Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Insolvenz der Katharina Kasper ViaSalus GmbH


Insolvenzverfahren der Katharina Kasper ViaSalus GmbH

Gericht bestätigt Sanierungskurs

Dernbach. Das Amtsgericht Montabaur hat das Insolvenzverfahren über die Katharina Kasper ViaSalus GmbH eröffnet. Zugleich hat das Gericht auch für das eröffnete Verfahren die Eigenverwaltung angeordnet und damit den gewählten Sanierungsweg von ViaSalus bestätigt. mehr...

Gabi Weber MdB und Dr. Tanja Machalet MdL zur Via Salus-Insolvenz

Gesicherte Gesundheitsversorgung in der Region steht im Fokus

Dernbach. Mit großer Besorgnis reagieren die Bundestagsabgeordnete Gabi Weber und ihre Kollegin aus dem rheinland-pfälzischen Landtag Dr. Tanja Machalet auf die Nachricht, dass die Krankenhäuser der Katharina Kasper Via Salus GmbH im Zuge der Insolvenz veräußert werden sollen. mehr...

Katharina Kasper ViaSalus GmbH - Gläubigerausschuss

Klarer Auftrag an die Eigenverwaltung

Dernbach. Der für die Neuausrichtung verantwortliche Geschäftsführer Dr. Reinhard Wichels hat heute dem vorläufigen Gläubigerausschuss drei Optionen für ein Zukunftskonzept der insolventen ViaSalus GmbH vorgestellt. Die Ausschuss-Mitglieder und der Träger haben sich dafür entschieden, die Krankenhäuser entweder zu veräußern oder einen starken konfessionellen Partner für die ViaSalus zu gewinnen. Eine Sanierung aus eigener Kraft soll nicht mehr verfolgt werden. mehr...

ViaSalus-Insolvenz betrifft Ignatius-Lötschert-Haus nicht

Ärztliche Versorgung im Altenheim ist gewährleistet

Horbach. Die zuverlässige ärztliche Versorgung ist auch in der stationären Altenpflege wichtig. Deshalb war dies das Schwerpunktthema der diesjährigen Mitgliederversammlung des Fördervereines im Seniorenzentrum Ignatius-Lötschert-Haus in Horbach. Die Mitglieder konnten ebenso wie Heimleitung, Beschäftigte und Bewohnervertretung erfreut zur Kenntnis nehmen, dass die medizinische Versorgung im Haus auf einem guten Niveau gesichert ist. mehr...

Kreis-SPD fordert Kreisgesundheitskonferenz

„Eile ist geboten!“

Westerwaldkreis. Eine qualifizierte medizinische Versorgung wird zunehmend schwieriger. Fehlende niedergelassene Hausärzte und Zahnärzte, zu lange Wartezeiten bei Fachärzten, Krankenhäuser, die aus wirtschaftlichen und strukturellen Gründen um das Überleben kämpfen, überforderte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und eine nicht absehbare Entwicklung im Bereich der Pflege – ob zuhause oder im Heim – bereiten vielen Westerwälderinnen und Westerwäldern zunehmend Sorgen. mehr...

Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler spricht mit Mitarbeitervertretung der Via Salus

„Wir wollen helfen, wo wir können.“

Dernbach. Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler führte ein Gespräch mit dem Vorsitzenden der Gesamtmitarbeitervertretung der Katharina Kasper ViaSalus GmbH, Markus Lütz, sowie mit Mitgliedern der Mitarbeitervertretungen. Dabei ergab sich ein folgendes Statement der SPD-Ministerin: „Ich habe heute die Mitarbeitervertretungen aller Standorte der Katharina Kasper ViaSalus GmbH zu einem Gespräch eingeladen... mehr...

Katharina Kasper ViaSalus: Der große Träger zahlreicher Kliniken und Seniorenheime ist insolvent

ViaSalus will sich am eigenen Zopf aus dem Sumpf ziehen

Dernbach. Die „Katharina Kasper ViaSalus GmbH“ will sich einer grundlegenden Restrukturierung unterziehen. Die Geschäftsführung des Unternehmens hat dazu beim Amtsgericht Montabaur einen Antrag auf ein sogenanntes Eigenverwaltungs-Verfahren gestellt. Das Eigenverwaltungs-Verfahren bietet ViaSalus den geeigneten rechtlichen Rahmen, um die notwendigen Sanierungsmaßnahmen bei laufendem Geschäftsbetrieb schnell und wirksam umzusetzen. mehr...

Eigenverwaltungs-Verfahren der Katharina Kasper ViaSalus GmbH

Ellen Demuth sagt ViaSalus GmbH politische Unterstützung zu

Bad Hönningen. Das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie in Mainz hat Ellen Demuth darüber in Kenntnis gesetzt, dass die Geschäftsführung der „Katharina Kasper ViaSalus GmbH“ beim Amtsgericht Montabaur einen Antrag auf ein sogenanntes Eigenverwaltungs-Verfahren gestellt hat. mehr...

Sanierer ist auch Arzt

Dernbach. Der neue Mitgeschäftsführer bei ViaSalus Dr. Reinhard Wichels (48) verfügt über mehr als 15 Jahre Berufserfahrung im Gesundheitswesen und war bevor er seine Firma gründete über zwölf Jahre Partner der bekannten Unternehmensberatung McKinsey. Er ist Arzt und hat in unterschiedlichen Krankenhäusern gearbeitet, darunter als wissenschaftlicher Forschungsassistent in der Kardiologie des Universitätsklinikums Großhadern. mehr...

Zur Dernbacher Gruppe Katharina Kasper gehören zwei GmbHs

Nur viaSalus ist insolvent

Dernbach/Region. Etwa 6.300 Beschäftigte hat die Dernbacher Gruppe Katharina Kasper. Gesellschafter sind die Stiftung Dernbacher Schwestern e. V. und die St. Elisabeth-Stiftung deren Töchter die beiden GmbHs viaNobis und viaSalus sind. mehr...

Insolvenzgeld der Arbeitsagentur hilft der in Schieflage geratenen viaSalus GmbH etwas auf die Beine

„Ab April werden Gehälter selbst gezahlt“

Koblenz/Region. „Dat jeiht vorbei, dat is nit schlimm, dat is doch alles kein Problem“, singt die kölsche Band Paveier und dies passt zu dem Eindruck, der bei der Pressekonferenz zur Insolvenz der Dernbacher viaSalus GmbH vermittelt wurde. Dr. Reinhard Wichels, er ist jetzt einer der Geschäftsführer der insolventen GmbH, verbreitete bei der Pressekonferenz im Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung in Koblenz Optimismus. mehr...

Dr. Sylvia Groß (AfD) zur Insolvenz der Katharina Kasper ViaSalus GmbH

Drohende Zahlungsunfähigkeit muss verhindert werden

Dernbach. Laut Medienberichten ist die Katharina Kasper ViaSalus GmbH von Zahlungsunfähigkeit bedroht. Dieses Unternehmen ist Träger unzähliger Gesundheitseinrichtungen, so auch in Rheinland-Pfalz und beschäftigt 3.200 Mitarbeiter. mehr...