Antragsverfahren für Agrar-Umweltmaßnahmen "EULLa"

Anträge noch bis zum 30. Juli möglich

27.07.2021 - 09:03

Kreis Ahrweiler. Das Antragsverfahren für die Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen des Programms „Entwicklung von Umwelt, Landwirtschaft und Landschaft“ (EULLa) läuft. Die Frist für das Stellen von Förderanträge aus dem Kreis Ahrweiler wurde mit Blick auf die aktuelle Situation bis zum 30. Juli 2021 verlängert.


Mit dem EULLa-Programm des Landes Rheinland-Pfalz erhalten Landwirte jedes Jahr die Möglichkeit, eine Förderung für die Erzeugung landwirtschaftlicher Produkte zu erhalten, wenn Sie dabei freiwillig zusätzliche Belange des Umwelt- und Naturschutzes sowie des Landschaftserhalts beachten.

Mit Blick auf den bevorstehenden Übergang in die neue EU-Förderperiode werden Anträge für Neueinsteiger mit einem Verpflichtungszeitraum von zwei Jahren – vom 1. Januar 2022 bis 31. Dezember 2023 – angeboten. Auslaufende Altverpflichtungen können für ein Jahr verlängert werden. Einzelheiten stehen auf der Internetseite des Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum unter www.agrarumwelt.rlp.de. Dort sind auch die Antragsvordrucke erhältlich.

Für weitere Infos zur Abwicklung der Förderverfahren stehen folgende Ansprechpartnerinnen der Kreisverwaltung Ahrweiler zur Verfügung:

• Vertragsnaturschutz Kennarten, Weinberg, Acker, Streuobst: Katja Beu, Telefonnummer 02641/975-321, E-Mail Katja.Beu@kreis-ahrweiler.de

• Vertragsnaturschutz Grünland: Sandra Richter, Telefonnummer 02641/975-543, E-Mail Sandra.Richter@kreis-ahrweiler.de

• Landwirtschaftliche Programme: Carmen Gros, Telefonnummer 02641/975-288, E-Mail Carmen.Gros@kreis-ahrweiler.de

• Steil- und Steilstlagenweinbau: Sonja Axeler, Telefonnummer 02641/975-296, E-Mail Sonja.Axeler@kreis-ahrweiler.de.

Pressemitteilung

Kreis Ahrweiler

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

AC Mayen-Kartjugend beim Finale der ADAC Mittelrhein-Meisterschaft

Mayener Karttalent für Deutsche Kart-Slalom-Meisterschaft qualifiziert

Sommern/Mayen. Die Kart-Slalom-Meisterschaft des ADAC Mittelrhein e.V. ging mit dem 2. Endlauf der Regionen A und B am Sonntag, dem 12. September ins Finale. Das letzte Rennen der Meisterschaft wurde vom HAC Simmern durchgeführt und entschied die Qualifikation für weitere Meisterschaften. mehr...

RC Remagen-Sinzig und Bad Neuenahr-Ahrweiler unterstützen schnell und unbürokratisch

Fluthilfe: Rotary Clubs sammeln über 1 Mio. Euro an Spenden

Remagen/Sinzig. Schnell, unbürokratisch und für viele Betroffene der Flutkatastrophe eine große Unterstützung: Die Rotary-Clubs in Remagen-Sinzig und Bad Neuenahr-Ahrweiler sind seit Wochen damit beschäftigt, Spendengelder für die Flutopfer im Ahrtal zu sammeln, auszuzahlen und Projekte zum Wiederaufbau ins Leben zu rufen. „Von der riesigen Hilfs- und Spendenbereitschaft der Menschen in ganz Deutschland und sogar darüber hinaus sind wir überwältigt. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Frau Heidtmann:
Sehr schöner Artikel Danke Ihnen. So ist er der Mann für alle Fälle :) ...
Peter Gregorius:
Ich wohne weit weg von diesem schlimmen Ereignis, aber wenn ich sehe welche Solidarität da vorherrscht, kann ich nur sagen: wir halten zusammen egal woher wir kommen, egal wohin wir gehen-wir alle sind Menschen und brauchen Unterstützung in der Not- und genau da zeigen wir wie zivilisiert wir in Deutschland...

„Sagen und Legenden aus der Eifel“

Mark Bloemeke:
Spannend! Schade, dass wir so weit weg sind, aber toll, dass es in dieser gebeutelten Region, kulturell wieder etwas zu erleben gibt....
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen