Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

SPD – Stadtratsfraktion diskutiert Pläne für Alleen-Anlagen

Es gibt keinen Freifahrtschein zum Abholzen von Bäumen

SPD-Fraktion sieht keine Chance, die Lindenstraße als Fahrradstraße anzulegen

Es gibt keinen Freifahrtschein
zum Abholzen von Bäumen

Doris Bruch, Renate Schmitt, Wilma Schneider, Ursula Koll, Werner Kasel, Stefan Dietrich (v. l. n. r.). Foto: SPD Bad Neuenahr-Ahrweiler

12.02.2019 - 10:19

Bad Neuenahr-Ahrweiler. In der Beratung des Haupt- und Finanzausschusses am 14. Januar hat Ratsfrau Ursula Koll für die SPD-Fraktion deutlich gemacht, dass es keinen Freifahrtschein zum Abholzen von Bäumen und für die Neuanlage von Alleen in der Georg-Kreuzberg- und in der Lindenstraße von Bad Neuenahr geben kann. Damit stellte sie die Weichen für eine weitere intensive Diskussion zu diesem besonderen Thema und die ergänzende Beteiligung des städtischen Landschaftspflegeausschusses.

Im Vorfeld der jetzt anstehenden Beratungen in den Ausschüssen und der final im Stadtrat zu treffenden Entscheidung, ob und welche Alleen neu zu gestalten sind, verschafften sich jetzt Mitglieder der SPD-Fraktion noch einmal einen Überblick über die Situation in den beiden Straßen. Sie treten dabei auf jeden Fall für eine möglichst sachgerechte und nicht emotional geprägte weitere Debatte um das Entfernen bzw. das Neupflanzen von Alleebäumen ein. Bei ihrem Rundgang hatten die Fraktionsmitglieder dabei auch vielfache Gelegenheit zu Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern, in denen auch, von deren Seite sowohl pro als auch contra Baumfällungen argumentiert wurde.


Mögliche Kompromisslinie


Als vorläufiges Fazit - auch für ihre weiteren Überlegungen in der SPD-Stadtratsfraktion - zeichneten die Teilnehmer an dem Rundgang eine mögliche Kompromisslinie auf, die einen abschnittsweisen Erhalt vorhandener und erhaltenswerter Bepflanzungen und auch abschnittsweise Neuanlagen dort, wo Bäume offensichtlich geschädigt sind, vorsehen könnte. Außerdem gibt es einige solitäre Bäume, z. B. in der Georg-Kreuzberg Straße, die aufgrund ihres Alters und ihres Wuchses in die weiteren Planungen integriert und somit erhalten bleiben sollten.

Dazu erklärte die stellv. Vorsitzende Ursula Koll: „Denkbar sind beispielsweise, der Erhalt der Kastanienreihe in der Georg-Kreuzbergstraße, der offenkundig gut gewachsenen Schwarznussbäume zwischen Kurgarten- und Casinobrücke sowie am Ende der Landgrafenstraße etwa ab Höhe der Einmündung der Jülichstraße. Eine Erneuerung der Allee im Zwischenstück der Lindenstraße wie auch in Teilen der Georg-Kreuzberg-Straße würde dann auch dem zukunftsgerichteten Nachhaltigkeitsansatz der Landesgartenschau entsprechen.“ Bei notwendigen Neuanpflanzungen plädiert die SPD-Fraktion schließlich für Bäume mit mindestens sechs Meter Wuchshöhe - egal, für welche Baumsorte man sich letztlich entscheidet. Am Mittwoch, 20. Februar wird das Thema, wie von der SPD gefordert, erst einmal im Landschaftspflegeausschuss behandelt. „Wir erwarten dort ergänzende Bewertungen von Gutachtern mit genaueren Informationen zum Zustand der Bäume und zum gesamtökologischen Ansatz“ schließt Ausschussmitglied Ursula Koll.

Keine Chance sieht die SPD-Fraktion im Übrigen zur Anlage einer Fahrradstraße in der Lindenstraße. Werner Kasel: „Wir sind bekanntermaßen grundsätzlich für Fahrradstraßen. Die verkehrsrechtlichen Anforderungen hierfür dürften aber in einer Straße, die von sehr viel Gewerbe und entsprechend zwangsläufigem Kraftfahrzeugverkehr geprägt ist, ganz einfach nicht gegeben sein.“

Pressemitteilung

SPD-Stadtratsfraktion

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Betrunkener Radfahrer stürzte in Neuwied

Ebiker erlitt Kopfverletzungen durch lockeren Helm

Neuwied. In der Nacht zum Samstag befuhr ein 34jähriger aus dem Kreis Mayen-Koblenz mit seinem E-Bike die Blücherstraße. Offenbar aufgrund von zu viel Alkohol stürzte er und zog sich Kopfverletzungen zu, weshalb er in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Ermittlungen der Polizei ergaben einen Wert von 1,59 Promille. Es wurde eine Blutprobe angeordnet und eine Strafanzeige erstattet. Außerdem stellten... mehr...

Weitere Berichte
Heizungspumpe:
Stromfresser im Keller

Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Heizungspumpe: Stromfresser im Keller

Kreis Neuwied. Im Heizungskeller schlummert oft großes Ein-sparpotenzial. Die Heizungsumwälzpumpe transportiert das warme Wasser vom Heizkessel zu den Heizkörpern oder der Fußbodenheizung, damit es in den Wohnräumen warm wird. mehr...

Ein nicht alltägliches Event

Kunst-Workshops in der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz

Ein nicht alltägliches Event

Koblenz. Ein nicht alltägliches Event bietet die Kunstakademie Rheinland im Haus der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz an. Im Rahmen der dort präsentierten Kunstausstellung Rhine Art werden am Samstag, 27.... mehr...

Gemeindeverwaltung Wachtberg

Integration des Schülerspezialverkehrs

Berkum. Die Gemeindeverwaltung Wachtberg lädt die Erziehungsberechtigten von Schülerinnen und Schülern der Wachtberger Grundschulen, der kommenden Schulneulinge sowie der Hans-Dietrich-Genscher-Schule... mehr...

Politik

Ergebnisse zur Feldstärkenmessung in Wallersheim im Bereich der Grundschule liegen vor

Werte liegen um den Faktor 1000 unter den Grenzwerten

Wallersheim. Im August 2018 beantragte die CDU Fraktion eine Feldmessung gem. § 5 der 26. BImSchV im Bereich der Hochspannungsleitungen, entlang der geplanten Ultranet-Strecke im Koblenzer Stadtgebiet, durchzuführen. mehr...

Wanderung entlang
des Streuobstwiesenwegs

FWG Kettig lädt ein

Wanderung entlang des Streuobstwiesenwegs

Kettig. Passend zur beginnenden Kirschblüte lädt die FWG Kettig alle Interessierten zu einer Wanderung entlang des Streuobstwiesenwegs am Sonntag, 5. Mai um 11 Uhr ein. Während der Wanderung beantwortet FWG-Vorstandsmitglied und Landwirtschaftsmeister Werner Schmorleitz Fragen zum Obstanbau. mehr...

Es war ein voller Erfolg

Ortsteilbegehung der CDU Karthause

Es war ein voller Erfolg

Karthause. Anlässlich der traditionellen CDU Ortsteilbegehung im Stadtteil Karthause konnte der Vorsitzende Leo Biewer erneut hochkarätige Teilnehmer begrüßen. Bürgermeisterin Ulrike Mohrs und Baudezernent... mehr...

Sport
Zuschauermagnet Kazmirek
führt Deichmeeting-Feld an

Deichmeeting 2019 wirft seine Schatten voraus

Zuschauermagnet Kazmirek führt Deichmeeting-Feld an

Neuwied. Arthur Abele gewann im vergangenen Jahr Gold bei der Europameisterschaft, Kai Kazmirek belegte bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro Platz vier und sicherte sich 2017 WM-Bronze – Ergebnisse wie diese zeigen, dass Deutschland zu den absoluten Top-Nationen im Zehnkampf gehört. mehr...

Ohne Gegentor fürs
Finalturnier qualifiziert

Vorrundenturnier der Fußball-Kreismeisterschaft der Grundschulen des Kreises MYK

Ohne Gegentor fürs Finalturnier qualifiziert

Weißenthurm. Nicht nur die Mädchen der Grundschule Weißenthurm spielen erfolgreichen Fußball, auch die gemischte Mannschaft mit den besten Fußballern und einer Fußballerin zeigten beim Vorrundenturnier... mehr...

Großreinemachen in Wormersdorf

Bogenschützen Rheinbach

Großreinemachen in Wormersdorf

Wormersdorf. Laub fegen, vom Herbststurm „abgehängte“ Pfeilfangmatten reparieren und wieder anbringen, Scheibenständer neu ausrichten und um- und unfallsicher aufstellen, Strauchschnitt beseitigen, Rasen... mehr...

Wirtschaft

Arbeiten am Stromnetz

Geplanter Stromausfall

Staudt. Am Sonntag, 5. Mai, wartet die Energienetze Mittelrhein (enm) das Stromnetz in Staudt. Für diese Arbeiten schaltet die enm, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein... mehr...

Neuen Chefarzt und neue
Leitende Ärztin begrüßt

- Anzeige -Dr. Büchter und Dr. Türoff neu am St. Nikolaus-Stiftshospital

Neuen Chefarzt und neue Leitende Ärztin begrüßt

Andernach. „Die Einführung von zwei neuen Ärzten in wichtigen Führungspositionen ist für ein Krankenhaus ein besonderes Ereignis“, sagte Geschäftsführerin Cornelia Kaltenborn. Das St. Nikolaus-Stiftshospital begrüßte Dr. mehr...

- Anzeige -Nettebad eröffnet die Liegewiese

Sonnenschein und Schwimm- vergnügen kombinieren

Mayen. Der April hält in diesem Jahr schon viele Sonnentage mit angenehmen Temperaturen bereit. Klar, dass alle Menschen nach draußen und die warmen Temperaturen genießen möchten. Im Nettebad Mayen kann... mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Wie feiert ihr zu Hause das Osterfest?

Gemeinsam Eier bemalen oder färben
Das Zuhause mit Osterhasen und Zweigen schmücken
Einen Osterzopf oder Osterlamm backen
Ostereier verstecken und suchen
Osternester basteln
Bei uns wird Ostern nicht gefeiert
zusteller gesucht
Anzeige
 
 
Kommentare
Lukaas:
War ein super schönes Treffen gewesen. Vielen Dank
Helmut Gelhardt:
Sebastian Hebeisen hat das Richtige gesagt! Lassen wir Herr Klasen toben. Das ist unerheblich. Helmut Gelhardt, Mitglied des Sozialverbands KAB
Uwe Klasen:
Wir dürfen Europa weder den linken Spaltern und Gleichmachern, noch dem Toben der zentralistischen Planwirtschaft überlassen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.