Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Erfolgreiche Sportler und sozial-gesellschaftlich Engagierte aus der VG Selters wurden geehrt

Klaus Müller konnte mehrere Deutsche Meister ehren

Klaus Müller konnte mehrere Deutsche Meister ehren

Alle Geehrten versammeln sich zum Gruppenfoto. Foto: WR

16.04.2019 - 03:03

Selters. Die Ehrung von Persönlichkeiten aus der VG Selters, die sich durch hervorragende Leistungen empfohlen haben, ist schon zu einer liebgewonnenen Tradition geworden. Klaus Müller, Bürgermeister der VG Selters, der vor 18 Jahren die Ehrungen eingeführt hatte, konnte neben den zu Ehrenden, auch Bekannte, Freunde, Eltern, Vereinskameraden und Neugierige begrüßen. Auch Albrecht Gehlbach, der Kreisvorsitzende des Sportkreises Westerwald, sowie Jürgen Keser, Vorsitzender des Leichtathletikkreises des Westerwaldes, gaben sich die Ehre in der Festhalle in Selters. Eigentlich waren anfangs nur Ehrungen für Sportlerinnen und Sportler angedacht, doch werden inzwischen auch Menschen geehrt, die sich im sozialen und gesellschaftlichen Bereich verdient gemacht haben. Die Anwesenheit von Albrecht Gehlbach sollte sich für Klaus Müller als nützlich erweisen, stand dieser ihm bei den Ehrungen der Sportlerinnen und Sportler doch tatkräftig zur Seite.

In seiner kurzen Begrüßung umriss Klaus Müller die Bedeutung der Veranstaltung. Sie soll Belohnung, aber auch Ansporn und Motivation sein, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen, sei es im Sport, aber auch im alltäglichen Leben. Mit der Ehrung sollen Anerkennung und Respekt ausgesprochen werden. Der Sport verbindet Menschen jeden Alters miteinander, und fördert die Integration von Menschen aus allen Kulturen und Herkunft.


Ehrungen im sozial-gesellschaftlichen Bereich


Vorab ist zu erklären, dass auch Menschen geehrt wurden, die ihren Sport, oder ihre Arbeit, außerhalb der VG Selters betreiben, aber in der VG Selters leben und wohnen. Die eigentliche Ehrung begann mit Marvin Hill aus Hartenfels und Benjamin Kober aus Ruppach-Goldhausen. Beide haben ihre Ausbildung im Handwerksbereich mit Bravour gemeistert. Marvin Hill absolvierte seine Lehre zum Dachdecker in Schenkelberg beim Dachdeckerbetrieb Tiefenthal, er wurde nach Ende der Ausbildung 1. Kammersieger und 2. Landessieger.

Benjamin Kober machte seine Ausbildung zum Tischler bei Huf-Haus in Hartenfels. Bei der Tischler-Innung des WW-Kreises gelangte Benjamin Kober unter die drei besten Absolventen.

Über eine weitere Auszeichnung durfte sich die „First-Responder-Gruppe“ aus Hartenfels freuen. Klaus Müller lobte den ehrenamtlichen Einsatz dieser Gruppe, die Tag und Nacht im Einsatz ist, um Leben, in und um Hartenfels herum, zu retten, da sie in dauernder Rufbereitschaft stehen. Sie sind keine Konkurrenz für andere Rettungsdienste, wie zum Beispiel dem DRK. Die „First-Responder“ können jedoch durch ihre schnelle Verfügbarkeit vor Ort bereits lebensrettende Maßnahmen ergreifen, bis der Notarzt eintrifft. Sie verfügen über die notwendige medizinische Ausbildung und das technisch-medizinische Equipment.

Weiterhin bat Klaus Müller die Männer und eine Frau der FFW Krümmel-Sessenhausen auf die Bühne. Sie waren sehr erfolgreich im In- und Ausland (Aufbau eines Löschangriffs und Staffelauf). Unter anderen bei den Grenzland-Meisterschaften in Pulversheim (Frankreich) hat die Gruppe die Goldmedaille gewonnen. Es ist selbstverständlich, dass die bisher Geehrten den ihnen gebührenden Applaus erhielten.


Erfolgreiche Sportler geehrt


Nun endlich betrat Albrecht Gehlbach, der oberste Boss des Sportes im WW-Kreis, die Bühne. Er fand lobende Worte für die Geehrten, aber auch für die Veranstaltung, die in dieser Art wohl nur in Selters stattfindet. Leonie Küchler und Ricarda Kessler, sowie die Tänzerinnen der „DD-Diamond-Dancer“ von der TSG Westerwald-Sieg, wurden aufgerufen und geehrt. Die Aktiven konnten als Deutsche Meister und Vize-Meister nach Selters zurückkehren.

Die Turnerinnen und Turner des Tus Roßbach und des TuS Mogendorf konnten Titel bei den Landes-, Verbands- und Gaumeisterschaften erringen.

Beim ESV Siershahn und dem TuS Hachenburg sind insgesamt sechs Judokas aus der VG Selters im Einsatz, die sich mit mehreren Landes- und Bezirksmeisterschaften dekorieren konnte, zudem wurden einige Turniersiege bei hochkarätigen Wettbewerben errungen.

Albrecht Gehlbach und Klaus Müller konnten sich auch über die erfolgreiche Vereinsarbeit bei den Schwimmerinnen und Schwimmern des SC Selters und des TuS Dierdorf freuen, die als mehrmalige Landesmeister, Vizemeister und Bezirksmeister ihr Können unter Beweis stellen konnten. Als Zugabe konnte der Mannschaftspokal des Bezirks Neuwied/Westerwald gewonnen werden. Dauergast bei den Ehrungen sind die Schützen der Schützengesellschaft Selters, die bei Bezirks- und Kreismeisterschaften fast ohne Konkurrenz sind, und in beinahe allen Disziplinen erfolgreich waren.

Zuletzt wurden die Leichtathleten- und innen des SC Selters zur Bühne gebeten, um ihnen Urkunde und Pokal für verschiedene Meisterschaften auf Landes-Bezirks- und Kreisebene zu überreichen. Darius Mann aus Selters wurde sogar Deutscher Meister in der 4 x 200m-Staffel und Deutscher Vize-Meister in der 4 x 100m-Staffel.

Am Ende der Veranstaltung dankte Klaus Müller allen Ehrenamtlichen, den Trainern, den Helferinnen und Helfern, sowie allen Aktiven für ihr großes Engagement auf allen Ebenen und versprach ein Wiedersehen im Jahr 2020.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Am Karfreitag wurde in Wirges in zwei Kapellen eingebrochen

Zeugen gesucht: Vandalismus an zwei Kapellen

Wirges. Am Karfreitag, 19. April, um 19.49 Uhr kam es in Wirges in der Kolpingstraße und der Christian-Heibel-Straße zu zwei Sachbeschädigungen an dortigen Kapellen. Bei der Kapelle an der Kreuzung Kapellenstraße / Christian-Heibel-Straße wurde die hölzerne Tür eingetreten und bei der Kapelle in der Kolpingstraße wurde ebenfalls die Tür, als auch eine Skulptur erheblich beschädigt. Beide Schäden dürften bei insgesamt ca. mehr...

Karfreitag am Nürburgring: 225 Geschwindigkeitsüberschreitungen

20.000 Besucher am „Carfriday“

Nürburg. Am Nürburgring trafen sich am Karfreitag geschätzt weit über 20.000 „Besucher“ zum alljährlichen Treffen an Karfreitag. Die Polizei Adenau war ebenfalls am Nürburgring präsent. mehr...

Weitere Berichte
Heizungspumpe:
Stromfresser im Keller

Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Heizungspumpe: Stromfresser im Keller

Kreis Neuwied. Im Heizungskeller schlummert oft großes Ein-sparpotenzial. Die Heizungsumwälzpumpe transportiert das warme Wasser vom Heizkessel zu den Heizkörpern oder der Fußbodenheizung, damit es in den Wohnräumen warm wird. mehr...

Ein nicht alltägliches Event

Kunst-Workshops in der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz

Ein nicht alltägliches Event

Koblenz. Ein nicht alltägliches Event bietet die Kunstakademie Rheinland im Haus der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz an. Im Rahmen der dort präsentierten Kunstausstellung Rhine Art werden am Samstag, 27.... mehr...

Gemeindeverwaltung Wachtberg

Integration des Schülerspezialverkehrs

Berkum. Die Gemeindeverwaltung Wachtberg lädt die Erziehungsberechtigten von Schülerinnen und Schülern der Wachtberger Grundschulen, der kommenden Schulneulinge sowie der Hans-Dietrich-Genscher-Schule... mehr...

Politik

Ergebnisse zur Feldstärkenmessung in Wallersheim im Bereich der Grundschule liegen vor

Werte liegen um den Faktor 1000 unter den Grenzwerten

Wallersheim. Im August 2018 beantragte die CDU Fraktion eine Feldmessung gem. § 5 der 26. BImSchV im Bereich der Hochspannungsleitungen, entlang der geplanten Ultranet-Strecke im Koblenzer Stadtgebiet, durchzuführen. mehr...

Wanderung entlang
des Streuobstwiesenwegs

FWG Kettig lädt ein

Wanderung entlang des Streuobstwiesenwegs

Kettig. Passend zur beginnenden Kirschblüte lädt die FWG Kettig alle Interessierten zu einer Wanderung entlang des Streuobstwiesenwegs am Sonntag, 5. Mai um 11 Uhr ein. Während der Wanderung beantwortet FWG-Vorstandsmitglied und Landwirtschaftsmeister Werner Schmorleitz Fragen zum Obstanbau. mehr...

Es war ein voller Erfolg

Ortsteilbegehung der CDU Karthause

Es war ein voller Erfolg

Karthause. Anlässlich der traditionellen CDU Ortsteilbegehung im Stadtteil Karthause konnte der Vorsitzende Leo Biewer erneut hochkarätige Teilnehmer begrüßen. Bürgermeisterin Ulrike Mohrs und Baudezernent... mehr...

Sport
Zuschauermagnet Kazmirek
führt Deichmeeting-Feld an

Deichmeeting 2019 wirft seine Schatten voraus

Zuschauermagnet Kazmirek führt Deichmeeting-Feld an

Neuwied. Arthur Abele gewann im vergangenen Jahr Gold bei der Europameisterschaft, Kai Kazmirek belegte bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro Platz vier und sicherte sich 2017 WM-Bronze – Ergebnisse wie diese zeigen, dass Deutschland zu den absoluten Top-Nationen im Zehnkampf gehört. mehr...

Ohne Gegentor fürs
Finalturnier qualifiziert

Vorrundenturnier der Fußball-Kreismeisterschaft der Grundschulen des Kreises MYK

Ohne Gegentor fürs Finalturnier qualifiziert

Weißenthurm. Nicht nur die Mädchen der Grundschule Weißenthurm spielen erfolgreichen Fußball, auch die gemischte Mannschaft mit den besten Fußballern und einer Fußballerin zeigten beim Vorrundenturnier... mehr...

Großreinemachen in Wormersdorf

Bogenschützen Rheinbach

Großreinemachen in Wormersdorf

Wormersdorf. Laub fegen, vom Herbststurm „abgehängte“ Pfeilfangmatten reparieren und wieder anbringen, Scheibenständer neu ausrichten und um- und unfallsicher aufstellen, Strauchschnitt beseitigen, Rasen... mehr...

Wirtschaft

Arbeiten am Stromnetz

Geplanter Stromausfall

Staudt. Am Sonntag, 5. Mai, wartet die Energienetze Mittelrhein (enm) das Stromnetz in Staudt. Für diese Arbeiten schaltet die enm, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein... mehr...

Neuen Chefarzt und neue
Leitende Ärztin begrüßt

- Anzeige -Dr. Büchter und Dr. Türoff neu am St. Nikolaus-Stiftshospital

Neuen Chefarzt und neue Leitende Ärztin begrüßt

Andernach. „Die Einführung von zwei neuen Ärzten in wichtigen Führungspositionen ist für ein Krankenhaus ein besonderes Ereignis“, sagte Geschäftsführerin Cornelia Kaltenborn. Das St. Nikolaus-Stiftshospital begrüßte Dr. mehr...

- Anzeige -Nettebad eröffnet die Liegewiese

Sonnenschein und Schwimm- vergnügen kombinieren

Mayen. Der April hält in diesem Jahr schon viele Sonnentage mit angenehmen Temperaturen bereit. Klar, dass alle Menschen nach draußen und die warmen Temperaturen genießen möchten. Im Nettebad Mayen kann... mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Wie feiert ihr zu Hause das Osterfest?

Gemeinsam Eier bemalen oder färben
Das Zuhause mit Osterhasen und Zweigen schmücken
Einen Osterzopf oder Osterlamm backen
Ostereier verstecken und suchen
Osternester basteln
Bei uns wird Ostern nicht gefeiert
zusteller gesucht
Anzeige
 
 
Kommentare
Helmut Gelhardt:
Sebastian Hebeisen hat das Richtige gesagt! Lassen wir Herr Klasen toben. Das ist unerheblich. Helmut Gelhardt, Mitglied des Sozialverbands KAB
Uwe Klasen:
Wir dürfen Europa weder den linken Spaltern und Gleichmachern, noch dem Toben der zentralistischen Planwirtschaft überlassen!
Antje Schulz:
Die AfD, die sich gerne als Opfer aufspielt, macht mal wieder mit Negativschlagzeilen auf sich aufmerksam. Interessant wäre auch zu erfahren, was Dr. Jan Bollinger, der Kreisvorsitzende der AfD Neuwied, dazu meint. Bollinger ist zugleich auch Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.