Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Musikalischer Dämmerschoppen in Birresdorf

Die Chormusik zeigte sich einen Abend lang von ihrer besten Seite

Der gemischte Chor „Eintracht“ Birresdorf und der gemischte Chor „CHORio“ aus Adenau ergänzen sich prima mit dem Perkussions-Ensemble „AKWAABA“

Die Chormusik zeigte sich
einen Abend lang von ihrer besten Seite

Die Perkussion-Gruppe „AKWAABA“ mischte mit ihren Rhythmen das Publikum so richtig auf.Foto: Jost

17.10.2017 - 08:37

Birresdorf. Selbst die Stehplätze im Dorfgemeinschaftshof waren ausgebucht bei musikalischen Dämmerschoppen des Gemischten Chores Birresdorf. Dem Publikum wurde allerdings auch ein musikalisches Programm der Extraklasse geboten, bei dem die Zugaben fast genauso lange dauerten wie das eigentliche Programm. Das restlos begeisterte Publikum konnte einfach nicht genug bekommen.

An diesem Abend zeigte sich die Chormusik von ihrer besten Seite, weit weg von überkommenen Wein- und Heimatliedern und mit dem Ohr am musikalischen Puls der Zeit. Schon das Auftaktlied „Engel“ von der Rockgruppe „Rammstein“ riss die Zuhörer förmlich von den Stühlen, der Gemischte Chor „Eintracht“ Birresdorf setzte das Stück nach einem Satz von Chorleiter Mariano Galussio im Arrangement von Scala and Kolacny Brothers perfekt in Szene. Galussio hatte auch alle anderen Lieder speziell für den Birresdorfer Chor neu bearbeitet, was mitunter erstaunliche neue Hörbilder ergab. Wie etwa beim Lied „Vom selben Stern“ vom Duo „Ich & Ich“, bei dem die Birresdorfer die faszinierende Dynamik des Liedes perfekt herausarbeiteten. „Ein Kompliment“ von den „Sportfreunden Stiller“ und das unvergängliche „Sweet Dreams“ von den „Eurythmics“ rundeten einen perfekten Auftakt des mehrstündigen Konzertes ab.


Großartige Ehrung für Norbert Reineri


Eine Art Zugabe war das Stück „Tage wie diese“ von den „Toten Hosen“, denn für Norbert Reineri war es tatsächlich ein ganz besonderer Tag. Er wurde vom Vorsitzenden des Sängerkreises Ahrweiler, Günter Nerger, und von Ortsvorsteher Klaus Huse für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft im Chor ausgezeichnet. Stolze 38 Jahre davon war Reineri sogar Vorsitzende des Vereins und immer für den Chor da, wenn er gerufen wurde. Seine Nachfolgerin, Eintracht-Vorsitzende Erika Schwingen, sagte: „In den vergangenen Jahren bist Du in Deiner Funktion als ehemaliger Vorsitzender des Kreischorverbandes Ahrweiler gerne durchs Land gereist, um andere Chormitglieder zu ehren. Heute wirst Du geehrt – und Du hast es mehr als verdient!“

Im zweiten Teil des Konzerts glänzten die Birresdorfer mit einer mitreißenden Fassung des Beach Boys-Klassikers „Barbara Ann“, bevor die Perkussion-Gruppe „AKWAABA“ sich mit ihren Instrumenten dazu gesellte für die gemeinsamen Kracher „Happy“ von Pharrell Williams, dem „Haus am See“ von Peter Fox oder „Get Lucky“ von der Gruppe „Daft Punk“. Es fehlte nicht viel, und das Publikum hätte auf Tischen und Bänken getanzt, so mitreißend waren die Interpretationen. Doch auch ohne sängerische Begleitung schlug „AKWAABA“ voll und ganz beim Publikum ein, ihre Musikstücke mit afrikanischen und südamerikanischen Rhythmen im Sechsachtel- und Viervierteltakt brachten die Zuhörer zum Klatschen, Stampfen und Mittanzen. Sämtliche Stücke wurden übrigens eigens für die Gruppe und ihre teils exotischen Instrumente komponiert.


Humorvoll und gefühlvoll zugleich


Das dritte Ensemble im Bunde war an diesem Abend der gemischte Chor „CHORios“ aus Adenau mit keinem Geringeren als Bürgermeister Guido Nisius am Taktstock. Sie schlugen mit ihrem Auftaktlied „As Tears Go By““ von den Rolling Stones in die gleiche musikalische Kerbe und ließen gleich noch „Mad World“ von der Gruppe „Tears for Fears“ folgen. Rhythmisch mitreißend und mit hörenswerten solistischen Einlagen gespickt waren anschließend das humorvolle Lied „Vergammelte Speisen“ von den „Prinzen“, ebenso wie das gefühlvolle „Will you be there?“ von Michael Jackson. Nach einem tosenden Applaus gab der Chor sogar noch eine „Zwischenzugabe“ mit dem anspruchsvollen „Mercedes-Benz“ von Janis Joplin. Auch sie kamen noch einmal auf die Bühne und schlugen eine etwas andere Stilrichtung ein mit „Nehmt Abschied Brüder“, der deutschen Version des irischen Volkslieds „Auld lang syne“, sowie einem „Dschungelbuch“-Medley. Weiter ritten sie auf der „perfekten Welle“ von der Gruppe „Juli“, um dann mit Xavier Naidoo festzustellen: „Dieser Weg wird kein leichter sein“. Für die Zugaben steuerten Robbie Williams, AC/DC und Herbert Grönemeyer noch einmal ihre besten Lieder bei, bevor die beiden Chöre gemeinsam mit „AKWAABA“ und dem Publikum zum Abschluss eines gelungenen Abends in das Bläck Fööss-Lied „Unsere Stammbaum“ einstimmten.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Karfreitag am Nürburgring: 225 Geschwindigkeitsüberschreitungen

20.000 Besucher am „Carfriday“

Nürburg. Am Nürburgring trafen sich am Karfreitag geschätzt weit über 20.000 „Besucher“ zum alljährlichen Treffen an Karfreitag. Die Polizei Adenau war ebenfalls am Nürburgring präsent. mehr...

„Kleine Strolche“ Flerzheim e.V.

Basar rund ums Kind

Flerzheim. Am Sonntag, 5. Mai zwischen 11 und 14 Uhr findet wieder die Frühjahrskinderbörse der Elterninitiative der „Kleinen Strolche“ Flerzheim e. V. in der Turnhalle in Rheinbach-Flerzheim statt. Um stressfrei einzukaufen, werden Schwangere mit Mutterpass bereits ab 10.30 Uhr eingelassen. Angeboten wird alles rund um Schwangerschaft, Baby, Kind und Teenager, von Kleidung über Spielsachen bis hin zu Fahrzeugen. mehr...

Weitere Berichte
Heizungspumpe:
Stromfresser im Keller

Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Heizungspumpe: Stromfresser im Keller

Kreis Neuwied. Im Heizungskeller schlummert oft großes Ein-sparpotenzial. Die Heizungsumwälzpumpe transportiert das warme Wasser vom Heizkessel zu den Heizkörpern oder der Fußbodenheizung, damit es in den Wohnräumen warm wird. mehr...

Ein nicht alltägliches Event

Kunst-Workshops in der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz

Ein nicht alltägliches Event

Koblenz. Ein nicht alltägliches Event bietet die Kunstakademie Rheinland im Haus der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz an. Im Rahmen der dort präsentierten Kunstausstellung Rhine Art werden am Samstag, 27.... mehr...

Gemeindeverwaltung Wachtberg

Integration des Schülerspezialverkehrs

Berkum. Die Gemeindeverwaltung Wachtberg lädt die Erziehungsberechtigten von Schülerinnen und Schülern der Wachtberger Grundschulen, der kommenden Schulneulinge sowie der Hans-Dietrich-Genscher-Schule... mehr...

Politik

Ergebnisse zur Feldstärkenmessung in Wallersheim im Bereich der Grundschule liegen vor

Werte liegen um den Faktor 1000 unter den Grenzwerten

Wallersheim. Im August 2018 beantragte die CDU Fraktion eine Feldmessung gem. § 5 der 26. BImSchV im Bereich der Hochspannungsleitungen, entlang der geplanten Ultranet-Strecke im Koblenzer Stadtgebiet, durchzuführen. mehr...

Wanderung entlang
des Streuobstwiesenwegs

FWG Kettig lädt ein

Wanderung entlang des Streuobstwiesenwegs

Kettig. Passend zur beginnenden Kirschblüte lädt die FWG Kettig alle Interessierten zu einer Wanderung entlang des Streuobstwiesenwegs am Sonntag, 5. Mai um 11 Uhr ein. Während der Wanderung beantwortet FWG-Vorstandsmitglied und Landwirtschaftsmeister Werner Schmorleitz Fragen zum Obstanbau. mehr...

Es war ein voller Erfolg

Ortsteilbegehung der CDU Karthause

Es war ein voller Erfolg

Karthause. Anlässlich der traditionellen CDU Ortsteilbegehung im Stadtteil Karthause konnte der Vorsitzende Leo Biewer erneut hochkarätige Teilnehmer begrüßen. Bürgermeisterin Ulrike Mohrs und Baudezernent... mehr...

Sport
Zuschauermagnet Kazmirek
führt Deichmeeting-Feld an

Deichmeeting 2019 wirft seine Schatten voraus

Zuschauermagnet Kazmirek führt Deichmeeting-Feld an

Neuwied. Arthur Abele gewann im vergangenen Jahr Gold bei der Europameisterschaft, Kai Kazmirek belegte bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro Platz vier und sicherte sich 2017 WM-Bronze – Ergebnisse wie diese zeigen, dass Deutschland zu den absoluten Top-Nationen im Zehnkampf gehört. mehr...

Ohne Gegentor fürs
Finalturnier qualifiziert

Vorrundenturnier der Fußball-Kreismeisterschaft der Grundschulen des Kreises MYK

Ohne Gegentor fürs Finalturnier qualifiziert

Weißenthurm. Nicht nur die Mädchen der Grundschule Weißenthurm spielen erfolgreichen Fußball, auch die gemischte Mannschaft mit den besten Fußballern und einer Fußballerin zeigten beim Vorrundenturnier... mehr...

Großreinemachen in Wormersdorf

Bogenschützen Rheinbach

Großreinemachen in Wormersdorf

Wormersdorf. Laub fegen, vom Herbststurm „abgehängte“ Pfeilfangmatten reparieren und wieder anbringen, Scheibenständer neu ausrichten und um- und unfallsicher aufstellen, Strauchschnitt beseitigen, Rasen... mehr...

Wirtschaft

Arbeiten am Stromnetz

Geplanter Stromausfall

Staudt. Am Sonntag, 5. Mai, wartet die Energienetze Mittelrhein (enm) das Stromnetz in Staudt. Für diese Arbeiten schaltet die enm, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein... mehr...

Neuen Chefarzt und neue
Leitende Ärztin begrüßt

- Anzeige -Dr. Büchter und Dr. Türoff neu am St. Nikolaus-Stiftshospital

Neuen Chefarzt und neue Leitende Ärztin begrüßt

Andernach. „Die Einführung von zwei neuen Ärzten in wichtigen Führungspositionen ist für ein Krankenhaus ein besonderes Ereignis“, sagte Geschäftsführerin Cornelia Kaltenborn. Das St. Nikolaus-Stiftshospital begrüßte Dr. mehr...

- Anzeige -Nettebad eröffnet die Liegewiese

Sonnenschein und Schwimm- vergnügen kombinieren

Mayen. Der April hält in diesem Jahr schon viele Sonnentage mit angenehmen Temperaturen bereit. Klar, dass alle Menschen nach draußen und die warmen Temperaturen genießen möchten. Im Nettebad Mayen kann... mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Wie feiert ihr zu Hause das Osterfest?

Gemeinsam Eier bemalen oder färben
Das Zuhause mit Osterhasen und Zweigen schmücken
Einen Osterzopf oder Osterlamm backen
Ostereier verstecken und suchen
Osternester basteln
Bei uns wird Ostern nicht gefeiert
zusteller gesucht
Anzeige
 
 
Kommentare
Helmut Gelhardt:
Sebastian Hebeisen hat das Richtige gesagt! Lassen wir Herr Klasen toben. Das ist unerheblich. Helmut Gelhardt, Mitglied des Sozialverbands KAB
Uwe Klasen:
Wir dürfen Europa weder den linken Spaltern und Gleichmachern, noch dem Toben der zentralistischen Planwirtschaft überlassen!
Antje Schulz:
Die AfD, die sich gerne als Opfer aufspielt, macht mal wieder mit Negativschlagzeilen auf sich aufmerksam. Interessant wäre auch zu erfahren, was Dr. Jan Bollinger, der Kreisvorsitzende der AfD Neuwied, dazu meint. Bollinger ist zugleich auch Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.