Gefahrenstelle alte B 9 - Stadteinfahrt Sinzig

Eine Grenzmauer als Bremse für zu schnelle Kraftfahrzeuge

Von Hans Josef Moeren

09.10.2017 - 11:41

Sinzig. Die Grenzmauer stand einst nicht wenigen Kraftfahrern im Wege, als sie aus Süden kamen und auf der gerade verlaufenden alten B 9 Sinzig ansteuerten. Es war die Grenzmauer zwischen den Grundstücken Koblenzer Straße Nr. 86 (Anwesen Keinhorst) und Koblenzer Straße Nr. 88 (Anwesen Scherer). Das Grundstück Keinhorst war mit einem Wohnhaus und einer Tankstelle bebaut, das Grundstück Scherer mit einem zweistöckigen massiven Wohnhaus aus Ziegelsteinen.

Grund für die Grenzmauer als Verkehrshindernis war, dass die von Süden fast gerade verlaufende alte B 9 an der Linde nach Westen abknickte und direkt danach die Lindenstraße in die Koblenzer Straße einmündete. Der aus Süden kommende Verkehr wurde hier zur Weiterfahrt über die Lindenstraße geleitet. Diese Verkehrsführung bereitete nicht wenigen Kraftfahrern Probleme, die mit der auf der geraden Strecke gefahrenen Geschwindigkeit die Kurven nicht ausfahren konnten.


Lastwagen im Wohnhaus


Unsanft aus dem Schlaf gerissen wurden die Bewohner des Hauses Scherer, als am 6. März 1964 nachts kurz nach 4 Uhr das Haus bebte und Mauern einstürzten. Was war geschehen?

Ein mit Karolin schwer beladener Lastzug mit Anhänger war ungebremst in voller Fahrt die Gartenmauer niederreißend gegen die Ecke des Wohnhauses Scherer gerast und hatte dort die beiden Eckzimmer im Erdgeschoss und in der ersten Etage vollständig aufgerissen.

Dadurch stand plötzlich das Mobiliar der vorderen Räume im Freien. Das Führerhaus des Lastzuges lag unter Steintrümmern eingedrückt und verschüttet. Der Fahrer des Lastzuges konnte schwer verletzt aus dem demolierten Führerhaus geborgen und ins Krankenhaus gebracht werden. Im Haus wurde niemand verletzt.

Für den langjährigen Eigentümer des beschädigten Hauses mag es in Bezug auf die Schadensregulierung ein Trost gewesen sein, dass das Anwesen schon im Hinblick auf den Neubau der B 9 durch Kaufvertrag und dessen Vollzug in das Eigentum der Straßenverwaltung übergegangen war und die Beschädigung des Hauses schon als Vorgriff auf den wenig später erfolgten vollständigen Abriß anzusehen war.


Abfluss von Wermut in der Straßenrinne


Wermut floß in Strömen als in der Nacht zum Freitag, dem 6. März 1964, an der Sinziger Linde 60.000 Flaschen auf die Straße fielen. Was war hier geschehen? Ein Lastzug kam aus Richtung Koblenz, verfehlte die rechtzeitige Einfahrt in die Lindenstraße und kippte in der scharfen Kurve um. Dadurch kamen 1400 Kisten des italienischen Getränks ins Rutschen und schütteten den Ruheplatz um die Linde herum zu. Fast die Hälfte der Ladung im Werte von über 40.000 Mark flossen aus den zerbrochenen Flaschen durch die Gosse ab. Angemerkt wird dazu in der Presse, dass zahlreiche Sinziger den Ort des Missgeschicks bei den Aufräumungsarbeiten umstanden. Einige davon werden bestimmt gedacht haben, an wie viel Abenden hätte man die abfließende Menge genießen können. Seitdem der Verkehr über die neue B 9 rollt und die Straßenführung an der Linde geändert und die berüchtigte Grenzmauer nicht mehr im Wege steht, kam es an dieser Stelle nicht mehr zu Verkehrsunfällen und zum Leidwesen von Weinfreunden auch nicht mehr zu einem sinnlosen Abfließen von Wermutwein in einen Kanal.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Gefährliche Köder mit Nägeln am Zentralplatz gefunden

Koblenz: 70-jähriger Tatverdächtiger soll Tierköder ausgelegt haben

Koblenz. In Bezug auf die bereits veröffentlichten Warnmeldungen der Polizei Koblenz hinsichtlich der ausgelegten und mit Nägeln bestückten Hundeköder im Bereich des Zentralplatzes in Koblenz wurde am gestrigen Abend, 16. Juli, ein bereits wegen ähnlich gelagerter Fälle bekannter 70-jähriger Mann aus Koblenz als Tatverdächtiger identifiziert. Im Rahmen der Absuche am und um den Zentralplatz wurden verschiedene Köder aufgefunden und sichergestellt. mehr...

Junge Frau verstarb noch an der Unfallstelle

Tödlicher Unfall zwischen Meckenheim und Rheinbach

Meckenheim/Rheinbach. Ein 49-jähriger Lkw-Fahrer befuhr die L 158 zwischen Rheinbach und Meckenheim in Richtung Meckenheim. Um kurz vor 11 Uhr fuhr eine 33-jährige Pkw-Fahrerin in die entgegengesetzte Richtung und setzte kurz vor dem dortigen Gartencenter zum Überholen an. mehr...

Event+
 

Tagesfahrt der EuropaUnion Mayen-Koblenz

Besuch der Europäischen Zentralbank

Kreis Mayen-Koblenz. Die EuropaUnion Mayen-Koblenz lädt Mitglieder und Freunde zu einer Tagesfahrt nach Frankfurt /Main am 22. August ein, Abfahrt ist um 8.00 Uhr vom Schützenplatz in Mayen. Im Mittelpunkt des Programms steht ein Besuch in der EZB in ihrem spektakulären 200 Meter hohen Neubau. Dort werden die Teilnehmer in einem Vortrag über Ziele und Wirkungsweise der „Geldpoliltik“ der EZB infor-miert - es bleibt genügend Zeit für eingehende und kritische Fragen. mehr...

Tango Argentino-Abend auf der Bühne der Burgfestspiele war dennoch ein Erfolg

Der Regen verkürzte „Burghoftango VIII“

Mayen. Den Wettlauf gegen den Regen verlor die Veranstaltung „Burghoftango VIII“ um gut eine Stunde. Das Ziel des Abends wurde dennoch erreicht: 90 zufriedene Teilnehmer verließen die Bühne mit dem Wunsch, im nächsten Jahr wiederzukommen. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
Rechts überholt: Motorradfahrer wird schwer verletzt

Die A 48 war nach dem Unfall mehrere Stunden gesperrt

Rechts überholt: Motorradfahrer wird schwer verletzt

Ulmen. Am 17.07.2024 um 16:03 Uhr kam es auf der A48 in Fahrtrichtung Vulkaneifel/Trier kurz vor der Ausfahrt Ulmen zu einem schweren Verkehrsunfall. Laut Zeugenangaben überholte ein Motorradfahrer einen PKW-Fahrer über den rechten Fahrstreifen. mehr...

Wahlen, Ehrungen und geänderte Hauptsatzung

Konstituierende Sitzung: Neuer Verbandsgemeinderat Kaisersesch tritt zusammen

Wahlen, Ehrungen und geänderte Hauptsatzung

VG Kaisersesch. Der Verbandsgemeinderat Kaisersesch hat sich für die neue Legislaturperiode konstituiert. Bürgermeister Albert Jung begrüßte die neu gewählten Mitglieder des Gremiums, die ehemaligen Ratsmitglieder sowie alle Interessierten zu der ersten Sitzung nach den Kommunalwahlen. mehr...

Freie Wählergruppe Kehrig e.V.

FWG stellt sechs Gemeinderäte

Kehrig. Sechs Gemeinderäte stellt die Freie Wählergruppe Kehrig e.V. nach der Kommunalwahl 2024. Mit Daniel Reif, Christoph Kaiser, Michael Schäfer, Alfred Faber, Julian Heimann und Heino Simonis zieht... mehr...

Neuwieder Schwimmverein 09

NSV mit 70 Meistertiteln

Neuwied. In der Deichwelle Neuwied fandne die Rheinland-Meisterschaften 2024 im Schwimmen statt. Der Neuwieder Schwimmverein (NSV09) konnte dabei eine beeindruckende Leistung zeigen und sicherte sich insgesamt 70 Rheinlandmeister-Titel sowie 36 Vizemeister-Titel. mehr...

Erfolgreich in die Sommerferien

LG Rhein-Wied

Erfolgreich in die Sommerferien

Region. Die Sommerferien sind - abgesehen von Deutschen Meisterschaften - die meisterschaftsfreie Zeit, aber am letzten Wochenende vor den sechs schulfreien Wochen rief der Leichtathletik-Nachwuchs noch einmal alles ab, bevor es in die etwas wettkampfruhigere Zeit ging. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
K. Schmidt:
Teile der Linken träumen von einer Brandmauer gegen die CDU und den BSW, und die AfD steht hinten in der Ecke und lacht sich kaputt. ...
Gabriele Friedrich:
Was für eine ausgemachte Schweinerei. Da müsste es sehr hohe Strafen geben, wenn einer erwischt wird....

Betzdorf: Illegale Schrottsammlung

Gabriele Friedrich:
Ja gute Idee. Rentner, Gehbehinderte und Kinder schleifen dann den Schrott selber zur Kippe. In NRW wird der Elektroschrott von der Müllabfuhr kostenlos abgeholt. Da hat man dann die Möglichkeit jemanden zu bitten, etwas raus zu stellen oder aus dem Keller zu holen. In MY war schon normaler Sperrmüll...
Amir Samed :
Und demnächst lesen wir vermutlich etwas von "unerlaubte Müllentsorgung (Schrott) im Bereich Neuwied. Nicht alle Menschen können den zu entsorgenden Schrott zum Sammelplatz bringen, aus den unterschiedlichsten Gründen. Warum dann nicht über die angeblich unerlaubten Sammler? Diese verdienen noch etwas...
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service