Fünf Jubilare bei der Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal

140 Jahre im öffentlichen Dienst

140 Jahre im öffentlichen Dienst

von links: Fachbereichsleiter Dieter Serve, Personalratsvorsitzende Nina Becker, Bürgermeister Johannes Bell, Michael Grones, Büroleiter Armin Seiwert, Petra Kardinal, Fachbereichsleiter Hubertus Reuter, Sabine Seiwert und Alexander Bell.Foto: Verbandsgemeindeverwaltung

12.09.2017 - 10:31

Brohltal. Fünf Dienstjubiläen konnten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal kürzlich feiern. Zu je 25-jähriger Verwaltungszugehörigkeit gratulierte Bürgermeister Johannes Bell Petra Kardinal, Katharina Reinert, Sabine Seiwert und Alexander Bell. Michael Grones kann sogar auf eine 40-jährige Tätigkeit bei der Verbandsgemeindeverwaltung zurückblicken. „Mit großer Fachkompetenz und persönlichem Einsatz leisten Sie hervorragende Arbeit, dafür möchte ich Ihnen heute besonders danken. Wir freuen uns, dass Sie bei uns sind und uns die Treue gehalten haben“, sagte Johannes Bell bei der Aushändigung der Urkunden. Im Anschluss gratulierten der Personalrat, die Fachbereichsleiter sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung zu den Dienstjubiläen.


Am 1. Juli 1992 begann Petra Kardinal als Mitarbeiterin im Fachbereich „Bauen, Wohnen, Umwelt“ im Rathaus Niederzissen. Nach einem erfolgreichen Studium der Architektur war sie die ideale Besetzung für den Bereich Dorferneuerung. Hier hat sie durch eine fachkundige Beratung der Ortsgemeinden und der Bürger viele Anstöße für eine äußerst positive Entwicklung der Dörfer im Brohltal gegeben. Im Jahr 2004 übernahm Petra Kardinal die Aufgaben der unteren Bauaufsicht, die sie bis heute mit großem Fachwissen und Kompetenz wahrnimmt. Fast 23 Jahre lang ist sie zudem stellvertretende Fachbereichsleiterin.

Bereits am 1. Oktober 1991 hatte Katharina Reinert ihren ersten Arbeitstag bei der Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal. 11 Jahre lang war sie im Schreib- und Sitzungsdienst in verschiedenen Fachbereichen des Rathauses im Einsatz. Seit dem Jahr 2002 arbeitet sie in dem Fachbereich Finanzen in verschiedenen Zuständigkeitsbereichen. Ihre Ausbildung zur Verwaltungsangestellten absolvierte Katharina Reinert von 1971 – 1974 bei der Verbandsgemeindeverwaltung Bad Breisig.

Sabine Seiwert begann am 1. August 1988 eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte. Im Anschluss an die Prüfung war sie 17 Jahre lang beim Abwasserbeseitigungswerk im Beitragswesen tätig. Nach einer Unterbrechung von 4 Jahren zur Erziehung der Kinder ist Sabine Seiwert seit nunmehr 9 Jahren im Fachbereich Finanzen eingesetzt.

Alexander Bell ist als Experte im Haushaltswesen auf vielen Sitzungen in den Gemeinderäten und in den Ausschüssen gefragt. Er begann am 1. August 1992 eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten. Seit seiner Prüfung ist er im Fachbereich Finanzen eingesetzt. Von 2001 bis 2004 absolvierte er den 2. Angestelltenlehrgang mit Erfolg. Zum stellvertretenden Finanzabteilungsleiter wurde er vor 15 Jahren ernannt. Als Geschäftsführer der Brohltaleisenbahn GmbH hat er seit Januar 2008 eine verantwortungsvolle Aufgabe, die er mit großem Einsatz, Leidenschaft und Fachkompetenz im Nebenjob erledigt.

Michael Grones feiert in diesem Jahr als einziger Mitarbeiter sein 40-jähriges Dienstjubiläum. Am 1. August 1977 begann er eine Ausbildung als Verwaltungsangestellter. Nach der erfolgreich abgelegten Prüfung wechselte er zunächst für sechs Monate zum Arbeitsamt in Adenau und kehrte anschließend ins Niederzissener Rathaus zurück. Die Angestelltenlehrgänge 1 und 2 besuchte er mit Erfolg in den Jahren 1981 – 1984 und von 1986 – 1989. Michael Grones war 34 Jahre lang im Fachbereich Bürgerservice, Ordnung und Soziales eingesetzt, wo er kompetent und engagiert Aufgaben in den Bereichen Feuerwehrwesen, Straßenverkehr, Schulen und Kindergärten erledigte. Im September wechselt er in die Finanzabteilung.  

Pressemitteilung

Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Gesundheitsamt MYK stellt am 1. und 2. Mai Erfassungssystem um

MYK: Keine Veröffentlichung von Corona-Zahlen

Kreis Mayen-Koblenz. Ab dem 3. Mai kommt im Gesundheitsamt Mayen-Koblenz die bundeseinheitliche Software Sormas für das Kontaktpersonen-Management zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zum Einsatz und löst damit die bisher eingesetzten Systeme ab. Aufgrund der erforderlichen Arbeiten können am Samstag, den 1. und Sonntag, den 2. Mai keine Infektions-Zahlen gemeldet werden. Eine der wichtigsten Änderungen... mehr...

- Anzeige -Ein neuer dm-Markt und ein dm Corona- Schnelltest-Zentrum eröffnen in der Moselweißer Straße

Gleich zwei Neueröffnungen in Koblenz

Koblenz. Am Donnerstag, 22. April, öffnete der sechste dm-Markt in Koblenz in der Moselweißer Straße 113. Auf rund 700 Quadratmeter Verkaufsfläche bietet der neue dm-Markt mit mehr als 12.500 Produkten eine breite Auswahl aus den Bereichen Schönheit, Pflege, Baby und Kleinkind, Foto, Ernährung und Gesundheit. Vor dem dm-Markt eröffnet zeitgleich ein Corona-Schnelltest-Zentrum von dm. Hier können sich Bürgerinnen und Bürger kostenfrei von geschulten Mitarbeitern testen lassen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Ja, nicht nur in bekannten Problemvierteln sondern auch in Rübenach lodert es. Wer, was sich von einer solchen Aktion was verspricht (oder nicht), wird es wohl selbst nicht wissen. Man kann nur spekulieren, wen und was denjenigen zu einem solchen Vorgehen antreibt. Registriert man, was sich an Jugend...
S. E. K. :
Kann ich nur bestätigen. Bin mit ärztlicher Bescheinigung in Prio-Gruppe 2 (seltene Erkrankung; siehe Öffnungsklausel STIKO zu Einzelfallentscheidung). Impftermin muss vom Gesundheitsamt Siegburg zugeteilt werden. Bekomme einfach keine Antwort vom Gesundheitsamt Siegburg. Vielen Dank auch...so fühlt...

Nach 158 Jahren: MGV Oberlahnstein löst sich auf

S. Schmidt:
‚Danser encore‘: Protest mit Musik - Orchester, Chöre, Bands und Musikschulen werden aufgelöst, in Fashmobs versammeln sich Musiker, Tänzer, Sänger nun an öffentlichen Orte um mit dieser musikalischen Protestwelle auf ihre Probleme aufmerksam zu machen. Diese Art des Protestes startete vor zehn Tagen...
juergen mueller:
Ja, so wird es RÜBENACH auch irgendwann ergehen. Kein Nachwuchs, weil durch neuzeitliches Denken Prioritäten anders gesetzt werden, was man in die alten Köpfe nicht hineinbekommt, die in einer Welt leben, die nicht mehr der Wirklichkeit entspricht, was man nicht wahrhaben will. NEUZEIT - etwas, was...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert