Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Archiv
Ausgabe
Jahr
Monat
Tage
50 - 100 von 1457 Artikel

Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

24.05.2019 - 15:46h

Ist eine Dämmung mit Polystyrol ökologisch?

mehr...

Kath. Familienbildungsstätte

24.05.2019 - 15:43h

Neue Angebote

mehr...

Kolpingfamilie St. Martin Lahnstein bei Spielefest

24.05.2019 - 15:24h

Gemeinsinn war Trumpf

mehr...

SAC Plaidt 1962 e.V.

24.05.2019 - 15:24h

Einladung zum Vatertagsfischen

mehr...

Passanten finden verletzte Fußgängerin in Rheinbach

24.05.2019 - 15:16h

70-Jährige erlitt Kopfwunde: Was ist passiert?

Rheinbach. Am Mittwochabend, 22. Mai, gegen 17:55 Uhr wurden Passanten in Rheinbach auf eine Fußgängerin mit schweren Kopfverletzungen aufmerksam. Die 70-jährige Frau lag zu diesem Zeitpunkt an der Ecke Vor dem Voigtstor/Pallottistraße auf dem Gehweg und war nicht ansprechbar. Die Ersthelfer verständigten umgehend den Rettungsdienst, der in der Folge die Polizei benachrichtigte. Nach einer Erstversorgung am Ereignisort brachte ein Rettungswagen die 70-Jährige zur intensivmedizinischen Behandlung in eine Bonner Klinik. Nach Angaben der behandelnden Ärzte befindet sie sich in einem kritischen Zustand. Ob die Seniorin ohne Fremdeinwirkung gestürzt ist oder ein Zusammenstoß auf dem Gehweg ursächlich für den Sturz war, ist derzeit nicht bekannt. Bislang sind keine Zeugen des Vorfalls bekannt. Das Verkehrskommissariat 2 der Bonner Polizei hat die weiteren Ermittlungen zum Geschehensablauf übernommen und fragt: „Wer war zu dieser Zeit in der Nähe des Geschehensortes unterwegs und hat etwas beobachtet?“ Hinweise an die Polizei Bonn Tel. (02 28) 1 50. mehr...

Jahreshauptversammlung der KG Rot-weiße Husaren Andernach

24.05.2019 - 15:13h

Michael Klemmer ist neuer Kommandeur

mehr...

Polizei ermittelt Einbrecher in Neuwied

24.05.2019 - 15:12h

Eingebrochen und randaliert: 14-Jährigen überführt

Neuwied. Im Oktober 2018 kam es in Neuwied zu einem Einbruch in die Räume des ehemaligen Jugendamtes in der Museumstraße. Das Gebäude stand zu dem Zeitpunkt bereits leer. Es wurden Sachbeschädigungen in erheblichem Umfang begangen. Beim Einschlagen mehrerer Scheiben verletzte sich der Täter. Im März 2019 stieg ein unbekannter Täter über eine Dachluke in die Geschäftsräume einer ehemaligen Firma in Niederbieber ein. Vermutlich brach er sein Vorhaben durch das Auslösen der Alarmanlage ab und verließ den Tatort. In beiden Fällen konnten DNA-Spuren gesichert werden, die einem 14-jährigen Neuwieder zuzuordnen sind. Gegen ihn wurden jetzt Strafverfahren wegen versuchtem Einbruchdiebstahl eingeleitet. mehr...

Erfolg für Schüler des Johannes-Gymnasiums Lahnstein

24.05.2019 - 15:12h

TIANE begeistert auch beim Bundesfinale von „Jugend forscht“

mehr...

Tag der offenen Tür: Im Jugendzentrum ging die Post ab

24.05.2019 - 15:11h

Buntes Programm und tolle Aktionen

mehr...

Abendgottesdienst in Plaidt

24.05.2019 - 15:11h

GospelChurch

mehr...

Unfallflucht auf Firmengelände in Polch

24.05.2019 - 15:09h

Geparktes Fahrzeug beschädigt

Polch. In der Zeit vom Dienstag, 21. Mai, 16:30 Uhr bis Mittwoch, 22. Mai, 8:10 Uhr, parkte der Geschädigte seinen Pkw auf einem Firmengelände „Im Rotental“ in Polch. Der Stellplatz des Pkw befand sich in unmittelbarer Fahrbahnnähe. Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte das geparkte Fahrzeug und es wurde sich seitens des Verursachers bisher nicht um die Schadensregulierung gekümmert. mehr...

Ev. Kirchengemeinde Plaidt

24.05.2019 - 15:07h

„Wir feiern Kirchengeburtstag“

mehr...

Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft e.V. Oberlahnstein 1848

24.05.2019 - 15:01h

Manfred Hanke wurde zum Ehrenschützenmeister gewählt

mehr...

Verkehrsteilnehmerin meldet Trunkenheitsfahrt in Polch

24.05.2019 - 15:01h

51-Jähriger mit 3,12 Promille am Steuer

Polch. Am Mittwoch, 22. Mai, meldet eine Verkehrsteilnehmerin gegen 8:30 Uhr, dass ein weiterer Verkehrsteilnehmer offensichtlich alkoholisiert seinen Pkw im öffentlichen Verkehrsraum führe. Der 51-jährige Fahrer konnte nach kurzen Recherchen zu Hause angetroffen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab um 8:54 Uhr einen Wert von 3,12 Promille. Der Führerschein des Beschuldigten wurde sichergestellt. Er muss sich nun einem Strafverfahren stellen. mehr...

Veranstaltung am Wiesensee

24.05.2019 - 15:01h

Frauen-Infotag

mehr...

Agentur für Arbeit Montabaur

24.05.2019 - 15:00h

BiZ am 5. Juni nachmittags geschlossen

mehr...

Festnahme durch Bundespolizei am Bahnhof in Koblenz

24.05.2019 - 14:59h

Orientierungsloser Mann aus Klinik abgängig

Koblenz. Am Donnerstagnachmittag, 23. Mai, wurde im Bahnhof Koblenz ein orientierungsloser 49-jähriger Deutscher in Gewahrsam genommen. Der Mann lief barfuß durch das Bahnhofsgebäude, konnte sich nicht artikulieren und ausweisen. Ermittlungen ergaben, dass er aus dem Stiftsklinikum Koblenz abgängig war. Nach Rücksprache mit dem Klinikum wurde er mittels Rettungswagen wieder zur Einrichtung verbracht. mehr...

Vortrag im BiZ

24.05.2019 - 14:58h

Richtig bewerben – so geht´s

mehr...

Sachbeschädigung in der Altstadt von Koblenz

24.05.2019 - 14:55h

Aggressiver Mann beschmiert Kiosk

Koblenz. Aufmerksame Bürger informierten am Donnerstag, 23. Mai, gegen 20 Uhr die Polizeiinspektion Koblenz 1 über einen aggressiven Mann im Bereich der Löhrstraße. Die Polizeistreife konnte den Mann „Am Plan“ antreffen. Zuvor hatte er in der Löhrstraße eine Bierflasche auf den Boden geschmissen und schrie sehr laut in der Fußgängerzone herum. Im Rahmen der ersten Ermittlungen konnten darüber hinaus Farbschmierereien an einem Kiosk festgestellt werden. Zeugen hatten den Mann zuvor dabei beobachtet, als er den Kiosk bemalte. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet und die Polizei sprach ihm einen Platzverweis für den Altstadtbereich aus. mehr...

Kinder-, Jugend- und Vereinstag auf dem Salhofplatz war ein voller Erfolg

24.05.2019 - 14:54h

Faire Bälle beim Spielefest

mehr...

Wir-für-Lahnstein-Team war wieder fleißig

24.05.2019 - 14:48h

Ehrenamtliche gestalten Blumenbeete

mehr...

Stadtbücherei Bad Ems

24.05.2019 - 14:48h

Medienangebot erfreut Nutzer

mehr...

Schwerpunktkontrollen von Zweirädern in Koblenz

24.05.2019 - 14:47h

Etliche Fahrer ohne Führerschein angehalten

Koblenz. Die Polizeiinspektion Koblenz 2 kontrollierte am Donnerstag, 23. Mai, schwerpunktmäßig Zweiräder in Koblenz. Besonders versierte Polizeikräfte führten an verschiedenen Orten Kontrollen durch und stellten dabei insgesamt fünf Verstöße fest. Gleich drei Fälle, bei denen ein Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet werden musste, stellten die Streifenbesatzungen im Bereich der Balduinbrücke am Vormittag fest. Am Nachmittag gab es auf der B 416 zwischen Metternich und Güls einen Fall, bei dem ein Kleinkraftrad ohne Versicherungsschutz angehalten wurde und es wurde ein Fahrer angehalten, der nicht die nötige Fahrerlaubnis für das Kleinkraftrad besaß. Auch diese Kontrollen werden fortgeführt und liegen weiterhin im Fokus der Polizei in Koblenz. mehr...

Kommunaler Waldkindergarten der „LahnKobolde“ hat gewählt

24.05.2019 - 14:44h

Neuer Elternausschuss

mehr...

Polizei ermittelt nach Brandstiftung in Koblenz

24.05.2019 - 14:43h

Vier Mülltonnen brannten

Koblenz. In der Nacht zum Freitag, 24. Mai, gegen 1:07 Uhr wurde die Polizeiinspektion Koblenz 2 über eine brennende Mülltonne Im Kreuzchen, hier in Koblenz informiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Inhalt von insgesamt vier Metallmülltonnen brannte. Die Berufsfeuerwehr Koblenz löschte die Tonnen. Hinweise zur Tat bitte an die Polizei Koblenz unter Tel. (02 61) 1 03 29 11. mehr...

Tagesfahrt des AWO-Ortsvereins Lahnstein

24.05.2019 - 14:42h

Das Freilichtmuseum erkundet

mehr...

Deutsche Rheuma – Liga e.V.

24.05.2019 - 14:42h

Fibromyalgie – Gesprächskreis

mehr...

Stadtverwaltung Lahnstein informiert

24.05.2019 - 14:40h

Bahn arbeitet wieder nachts

mehr...

4. Kinder-, Jugend- und Vereinstag war voller Erfolg

24.05.2019 - 14:37h

Tolles Wetter ließ Salhofplatz erstrahlen

mehr...

Koblenzer Polizei kontrolliert Handynutzung am Steuer

24.05.2019 - 14:37h

Ein gefährliches Phänomen

Koblenz. Es ist kein Geheimnis und jeder kann es viel zu oft selber im Straßenverkehr sehen. Fahrerinnen und Fahrer, die am Steuer ein Handy am Ohr haben. Vertieft und offensichtlich abgelenkt steuern sie ihre Fahrzeuge durch den Verkehr. Egal ob auf der Autobahn, Landstraße oder in der Stadt. Dieses Phänomen ist überall anzutreffen. Und es ist ein gefährliches Phänomen. Jeder dürfte mittlerweile wissen, dass die Nutzung eines Handys am Steuer verboten ist und das Bußgeld 100 Euro (und ein Punkt) beträgt. Kommt es durch die Handynutzung zu einer Gefährdung liegt das Bußgeld bei 150 Euro und tritt eine Schädigung ein, so sind es 200 Euro. Auch für Fahrradfahrer ist die Nutzung des Handys verboten und der Verstoß wird mit 55 Euro geahndet. Der Polizei geht es aber nicht um Bußgelder. Es geht definitiv um Verkehrssicherheit. Viele verkennen, dass sich die Reaktionsfähigkeit extrem verändern kann. Es gibt die sogenannte Schrecksekunde, die jedem Fahrzeugführer zusteht, um auf ein plötzliches Hindernis oder eine plötzlich auftretende Situation reagieren zu können. Eine Sekunde, die sogar über Leben und Tod entscheiden kann. Durch die Ablenkung mit einem Handy kann sich diese Schrecksekunde in mehrere Sekunden verwandeln. Vorausschauendes und rücksichtsvolles Fahren, das sind wichtige Verhaltensweisen und helfen die Sicherheit aller im Straßenverkehr zu verbessern. Am Mittwoch, 22. Mai, führte die Polizeiinspektion Koblenz 1 von 6:15 bis 8 Uhr in der Mainzer Straße eine entsprechende Verkehrskontrolle durch. Hier wurden zwei Verstöße wegen Handynutzung und zwei Verstöße gegen die Gurtpflicht festgestellt. Bei einer weiteren Kontrolle in der Neustadt kam es in der Zeit zwischen 8:30 und 13 Uhr zu insgesamt 18 Handy- und 16 Gurtverstößen. Bei dieser Kontrolle wurde zudem ein Fahrzeugführer festgestellt, der unter Drogeneinfluss stand. Die Verkehrssicherheit steht permanent im Fokus der Polizei und auch künftig werden solche Kontrollen immer wieder durchgeführt. mehr...

Brand in Hans-Bellinghausen-Straße in Koblenz

24.05.2019 - 14:33h

Brennender Sperrmüll

Koblenz. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 23. Mai, wurde der Polizei Koblenz um 01:04 Uhr ein brennender Sperrmüllhaufen in der Hans-Bellinhausen-Straße gemeldet. Die Berufsfeuerwehr Koblenz löschte den entstehenden Brand. Die Polizei Koblenz bittet um Hinweise unter Tel. (02 61) 1 03 29 11. mehr...

Tennisspieler des Goethe-Gymnasiums starten beim Regionalentscheid

24.05.2019 - 14:30h

Showdown der Gymnasien: Koblenz-Karthause, Bad Kreuznach und Bad Ems

mehr...

Taunusklub Bad Ems

24.05.2019 - 14:31h

Wanderungen im Juni

mehr...

Sachbeschädigung in Langenaustraße in Koblenz

24.05.2019 - 14:29h

Unbekannter setzt Papiertonne in Brand

Koblenz. Am Dienstag, 21. Mai, gegen 22 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Koblenz 2 über eine brennende Mülltonne in der Koblenzer Langenaustraße informiert. Die Berufsfeuerwehr Koblenz löschte die Papiertonne. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Glücklicherweise wurde nur die Papiermülltonne beschädigt. Hinweise zur Tat bitte an die Polizei Koblenz unter Tel. (02 61) 1 03 29 11. mehr...

Rollerdiebstahl in Koblenz

24.05.2019 - 14:25h

Kleinkraftrad über Nacht verschwunden

Koblenz. In der Nacht vom Montag, 20. Mai, auf Dienstag, 21. Mai, wurde in Koblenz ein Kleinkraftrad entwendet. Den ersten Ermittlungen der Polizei Koblenz zur Folge hat ein bislang unbekannter Täter zwischen Mitternacht und 7 Uhr ein Kleinkraftrad der Marke LUXXON mit dem Versicherungskennzeichen 783LCF vor dem Anwesen Brenderweg 54 entwendet. Der Besitzer stellte das Fahrzeug am Straßenrad dort ab und bemerkte am Morgen den Diebstahl. Wer Hinweise zur Tat geben kann den bitten wir sich mit der Polizei Koblenz unter der Tel. (02 61) 1 03 29 11 in Verbindung zu setzen. mehr...

Schülerinnen und Schüler der Realschuleplus besuchten Verteilnetzbetreiber Westnetz

24.05.2019 - 14:25h

Schüler schnuppern für einen Tag in die Arbeitswelt

mehr...

Verbandsgemeinde Mendig lädt ein

24.05.2019 - 14:20h

Seniorentag mit Startenor Johannes Kalpers

mehr...

Turnverein 1879 Arzbach e.v., Abteilung Basketball

24.05.2019 - 14:21h

Landesliga Damen wird eingleisig

mehr...

Geschwindigkeitskontrolle an B256 bei Thür

24.05.2019 - 14:13h

Polizei verwarnt 28 Fahrer

Thür. Am Donnerstag, 23. Mai, führte die Polizei Koblenz in der Zeit von 6:45 bis 11:45 Uhr an der Bundesstraße 256 im Bereich der Ortslage Thür eine Geschwindigkeitsmessung durch. Bei einer Durchlaufzahl von 1045 Fahrzeugen und einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h kam es zu 28 Verwarnungen und 2 Ordnungswidrigkeitenanzeigen, welche mit Punkten behaftet sind. mehr...

Polizei kontrolliert verdächtiges Auto auf Parkplatz in Neuwied

24.05.2019 - 14:11h

Ohne Führerschein aber im Drogenrausch unterwegs

Neuwied. Ein nicht unerheblicher Frontschaden veranlasste Neuwieder Beamte am Mittwochnachmittag, 22. Mai, gegen 14:30 Uhr einen schwarzen Renault in der Langendorfer Straße auf dem Parkplatz eines Supermarktes einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Im Rahmen der Kontrolle stellte sich dann heraus, dass der 38-jährige Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Zudem stellten die Beamten fest, dass er offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, was durch einen Test verifiziert werden konnte. Dem Fahrer wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. mehr...

Verkehrskontrolle in Mayen deckt Verstöße auf

24.05.2019 - 14:08h

Zu schnell, ohne Gurt oder Ladung nicht gesichert

Mayen. Am Donnerstag, 23. Mai, führte die Polizei Mayen in der Zeit von 10:30 bis 11:45 Uhr in der Koblenzer Straße in Mayen eine Verkehrskontrolle und Geschwindigkeitsmessung durch. In der kurzen Zeit kam es bei erlaubten 50 km/h zu drei nennenswerten Geschwindigkeitsverstößen, wobei der Schnellste mit einer Geschwindigkeit von 75 km/h gemessen wurde. Darüber hinaus wurden 6 Fahrzeugführer festgestellt, die nicht angegurtet waren. Ein Verkehrsteilnehmer hatte die Pflicht missachtet, seine transportierte Ladung ordnungsgemäß zu sichern und einem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt, da der Pkw erhebliche technische Mängel aufwies. mehr...

Ökumenisches Trauercafé

24.05.2019 - 14:06h

Für Trauernde

mehr...

Stadtwerke Mayen informiert über Ergebnis der aktuellen Trinkwasseranalyse

24.05.2019 - 14:01h

Mayener Trinkwasser ist „weich“

mehr...

FWG Andernach beantragt mehr Personal und bessere Ausstattung für das Ordnungsamt

24.05.2019 - 13:14h

Müllsünden und Ruhestörung in Andernach entschieden begegnen

mehr...

- Anzeige -1. Mittelalterspektakel in Andernach

24.05.2019 - 13:10h

Bogenschießen, Bauchtanz und Speis und Trank

mehr...

Freie Wähler Mutig Modern Menschlich

24.05.2019 - 13:09h

„Man hätte den Rossmann nie gehenlassen dürfen“

mehr...

Andernacher Tafel für Tiere

24.05.2019 - 13:03h

Spaß für Mensch und Tier

mehr...

Sozialdemokraten im Gespräch vor Ort mit Nicole Anker

24.05.2019 - 13:00h

„Andernach braucht einen City-Manager!“

mehr...

Chapter Andernach lädt ein

24.05.2019 - 12:59h

Die Christenverfolgung heute

mehr...

- Anzeige -Wechsel an der Führungsspitze der Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach

24.05.2019 - 12:58h

Direktorium der RMF in neuer Formation

mehr...

50 - 100 von 1457 Artikel
Umfrage

Rücktritt von Andrea Nahles von ihren politischen Ämtern - Was sagen Sie?

Ich habe Respekt vor dieser Entscheidung.
Richtig so, das war schon lange überfällig.
Völlig unverständlich.
Sie hätte es weiter durchziehen sollen.
Vielleicht eine Chance für die SPD.
596 abgegebene Stimmen
 
Kommentare
Uwe Klasen:
Fr. Merkel sagte vor kurzem in der Sitzung der Unionsfraktion: „Die Union müsse endlich Schluss machen mit ihrem „Pillepalle“ in der Klimapolitik – es brauche jetzt Beschlüsse, die zu „disruptiven“ Veränderungen führten.“ ---- Wir Bürger / Wähler müssen aufpassen (!) dass daraus kein „grünes Ermächtigungsgesetz“ wird!
Uwe Klasen:
"Regierung arbeitet auf Hochtourenn" ----- Die Politikdarsteller in Berlin arbeiten an ihrer eigenen Demontage!

Burkini-Verbot gleichheitswidrig

Karsten Kocher:
Zum Leserkommentar von Patrick Baum: Ja, man kann sich daran erinnern, wie euphorisch Joachim Paul und die AfD nach dem Burkini-Verbot waren. Die ganze Angelegenheit wurde schön plakativ vermarktet. Aber es ist ein Rohrkrepierer. Weil Paul und die AfD die Sache mit dem Burkini-Verbot nicht zu Ende gedacht haben. Das "nicht zu Ende denken" ist typisch für Joachim Paul. Paul denkt eben nur bis zum nächsten Facebook-Posting oder bis zur nächsten Pressemitteilung. Ob Joachim Paul und die AfD Koblenz etwas daraus lernen? Wohl kaum.
Patrick Baum:
Und wieder ist die AfD in Koblenz mit Joachim Paul bei einem ihrer spärlichen Vorhaben kläglich gescheitert. Gerade Joachim Paul hat das vorübergehende Burkini-Verbot in Koblenzer Bädern in AfD-Pressemitteilungen groß gefeiert und als riesigen AfD-Erfolg dargestellt. Wieder einmal ist Paul gescheitert. Aber es ist zu erwarten, daß der Verlierer Joachim Paul die Nachfolge von Uwe Junge als AfD-Landesvorsitzender antritt.
L. Koch:
Hallo, ich war gestern mit meinem Enkel in der Zirkusvorstellung des Zirkus Krone. 1. waren überhaupt keine Elefanten da und 2. keine 40 Löwen und Tiger. Die Hälfte kommt hin. Bei der Wahrheit muss man schon bleiben! Ich bin auch kein Freund von Wildtieren oder überhaupt Tieren im Zirkus und hatte mir Mandana etwas anders vorgestellt. Dachte, dass keine echten Tiere, dafür Menschen mit Tierkostümen darin vor kommen würden. Mein Enkel war natürlich begeistert von der Show mit den Löwen und Tigern. Ich selbst war in meinem Leben drei Mal im Zirkus und habe noch nie eine Show mit Großkatzen mit einer solchen Harmonie und Sanftmut gesehen! Sie sind ja nicht frei geboren und daher zahm, obwohl immer ein Restrisiko bleibt. Trotz der tollen Show bin auch ich für einen Zirkus ohne Tiere! Sie können halt nicht Art gerecht gehalten werden. Die restlichen Shows und Clownerien waren so toll, dass es keine Tiere braucht! In einem modernen Zoo wird man den Tieren wenigstens annähernd gerecht.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.