Musical „Robin Hood und der silberne Pfeil“ der „Sylvester-Spatzen“ aus Mayen-Hausen

Kinder helfen Kindern – mit Unterstützung von Robin Hood

Hausener Sylvester-Spatzen sorgten für strahlende Augen und zufriedene Gesichter

20.11.2017 - 08:03

Mayen-Hausen. Wer kennt ihn nicht als Kämpfer gegen Ungerechtigkeit und Willkür der Reichen und Mächtigen, der durch seine Taten zum Wohltäter der Armen und Ausgebeuteten wurde. Bereits im Alter von zehn Jahren kämpft Robin Hood mutig in Sherwood Forrest gegen den gleichaltrigen Königssohn Prince John und seine Bande. Dabei helfen ihm Little John, Scarlett, Bruder Tuck, Much the Miller, Lady Marian und weitere Freunde. Robin Hood war fortan zwar ein Dieb, aber er beschenkte die armen Leute im Land, für die er deshalb als ihr Held gilt!



Eindrucksvolles Musical begeisterte


Jetzt war Robin Hood als mittelalterliche Kunstlegende auch im Bürgerhaus Kottenheim „zu Gast“. Unter dem Titel „Robin Hood und der silberne Pfeil“ entführten die „Sylvester-Spatzen“ aus Mayen-Hausen mit einem hervorragend dargebotenen Musical ins späte Mittelalter „wo Boten Nachrichten zu Fuß oder mit dem Pferd übermitteln mussten und reiche Leute in einer Kutsche verreisten“, so die Einladung des rührigen und anerkannten Hausener Kinder- und Jugend-Chores. Dabei gelang es ihnen, Robin Hood als mutigen Mann mit seinen Freunden sowohl gesanglich, als auch darstellerisch, zu präsentieren, der reiche und böse Leute beraubte und seine Beute an die Armen verschenkte. Dafür liebten ihn beileibe nicht alle ...

Strahlende Kinderaugen und zufriedene Gesichter setzten zwischen Akteuren und Publikum immer wieder positive Signale. „Diese gilt es, auch weiterhin zu erhalten“, machte die Chorleiterin und 1. Vorsitzende des Hausener Kinder- und Jugend-Chores zur Motivation der „Sylvester-Spatzen“ deutlich, die in diesem Jahr ihr 15-jähriges Jubiläum erreicht haben. Und da passte „Robin Hood“ geradezu als zwischenzeitlich 4. Musical, das die Chor-Gruppe bereits präsentierte (nach „Drei Wünsche frei“, „Wundersame Weihnachtszeit“ sowie „Der kleine Prinz“), neben weiteren musikalischen Darbietungen.

Neben den gesangsfreudigen Hauptdarsteller/innen gilt ein besonderer Dank dem englischen Musical- Komponisten Simon Bellett, zu dem die Sylvester-Spatzen in ihrer Vorbereitungszeit sogar persönlichen Kontakt hatten. Ein Dankeslob gilt aber insbesondere auch Wolfgang Gresch für dessen Arrangement und musikalische Begleitung. „Von der Ballade bis zum Rap oder Rocksong hat er alles wunderbar gezaubert“, sind Andrea Schlich und auch Simon Bellett begeistert über „Wolfgang, den wir mit seinen Fähigkeiten nicht missen wollen!“ Das gute Zusammenwirken aller Beteiligten, auch der Eltern und sonstigen Helfer machte die Veranstaltung wieder mal zu einem „Highlight“.


Hilfsgedanke wurde vor Ort verwirklicht


Der Grundgedanke, dass Robin Hood durch sein Wirken auch als „Wohltäter der Armen“ gesehen wird, führte zu der Überlegung, auch in der heutigen Zeit entsprechende Nächsten-Hilfe zu leisten. Unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“ luden die Musical-Akteure dazu ein, die Mayener Suppenküche zu unterstützen, die hilfebedürftigen Kindern mit Spendengeldern zu einem warmen Mittagessen verhilft. Der Infostand der Suppenküchler vor der Bürgerhalle war daher eine gute Gelegenheit der Unterstützung durch Geldspenden, Neumitgliedschaft und des Gedanken-Austausches über weitere konkrete Hilfsmöglichkeiten. Beispielsweise fand hierbei die Unterstützung der Band Daily Roxx Anerkennung: Bassist Carlo Retterath übergab kurzerhand eine Spende in Höhe von 350 Euro an die beiden „Suppenküchler“ Franz Käs und Helmut Wingender. „Wir als Band finden die Idee der Mayener Suppenküche einfach klasse und es ist uns ein großes Anliegen, dieses Engagement entsprechend zu unterstützen“, so Carlo Retterath bei der Übergabe.

Entsprechende Kontakte, insbesondere auch bei „Mitmach-Absichten“, sind möglich über: www.sylvester-spatzen-hausen.de sowie www.mayener-suppenkueche.de. . PRESS

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Gesundheitsamt MYK stellt am 1. und 2. Mai Erfassungssystem um

MYK: Keine Veröffentlichung von Corona-Zahlen

Kreis Mayen-Koblenz. Ab dem 3. Mai kommt im Gesundheitsamt Mayen-Koblenz die bundeseinheitliche Software Sormas für das Kontaktpersonen-Management zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zum Einsatz und löst damit die bisher eingesetzten Systeme ab. Aufgrund der erforderlichen Arbeiten können am Samstag, den 1. und Sonntag, den 2. Mai keine Infektions-Zahlen gemeldet werden. Eine der wichtigsten Änderungen... mehr...

- Anzeige -Ein neuer dm-Markt und ein dm Corona- Schnelltest-Zentrum eröffnen in der Moselweißer Straße

Gleich zwei Neueröffnungen in Koblenz

Koblenz. Am Donnerstag, 22. April, öffnete der sechste dm-Markt in Koblenz in der Moselweißer Straße 113. Auf rund 700 Quadratmeter Verkaufsfläche bietet der neue dm-Markt mit mehr als 12.500 Produkten eine breite Auswahl aus den Bereichen Schönheit, Pflege, Baby und Kleinkind, Foto, Ernährung und Gesundheit. Vor dem dm-Markt eröffnet zeitgleich ein Corona-Schnelltest-Zentrum von dm. Hier können sich Bürgerinnen und Bürger kostenfrei von geschulten Mitarbeitern testen lassen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Ja, nicht nur in bekannten Problemvierteln sondern auch in Rübenach lodert es. Wer, was sich von einer solchen Aktion was verspricht (oder nicht), wird es wohl selbst nicht wissen. Man kann nur spekulieren, wen und was denjenigen zu einem solchen Vorgehen antreibt. Registriert man, was sich an Jugend...
S. E. K. :
Kann ich nur bestätigen. Bin mit ärztlicher Bescheinigung in Prio-Gruppe 2 (seltene Erkrankung; siehe Öffnungsklausel STIKO zu Einzelfallentscheidung). Impftermin muss vom Gesundheitsamt Siegburg zugeteilt werden. Bekomme einfach keine Antwort vom Gesundheitsamt Siegburg. Vielen Dank auch...so fühlt...

Nach 158 Jahren: MGV Oberlahnstein löst sich auf

S. Schmidt:
‚Danser encore‘: Protest mit Musik - Orchester, Chöre, Bands und Musikschulen werden aufgelöst, in Fashmobs versammeln sich Musiker, Tänzer, Sänger nun an öffentlichen Orte um mit dieser musikalischen Protestwelle auf ihre Probleme aufmerksam zu machen. Diese Art des Protestes startete vor zehn Tagen...
juergen mueller:
Ja, so wird es RÜBENACH auch irgendwann ergehen. Kein Nachwuchs, weil durch neuzeitliches Denken Prioritäten anders gesetzt werden, was man in die alten Köpfe nicht hineinbekommt, die in einer Welt leben, die nicht mehr der Wirklichkeit entspricht, was man nicht wahrhaben will. NEUZEIT - etwas, was...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert