tillmann. Sowohl aus dem gesamten Kreis Ahrweiler, als auch aus dem Westerwald, dem Bonner Einzugsgebiet und sogar aus Köln und Kobern-Gondorf an der Mosel kamen die Gruppen.

30 Formationen mit rund 500 Tänzerinnen und Tänzern wirbelten über sieben Stunden über die Rheinhallenbühne. Gut gefüllt präsentierte sich da dann auch die Rheinhalle, denn der Nachwuchs kam natürlich mit Trainern, Eltern und Betreuern. Maßgebliche Organisatorin war, wie schon gewohnt, die Leiterin der Tanzsportabteilung Marion Schäfer, die von einem vielköpfigen Helferteam unterstützt wurde. So lag es natürlich bei der „Mutter der Kompanie“, das Gardetreffen zu organisieren und bei der Durchführung am Sonntag in der Rheinhalle wieder überall da zu sein, wo sie gebraucht wurde.

Ein ganz besonderes Dankeschön zollte Marion Schäfer vor allen Dingen den ehrenamtlichen Helfern, Eltern, Aktiven und Gönnern des Vereins. „Ohne deren Hilfe könnten wir ein solch großes Event nicht stemmen“, sprach Marion Schäfer ein großes Lob an die Helferschar aus. Und groß war die Freude nicht nur für Marion Schäfer, dass mit dem TC Altenrather Sandhasen und dem TC Fidele Sandhasen Oberlahr wieder Deutsche Meister im Gardetanzsport für das Schautreffen gewonnen werden konnten.

Den Auftakt zum Tanzspektakel machten die Gastgeber, die Remagener Stadtsoldaten. Sowohl die Kinder- und Jugendgarde, die Juniorengarde, die Mariechengarde als auch die Solomariechen Anna Schäfer und Sarah Krumscheid tanzten sich in die Herzen der Gäste. Die 35 Tänzerinnen im Alter von drei bis 23 Jahren werden trainiert von Marion und Anna Schäfer sowie von Stefanie Lenz. Zuvor war das komplette Stadtsoldatenkorps mit dem Prinzenpaar Prinz Alexander Krahe und Prinzessin Sandra Krahe mit Hofstaat sowie Kinderprinz Alexander Reisdorff unter dem Jubel der Gäste aus dem Zuschauerraum einmarschiert.

Als fünfmaliger Deutscher Meister in der Damengarde des RKK kam der TC Altenrather Sandhasen und begeisterte die Zuschauer. Ob die Gardepänz der Prinzengarde oder die Magic Dancers der KG Narrenzunft Remagen, die Rot-Weißen Funken Unkelbach, die KG Westum mit Kindern und Fidelen Möhrchen, die Rheinhöhenfunken Oedingen, die KG Närrische Buben Sinzig, der SV Kripp, die Kinder-und Jugendtanzgruppe Höppemötzjer oder der Spielmannszug Blau-Weiß Bad Bodendorf, um nur einige zu nennen, alle begeisterten mit schmissigen und gekonnten Tänzen. Atemberaubende Nummern und ein Glanzpunkt nach dem anderen folgten im Programm. Das Repertoire reichte vom Tänzer mit Spaß an der Freude bis zum Deutschen Meister.

Aus der Domstadt kamen Traditionsvereine wie die Pänz us dem ahle Kölle, de Höppemötzjer und die Fidelen Sandhasen Oberlahr. Doch auch aus dem Bonner und Bad Godesberger Bereich kamen die begeisternden Tanzgruppen.

Ein reichhaltiges Kuchenbuffet von den Eltern der Minis und herzhafte Leckereien aus dem Stadtsoldatenimbisswagen rundeten den Service ebenso ab wie kalte und warme Getränke.

Nach rund sieben Stunden fantastischer Tänze und Vorführungen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen endete das Garde- und Showtanztreffen mit einem gemeinsamen Abschied. Bei so viel Jugend, die sich in ausgesprochen tollen Tänzen zeigte, muss einem um den tänzerischen karnevalistischen Nachwuchs wirklich nicht bange sein. Und dank des riesigen Erfolges der Veranstaltung ist die Wiederholung im nächsten Jahr sicher schon beschlossen.

Ein Dankeschön galt neben den vielen Helfern auch den beiden Männern von der Technik, dem Vorsitzenden Michael Tillmann und Gardevertreter Mayk Patella. AB

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Für die Deutschen
Meisterschaften qualifiziert

SV Urmitz bei Südwestdeutschen Judo-Einzelmeisterschaften U18

Für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert

Urmitz. Vor Kurzem fanden im saarländischen Homburg-Erbach die Südwestdeutschen Judo-Einzelmeisterschaften der U18 statt. Für den SV Urmitz hatten sich Maurice Leufgen bis 66 kg und Nico Schnapp bis 81 kg über die Rheinland-Einzelmeisterschaften qualifiziert. mehr...

Rathaus Meckenheim

Energieberatung

Meckenheim. Die Vorfreude auf die warme Jahreszeit erhält dann einen Dämpfer, wenn die Heizkostenabrechnung ins Haus flattert. Steigende Kosten drücken auf die Stimmung. Dabei lassen sich die jährlichen Energiekosten senken. mehr...

Einladung
zum „jecken Heimspieltag“

„Fastelovend meets SGO“ bei der SG Ollheim-Straßfeld

Einladung zum „jecken Heimspieltag“

Heimerzheim. Am 24. Februar wird es beim Heimspiel der Ersten Herrenmannschaft karnevalistisch. Unter dem Motto „Fastelovend meets SGO“ erwartet man neben echtem Verbandsligahandball auch das Ollheimer... mehr...

Alaaf auf die neuen Ordensträger

Rheinbacher Tollitäten im Kindergarten Wibbelstätz

Alaaf auf die neuen Ordensträger

Rheinbach. Auch in diesem Jahr lud die Elterninitiative Kindergarten Wibbelstätz e.V. zum karnevalistischen Nachmittag auf die Tenne in den Hof Raaf. mehr...

Kreisverwaltung

Öffnungszeiten an Karneval

Rhein-Sieg-Kreis. Zu Karneval gelten auch bei der Kreisverwaltung geänderte Öffnungszeiten: An Weiberfastnacht, 28. Februar, schließt die Kreisverwaltung bereits um 12 Uhr ihre Pforten. Alle Dienststellen... mehr...

Mosaik-Kulturhaus

Neues Anmeldeportal

Meckenheim. Die Anmeldungen für die Ferienbetreuungen des Mosaik-Kulturhauses Meckenheim sind ab sofort über ein Online-Portal möglich. Unter www.unser-ferienprogramm.de/mosaik-kulturhaus gelangt man zum neuen Anmeldeportal. mehr...

Anzeige
Politik

Die Landratswahl des Kreises Neuwied am 27. September 2017 ist bereits einige Zeit her. Seitdem präsentiert sich mit Landrat Achim Hallerbach und dem 1. Kreisbeigeordneten Michael Mahlert ein dynamisches Duo an der Spitze des Landkreises. mehr...

FWG Weitersburg gratuliert Ortsbürgermeister Jochen Währ zum 50. Geburtstag

„Ein tolles Geburtstagsfest!“

Weitersburg. Der Vorstand und die Fraktion der FWG Weitersburg waren anlässlich des 50. Geburtstag des Ortsbürgermeisters von Weitersburg Jochen Währ in die festlich geschmückte Scheune der Familie Währ geladen. Hier konnten wir dann dem Ortsbürgermeister die herzlichen Glückwünsche der FWG zu seinem Jubiläumstag überbringen. Der 2. Vorsitzende Alfred Urwer hielt eine sehr amüsante Geburtstagsrede... mehr...

 
Sport

Aalborg/Mayen. „Das Siegertreppchen hatte ich fest im Blick,“ betonte Jil Augel vom Sen5 Karate Verein Mayen im Vorfeld der Junioren-Europameisterschaften im Norden Dänemarks. Nach zwei sehr unglücklichen... mehr...

SC Bendorf - Sayn

Bambinis erfolgreich bei Heimturnier

Bendorf. Vor kurzem stand für die Bambini des SC Bendorf-Sayn die 3. Runde des Sparkassen-Futsal-Hallencups an. Bei dem Turnier in Bendorf trat man gegen die Teams aus Arenberg, Rhens, Koblenz, Kettig und der eigenen 2. Mannschaft an. Die Spieler zeigten eine tolle Mannschaftsleistung und gewannen vier der fünf Spiele, bei einem Unentschieden. mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -Hörtraining unter Anleitung bei BECKER Hörakustik Koblenz

Gutes Hören hält geistig fit

Koblenz. Das vielseitige und kostenfreie Hörtraining verbessert nicht nur die Hörwahrnehmung und -verarbeitung, es trägt auch zum Erhalt der kognitiven Leistungsfähigkeit und Flexibilität bei. Üben können Sie ganz bequem von zu Hause aus – mit dem TRITON Hörtraining. mehr...

Umfrage

1.000 Euro für jeden - Sollte es ein bedingungsloses Grundeinkommen geben?

Ja, finde ich gut.
Nein, sowas brauchen wir nicht.
Ist mir egal.
Anzeige
 
 
Anzeige
Kommentare
Gasuwe:
Wenn das ein deutscher Täter gewesenen wäre hätte man das als erstens erwähnt.

Ja zum Klimaschutz

Uwe Klasen:
Da nur die Hälfte des jährlich emittierten CO² in der Atmosphäre verbleibt, beträgt der gesamte deutsche Anteil 0,04 % an den globalen CO²-Emissionen. Im Übrigen ist 2018, nach 2017 und 2016, das dritte Jahr in Folge mit Abkühlung (!) (lt. NASA-Daten), trotz Weltweit steigenden CO²-Emissionen!
Uwe Klasen:
Die Steuerlast nimmt kontinuierlich zu, laut Daten der OECD nimmt Deutschland, zumindest, bei Steuern und Abgaben eine Spitzenposition ein. --- Dazu ein Satz aus dem politischen Testament von „Friedrich der Große“ (1712 – 1768): „Also ist es recht und billig, daß jeder Privatmann zu den Staatskosten beiträgt, aber er soll nicht sein halbes Einkommen mit dem Herrscher teilen.“
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.