Grüne Kreistagsliste mit 50 Prozent Frauenanteil

Gelebte Gleichberechtigung in Neuwied

Gelebte Gleichberechtigung in Neuwied

Die Grünen Mitglieder und Mitgliederinnen freuen sich auf den bevorstehenden Kommunalwahlkampf.Foto: Bündnis 90/ Die Grünen Kreisverband Neuwied

Waldbreitbach. In der Mitgliederversammlung von Bündnis90/ Die Grünen im Hotel zur Post in Waldbreitbach wurde die Kreistagsliste für die anstehende Kommunalwahl am 25. Mai gewählt.

Besonders stolz sind die Mitglieder darauf, wie schon 2014, das grüne Frauenstatut voll zu erfüllen, so dass die Hälfte der 44 Listenplätze mit Frauen besetzt werden konnten.

Die Grünen werden mit einer Reihe von neuen Gesichtern für den Kreistag kandidieren. Aktuell besteht die Kreistagsfraktion der Grünen aus vier Mitgliedern, angesichts des großen Zuspruchs für seine Arbeit rechnet der Kreisverband mit einem deutlichen Zugewinn. Zum Spitzenduo wurden Susanne Haller (38 Jahre) aus Unkel und Holger Wolf (42 Jahre) aus Leubsdorf gewählt. Frau Haller ist bereits seit 2014 als erfahrenes Mitglied des Kreistages verantwortlich für Schulentwicklung, Umwelt und Abfallwirtschaft.

Holger Wolf, Leubsdorfer Ratsmitglied, ist Sprecher des Arbeitskreises Tierschutz und engagiert sich als Berufsbetreuer besonders für die Belange von Menschen mit Behinderung.

Auf dem dritten Platz steht Anja Birrenbach aus Linz, sie ist seit 2014 Mitglied des Stadtrates Linz. Mit Bastian Wilke, Jurist aus Breitscheid, kommt auf Platz vier ein neues Gesicht auf die kommunalpolitische Bühne.

Platz fünf wird durch Dr. Sabine Knorr- Henn aus Steimel besetzt, die das Team als eine erfahrene Kommunalpolitikerin verstärkt. Auf Platz sechs kandidiert der Sprecher des grünen Kreisverbandes Neuwied, Ralf Seemann. Er war zehn Jahre lang im Stadtrat Neuwied aktiv und verfügt über einen reichen Erfahrungsschatz auf dem Bereich der Kommunalpolitik.

Alle Listenplätze wurden nicht nur hinsichtlich der Geschlechter gleichberechtigt vergeben, auch spiegelt die Listenaufstellung eine möglichst gleiche Gewichtung von Gemeinden an der Rheinschiene sowie aus den Höhenlagen, aber auch aus der Kreisstadt wieder.

Der Grüne Kreisverband freut sich mit diesem starken Team in den Kommunalwahlkampf zu starten und in den kommenden Jahren für eine deutliche Grüne Handschrift im Kreis Neuwied zu sorgen.

Auf den weiteren Listenplätzen wurden gewählt: 7: Sonja Daniels, Urbach, 8: Peter Neumann, Oberraden, 9: Ursula Groteclaes, Dattenberg, 10: Helmut Hellwig, Puderbach, 11: Melanie Bernhardt, Neustadt, 12: Tobias Reh, Neuwied, 13: Regine Wilke, Neuwied, 14: Dr. Roland Kohler, Windhagen, 15: Nadja Kanthak-Phillippi, 16: Franz Breitenbach, Bad Hönningen, 17: Bettina Sagebiel, Neustadt, 18: Karl-Ludwig Bender, Rengsdorf, 19: Inge Rockenfeller, Neuwied, 20: Bodo Daniels, Urbach, 21: Marie-Luise Schreiber, Rodenbach, 22: Wolfgang Rahn, Neuwied, 23: Elisabeth Bröskamp, Straßenhaus, 24: Ansgar Federhenn, Rheinbreitbach, 25: Sandra Wolf, St. Katharinen, 26: Sebastian Schreiber, Rodenbach, 27: Ingelore Krobb, Straßenhaus, 28: Dr. Johannes Liesenklas, Waldbreitbach, 29: Beatrix Liesenfeld, Leubsdorf, 30: Franz-Xaver Federhen, Niederwambach, 31:Sonja Ziegler, Dierdorf, 32: Uwe Bröskamp, Straßenhaus, 33: Airam Seemann, Neuwied, 34: Peter Buchholz, Neuwied, 35: Anne Fuldner, Dierdorf, 36: Peter Baeumle-Courth, Ockenfels, 37: Martina Stein, Oberähren, 38: Renè Breitenbach, Bad Hönningen, 39: Katrin Hachenberg, Dierdorf, 40: Hans Krobb, Straßenhaus, 41: Hubertine Breitenbach, Bad Hönningen, 42: Thorsten Falk, Neuwied, 43: Stefanie Rüb, Steimel, 44: Christian Schreiber, Rodenbach, 45: Dr. Jutta Liesenklas, Waldbreitbach, 46: Michael Haller, Unkel.

Pressemitteilung

Bündnis 90/ Die Grünen

Kreisverband Neuwied