Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

AfD Kreisverband Neuwied

Vortrags- und Diskussionsabend

10.02.2020 - 10:16

Neuwied. Am kommenden Freitag, 14. Februar, richtet der Neuwieder Kreisverband der Alternative für Deutschland (AfD) einen öffentlichen Vortrags- und Diskussionsabend mit dem AfD-Landtagsabgeordneten Jürgen Klein zum Thema Wald & Wild aus. Jürgen Klein ist Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten im rheinland-pfälzischen Landtag.

Die Veranstaltung findet im Bürgerhaus Oberbieber in der Gladbacher Straße 11 in Neuwied statt. Der Einlass beginnt um 18:30 Uhr und der Veranstaltungsbeginn ist 19 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei.

Pressemitteilung

AfD Kreisverband Neuwied

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
24.02.2020 09:02 Uhr
Stefan Knoll

Ganz schlimm, was Demos e.V. auf Facebook über die Machenschaften der AfD im Westerwald aufdeckt. Bei der AfD im Westerwald findet man Rassismus und Antisemitismus. Ganz übel.



20.02.2020 10:54 Uhr
August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.



19.02.2020 14:28 Uhr
Karsten Kocher

Und heute berichtet DEMOS e.V. auf Facebook über einen weiteren schlimmen Vorfall bei der AfD Westerwald. Der Rechtsextremismus feiert fröhliche Urständ bei der AfD Westerwald.



17.02.2020 10:59 Uhr
Antje Schulz

Es wird ja nicht nur über Gerlinde Seidel bei Demos e.V. auf Facebook berichtet. Aktuell hat Demos e.V. Erschreckendes über Stefanie Ehl, der Pressereferentin der rheinland-pfälzischen AfD-Landtagsfraktion, ans Licht der Öffentlichkeit befördert. Bei der AfD im Raum Westerwald herrschen rechtsextreme Zustände.



15.02.2020 02:29 Uhr
juergen mueller

Kein Freund der AfD - im GegenteilDieses Hauen u.Stechen bringt überhaupt nichts,differenziert man nicht,dass es in der AfD radikale,nicht öffentliche Positionen gibt,die aber auf Grund von Äusserungen ihre offensichtliche Nähe zum Nazismus nicht verleugnen können.Zwischen der AfD u.der NSDAP gibt es erhebliche Unterschiede,weshalb man auch den Begriff Nazi u.Faschist nicht inflationär benutzen sollte.Hier hat man sich auf eine Personalie eingeschossen,die nur ein ganz kleines Licht im gesamten AfD-Apparat darstellt,Helfershelfer für eine Ideologie,der sich die AfD-Führung insgeheim verschrieben hat,die,noch nicht offen, zur Schau gestellt wird,außer HÖCKE,der zu unserer Vergangenheit offen steht,diese nicht verharmlost,was gefährlich ist,unterstützt durch das Wirken kleiner Partei-Soldaten,deren Infiltration mit Erfolg dazu beiträgt,wie man sieht,dass alte Werte wie Unzufriedenheit mit dem System zu einem Umschwung führen,deren Folgen viele nicht realisieren.



13.02.2020 12:03 Uhr
Wally Karl

Warum schreibt hier einer vom anderen ab, sollte man sich in so turbulenten Zeiten nicht ein eigenes Bild von den Ereignissen verschaffen?
Warum übernimmt man Informationen ungeprüft und schreibt sie in die Welt hinaus, weil man denunzieren will?



12.02.2020 15:11 Uhr
Patrick Baum

Danke für diese Information, Herr Kocher. Das ist ja mehr als erschreckend, was man bei DEMOS e.V. auf dessen Facebookseite über Gerlinde Seidel aus Dierdorf erfährt. Einfach unglaublich, was sich in der AfD Rheinland-Pfalz so an Führungspersonal herumtummelt. Denn Gerlinde Seidel ist nicht nur Mitglied der AfD und Büroleiterin von Jan Bollinger, sondern sie ist auch Mitglied des Kreisvorstands der AfD Neuwied und Mitglied der AfD im Kreistag von Neuwied.



10.02.2020 12:33 Uhr
Karsten Kocher

Was man auf der Facebook-Seite des Vereins DEMOS e.V. zu Gerlinde Seidel von der AfD Neuwied lesen muß, das schlägt dem Faß den Boden aus. Seidel ist auch Büroleiterin von Jan Bollinger, dem AfD-Landtagsabgeordneten aus Neuwied.



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Ein größeres Fahrzeug touchierte am Mittwoch 5. August das Vordach eines Anwesens in der Pellenzstraße in Mendig

Die Polizei sucht Zeugen

Mendig. Am Mittwoch, 05.08.2020, kam es im Zeitraum zwischen 7.45 und 17 Uhr, in der Pellenzstraße in Mendig zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug befuhr vermutlich die Pellenzstraße von Niedermendig kommend in Fahrtrichtung Bell und touchierte mit seinem Fahrzeug das Vordach eines Anwesens in der Pellenzstraße. Anschließend entfernte sich der Fahrzeugführer von der Unfallstelle. mehr...

Feuer nahe Ochtendung aufgrundeines technischen Defektes an einer Ballenpresse

Flächenbrand auf einem Stoppelfeld

Ochtendung. Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes an einer Ballenpresse entstand gestern (5. August) gegen 18.10 Uhr ein größerer Flächenbrand nahe der Ortslage Ochtendung, in Richtung Kruft. Es brannte ein Stoppelfeld in einer Größe von etwa 10.000 Quadratmetern, auch die Ballenpresse fiel den Flammen zum Opfer. mehr...

Weitere Berichte
Alle drei betroffenen Personen sind Reiserückkehrer

Coronavirus: Drei Neuinfektionen im Kreis Ahrweiler

Alle drei betroffenen Personen sind Reiserückkehrer

Kreis Ahrweiler. Gestern (5. August) gab es drei Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Bad Neuenahr-Ahrweiler und in Sinzig. Alle drei betroffenen Personen sind Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet.... mehr...

Im Liegestuhl
mit Abstand gute Gespräche

FREIE WÄHLER-Landtagskandidat Christian Altmaier startet Sommer-Gespräche

Im Liegestuhl mit Abstand gute Gespräche

Koblenz. Der Sommer 2020 ist durch CoVid19 ein ganz Besonderer. Den Freie Wähler-Landtagskandidaten Christian Altmaier stellt es vor die Herausforderung, mit Abstand gute Gespräche mit den Wählerinnen und Wählern zu führen, um die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. mehr...

Dreck weg am Rittersturz

SPD-Ortsvereine Karthause und Süd beseitigen schlimmsten Müll

Dreck weg am Rittersturz

Koblenz. Der ehemalige Koblenzer erschreckte sich, als er auswärtigen Gästen den Rittersturz zeigen wollte: Papiertüten bekannter Fast-Food-Ketten, Glasbruch, eine Unzahl an Zigarettenkippen, Unkraut... mehr...

Politik

Ortsgemeinde Laubach

Gemeinderatssitzung

Laubach. Die 9. Sitzung des Ortsgemeinderats Laubach findet am Donnerstag, 6. August, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus Laubach statt. mehr...

Auslösewerte für Lärmsanierung werden gesenkt

Peter Bleser begrüßt die Absenkung

Region. „Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) wird die Auslösewerte für die Lärmsanierung an bestehenden Bundesfernstraßen und für die Eisenbahnen des Bundes um weitere 3 dB(A) absenken.“ Dies teilte das BMVI in einer Pressemitteilung vom 27. Juli mit. mehr...

Sport

RTV-M1883 Handball

Saisonvorbereitung

Rheinbach. Nach der langen Corona-Pause läuft bei den Regionalligahandballern des RTV-M1883 seit vier Wochen die Vorbereitung auf die am 29. August bei der HSG Siebengebirge beginnende Saison. Am Wochenende standen dann auch die ersten Testspiele gegen zwei Oberligisten auf dem Programm. mehr...

Stadtsportverband Rheinbach

Fit sein- Fit bleiben mit SPORT im PARK 2020

Rheinbach. „Wir sind mit Vorfreude in der vorbereitenden Phase zum 10. August. Endlich können wir den Bürgern, nach dem Erfolg in 2019, wieder ein kostenfreies und attraktives Sportangebot anbieten. Nach... mehr...

Spaß, Sport und viel Spannung

Sommercamp von Tomburg Boxing Rheinbach e.V

Spaß, Sport und viel Spannung

Rheinbach. Die Rheinbacher Kickboxer von Tomburg Boxing organisierten erstmalig ein Sommercamp. Es ging nach Bergheim Mühlenramede im Sauerland . Der ehemalige Kindertrainer Marc Krätzig und seine Frau haben dort die Leitung übernommen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Debatte in Bundesländern um Abschaffung der Maskenpflicht - Was sagen Sie?

Nein, auf keinen Fall.
Ja, ich bin dafür.
Lieber eine Empfehlung statt Pflicht.
4420 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
juergen mueller:
Eine anerkenneswerte Aktion,obwohl gerade das "politische Mitradeln" nicht überzubewerten ist. Man ist halt dabei,zeigt Solidarität - aber weiter auch NICHTS. Denn diejenigen,denen es ernst ist mit dieser Aktion,die stehen letzten Endes auf verlorenem Posten,da letzten Endes es NICHT von ihnen abhängt,ob sich etwas ändert oder nicht. POLITIK schleicht sich immer dort ein,wo für das eigene Image etwas zu holen ist - man beteiligt sich - präsentiert sich - fährt heim,duscht,isst,trinkt und ... vergisst - ein Karussell,dass sich seit Jahrzehnten dreht,ohne dass sich wesentlich etwas ändert, außer,dass sich die Probleme häufen,unsere Lebensqualität schrumpft, unser Mitspracherecht = 0 ist u.die Politik sich in wenigen Jahren "gesundgeredet" hat,sich auf einem mit Steuergeld finanzierten Polster gut ausruhen kann,während der "kleine Mann" nach 45 Arbeitsjahren zur TAFEL schleicht oder sich mit 2-3 Jobs über Wasser hält. FRAGE:"Hat jemand schon einmal einen abgearbeiteten Politiker gesehen?

„Wir dürfen jetzt nicht schludern“

Martin Tillmann:
Ein Riesenrad im März am Rhein??? Sind dann die Gondeln auch beheizt??
Gabriele Friedrich:
Das sind in der Tat 3 besonders tolle "Zauberer" Schön !
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.