Matthias Lammert (CDU), MdL

Allen Schulen jetzt die Nutzung von MS-Teams ermöglichen

16.03.2021 - 08:28

Rhein-Lahn-Kreis. Rheinland-pfälzische Schulen, die bisher erfolgreich mit MS Teams gearbeitet haben, dürfen dies bis Sommer 2022 auch weiterhin tun. Bildungsministerin Hubig und der Landesdatenschutzbeauftragte Kugelmann geben klein bei – zu groß wurde der gleichgerichtete Widerstand von Seiten der Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie der CDU-Landtagsfraktion.


„Die Plattformen des Landes – Moodle und BigBlueButton – bereiten noch immer Probleme. Ein Jahr nach Ausbruch der Pandemie, Lockdowns und Diskussionen um den Fernunterricht hat die Landesregierung es nicht geschafft, für unsere Schulen ein eigenes jederzeit einwandfrei laufendes digitales Lern- und Konferenzsystem zu installieren“, erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Matthias Lammert.

Schulen, die auf ein funktionierendes System wie MS Teams zurückgegriffen hatten, hatten Glück. Für viele andere aber war es ein verlorenes Jahr. Umso wichtiger sei es aktuell, dass auch den Schulen, die in der noch andauernden Pandemie schnell auf MS Teams umsteigen möchten, dies auch zu ermöglichen. „Wir müssen Schülern und Lehrern aktuell alle Hindernisse aus dem Weg räumen, um Bildung sicher vermitteln und soziale Kontakte erhalten zu können“, begründet Lammert.

Matthias Lammert erwartet vom Land, dass sie die kommende Zeit und die Erfahrungen der Schulen nun konstruktiv begleiten und alle Voraussetzungen für den notwendigen Datenschutz schaffen. „Nutzen wir die Verlängerung doch als erweiterte Testphase. Denn wir erwarten, dass das Land dann schnellstmöglich ein Gesamtkonzept schafft, das sowohl anwenderfreundlich wie datenschutzkonform ist.

Lammert schlägt daher vor:

• Das Bildungsministerium verschafft sich einen Überblick über die Schulen, die bereits mit MS Teams oder ähnlichen Produkten arbeiten.

• Auch Schulen, die bisher kein MS-Teams angewendet haben, aber umsteigen möchten, weil sie Probleme mit den landeseigenen Systemen haben, muss jetzt die Nutzung ermöglicht werden.

• Im Laufe der Nutzung – im Sommer 2022 spätestens – erfolgt eine Auswertung der MS Teams-Nutzung oder ähnlicher Produkte.

• Das Bildungsministerium muss sich konstruktiv mit den Erfahrungsberichten auseinandersetzen

• Das Bildungsministerium bleibt aufgefordert schnellstmöglich ein Gesamtkonzept zu schaffen, das sowohl anwenderfreundlich wie datenschutzkonform ist.

„Wir bringen System in das Bildungschaos, das Ministerin Hubig hinterlässt und wir schlagen Lösungen vor, damit alle Schülerinnen und Schüler die gleichen Chancen auf einen Bildungserfolg im Fernunterricht während der Pandemie und auch danach haben“, so Matthias Lammert abschließend.

Pressemitteilung

Matthias Lammert (CDU), MdL

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Jugendzentrum Neuwied

Gemeinsam kochen mit dem Big House-Team

Neuwied. Zwar muss das städtische Jugendzentrum Big House leider weiter geschlossen bleiben, doch das Big House-Team sorgt für neue Online-Aktivitäten. So bietet es nun gemeinsame Kochstunden an. Auf dem Speiseplan stehen abwechslungsreiche und schmackhafte Gerichte, die jeweils dienstags ab 18 Uhr zubereitet werden. Los geht es ab dem 27. April. Interessierte ab 12 Jahren können sich via BigBlueButton zuschalten. mehr...

Johanniter-Zentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie Neuwied

Spende der Allianz für die Erlebnispädagogik

Neuwied. Auf Initiative von Manuel Jung, Inhaber der gleichnamigen Generalagentur in Neuwied-Oberbieber, finanziert der Verein Allianz für die Jugend e. V. ein Projekt im Bereich der Erlebnispädagogik des Johanniter-Zentrums für Kinder- und Jugendpsychiatrie Neuwied. Hier wurde dem Krankenhaus ermöglicht vier hochwertige Fahrräder für Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichem Förderbedarf anzuschaffen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Antje:
Fast alle Testzeiten für Arbeitnehmer absolut nicht zu organisieren....

Nach 158 Jahren: MGV Oberlahnstein löst sich auf

juergen mueller:
Ja, so wird es RÜBENACH auch irgendwann ergehen. Kein Nachwuchs, weil durch neuzeitliches Denken Prioritäten anders gesetzt werden, was man in die alten Köpfe nicht hineinbekommt, die in einer Welt leben, die nicht mehr der Wirklichkeit entspricht, was man nicht wahrhaben will. NEUZEIT - etwas, was...
juergen mueller:
Eine lebendige Gesellschaft. Wen meint man politisch damit? Es läuft vieles unter Interventionen für den Umweltschutz und wird politisch groß hervorgehoben. Im Endeffekt handelt es sich hier um Peanuts, die man politisch für sich ausschlachtet u. damit der Bevölkerung Sand in die Augen streut. Das...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen