Fußball-Bezirksliga Mitte

Das 3:0 war der Dosenöffner für den Kantersieg

SG Vordereifel Müllenbach – TuS Rheinböllen 5:0 (2:0)

28.09.2021 - 15:23

Laubach. Der TuS Rheinböllen bezog am siebten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Mitte bei der SG Vordereifel Müllenbach eine deftige 0:5 (0:1)-Niederlage. Während der TuS Rheinböllen mit vier Punkten auf den 15. Tabellenplatz steht, festigten die Müllenbacher mit elf Punkten auf dem Konto den achten Rang im Tabellenmittelfeld.


Die 100 Zuschauer sahen von Anfang an eine dominierende Heimmannschaft, die bereits nach acht Minuten mit 1:0 führte. Johann Gorges hatte mit einem sehenswerten 16-Meter-Distanzschuss getroffen. In der Folgezeit fand Einbahnstraßenfußball in Richtung Gästekasten statt. Zweimal landete der Ball am Rheinböllener Pfosten bei Freistößen von Marc Thönnes (34.) und Lukas Mey (36.). Den negativen Höhepunkt der ersten Halbzeit lieferte TuS-Trainerbruder Ricardo Sousa (29.), der wegen einem nötigen Foul die Gelbe Karte sah und kurze Zeit später am Boden liegend den Ball in die Hand nahm und folgerichtig mit Gelb-Rot versehen vorzeitig von Schiedsrichter Thomas Höfer zum Duschen geschickt wurde. „Diese Karte hat unserem Auftritt vor der Pause noch die Krone aufgesetzt“, schimpfte Gästetrainer Rafael Sousa, der kurz vor der Pause mitansehen musste, wie die Platzherren durch einen Kopfball von Gorges (44.) auf 2:0 erhöhten. „Spielt endlich wieder Fußball“, rief SG-Coach Niklas Wagner in der zweiten Halbzeit mehrmals auf den Platz, dessen Elf das Spielverständnis verloren gegangen war. Es lag aber auch an der guten Moral der Gäste, die jetzt besser ins Spiel fanden. In der Schlussviertelstunde erwachten die Wagner-Schützlinge und gingen wieder auf Torjagd. So schickte Thönnes seinen Mannschaftskollegen Lukas Mey (72.) auf die Reise, der sich diese Chance zum 3:0 nicht nehmen ließ. Zwei Minuten später traf Mey erneut ins Schwarze, als er nach einem Querpass von Julian Hartmann den Ball nur noch ins leere Tor schieben musste.

„Der eine oder andere sollte wirklich mal hinterfragen, ob die Bezirksliga wirklich sein Niveau ist“, war der kurze Kommentar von TuS-Coach Sousa nach Spielende. „Mit der Umstellung von Rheinböllen nach der Pause haben wir uns zunächst schwergetan und lange gebraucht, wieder ins Spiel zukommen. Das 3:0 war dann der Dosenöffner für den hochverdienten Sieg“, analysierte ein zufrieden SG-Trainer Wagner.

SG Vordereifel Müllenbach: Steitz, Schuwerack (62. C. Müller), Weiler, Michels, Thönnes, J. Hartmann (77. Koczyba), Geisen, Gorges (81. Heibel), Gerhartz, Mey (87. Peters), Goebel.

Schiedsrichter: Thomas Höfer (Urmitz).

Zuschauer: 100.

Torfolge: 1:0, 2:0 Jonas Gorges (8., 44.), 3:0, 4:0 Lukas Mey (72., 74.), 5:0 Dawid Koczyba (78.).

Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rot gegen Ricardo da Sousa (29., Rheinböllen) wegen Foul- und Handspiel.

Vorschau: Die SG Vordereifel Müllenbach empfängt am Sonntag um 15 Uhr in Laubach die Spvgg Cochem.

LS

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Aufräumen im Ahrtal: Während es in den Dörfern in großen Schritten voran geht, ist dies nicht überall der Fall

Bad Neuenahr: Warum die Kurstadt beim Aufräumen hinterherhinkt

Bad Neuenahr. In den Dörfern an der Ahr ist der Fortschritt sichtbar. Überall wird aufgeräumt, Schutt abtransportiert und Sperrmüll verladen. Freiwillige Helfer, Handwerker aus dem ganzen Land und Einwohner packen gemeinschaftlich mit an. Das funktioniert sichtbar gut, ein Vergleich mit der Situation in den ersten Wochen nach der Flut ist kaum haltbar. Alles ist sortierter, aufgeräumter und weniger chaotisch. mehr...

Aus dem Polizeibericht:

Neuwied: Ladendieb flüchtet mit Krankenfahrstuhl

Neuwied. Einen nicht alltäglichen Vorfall erlebte am gestrigen Nachmittag eine Mitarbeiterin eines Neuwieder Schuhgeschäftes. Die 26 jährige Bedienstete wurde gegen 14.40 Uhr durch die Diebstahlwarnung am Ausgang des Ladens auf einen Ladendieb aufmerksam, der zwei Paar Schuhe entwenden wollte. Das laute Ertönen des Warnsignals beeindruckte den Mann jedoch so stark, dass er die Schuhe auf den Boden stellte und mit seinem elektronischen Krankenfahrstuhl die Flucht ergriff. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Sabine Weber-Graeff:
Immer noch unfassbar.Aber die kleine Kirche steht und 3 bunte Herbstchrysanthemen wurden mutig in die Erde gesetzt.Das wird wieder!...
Olaf Cerny :
Brauchwasser gibt's in Laach aus IBCs und Trinkwasserversorgung ist bisher NOCH über das DRK sichgestellt. ...
Björn Krämer:
Wenn ich Wasser hier aus einer Notleitung hätte, wüsste ich das. Bis jetzt läuft das noch über die Polizei die uns die IBCs voll macht. Dank solcher Meldungen sitzen wir hier bald auf dem trockenen. Vielen Dank!...
Tina:
Was geschieht nach dem 1 Jahr mit den Häusern? Werden die nun benötigten Flächen dann wieder den Kindern zur Verfügung stehen?...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen