Anzeige Ab sofort Frauenarztpraxis in Buschhoven

Anna Sokolinsky ist Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

14.04.2014 - 17:52

Swisttal-Buschhoven. Mit einem Tag der offenen Tür stellte Anna Sokolinsky ihre Privatpraxis für Gynäkologie, Geburtshilfe und Naturheilverfahren vor. Neben Verwandten und Freunden sowie Kolleginnen und Kollegen aus dem Brühler Marienhospital, wo die Frauenärztin acht Jahre tätig war und ihre Ausbildung zur Fachärztin absolviert hat, kamen auch schon erste künftige Patientinnen, um sich in den hell und modern gestalteten Praxisräumen am Toniusplatz 1 umzusehen. „Ich behandle alle Privat-, Zusatzprivat- und auch gesetzlich Versicherte als Selbstzahler“, erläutert die Ärztin, „die Zulassung für die gesetzlichen Krankenkassen wurde mir nicht ermöglicht, da Buschhoven in einem von der Kassenärztlichen Vereinigung ausgesprochenen Sperrgebiet liegt, das heißt in der hiesigen Region gibt es bereits eine ausreichende frauenärztlichen Versorgung.“



Ausreichend Zeit für Beratung


Die Fachärztin sieht für ihre Patientinnen aber eher viele Vorteile durch die Privatpraxis. „Ich habe ausreichend Zeit für die Beratung und Untersuchung, es gibt nur kurze Wartezeiten, die Behandlungsmöglichkeiten sind uneingeschränkt und auch alternative Therapien sind möglich“, so Anna Sokolinsky.


Naturheilkunde


Auch die Naturheilkunde ist ein gewichtiger Baustein im Behandlungsspektrum. Von der Mädchensprechstunde über allgemeine frauenärztliche Untersuchungen bis zur Wechseljahres-Sprechstunde werden alle Leistungen eine gynäkologischen Praxis angeboten.


Sprechzeiten:


Montag und Dienstag, jeweils von 8.30 bis 12.30 Uhr sowie 15 bis 17 Uhr, Mittwoch, 14 bis 18 Uhr, Donnerstag, 8.30 bis 12.30 Uhr, Freitag, nach Vereinbarung, außerhalb der festen Sprechzeiten ist ein Termin nach Vereinbarung jederzeit möglich. Hebammensprechstunden sind nach Vereinbarung mit Anne Burk und in Kooperation mit der Hebammenpraxis Kleine Wunder von Silke Karanatsios möglich.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Wilfried Freischem aus Ahrbrück verarbeitet seine Erlebnisse nach der Flut in einer Kurzgeschichte

„Wir können nicht fassen, was kaum zu fassen ist“

Ahrbrück. Wie viele andere auch, wollte ich helfen. Aber Schaufel und Hacke bevorzugen doch eher junge Männer. Mit dem Auftrag, eine Seniorin in ärztliche Behandlung zu bringen, wurde ich einfach in eine rote Weste gesteckt. mehr...

Kostenloser Senioren-Shuttle im Kreis Ahrweiler erfüllt spezielle Wünsche

Chauffeur mit Auto für betagte Menschen

Bad Neuenahr/Sinzig. Mehr Mobilität für die Generation 70 plus in den besonders schwierigen Zeiten nach der Flutkatastrophe ist Ziel eines kostenlosen Senioren-Shuttle, der ab sofort betagten Menschen im Kreis Ahrweiler zur Verfügung steht. Die Initiatoren des Fahrdienstes sind die REWE-Kaufleute Jörg Schäfer in Bad Neuenahr und Parviz Azhari in Sinzig in Kooperation mit der Charity Alliance gGmbH, Kaiserslautern, die diesen Service bereits in mehreren Kommunen erfolgreich organisiert. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare

Große Begeisterung der Genossen

juergen mueller:
Ehrliche und kompetente Politik Herr Lewentz? Was ist das? Dann überzeugen sie mal. Ich glaube, die große Begeisterung hält sich bei den Wähler*innen erst einmal in Grenzen, für die vor allem kräftezehrend war, über Monate all die politischen Versprechen ertragen zu müssen, die diejenigen doch bereits...
juergen mueller:
Ein E-Bike-Fahrrad-Verleihsystem? Schafft überhaupt erst einmal die Voraussetzungen für ein erweitertes Nutzungspotential des Radverkehrs. Was in anderen Städten geht, geht in KOBLENZ noch lange nicht. Zugestanden, Denken in die richtige Richtung ist schwierig, in der Politik jedoch egal, da es hier...

Hunde im Examen

Gitte Baader:
Sehr gut erläuterter Ablauf des Trainingstages. Was mir besonders gut gefällt, auch ganz junge Menschen wie Nele haben Freude am Training mit ihrem geliebten Vierbeiner und erzielen Erfolge. Vom Training profitieren Mensch und Hund. :-)...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen