FWM: Erste Ergebnisanalyse und Ausblick auf die Ratsarbeit

Hans Georg Schönberg als Fraktionsvorsitzender wiedergewählt

Hans Georg Schönberg als Fraktionsvorsitzender wiedergewählt

Die Freien Wähler Mayen bewerten den großen Wahlerfolg als Auftrag und Verpflichtung und betonen, dass die nun drittstärkste Ratsfraktion weiterhin „Klartext“ sprechen wird. Foto: Hans-Georg Schönberg

24.06.2024 - 10:09

Mayen. Ausgiebig analysierten die Mitglieder der neu gewählten Stadtratsfraktion der Freien Wähler Mayen e. V. (FWM) das Ergebnis der Kommunalwahlen 2024: Mit 22,1 Prozent erreichte die FWM ihr bestes Stadtratsergebnis seit 1999. Durch einen Stimmenzuwachs von 11,5 Prozent zu 2019 war die lokale freie Wählergruppe die erfolgreichste Gruppierung dieser Stadtratswahl. Folgerichtiger Lohn waren 8 Stadtratsmandate für Markus Esper, Michael Helsper, Willi Kaspari, Jan Müller, Tanja Saar, Katharina Slabik, Hans Georg Schönberg und Manuela Wange. Hinzu kommen Sitze für die FWM in den Ortsbeiräten der größten Stadtteile: Isa Feuerhake vertritt die Freien Wähler in Alzheim, Tanja und Gerd Saar in Hausen/Betzing und Dieter Kreuser in Kürrenberg. Erfreulich auch der erneute Einzug von Hans Georg Schönberg in den Kreistag Mayen-Koblenz auf der Liste der Freien Wähler Mayen-Mittelrhein-Mosel (FWM3). Dadurch ist eine gute inhaltliche Verzahnung von Kreisund Stadtpolitik möglich. Und diese Verzahnung ist, wie die Frage nach der Zukunft des Mayener Krankenhauses zeigt, gerade in der anstehenden Entscheidungsphase über die Form des Fortbestands des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein und seiner Standorte unerlässlich.

Als ein Fazit der Wahlergebnisanalyse, erhärtet auch aufgrund vieler Rückmeldungen und Glückwünsche aus der Bevölkerung, ergab sich für die FWM-Mitglieder dabei: Die Wählerinnen und Wähler haben die FWM vor allem aufgrund der Themenschwerpunkte im Wahlkampf gewählt und damit das klare Ansprechen der anstehenden großen Herausforderungen der lokalen Zukunftsgestaltung mit ihren Stimmen belohnt! Dafür bedankte sich der Hans Georg Schönberg als Vorsitzender der Freien Wähler Mayen noch einmal ausdrücklich. Gleichzeitig bewertete er den großen Wahlerfolg als Auftrag und Verpflichtung für die nun drittstärkste Ratsfraktion.

Im Anschluss an diese erste Wahlanalyse konstituierte sich dann die Fraktion der Freien Wähler im neuen Stadtrat mit den Wahlen zum Fraktionsvorstand: Dabei wurde der bisherige Vorsitzende der FWM-Stadtratsfraktion, Hans-Georg Schönberg, einstimmig für die nächsten fünf Jahre in dieser Funktion bestätigt. Zu seinem Stellvertreter wurde Michael Helsper – ebenfalls einstimmig – gewählt. Die Fraktionsgeschäftsführung übernimmt Markus Esper und die Kasse führt für das um die Ortsbeiräte erweiterte Team Isa Feuerhake. Gemeinsam besprach die Fraktion anschließend erste größere Themenbereiche der neu beginnenden Legislaturperiode des Stadtrates: Dabei standen die Zukunft des Elisabethkrankenhauses und die Verschlechterung der Gesundheitsversorgung generell, der Hochwasserschutz, das Projekt „Wasserpförtchen“, aber auch das Thema „Sicherheit in der Stadt“ zunächst im Mittelpunkt. Bedacht wurden all diese Fragestellungen bewusst unter den Rahmenbedingungen der zukünftigen Stadtpolitik in Mayen wie z. B. die städtische Finanzlage, die demografische Entwicklung mit einer zunehmend älteren Bevölkerung sowie die Herausforderungen durch die aktuellen gesellschaftlichen Umbrüche – bedingt z. B. durch den Klimawandel und die aktuelle Krise demokratischer Strukturen.

Angesichts der nicht kleiner werdenden Probleme der Stadt und der Gesellschaft überhaupt setzt die neue FWM-Fraktion auf kreative Lösungsstrategien sowie - alternative - Sicht- und Denkweisen als Grundlagen für den notwendigen Gestaltungsweg nachhaltiger Stadtpolitik in den nächsten fünf Jahren: Die ganz leicht verbesserte Schuldensituation der Stadt erfordert weiterhin ein überlegtes Wirtschaften und eine Überprüfung der städtischen Ausgaben und Projekte auf ihre Notwendigkeit. Die Krisensituation der Stadtfinanzen beinhaltet aus Sicht der FWM-Ratsmitglieder allerdings auch eine große Chance. Denn durch den finanziellen Druck kann der Blick frei werden auf neue, andere Dimensionen der Entwicklung von Mayen: Qualitatives Wachstum durch eine nachhaltige Stadtökologie und Stadtentwicklung heißt deshalb für die Freien Wähler Mayen das Gebot der Stunde. Hierzu müssen alte Perspektiven ergänzt und neue, alternative Lösungen zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger Mayens gesucht werden, damit das Mittelzentrum Mayen in allen Bereichen zukunftsfähig wird und so die großen Herausforderungen der Zeit gemeistert werden können.

Pressemitteilung der FWM

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Gefährliche Köder mit Nägeln am Zentralplatz gefunden

Koblenz: 70-jähriger Tatverdächtiger soll Tierköder ausgelegt haben

Koblenz. In Bezug auf die bereits veröffentlichten Warnmeldungen der Polizei Koblenz hinsichtlich der ausgelegten und mit Nägeln bestückten Hundeköder im Bereich des Zentralplatzes in Koblenz wurde am gestrigen Abend, 16. Juli, ein bereits wegen ähnlich gelagerter Fälle bekannter 70-jähriger Mann aus Koblenz als Tatverdächtiger identifiziert. Im Rahmen der Absuche am und um den Zentralplatz wurden verschiedene Köder aufgefunden und sichergestellt. mehr...

Junge Frau verstarb noch an der Unfallstelle

Tödlicher Unfall zwischen Meckenheim und Rheinbach

Meckenheim/Rheinbach. Ein 49-jähriger Lkw-Fahrer befuhr die L 158 zwischen Rheinbach und Meckenheim in Richtung Meckenheim. Um kurz vor 11 Uhr fuhr eine 33-jährige Pkw-Fahrerin in die entgegengesetzte Richtung und setzte kurz vor dem dortigen Gartencenter zum Überholen an. mehr...

Event+
 

Torsten Welling (CDU) zur Corona-Anhörung im Gesundheitsausschuss des Landtages

Management der Corona-Pandemie wird aufgearbeitet

Ochtendung. Rheinland-Pfalz befindet sich in der Aufarbeitung des „Managements der Corona-Pandemie“. So lautete auch die Anhörung, die mit insgesamt 17 Expertinnen und Experten am 19. und 20. Juni 2024 im Gesundheitsausschuss des Landtags stattgefunden hat. Die Anhörung ging auf eine Initiative der CDU-Fraktion zurück und wurde gemeinsam von den demokratischen Fraktionen im Landtag auf den Weg gebracht. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
Rechts überholt: Motorradfahrer wird schwer verletzt

Die A 48 war nach dem Unfall mehrere Stunden gesperrt

Rechts überholt: Motorradfahrer wird schwer verletzt

Ulmen. Am 17.07.2024 um 16:03 Uhr kam es auf der A48 in Fahrtrichtung Vulkaneifel/Trier kurz vor der Ausfahrt Ulmen zu einem schweren Verkehrsunfall. Laut Zeugenangaben überholte ein Motorradfahrer einen PKW-Fahrer über den rechten Fahrstreifen. mehr...

Austausch und Zusammenarbeit im Fokus

Erfolgreiches Treffen der CDU Senioren Union Cochem-Zell, Rhein-Hunsrück und Bernkastel-Wittlich

Austausch und Zusammenarbeit im Fokus

Bullay. Vor Kurzem fand in der neuen gemeinsamen CDU-Kreisgeschäftsstelle in Bullay das erste Gemeinschaftstreffen der CDU Senioren Union Kreisvorstände Bernkastel-Wittlich, Cochem-Zell und Rhein-Hunsrück statt. mehr...

Wahlen, Ehrungen und geänderte Hauptsatzung

Konstituierende Sitzung: Neuer Verbandsgemeinderat Kaisersesch tritt zusammen

Wahlen, Ehrungen und geänderte Hauptsatzung

VG Kaisersesch. Der Verbandsgemeinderat Kaisersesch hat sich für die neue Legislaturperiode konstituiert. Bürgermeister Albert Jung begrüßte die neu gewählten Mitglieder des Gremiums, die ehemaligen Ratsmitglieder sowie alle Interessierten zu der ersten Sitzung nach den Kommunalwahlen. mehr...

Freie Wählergruppe Kehrig e.V.

FWG stellt sechs Gemeinderäte

Kehrig. Sechs Gemeinderäte stellt die Freie Wählergruppe Kehrig e.V. nach der Kommunalwahl 2024. Mit Daniel Reif, Christoph Kaiser, Michael Schäfer, Alfred Faber, Julian Heimann und Heino Simonis zieht... mehr...

Schwungvolles Sommerfest

TC Burgbrohl e.V. feiert gemeinsame Leidenschaft auf und neben dem Platz

Schwungvolles Sommerfest

Burgbrohl. Das Sommerfest des Tennisclubs Burgbrohl am vergangenen Wochenende war ein großer Erfolg. Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich zahlreiche Mitglieder auf der Anlage, um gemeinsam zu feiern und sportlich aktiv zu sein. mehr...

Neuwieder Schwimmverein 09

NSV mit 70 Meistertiteln

Neuwied. In der Deichwelle Neuwied fandne die Rheinland-Meisterschaften 2024 im Schwimmen statt. Der Neuwieder Schwimmverein (NSV09) konnte dabei eine beeindruckende Leistung zeigen und sicherte sich insgesamt 70 Rheinlandmeister-Titel sowie 36 Vizemeister-Titel. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
K. Schmidt:
Teile der Linken träumen von einer Brandmauer gegen die CDU und den BSW, und die AfD steht hinten in der Ecke und lacht sich kaputt. ...
Gabriele Friedrich:
Was für eine ausgemachte Schweinerei. Da müsste es sehr hohe Strafen geben, wenn einer erwischt wird....

Betzdorf: Illegale Schrottsammlung

Gabriele Friedrich:
Ja gute Idee. Rentner, Gehbehinderte und Kinder schleifen dann den Schrott selber zur Kippe. In NRW wird der Elektroschrott von der Müllabfuhr kostenlos abgeholt. Da hat man dann die Möglichkeit jemanden zu bitten, etwas raus zu stellen oder aus dem Keller zu holen. In MY war schon normaler Sperrmüll...
Amir Samed :
Und demnächst lesen wir vermutlich etwas von "unerlaubte Müllentsorgung (Schrott) im Bereich Neuwied. Nicht alle Menschen können den zu entsorgenden Schrott zum Sammelplatz bringen, aus den unterschiedlichsten Gründen. Warum dann nicht über die angeblich unerlaubten Sammler? Diese verdienen noch etwas...
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service