BBV Lahnstein

Basketball zurück in Lahnstein - der Auftakt

92:88-Sieg gegen die SF Neustadt

Basketball zurück
in Lahnstein - der Auftakt

Nils Denzer machte mit zwei erfolgreichen Freiwürfen den Sack zu. Foto: privat

28.09.2021 - 10:58

Lahnstein. In der Rhein-Lahn-Halle empfing der BBV Lahnstein I den Aufsteiger, die SF Neustadt, aus der Vor-Corona-Zeit. Die Halle kam zum Beben, zahlreiche Zuschauer der Neustädter lieferten sich ein extra Duell auf Augenhöhe mit dem Lahnsteiner Anhang, der seinerseits auf Kemal Ziems mit seiner Trommel zurückgreifen konnte.


Nach anfänglichen Dreiern der Gäste setzte sich der BBV langsam durch und führte nach 10 Minuten mit 23:12. Im 2. Viertel konnte der BBV seinen Vorsprung noch etwas ausbauen, ohne allerdings seine individuellen Stärken richtig auszuspielen. Die BBV-Systeme griffen, sodass jeder zu Punkten kam. „Im Prinzip waren das zwei gute Viertel gewesen, wir haben aber vergessen schneller zu spielen und den Sack vorzeitig zu schließen, das ist uns im 3. Viertel auf die Füße gefallen,“ so Trainer Martin Wolfsteiner. Langsam, aber immer weiter ließ der BBV nach, haderte mit sich, der Foulbelastung und der Welt und baute die Neustädter regelrecht auf, und führte vor dem Schlussviertel nur noch mit 70:68.

Die Neustädter konnten beim 74:74 ausgleichen, aber nie in Führung gehen. Der BBV Lahnstein zeigte Moral, machte es aber bis in die letzte Sekunde spannend, ehe Nils Denzer in den letzten Sekunden den 92:88 Sieg mit erfolgreichen Freiwürfen eintütete. Letztendlich ein Arbeitssieg, bei dem Mike Sharma seine Mitspieler immer wieder anfeuerte.

„Es war sehr viel Arbeit, nicht unverdient, aber wir haben nicht alles gezeigt. Ich bin froh das alle Debütanten, immerhin mit Mathias Stadtfeld, Noah Latic, Nils Denzer, Alexander Boinvici und Rio Fadluhrrahman, 5 Stück, sich bestens in den Dienst der Mannschaft gestellt haben. Das Fehlen von Robert Jarmanovic und Milos Drca hat sich zwar mengenmäßig bemerkbar gemacht. Aber das war nicht der Grund für den Krimi.“

Es spielten: M.Stadtfeld 10 Punkte, M. Sharma 18, R. Fadlurrahman 2, N.Latic1, D.Decker 7, N.Denzer 28, A. Boinovici 14, Y. Compnanioni Diaz 12

Im Vorspiel traf die U14 ebenfalls auf die SF Neustadt. Durch Corona Impfungen dezimiert, verfügte Lahnstein nur über fünf einsatzfähige Spieler. Zur Pause führte der BBV mit 21:12, ehe sich im 3. Viertel die Foulbelastung und die doch fehlende Kraft bemerkbar machte. Mitte des 3. Viertels standen nur noch vier Spieler Lahnsteins auf dem Feld, in den letzten drei Minuten vor Ende des Spieles nur noch zwei. Damit ist dann auch die 37:57 Niederlage schnell erklärt. Das Trainergespann Paul Nikonov/Samet Müller war mit der Leistung mehr als zufrieden: „Tapfer gekämft, lange geführt, unser Team war gut, leider hat Corona mehr verhindert.“

Es spielten: M.Algin 9 Punkte, D. Grenz 2, Ar.Nebul 6, Al. Nebul 8, R. Algin 12

Um 20 Uhr traf der BBV II in der Bezirksliga auf den BBC Linz. Wenn man bedenkt, dass Linz immer vorne in der Tabelle dabei ist, war das eine ansprechende Leistung für die neue zusammengestellte Truppe. Spielertrainer Hendrik Hahn: „Angesichts, dass einige Spieler keine Ligenerfahrung haben, war es ein sehr gutes Spiel.“ Zur Pause lag der BBV mit 4 Punkten beim 30:34 in Schlagdistanz, konnte den Umschwung aber nie bewältigen. Aber die 60:67-Niederlage kann man als Achtungserfolg verbuchen.

Es spielten: K. Ziems, S.Fouad, M.Wolfsteiner 6 Punkte, A. Woytewicz 8, Hahn 3, E Dinler 5, E.Muhl 9, M. Pitsch 5, S. Greib-Orelli 10, P. Schenk 14.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Frank Pilz:
Tolle Gemeinschaft von euch Lehrer und Schüler! bitte lasst Euch nicht entmutigen....
Gabriele Friedrich:
@Frau Wolf, Sie können hier über den Verlauf "Brandschutz" lesen. ( Google ) nonnenwerth-hintergrundinformationen" Aktuelles gibt es auch auf der Website der Schule. Ich weiß nicht, wer sich alles für die Insel interessierte. Mir liegt diese Insel sehr am Herzen und ich kann es nicht leiden, das...
Gabriele Friedrich:
@Frau Kämmerich/ [ Zitat ] 4 von den 7 Beiträgen sind von Ihnen Honi soit qui mal y pense [ Zitat Ende ] Nun sind es 5 Beiträge.*** Beiträge sind dazu da, das man darauf anworten kann. Wenn Sie natürlich keine Argumente haben und einfach irgendetwas behaupten, dann sind Ihre Beiträge nur dazu da,...
K. Schmidt:
Zum Glück baut der Franzose seine Atomenergieproduktion noch weiter aus. Das der doofe Deutsche seine Energiewende gemäß dem alten Motto "Strom kommt aus der Steckdose" nur auf der Verbraucherseite nach oben schrauben will, jeder neuen Energieproduktion aber Steine in den Weg legt wo es nur geht, könnte...
Gabriele Friedrich:
@S. Schmidt/ Der langjährige AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen kehrt der Partei den Rücken. Er werde sein Amt niederlegen und die AfD verlassen, bestätigte Meuthen am Freitag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Zuvor hatten WDR, NDR und das ARD-Hauptstadtstudio berichtet. Meuthen sprach gegenüber...
S. Schmidt:
Und der Bundesgesundheitsminister, Hr. Lauterbach (SPD), macht dass, was der AfD weithin unterstellt wird, er äußert sich, auf Nachfrage einer Journalistin, in der Bundespressekonferenz wie folgt: Rechte von Genesenen spielen „gar keine Rolle“! Dieser freiheitsfeindliche, undemokratische, ausgrenzende...
Egon aus dem schönen Andernach:
@Gabriele Friedrich vom 26.01.22 Danke Frau Gabriele Friedrich. Sie sprechen mir aus dem Herzen. Ich beobachte das „Treiben“ der AFD leider schon länger. Leider, sehr leider, ist es auch in unseren schönen bunten Stadt in Andernach angekommen. Da kann ich nicht ruhig sein und muss mich, wie Sie auch,...
Service