Archiv
Ausgabe
Jahr
Monat
Tage
14 - 28 von 815 Artikel

Drogenfund bei Wohnungsdurchsuchung

07.05.2022 - 16:16h

Sankt Katharinen: Cannabis und Kokain bei Durchsuchung entdeckt

Sankt Katharinen. Am frühen Samstagmorgen, 7. Mai, vollstreckten Beamte der Polizei Linz einen Durchsuchungsbeschluss auf Antrag des Amtsgerichts Koblenz. Es wurde die Wohnung eines amtsbekannten 25-jährigen Mannes aus Sankt Katharinen Hargarten aufgrund eines zuvor eigeleiteten Verfahrens durchsucht. Hierbei wurden Betäubungsmittel in Form von Cannabis und Kokain aufgefunden und sichergestellt. mehr...

A3 bei Dernbach nach schwerem Unfall eine Stunde gesperrt

07.05.2022 - 12:51h

Dernbach: Pkw über Autobahn geschleudert und von Sattelzug erfasst

Dernbach. Am Samstagmorgen, 7. Mai, kam es gegen 07:20 Uhr auf der BAB 3, in Höhe des Autobahndreiecks Dernbach zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Der 86-jährige Fahrer eines Pkw VW verlor aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in die Mittelschutzplanke. Von dieser abgewiesen schleuderte er über alle drei Fahrstreifen und wurde frontal von einem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzuges erfasst und einige Meter weit geschoben, bis beide Fahrzeuge zu Stehen kamen. Der Pkw Fahrer konnte anschließend durch die Feuerwehr aus seinem Pkw geborgen und durch Kräfte des DRK, in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht werden. Offensichtlich kam der Verursacher mit leichten Verletzungen davon. Im Verlauf der Unfallaufnahme kam es zu einem weiteren Verkehrsunfall zwischen einem abgestellten und entsprechend abgesicherten Streifenwagen der Polizeiautobahnstation Montabaur und einem einsatzbeteiligten Feuerwehrfahrzeug. An dem Funkstreifenwagen entstand Totalschaden. Die beiden, mit der Verkehrsunfallaufnahme/Absicherung beschäftigten Polizeibeamten befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht im Streifenwagen und blieben somit unverletzt. Anzumerken ist, dass mehrere Verkehrsteilnehmer versuchten ihre Pkw rückwärts aus der Anschlussstelle Mogendorf zu fahren, um den Stau zu umgehen. Eine Zivilstreife konnte dies beobachten und sanktionierte die Fahrer umgehend. Gegen drei Betroffene Fahrzeugführer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet. Ein Fahrer, der nach eigenen Angaben bereits 7 Punkte in Flensburg ansammelte, gab an, dass dies nach seiner Auffassung richtig sei. Nun erwartet ihn sein 8. Punkt und der Entzug seiner Fahrerlaubnis. mehr...

Täter mit Fluchtfahrzeug offenbar verunfallt

07.05.2022 - 08:37h

Sinzig: Unbekannte sprengen Geldautomat bei Kaufland

mehr...

Polizeieinsatz im Bereich Riedener Mühlen ohne Erfolg

07.05.2022 - 08:26h

Rieden: Urlauber hören Schüsse und Hilferufe

Rieden. Am Freitagabend, 6. Mai, um 22:45 Uhr, meldeten zwei Zeugen (Urlauber aus den Niederlanden) mehrere Schüsse und Hilferufe im Bereich Rieden. Die Herkunft der wahrgenommenen Schüsse und Hilferufe war nicht klar zu verifizieren. Die Zeugen befanden sich zum Zeitpunkt der Wahrnehmung am Riedener Waldsee. Die Schüsse seien grob aus Richtung Riedener Mühlen gekommen. Weitere Anrufe oder Hinweise in der Sache gingen allerdings nicht ein. Die Örtlichkeit wurde durch starke Kräfte der Polizei, unter Federführung der örtlich zuständigen Polizeiinspektion Mayen, aufgesucht. Die Überprüfung des Bereichs Waldsee-Riedener Mühlen inkl. mehrerer Wohnhäuser, der Median Klinik und sowie die Befragung von Anwohnern und Jagdausübungsberechtigten im Bereich Riedener Mühlen ergab keine weitere Erkenntnisse. Die Bewohner eines Hauses, in dessen Obergeschoss Licht brannte und zumindest eine Person von außen zu erkennen war, welche trotz mehrfachem Klingeln und Zurufen nicht öffnete, mussten durch Betätigung des Außenlautsprechers und des Martinshorns eines Streifenwagens auf die PolizeI aufmerksam gemacht werden. Letztendlich bestätigten die durchgeführten Ermittlungen nicht das Vorliegen einer Straftat oder Gefahrenlage. Die Einsatzmaßnahmen wurden ab 23:30 Uhr zurückgefahren. mehr...

Praxisähnliche Räumlichkeiten bieten angenehme Atmosphäre für Bürger und Mitarbeiter

07.05.2022 - 02:57h

Neues Gesundheitsamt in Koblenz eingeweiht

mehr...

60 Golferinnen und Golfer bei Benefiz-Golfturnier im Ahrtal

07.05.2022 - 02:17h

Golf- und Landclub Bad Neuenahr erspielt  7.000 Euro für die Deutsche Kinderkrebshilfe

mehr...

Großkontrolle soll problematische Entwicklung stoppen

07.05.2022 - 02:07h

Koblenz: Polizei geht gegen Drogenhandel am Altlöhrtor vor

mehr...

Nach Sprengung von Geldautomat

07.05.2022 - 01:57h

Niederzissen: Fahndung nach Geldautomatensprenger vorerst eingestellt

Niederzissen. Nach der Sprengung eines Geldautomaten in Niederzissen wurden die in der Nacht zu Freitag, 6. Mai, angelaufenen, umfangreichen Fahndungsmaßnahmen und auch die Ermittlungen am Tatort über Tag fortgesetzt und zwischenzeitlich abgeschlossen. mehr...

Betrügerische Aktivitäten via Telefon oder Whatsapp

06.05.2022 - 17:00h

Gut aufgepasst

mehr...

Waldjugendspiele in Neuwied

06.05.2022 - 16:50h

Waldstraße kurzzeitig gesperrt

mehr...

Bauarbeiten im Brohltal vorzeitig abgeschlossen

06.05.2022 - 16:34h

Schülerbusse fahren wieder

mehr...

Digitale Sitzung des Sozialausschusses

06.05.2022 - 15:36h

Die ambulanten Pflegedienste arbeiten am Limit

mehr...

14 - 28 von 815 Artikel
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
Service