Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Archiv
Ausgabe
Jahr
Monat
Tage
0 - 50 von 85 Artikel

Autohaus Löhr unterstützt E-Bike-Ladestation in Sinzig

11.07.2015 - 12:35h

Hybrid-Auto für die Sinziger Stadtwerke

Sinzig. Auf dem Weg zur Umweltstadt hat Sinzig ein weiteres Mosaiksteinchen platziert: Als erste Kommune im Kreis Ahrweiler hat die Barbarossastadt nun ein Hybridfahrzeug im Einsatz. Der Fuhrpark der Stadtwerke Sinzig wurde mit einem AUDI A3 Etron erweitert. Der schadstoffarme Hybridelektro-PKW bezieht seine Energie sowohl aus einer Speichereinrichtung für elektrische Energie als auch aus einem Kraftstofftank. Durch den geringeren Kraftstoffverbrauch verringert sich gleichzeitig der Ausstoß des Treibhausgases CO2. Bei der Schlüsselübergabe an Bürgermeister Wolfgang Kroeger und Werkleiter Bernd Lischwé betonten Geschäftsführer Björn Beier und Andreas Molitor von Löhr Automobile Bad Neuenahr-Ahrweiler, dass das Fahrzeug uneingeschränkt alltagstauglich sei. Der Stadtchef rückte dabei insbesondere den Umweltaspekt in den Fokus. „Neben einer Biogas-Anlage, Fotovoltaik-Technik und Blockheizkraftwerk leisten wir nun auch in unserm Fuhrpark einen Beitrag zum Umweltschutz“, so Kroeger. mehr...

Aus dem Bericht der Polizeiinspektion Remagen

11.07.2015 - 12:52h

Funkenflug ließ Bahndamm brennen

Remagen/Sinzig. Vor Kurzem befuhr ein Güterzug die Zugstrecke von Bonn in Richtung Koblenz. Ab dem Remagener Stadtteil Rolandswerth blockierten die Räder zweier Güterwaggons. mehr...

SPD-Kreistagsfraktion informiert sich über Pflegekinderhilfe

11.07.2015 - 12:42h

„Gerade im Sozialbereich ist es wichtig, dass jeder Cent wirkt“

Kreis AW. Die SPD-Fraktion im Kreistag Ahrweiler informierte sich im Gespräch mit Martin Haller, MdL und erster Kreisbeigeordneter im Rhein-Pfalz-Kreis mit Geschäftsbereich Soziales, über das Modell, nach dem das Ludwigshafener Zentrum für individuelle Erziehungshilfen (LuZiE) die Pflegekinderhilfe steuert. Auch weitere Themen aus dem Bereich Soziales wurden bei diesem Termin diskutiert. Lorenz Denn, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion aus Remagen: „Gerade im Sozialbereich ist es wichtig, dass jeder Cent wirkt. Ausgaben, die nicht zielführend sind, schmerzen doppelt und dreifach, weil dann an anderer Stelle dringend benötigtes Geld fehlt. Deshalb haben wir die Gelegenheit zum Gespräch gerne genutzt, um durch den Blick über den Tellerrand zu lernen.“ Marcel Hürter erläuterte: „Martin Haller ist als Kreisbeigeordneter zuständig für die Bereiche Jugend und Soziales. Deshalb bot es sich an, sich mit unserer Kreistagsfraktion zu treffen, um über diese wichtigen Themen zu sprechen.“ Die aktuelle Situation in den jeweiligen Landkreisen und insbesondere auch das Thema Kostenkontrolle standen im Mittelpunkt des Gesprächs. Für den Gast aus der Pfalz war der Besuch ebenfalls lohnend: „Es gibt trotz der strukturellen Unterschiede der beiden Landkreise auch viele Gemeinsamkeiten. Durch das Gespräch konnten beide Seiten an Erkenntnissen gewinnen und Impulse für die politische Arbeit vor Ort mitnehmen“, so Martin Haller. mehr...

„Zu gut für die Tonne!“ - Bundespreis wird verliehen

11.07.2015 - 12:34h

Lebensmittel mehr wertschätzen

Kreis AW. Der „Zu gut für die Tonne! - Bundespreis würdigt in diesem Jahr erstmalig Innovationen und Engagement zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung. Bis 31. Oktober können sich Unternehmen, Privatpersonen, Kommunen, Verbände, soziale Einrichtungen oder Bürgerinitiativen noch für den Preis bewerben. Mechthild Heil ist von der Aktion begeistert: „Es gibt schon viele tolle Ideen, die bisher noch nicht in der breiten Öffentlichkeit bekannt sind, der Preis ist eine Chance, dass sich dies zukünftig ändert.“ mehr...

Tierheim u. Tierschutzverein Kreis Ahrweiler e.V.

11.07.2015 - 12:24h

Rasselbande sucht Spielwiese

Region. Felina ist die einzige unter den Katzenkindern, die den Menschen noch nicht so recht traut. Sie ist im letzten April geboren und wurde zusammen mit ihren Brüdern gefunden, die bereit vermittelt sind. Felina ist noch sehr scheu und faucht, wenn man ihr zu nahe kommt. Das süße Katzenmädchen braucht liebe Menschen mit sehr viel Geduld und einen Katzenkumpel, der sich schon mehr traut, damit sie von ihm lernen kann. Gerne kann sie mit einem der anderen Katzenkinder aus dem Tierheim ausziehen, denn auch Trinchen, Tessy und Tommy brauchen ein liebevolles Zuhause. Die drei sind Geschwister und im Mai geboren. Sie sind die Kinder einer wild lebenden Mutter, die sich nicht mehr um ihre Babys kümmern konnte. Sie waren erst drei Wochen alt, als sie ins Tierheim kamen und wurden mit der Hand großgezogen. Mittlerweile sind sie eine richtige kleine Rasselbande, die in der Katzenkinderstube munter tollen, spielen und kuscheln. Die drei kleinen Racker sind sehr aktiv und brauchen ebenfalls einen Kumpel, am besten in einem ähnlichen Alter in ihrem neuen Zuhause. Katzenkinder sind sehr aktiv und langweilen sich schnell, wenn niemand sich mit ihnen beschäftigt. Wenn die quirligen Katzenkinder etwas älter sind, würden sie gerne raus in die Natur. Wer die kleinen Racker kennen lernen möchte, kann sie während der Öffnungszeiten im Tierheim besuchen. Mehr Infos gibt es im Tierheim für den Kreis Ahrweiler: www.tierheim-remagen.de Spendenkonto: Tierschutzverein Remagen u. U. e. V., KSK Ahrweiler IBAN DE14 5775 1310 0000410787, Blankertshohl 25, 53424 Remagen. Tel. (0 26 42) 2 16 00. mehr...

Der Sparkassen-Computercheck – mit Sicherheit GUT!

11.07.2015 - 12:14h

Die Sicherheit des Computers oder Smartphones prüfen

Ahrweiler. Der Kreissparkasse Ahrweiler liegt die Sicherheit ihrer Kunden sehr am Herzen. Damit die Internetnutzer auch in Zukunft nicht auf Trickbetrüger und gefälschte Internetseiten hereinfallen, hat die Kreissparkasse Ahrweiler einen kostenlosen Sicherheitstest (http://www.ksk-ahrweiler.de/computercheck) eingeführt. Der Test zeigt, wie man sich gegen Angriffsversuche und Trickbetrügereien von Hackern wappnen kann. mehr...

11.07.2015 - 12:11h

„Lebenslange Freiheitsstrafe ist unverzichtbar“

Kreis AW. In der letzten Woche hat die Expertengruppe zur „Überarbeitung der Tötungsdelikte“ ihre Arbeit im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) abgeschlossen. Die Gruppe hat sich mit der Frage beschäftigt, ob und wie Tötungsdelikte, insbesondere der Mordparagraf, reformiert werden sollten. Die Ergebnisse der Beratung wurden vom Justizministerium veröffentlicht. mehr...

Kreissparkasse Ahrweiler ermöglicht ab sofort Wunsch-PIN

11.07.2015 - 12:07h

PIN am Automaten einrichten

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Viele kennen den Moment der kleinen Schrecksekunde am Geldautomaten. „Wie war noch einmal meine Geheimnummer?“ Meistens fällt sie einem dann wieder ein – manchmal eben aber auch nicht. „Eigentlich sind es nur vier einfache Ziffern, doch wenn die Reihenfolge falsch ist, kann es ganz schön peinlich werden“, so Guido Mombauer, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Ahrweiler (KSK). „Die Geheimzahl für Karten wird den Kunden üblicherweise zugewiesen. Doch nicht immer sind diese Kombinationen sehr eingängig“, so Mombauer weiter. mehr...

NABU lädt ein

11.07.2015 - 12:17h

„Tagfalterexkursion“ im Langfigtal bei Altenahr

Ahrweiler. Der NABU Kreisverband Ahrweiler veranstaltet eine Exkursion mit dem Thema „Tagfalter im Langfigtal“. Bitte beachten, Flugaktivitäten sind wetterabhängig. Treffpunkt ist in Altenahr vor dem Tunnel an der Ahrbrücke bei der Feuerwehr. Sonntag, dem 19. Juli um 11 Uhr. Dauer ca 2-3 Stunden. Eingeladen sind alle Naturfreunde. Keine Kosten für Teilnehmer sowie keine Anmeldung erforderlich. Führung durch Dr. Wolfgang Prange aus Grafschaft-Gelsdorf, Kontakt: Tel (0 26 41) 7 98 49, www.nabu-aw.de mehr...

Vier Neue im Team der AW-Senior Experten

11.07.2015 - 11:38h

Ex-Führungskräfte helfen Firmengründern

Kreis Ahrweiler. Susanne Bange-Helten, Michael Hattenhauer, Prof. Heinz-Josef Monreal und Dr. Karl-Josef Schmidt sind als Neu-Mitglieder zu den Senior Experten Kreis Ahrweiler (SEK AW) gestoßen. Somit verfügt die Gruppe jetzt über 25 ehemalige Führungskräfte, die nach dem Berufsleben meist aus der aktiven Tätigkeit ausgeschieden sind und ihr dort erworbenes Fachwissen an Firmengründer und Jungunternehmer weitergeben. Außerdem gibt es ein Jubiläum zu verkünden. Seit fünf Jahren stellen die SEK AW ihre Erfahrungen ehrenamtlich und damit kostenlos bereit. Sie helfen Jungunternehmern bei der Geschäftsneugründung und bestehenden Betrieben etwa bei Fragen der Unternehmensnachfolge, werden aber nicht unmittelbar in den Firmen aktiv. Der Bedarf ist groß, und das quer durch verschiedene Branchen. mehr...

IHK Koblenz zum Thema Unternehmensführung

11.07.2015 - 09:45h

„Frauen an den Start!“

Koblenz. Frauen erwünscht: Mehr als 100 Gründerinnen und Unternehmerinnen haben sich vor Kurzem rund um das Thema Unternehmensführung informiert und nutzten die Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch. Unter dem Motto „Frauen an den Start!“ hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz zum ersten Mal eine Veranstaltung nur für Frauen angeboten. „Immer mehr Frauen interessieren sich für eine Existenzgründung oder haben Interesse daran, eine Unternehmensnachfolge anzutreten“, sagt Daniela Breuer, Referentin für Unternehmensgründung und -förderung bei der IHK Koblenz. Dies belegen auch die Zahlen: 2014 waren 44 Prozent der Teilnehmer bei Existenzgründerseminaren der IHK-Organisation Frauen. Frauen gründen, handeln und führen anders, deshalb möchten wir ihnen mit 'Frauen an den Start' ein Forum bieten, in dem sie Erfahrungen aus erster Hand erhalten und Impulse für das eigene Vorhaben mitnehmen können“, sagte Breuer. „Wir sehen, alte Rollenbilder verlieren sich. Der Vater, der nur seine Söhne als mögliche Nachfolger im Blick hat, stirbt aus“, sagte Susanne Szczesny-Oßing, stellvertretende Vorstandsvorsitzende EWM AG und Vizepräsidentin der IHK Koblenz eingangs der Veranstaltung. Stattdessen rücke die Qualifikation als wesentliches Kriterium für die Wahl des neuen Chefs in den Mittelpunkt – und da müssten sich Frauen wahrlich nicht verstecken, betonte sie. mehr...

Förderverein Maria Laach will sich weiter einbringen

10.07.2015 - 09:04h

»Ideengeber« zum Ehrenmitglied gewählt

Maria Laach. Der ehemalige Abt von Maria Laach ist jetzt Ehrenmitglied des „Vereins der Freunde der Benediktinerabtei Maria Laach«. Benedikt Müntnich, im letzten Jahr abgewählt, war mehr als ein Jahrzehnt das »Gesicht der Abtei«. In dieser Einschätzung waren sich die Mitglieder des „Vereins der Freunde der Benediktinerabtei Maria Laach« einig. »Wir haben es bedauert, dass der Konvent ihn nicht wiedergewählt hat. Er war Ideengeber, Geburtshelfer und Pate unseres Freundeskreises. Benedikt Müntnich steht für Offenheit, Vertrauen und Freundschaft. Er hat das Kloster geöffnet und war sein Gesicht«, begründete der Vorsitzende der Freunde, Staatsminister a. D. Gernot Mittler, den aus der Mitgliedschaft gestellten Antrag, den ehemaligen Abt zum Ehrenmitglied zu ernennen. Dem stimmte die Versammlung einmütig mit einer Gegenstimme und drei Enthaltungen zu. An den Klosteroberen, Prior-Administrator Pater Dr. Albert Sieger, richtete Mittler das Angebot, die Abtei weiter zu unterstützen: »Der Freundeskreis hilft weiter, den Laacher Karren zu ziehen, aber nur wenn der Karren das auch will.« mehr...

Rhein-Gymnasium Sinzig

11.07.2015 - 12:42h

Musikalische Höhepunkte

Sinzig. Es war die Bandbreite, die das in Scharen erschienene Publikum in dem rund zweistündigen Programm beeindruckte, welches die Musiker des Rhein-Gymnasiums beim diesjährigen Sommerkonzert präsentierten. Die Bandbreite des Repertoires und der Ensembles der Schule, die einzeln, aber auch gemeinsam als großer Klangkörper agierten. Im Ganztagsbereich der Schule hatten sich die Ensemblemitglieder in einem breiten dreigeteilten Bühnenbereich formiert, das Schulorchester unter der Leitung von Stefan Lihs, die zwei Chöre (Unterstufe sowie Mittel- und Oberstufe) unter der Leitung von Catharina Balling sowie die Piccolinos (das 70 Teilnehmer starke Nachwuchsorchester) und die Schulband (beides unter der Leitung von Andreas Dietl). mehr...

Abiturienten des Rhein-Gymnasium Sinzig

11.07.2015 - 12:37h

Treffen nach 35 Jahren

Sinzig. 30 ehemalige Schüler des 1. Jahrgangs des Rhein-Gymnasiums Sinzig trafen sich unlängst anlässlich ihres 35-jährigen Abiturjubiläums. Um dieses Ereignis gebührend zu feiern, entschloss man sich zu einer „Klassenfahrt“ nach Berlin. Aus allen Teilen Deutschlands reisten die Schulfreunde an, um ein gemeinsames Wochenende in Berlin zu verbringen. Auf dem Programm standen eine Stadtrundfahrt durch Berlin-Mitte, eine Schiffstour auf dem Wannsee, sowie eine große Feier in einem kulturhistorischen Ambiente direkt an der Havel. Am Ende dieses ereignisreichen Wochenendes war man sich schnell einig, dass so ein Treffen in ähnlichem Rahmen in spätestens fünf Jahren wiederholt werden sollte. mehr...

Bibliotheksführerschein in der KÖB St. Michael/Franken

11.07.2015 - 12:32h

Offiziell "BibFit"

Franken. Jeden Freitagmorgen besuchen die Kinder des Integrativ Kindergartens „Zwergentreff“ die Kath. Öffentliche Bücherei St. Michael in Franken. Die Kinder haben erfahren, dass Lesen Spaß macht und dass Büchereien vielfältige Angebote für Wissen und Vergnügen bereithalten. Die Eltern erfahren die vielfältigen Angebote der Bücherei gewinnbringend für die Familie zu nutzen. Die Erzieherinnen werden aktiv in ihren Bemühungen unterstützt, das Lesen zu fördern und kindgerechte Wissensvermittlung mit Medien zu betreiben. mehr...

„Ahrweiler Tafel“ Ausgabestelle Sinzig

11.07.2015 - 12:27h

Ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht

Sinzig/Ahrweiler. Die „Ahrweiler Tafel“ hilft mit der wöchentlichen Ausgabe, immer donnerstags, vielen Menschen, denen das nötige Geld für eine gesunde, regelmäßige Ernährung fehlt. Das ökumenische Solidarprojekt von Caritas, Diakonie, Evangelischer Kirchengemeinde Bad Neuenahr und dem Dekanat Ahr-Eifel ist dank der vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu einer festen Institution im Kreis Ahrweiler geworden. mehr...

11.07.2015 - 12:27h

Fragen an den Bürgermeister

Sinzig.Die heftige Diskussion über das geplante NVZ auf dem ehemaligen Rickgelände hat mittlerweile auch überregionales Interesse geweckt. Der öffentlich-rechtliche SWR ist auf die Arbeit der Bürgerinitiative WIR LIEBEN SINZIG aufmerksam geworden und interviewte Mitglieder der Bürgerinitiative zu deren Vorbehalten gegenüber dem geplanten Mega-Projekt. Auch der Bürgermeister kam in diesem Beitrag zu Wort. Für den Bau des NVZ konnte er jedoch nur ein Argument vorbringen (sinngemäß wiedergegeben): „Wir holen uns die Märkte näher ans Stadtzentrum, damit sie für ältere Menschen fußläufig erreichbar sind“. Welcher ältere (und auch jüngere) Mensch, geht denn zu Fuß zum Aldi seine Wocheneinkäufe erledigen? Wer schleppt zu Fuß seine Getränkekisten nach Hause? Ganz davon abgesehen, dass Edeka an seinem jetzigen Standort auch nicht weiter von der Innenstadt entfernt ist. Bürgermeister Kröger gibt in dem Beitrag endlich seine favorisierte Erschließungsvariante (nämlich Variante B, eine von mittlerweile zahlreichen veröffentlichten Varianten) bekannt: die Erschließung quer durch das Wohngebiet „Albert-Schweitzer-Straße“. Diese würde nach seiner Aussage die Anlieger am wenigsten belasten. Wie kommt er zu dieser Annahme? Noch in der ersten Einwohnerversammlung am 26.03.15, zu der das Stadtoberhaupt selbst ins Rathaus eingeladen hatte, bezeichnet der von ihm beauftragte Verkehrsplaner Stephan Porz diese Variante mit der damit verbundenen Öffnung des Lärmschutzwalls als „Totschlagskriteriumspunkt. Das kann man eigentlich den Leuten dort nicht zumuten.“ Stimmt: Wie soll eine Straße mit geschätzten 9000 Fahrzeugbewegungen pro Tag zuzüglich des Anlieferungsverkehrs von früh bis spät, die mitten durch ein Wohngebiet verläuft, für die Anlieger zumutbar sein? Der Bürgermeister betont in dem Interview, dass der Dreifaltigkeitsweg definitiv weder für die Zu- noch für die Abfahrt des NVZ genutzt wird. Ganz anders ist es allerdings der öffentlichen Begründung in der Offenlegung des Bebauungsplans zu entnehmen (s. Seite 5 dem Abschnitt 5 „Zum Planungskonzept“): „Sie (die Stellplatzanlage, sprich: der Parkplatz des NVZ) wird im Norden über eine Planstraße (…) an die Kölner Straße angebunden und erhält im Süden Anschluss an den Dreifaltigkeitsweg.“ Also doch! Was ist aus der seiner Meinung nach „historischen Chance“ geworden, den Dreifaltigkeitsweg zu entlasten? Bürgermeister Kroeger schafft es in seinem Redebeitrag mehr Fragen aufzuwerfen, als zu beantworten. mehr...

Zahl der Wohnungseinbrüche im Kreis ist gestiegen

11.07.2015 - 12:19h

Zahl der Polizeikräfte muss erhöht werden

Kreis AW. In einer kleinen Anfrage im Mainzer Landtag wollten die CDU-Abgeordneten Guido Ernst und Horst Gies wissen, wie es um die Zahl der Einbruchsdelikte, die Schwerpunkte dieser Straftaten und die Präventionsarbeit im Kreis Ahrweiler bestellt ist. Einer der Gründe dafür war, dass Innenminister Roger Lewentz im April einen Rückgang in diesem Bereich für Rheinland-Pfalz vermeldet hatte. mehr...

Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V. lädt ein

11.07.2015 - 12:17h

„Geschwister: zwischen Liebe, Streit und Gerechtigkeit“

Bad Neuenahr- Ahrweiler. Am Dienstag, 21.Juli um 19:30 Uhr lädt der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V. zum gebührenfreien Elterntreff in der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes in Bachem, Neuenahrerstr. 11 ein. Thema 1 1/2 stündigen Veranstaltung ist die Beziehung unter Geschwistern und die Bandbreite an Emotionen, die diese ganz besondere Verbindung mit sich bringt, verbunden mit der Frage, wie Eltern in den verschiedenen Situationen am besten damit umgehen. „Warum darf die das und ich nicht?“, „Immer muss ich das machen!“, „Er hat zuerst angefangen“, „Du liebst sie sowieso mehr als mich!“. Rivalität unter Geschwistern ist keine Seltenheit und die Gefühle in geschwisterlichen Beziehungen wechseln oft sehr schnell. Geschwisterbeziehungen sind sehr bedeutsam und die Kinder müssen die gesamte Bandbreite der Emotionen aushalten. Auch bei den Eltern hinterlässt das Verhalten zwischen den Geschwistern emotionale Spuren. Wie verhält man sich als Eltern, wenn wieder einmal ein Streit ausbricht, die Kinder sich beleidigen und beschimpfen oder sogar handgreiflich werden? Wie fühlen sich Eltern, wenn ein Streit zwischen ihren Kinder eskaliert? Soll man für Gerechtigkeit sorgen und wenn ja, wie? Und was ist im Einzelfall überhaupt „gerecht“? Neben diesen und anderen Fragestellungen, gibt es genug Raum und Zeit für individuelle Themen der Teilnehmer in einer vertraulichen Atmosphäre und mit fachlicher Unterstützung von Elisabeth Jenny-Quirnbach, Diplomsozialpädagogin und zertifizierte Elternkursleiterin. Der Elterntreff des Kinderschutzbundes wird über das Kreisjugendamt durch die Bundesinitiative Frühe Hilfen vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Teilnehmergebühren fallen nicht an. Fragen zum Elterntreff beantwortet die Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes telefonisch unter 02641-79798 oder per E-Mail unter info@kinderschutzbund-ahrweiler.de. Das aktuelle Jahresprogramm 2015 des Elterntreffs finden Interessierte auf der Homepage www.kinderschutzbund-ahrweiler.de. Eine Anmeldung ist erwünscht aber nicht unbedingt erforderlich. Für wen:Eltern, Großeltern und alle Erziehenden Anmeldung: Montag, Mittwoch, Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr und Dienstag, Donnerstag von 13:30 Uhr bis 17:30 Uhr unter Tel. (0 26 41) 7 97 98 oder info@kinderschutzbund-ahrweiler.de Aktuelles:immer unter www.kinderschutzbund-ahrweiler.de. mehr...

SPD 60 Plus informiert

11.07.2015 - 12:17h

Tagesfahrt nach Landau

Ahrweiler. Am Dienstag den 1. September unternimmt die SPD 60 Plus aus dem Kreis Ahrweiler eine Tagesfahrt nach Landau zur Landesgartenschau. Hier zu lädt der Vorstand seine Mitglieder und Freunde zur Mitfahrt ein. Die Fahrt geht am Morgen um 8 Uhr in Remagen am Bahnhof los und geht über die Autobahn nach Landau. Dort wird die Gartenschau auf eigene Faust besucht. Gegen 16 Uhr wird die Heimreise angetreten, mit einem Zwischenstopp im Brauhaus in Mendig zu einem Abendessen , bevor die Fahrt gegen 21 Uhr in Remagen endet. Ein Kostenbeitrag wird erhoben. Anmeldung : Bitte bei Vorstandsmitglied Gerda Biesinger Mittelstr. 53424 Remagen Telefon (0 26 429) 4 35 20 oder E.Mail: arnonechterschen@t-online.de anmelden . Anmeldeschluss ist der 15. August. mehr...

Arbeiten am Hospiz im Ahrtal schreiten voran

11.07.2015 - 12:05h

Eindruck der wohnlichen Atmosphäre gewinnen

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Mit großen Schritten geht es voran auf der Baustelle des Hospizes im Ahrtal am Dorotheenweg. Schließlich will man noch vor Weihnachten (und zwar am 18. Dezember) das Haus feierlich eröffnen. mehr...

IHK befürwortet Zugeständnisse bei Dokumentationspflichten

11.07.2015 - 12:00h

„Ein Schritt in die richtige Richtung“

Koblenz. Ein halbes Jahr nach der Einführung des gesetzlichen Mindestlohns hat Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) eine erste Bilanz gezogen – und sich auf die Wirtschaft zubewegt. So werden in der Veröffentlichung „Der Mindestlohn wirkt“ Zugeständnisse bezüglich der Dokumentation der täglichen Arbeitszeit gemacht und Klarstellungen bei der Auftraggeberhaftung in Aussicht gestellt. „Wir begrüßen diese Zugeständnisse an die Wirtschaft“, so Arne Rössel, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz. „Sie sind ein Schritt in die richtige Richtung und zeigen, dass unsere Forderungen an die Politik, die Bedürfnisse der Unternehmer in den Blick zu nehmen, berechtigt waren.“ Künftig soll die Aufzeichnungspflicht der täglichen Arbeitszeit bereits dann entfallen, wenn der monatliche Bruttolohn über 2.000 Euro liegt. Bisher lag die Grenze bei 2.958 Euro. Dies soll aber einschränkend nur dann gelten, wenn der Lohn von über 2.000 Euro in den letzten zwölf Monaten bereits gezahlt wurde. „Auch die IHK hatte eine deutliche Reduzierung der Lohngrenze gefordert“, sagt Rössel. „Schade, dass die Politik die Chance verstreichen lässt, auch gleich die zeitlichen Vorgaben zu entzerren.“ Erfreulich sei dagegen die Ankündigung des Arbeitsministeriums, die Aufzeichnungspflichten für mitarbeitende Familienangehörige streichen zu wollen. In Aussicht gestellt wurden zudem Nachbesserungen bei der vonseiten der Wirtschaft scharf kritisierten Auftraggeberhaftung. Hier soll klargestellt werden, dass von der Regelung lediglich Generalunternehmerfälle erfasst sind - also nur die Fälle, in denen sich der Unternehmer zur Erfüllung eigener vertraglicher Pflichten weiterer Unternehmer bedient. „Unseren Forderungen nach einer Abschaffung der Auftraggeberhaftung wird damit zwar nicht entsprochen“, kommentiert Rössel. „Mit der Klarstellung dürfte aber zumindest der Bürokratieaufwand durch die Versendung von Verpflichtungs- und Freistellungserklärungen eingedämmt werden.“ Der Informationsbedarf bei der Auftraggeberhaftung sei nach wie vor groß, ebenso die Unsicherheiten bei den Unternehmen. Eine Klarstellung war aus Sicht der IHK-Organisation längst überfällig. „Die Zugeständnisse der Politik an die Wirtschaft sind ein wichtiges und richtiges Zeichen. Sie gehen jedoch noch nicht weit genug“, so Rössel. „Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels, in denen die Rekrutierung und Bindung von Nachwuchskräften an Unternehmen ein großes Thema ist, sollten die Möglichkeiten der Unternehmer nicht unnötig erschwert werden. Wir setzen uns deshalb weiter für Gesetzeskorrekturen im Sinne unserer Unternehmer ein.“ mehr...

Fahrt zum Landtag nach Mainz

11.07.2015 - 11:54h

Hinter die Kulissen der Landespolitik blicken

Kreis AW. Landespolitik live erleben? Dazu lädt Wolfgang Schlagwein, Landtagsabgeordneter sowie bau- und wirtschaftspolitischer Sprecher der Grünen Landtagsfraktion, Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis Ahrweiler zur Mitfahrt ein. mehr...

Die Kreisverwaltung Ahrweiler informiert

11.07.2015 - 11:51h

Region kurbelt Geo-Informationsbranche an

Kreis Ahrweiler. Das Netzwerk „Geobusiness Region Bonn“ ist mit einem internationalen Preis ausgezeichnet worden. Das Netzwerk unterstützt die Geo-Informationsbranche, beispielsweise bei der Entwicklung von GPS-gesteuerten Systemen und interaktiven Landkarten. Projektpartner sind die Stadt Bonn sowie die Kreise Ahrweiler und Rhein-Sieg über ihre Wirtschaftsförderungen sowie die Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg. Auf dem Geospatial Word Forum in Lissabon, einem internationalen Gremium der Geo-Informatik, erhielt das Netzwerk die Auszeichnung „Geospatial Hub of the Year“. Die Jury würdigte die Geobusiness Region Bonn als herausgehobenen Standort für Geo-Informationstechnik, die seit 2004 den Dialog zwischen ansässigen Unternehmen, Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen sowie Anwenderbranchen forciert. mehr...

Wohneigentum wird gefördert: 1,85 Prozent Zinsen für zehn Jahre

11.07.2015 - 11:48h

Bestand für ältere Menschen anpassen

Kreis Ahrweiler. Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) hat die Konditionen für nachrangig gesicherte ISB-Darlehen Wohneigentum zum 1. Juli 2015 geändert. Für den Neubau, den Erwerb und die Modernisierung von selbst genutzten Wohnimmobilien sind jetzt 1,85 Prozent jährliche Zinsen bei einer Zinsfestschreibung von zehn Jahren zu zahlen; bislang galten 1,35 Prozent. Die neuen Sätze für Festschreibungen von 15 Jahren betragen 2,05 Prozent, für 20 Jahre 2,15 Prozent. Die ISB reagiert damit nach eigenen Angaben auf aktuelle Entwicklungen am Markt. Zuständig für Interessierte im Kreis Ahrweiler ist die Kreisverwaltung. mehr...

Landeszentrale mit Internet, AW-Kreis mit Film

11.07.2015 - 11:43h

Nachprüfbare Fakten zu Rheinwiesenlagern genannt

Kreis Ahrweiler. Die von den Alliierten gegen Ende des Zweiten Weltkriegs eingerichteten Kriegsgefangenenlager entlang des Rheins sind Gegenstand einer neuen Homepage der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (LpB). mehr...

Schüler experimentieren

10.07.2015 - 16:20h

Naturwissenschaft hautnah

mehr...

Info-Hotline

10.07.2015 - 14:23h

Thema „Ferienjob“

mehr...

10.07.2015 - 11:36h

Die IHK Koblenz informiert

Geprüfter Logistikmeister erfolgreich in Lager, Vertrieb und Export mehr...

Polizei gibt hilfreiche Tipps zur Urlaubszeit

10.07.2015 - 08:53h

So machen Sie sicher Urlaub!

mehr...

Viertes Rhein-Meile-Open-Air am Samstag, 18. Juli, auf dem Remagener Marktplatz

09.07.2015 - 09:00h

Dudelsäcke sorgen für schottisches Flair

Remagen. Bereits zum vierten Mal bietet die Städtekooperation von Remagen, Sinzig und Bad Breisig das Rhein-Meile-Open-Air- Konzert an. Das Event unter freiem Himmel, das jährlich abwechselnd in den Rhein-Meile-Städten veranstaltet wird, findet in diesem Jahr am Samstag, 18. Juli, auf dem Remagener Marktplatz statt. Ab 19 Uhr spielt das Stadtorchester Remagen zusammen mit seinen Gästen „Rhinecircle Pipes & Drums“ aus Neuwied das Programm „Movies & Tunes 2015“. Kooperationspartner ist wie bereits beim ersten Rhein-Meile-Open-Air 2012 auch in diesem Jahr wieder der Verein „Lebendiger Marktplatz Remagen“. Der Eintritt ist frei. mehr...

-Anzeige-3 x 2 Tickets zu gewinnen

10.07.2015 - 16:00h

Das beste Publikum bei NATURE ONE

Kastellaun. Vom 31. Juli bis zum 2. August findet auf der Raketenbasis Pydna bei Kastellaun die 21. Ausgabe von NATURE ONE statt. 65.000 Besucher werden bei Deutschlands größtem Festival für elektronische Musik erwartet. 300 DJs und LiveActs spielen auf 23 Bühnen unter dem Motto „stay as you are“. Zum LineUp gehören Weltklasse-DJs wie Axwell & Ingrosso, Robin Schulz, Adam Beyer, Zedd, Fedde Le Grand, Chris Liebing, Sander van Doorn u.v.m. Start ist schon am Donnerstag, 30. Juli, beim „MixeryOpening“ im „CampingVillage“. mehr...

Stabwechsel beim Schlichteramt

08.07.2015 - 16:12h

Otto von Lom folgt auf Professor Dietrich Born

mehr...

Fahrsicherheitstraining zu gewinnen -Anzeige-

10.07.2015 - 16:00h

Sicher in den Urlaub!

Nürburgring. Sonne, Strand und Meer - die Urlaubszeit beginnt! Die lang ersehnte Fahrt zum Urlaubsort startet meist mit einem vollgepackten Auto, möglichst direkt nach Feierabend - nicht die beste Entscheidung. Was sollte man bei der Fahrt an die Wohlfühloasen also beachten? Nach einer erholsamen Nacht ist die Fahrt am frühen Morgen bei einer geringeren Verkehrsdichte und niedrigeren Temperaturen angenehmer, als mit Stress am Abend los zu jagen. mehr...

Frauenhaus in Bad Breisig

07.07.2015 - 08:40h

Frauenforum spendet 500 Euro

Bad Breisig/Ahrweiler. Jede Spende für das Frauenhaus Ahrweiler ist mehr als nur ein Tropfen auf einen heißen Stein. Denn, so weiß Beatrice Böhm, Mitarbeiterin in der Beratungsstelle des Frauenhauses in Bad Breisig, zu den Zuschüssen seitens der öffentlichen Hand benötigen die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen dieser Institution noch Spenden in mittlerer fünfstelliger Höhe, um den Betrieb des Frauenhauses gewährleisten zu können. So wurden denn auch die 500 Euro des Frauenforums Kreis Ahrweiler von der Vorsitzenden des Frauenhauses Ahrweiler erfreut und dankbar angenommen. Die Vorsitzende des Fördervereins Frauenhaus Ahrweiler, Elisabeth Groß, dankte in den neuen Räumen der Beratungsstelle in der Zehnerstraße für diese Unterstützung, die ein weiterer Schritt in die richtige Richtung sei. Erfreut zeigte sich auch Stadtbürgermeisterin Gabriele Hermann-Lersch, die als Mitglied in der Trägerschaft des Frauenhauses dieser Institution nach Kräften zur Seite steht. Kein Wunder, dass die Stimmung jüngst bei der Scheckübergabe bestens war. mehr...

Große Feier beim Rotary-Club Remagen-Sinzig

06.07.2015 - 14:45h

Präsidenten- Wechsel stand an

Remagen/Sinzig. Der Rotary Club Remagen-Sinzig feierte seine traditionelle Ämterübergabe in der Adenbach-Hütte in Bad Neuenahr Ahrweiler. Nach einem Jahr mit interessanten Meetings in Bad Breisig ging das rotarische Jahr jetzt zu Ende. Präsident Karsten Sennewald begrüßte zum Abschluss ein neues Mitglied in dem nun über 50 Mitglieder starken Club und ehrte Marie Louise Kersten mit einem Paul Harris Fellow – der Auszeichnung für hervorragende Leistungen für den RC Remagen-Sinzig. Anschließend übernahm Christa von der Heiden. In einer kurzen Rede stellte die neue Präsidentin ihr Programm für das Jahr 2015/16 vor und gab anschließend das Buffet frei. Bei herrlichem Wetter feierten über 70 Mitglieder, Partner, Kinder und Gäste bis in den späten Abend. mehr...

- Anzeige -Das SeniorenZentrum Maranatha lädt ein

06.07.2015 - 14:16h

Traditionelles Sommerfest auf den Maranatha Festwiese

Bad Bodendorf. Das SeniorenZentrum Maranatha lädt am Sonntag 12. Juli wieder zu seinem traditionellen Sommerfest in Bad Bodendorf ein. Nur wenige Feste in der Region versprühen bei einer so langjährigen Tradition nach wie vor soviel Kreativität und Phantasie. Ob Fußball unter dem Motto „Eine runde Sache“, Asiatisches Flair mit Rikschas und Stäbchenessen oder „Die Siebziger“ mit Charlie Chaplin. Das Organisationsteam unter Sylvia Linden und Harald Monschau spannt jedes Jahr wieder aufs Neue einen bunten Unterhaltungsbogen mit und für die Bewohner und Besucher auf der Festwiese am Kurgarten. mehr...

Sommerkonzert im Zehnthofgewölbe Sinzig

06.07.2015 - 14:12h

Cello trifft Querflöte

Sinzig. Die Gewölbebühne, in der Zehnthofstraße 2 gehört am Montag, 13. Juli, um 18.30 Uhr wieder den SchülerInnen der Querflötenklasse von Irmela Nolte (Musikschule im Kreis Ahrweiler e.V.) und der Celloklasse von Monika Recker-Johnson (Cellostudio Sinzig). Unter dem Motto Cello trifft Querflöte präsentieren die 13 Instrumentalisten in einem gemeinsamen Konzert ein abwechslungsreiches Programm. Kompositionen aus verschiedenen Epochen von Bach, Haydn, Mozart, Doppler, Romberg, Grieg u.a. werden in unterschiedlichsten Formationen vorgetragen. Zuhörer sind bei freiem Eintritt herzlich willkommen. mehr...

Die Modellregion Ahrtal wurde im Wettbewerb „Tourismus für Alle“ ausgezeichnet

06.07.2015 - 14:10h

Wirtschaftsministerin Lemke beglückwünscht das Ahrtal

Ahrtal. Das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium hat einen Wettbewerb „Tourismus für Alle“ zur Entwicklung barrierefreier touristischer Modellregionen in Rheinland-Pfalz ins Leben gerufen. Ziel des Wettbewerbs ist es, qualifizierte Modellregionen zu unterstützen, die zukunftsweisende Konzepte zur Entwicklung des barrierefreien Tourismus entwickeln und umsetzen. mehr...

Käskömpchefest im Sinziger Höhenort Koisdorf

07.07.2015 - 10:30h

Bester Besuch beim Oldie-Abend

Koisdorf. Die Veranstaltung hat längst das Zeug zum richtigen Dorffest. Im Sinziger Höhenort Koisdorf feierte und tanzte man in eine tropische Sommernacht hinein. Denn aus ihrem Spitznamen haben die Koisdorfer eine Fete gemacht. Und die heißt dann schlicht „Käskömpchefest“. mehr...

Ältester Hausmeister der Stadt Sinzig verabschiedet

06.07.2015 - 14:08h

Alfons Friedsam geht in den verdienten Ruhestand

Sinzig. Bürgermeister Wolfgang Kroeger sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung verabschiedeten den ältesten Hausmeister der Stadt Sinzig und gleichzeitig die gute Seele der Verwaltung. Seit 1. Mai 1998 war Alfons Friedsam jeden Abend der Letzte, der das Licht ausmachte - nicht ohne vorher einen Kontrollgang durch das ganze Rathaus absolviert zu haben. Zudem begleitete der rüstige 82-Jährige die Sitzungsdienste, wobei er Besucher von Veranstaltungen im Rathaus oder die Mitglieder des Stadtrates und der Ausschüsse stets mit einem gut gelaunten Gruß und einem Winken begrüßte und verabschiedete. Der Bürgermeister dankte Alfons Friedsam, der im früheren Berufsleben als gelernter Schreiner und später als Küster der Pfarrei St. Peter in Sinzig wirkte, für dessen Verbundenheit zur Stadt Sinzig und seine zuverlässige Arbeit in den vergangenen Jahren. „Mein herzlicher Wunsch für Sie ist, dass Sie Ihren wohlverdienten Ruhestand lange und vor allem bei bester Gesundheit erleben und genießen können“, so Kroeger in seiner Ansprache. „Ob man bei Ihnen allerdings wirklich von Ruhestand sprechen kann, möchte ich jedoch bezweifeln“, merkte Kroeger mit einem Augenzwinkern und in Hinblick auf Friedsams Aktivitäten im Sinziger Eifelverein an. Denn hier zählt er trotzt seines Alters zu den aktivsten und wanderfreudigsten Mitgliedern. Mit Anerkennung und Glückwünschen schloss sich Bernhard Ockenfels als Vorsitzender des Personalrates den Worten des Bürgermeisters an. mehr...

- Anzeige -Markt-Apotheke-Vogel gratuliert dem glücklichem Gewinner

06.07.2015 - 13:59h

Mit „Kopfweh“ 1000 Euro gewonnen

Sinzig.Eine freudige Überraschung erlebte Detlef Schäfer aus Sinzig, als er über seinen wertvollen Gewinn informiert wurde. Er hat bei einem Preisrätsel der „Apotheken Umschau“ im Mai teilgenommen und das Lösungswort „Kopfweh“ an den Verlag gesendet. Im Juni wurde dann unter Aufsicht eines Rechtsanwaltes der Gewinner unter allen richtigen Einsendungen gelost und das Glück war auf der Seite von Herrn Schäfer. mehr...

Qualifikationsschießen des Bezirks Rhein-Ahr in Westum

07.07.2015 - 16:00h

Klaus Beykirch fährt nach Büttgen

Westum. Die Majestät für Büttgen heißt Klaus Beykirch. Er qualifizierte sich für das Bundeskönigsschießen, das in diesem Jahr vom 18. bis 20. September in Büttgen im Diözesanverband Köln (Bezirksverband Neuss) stattfindet. Zum Qualifikationsschießen für das Bundeskönigsschießen des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften im September in Büttgen hatte der Bezirksverband Rhein-Ahr nach Westum eingeladen. mehr...

Katzenschutzfreunde Ahr-Rhein-Eifel e.V.

06.07.2015 - 13:34h

Katzenbabies auf dem Weg ins neue Leben

Region. Diese beiden süßen Katzenmädels (*16.5.2015) suchen ab Ende Juli einen neuen Wirkungskreis! Sie sind verspielt, neugierig und sehr menschbezogen. Sie sind auf der Pflegestelle geboren und wurden dort liebevoll von der Katzen- und der Menschenmama großgezogen und verwöhnt. Da sie von Anfang an viel Kontakt mit Menschen hatten, sind die beiden auch für Familien mit Kindern geeignet. Ebenso kennen sie Hunde und andere Katzen. Fraggles und Penny möchten zusammen in ein neues Zuhause umziehen, denn gemeinsam sind sie einfach ein tolles Katzenduo. mehr...

NABU Ahrweiler startet die Werbekampagne

06.07.2015 - 17:52h

Unsere Natur braucht Freunde

Ahrweiler. Der NABU-Kreisverband Ahrweiler pflegt Wiesen, schneidet Obstbäume, erforscht die Tierwelt und baut Nisthilfen für bedrohte Vogel- und Wildbienenarten. Gleichzeitig versucht er durch Exkursionen, Presseberichte und Vorträge die Menschen der Region für die Natur zu begeistern. mehr...

-Anzeige-3 x 2 Eintrittskarten zu gewinnen

06.07.2015 - 17:14h

Party!Rot!Weiss

Bad Neuenahr. Nicht mehr lange, dann steigt im Kurpark von Bad Neuenahr die Sommerparty des Jahres! Am 18. Juli feiert das Team der beliebten Bonner After-JobParty wieder ihr angesagtes „Weinevent“ im Ahrtal und kombiniert den Genuss wunderbarer Rot- und Weißweine von angesehenen Weingütern der Ahr zu angesagten Partybeats. Bei gutem Wetter eröffnet die Band „In!Music“ aus Pirmasens den Partyabend mit sommerlichen Grooves vor der Konzerthalle. Später setzt das Trio musikalische Live-Akzente, wenn DJ Roland Nenzel im „gläsernen Partytempel“ der Konzerthalle zum Tanzen bis in die frühen Morgenstunden aufruft. Vielen ist der Bonner von der Klangwelle, der Uferlichter Party oder den Robinson Partywochen bekannt. Am 18. Juli wird er mit seinem bekannten Sinn für beste Partymusik einen Mix aus Charts, Clubbeats und Partyklassikern auflegen. Dazu eine geniale Ergänzung: Keybord, Gesang und Gitarre der Band In!Music. mehr...

Sportfreunde Koisdorf informieren

07.07.2015 - 12:00h

Neuzugänge für die 1. Mannschaft

Koisdorf. Die Sportfreunde Koisdorf können die ersten Neuzugänge für die Spielzeit 15/16 in der Kreisliga C-Ahr vermelden. Arbnor und Arlind Salihu konnten vom Ligakonkurrenten Ahrweiler BC verpflichtet werden. Sven Schmitz ergänzt das Team und kommt vom SVR Fritzdorf. Des Weiteren kann Trainer Walter Porz in der kommenden Saison zwei „Koisdorfer Jungens“ an die erste Mannschaft und den Seniorenbereich heranführen. Maik Bauer und Moritz Müller spielten bisher mit einer Gastspielerlaubnis in der A-Jugend der JSG Westum/Löhndorf/Bodendorf. Als letzter Neuzugang übernimmt Sadat Salihu in der kommenden Spielzeit das Amt des Betreuers und wird Walter Porz und das Team bestens unterstützen. mehr...

„Wir fürs Stadion“

06.07.2015 - 16:25h

Umbau im Rhein-Ahr-Stadion abgeschlossen

Sinzig. Ein lange gehegter Wunsch der Leichtathleten des TV Sinzig 08 e.V. wurde Wirklichkeit. Der bisherige Tennenbelag im oberen Stadionkopf im Rhein-Ahr-Stadion wurde gegen einen modernen Kunststoffbelag ausgetauscht. Durch die großartige Unterstützung der Stadt Sinzig, des Sportbundes Rheinland, des Landkreises, sowie vieler Sponsoren und zahlreicher Einzelspender konnte der Umbau nach nur 16 Monaten realisiert werden. Zur offiziellen Eröffnung möchte der TV Sinzig alle Spender und Sponsoren, Athleten und Eltern sowie alle Freunde der Leichtathletik am Mittwoch, 15. Juli, um 17 Uhr ins Rhein-Ahr-Stadion einladen. Die Initiative „Wir fürs Stadion“ würde sich freuen, viele Gäste an diesem besonderen Ereignis begrüßen zu dürfen. mehr...

Anmeldefrist zum Wendelinuscup 2015 hat begonnen

07.07.2015 - 13:00h

Spannendes Turnier steht an

Koisdorf. Im Rahmen des Koisdorfer Sportfestes vom 7. bis 9. August findet auch in diesem Jahr das über die Stadtgrenzen bekannte Kleinfeld-Fußballturnier statt. Der Wendelinuscup wird am Samstag, 8. August, ausgetragen. Teilnehmen können alle Hobby- und Betriebsmannschaften. Die einzige Teilnahmebedingung ist, dass die Turnierteilnehmer mindestens 16 Jahre alt sein müssen. Gespielt wird hier auf einem Kleinfeld mit fünf Feldspielern und einem Torwart. mehr...

DLV-Laufabzeichen bei optimalem Wetter erlangt

06.07.2015 - 16:42h

Regenbogenschüler liefen mehr als 12195 Minuten

Sinzig. Auch in diesem Jahr bot die Grundschule Sinzig wieder für alle Schüler an, das DLV-Laufabzeichen über 15, 30 oder 60 Minuten Laufen zu erlangen. Unter dem Motto „Laufen ohne Schnaufen - Die Ausdauer siegt“ konnte jeder mitmachen, denn es war egal in welchem Tempo eine Laufstufe erreicht oder welche Strecke dabei zurückgelegt wurde. Gewertet wurde die Laufleistung ohne Pause. Das Laufabzeichen ist ein standardisiertes Abzeichen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes. Daher kann es erst ab einer erbrachten Laufleistung von 15 Minuten vergeben werden. Für das grüne Abzeichen muss der Teilnehmer 15 Minuten laufen, für das rote Abzeichen 30 Minuten und für das blaue Abzeichen 60 Minuten - ohne Unterbrechung. Bei optimalem Laufwetter wurde die Laufveranstaltung für die 1. und 2. Schuljahre auf dem Nebenplatz des Rhein-Ahr-Stadions durchgeführt. Mit Unterstützung von einigen Eltern und Lehrern der Regenbogenschule, die als Streckenposten eingewiesen wurden, fiel der Startschuss. Gut gelaunt drehten die Schülerinnen und Schüler rund um den großen Bolzplatz fleißig ohne Unterbrechung ihre Runden. Die Schüler der 3. und 4. Klassen mussten, bevor sie ihr Abzeichen erlaufen konnten, erst einmal den Anstieg zum Mühlenberg hinter sich bringen. Dort fiel nach einer kurzen Einweisung der Startschuss. Hochmotiviert liefen die Schülerinnen und Schüler eine etwa ein km lange Runde um die große Wiese auf dem Mühlenberg. Start und Ziel war der Spielplatz. Um eine sichere Durchführung zu gewährleisten, befanden sich überall auf der Strecke durch den Wald Helfer, die die Kinder anfeuerten oder auch halfen, wenn sich jemand verletzte. Auf das Ergebnis können alle stolz sein: Es nahmen insgesamt 360 Schülerinnen und Schüler der Regenbogenschule am Wettbewerb teil und fast jeder von ihnen schaffte ein Laufabzeichen! Zusammen liefen die Jungen und Mädchen der Grundschule Sinzig sage und schreibe 12195 Minuten ohne Unterbrechung! 119 Kinder erreichten das bronzene Abzeichen über 15 Minuten, 111 Kinder erlangten das silberne Abzeichen über 30 Minuten und unglaubliche 118 Schüler liefen unermüdlich 60 Minuten am Stück und erreichten damit das goldene Laufabzeichen. mehr...

0 - 50 von 85 Artikel
Anzeige
Lesetipps
GelesenBewertet
Anzeige