Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

HSG Römerwall – erste Herrenmannschaft

Gelungene Rückkehr in die Römerwallhalle

HSG Römerwall – HSG Eifel 29 : 23 (16 : 16)

Gelungene Rückkehr
in die Römerwallhalle

Lucas Siedenkamp erzielt einen seiner drei Treffer bei der Rückkehr in die gut besuchte Römerwallhalle. Foto: Dietmar Walter

15.10.2019 - 10:11

Rheinbrohl. Nach zwei spielfreien Wochenenden stand für die HSG Römerwall und ihre erste Herrenmannschaft ein besonderer Tag bevor: Nach eineinhalb Jahren sanierungsbedingter Abstinenz fand erstmals wieder ein Heimspiel der HSG in der Rheinbrohler Römerwallhalle statt. Gegner war die HSG Eifel, die sich in der neuen Rheinlandliga-Saison bereits mehrfach als unangenehmer Gegner erwiesen hat. Dennoch war das Ziel für die Mannschaft von Spielertrainer Tim Binnes klar: Ein Heimsieg zur Rheinbrohler Rheinlandliga-Premiere.

Der Rahmen für einen HSG-Festabend war zumindest gegeben: Eine fast voll besetzte Tribüne sorgte für eine tolle Stimmung, dazu setzte die Bad Hönninger Firma Hollyfood ein kulinarisches Highlight, indem sie gratis frisch zubereitete Burger servierte.

Zu Beginn der Partie war der HSG aus Bad Hönningen und Rheinbrohl etwas Nervosität ob der besonderen Umstände anzumerken. Insbesondere die Abwehr wirkte teilweise wie gelähmt und ließ die Eifeler Rückraumschützen frei gewähren. Nach zehn Minuten lagen die Gäste bereits mit 5:8 in Führung. Sechs Minuten später betrug der Rückstand beim Stand von 8:12 bereits vier Treffer. In den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit ging die HSG-Abwehr dann entschlossener zu Werke und ermöglichte so, dass es mit einem 16:16 in die Pause ging.

Im zweiten Spielabschnitt setzte sich der bereits vor der Pause eingesetzte Trend fort: Den ersatzgeschwächt angereisten Gästen aus Neuerburg und Prüm fiel gegen die Römerwaller Abwehr nicht mehr viel ein und die Würfe, die es bis zum Tor von Julian Dannenberg schafften, parierte dieser herausragend. Der Römerwaller Torhüter musste zwischen der 31. und 51. Minute tatsächlich kein einziges Mal hinter sich greifen. Dass in diesen 20 Minuten trotzdem „nur“ ein 24:17 für die heimische HSG heraussprang, lag an der mangelhaften Chancenverwertung und einem ebenfalls gut aufgelegten Gästetorwart. Dennoch war der Sieben-Tore-Vorsprung einer Vorentscheidung gleichbedeutend. Erfreulich war zudem, dass in Hälfte zwei alle Feldspieler der Mannschaft vom Römerwall zu längeren Einsatzzeiten kamen und dennoch kein Bruch im HSG-Spiel zu erkennen war. In der Schlussphase ließ es die Römerwaller Abwehr wieder etwas lockerer angehen, weshalb die HSG Eifel noch zu mehreren Torerfolgen kam und die Partie letztlich mit einem 29:23 für die HSG Römerwall zu Ende ging.

Die Premiere in der neuen alten Heimspielstätte ist somit gelungen. Die vielen HSG-Fans, die hierzu mit ihrer Unterstützung einen großen Teil beigetragen hatten, honorierten die Leistung ihres Teams nach Spielende mit kräftigem Applaus. So konnte in Rheinbrohl anschließend nicht nur auf die lang ersehnte Rückkehr ins „Wohnzimmer“, sondern auch auf den zweiten Heimsieg in Folge angestoßen werden.

Für die HSG spielten: Julian Dannenberg (Tor), Fabian Unkel (Tor), Simon Bednarz (1), Raphael Binnes (2), Tim Binnes (1), Simon Bönder (7), Karsten Hönig (1), Marvin Klaes, Karsten Konder (3), Sebastian Rolser (2), Lucas Siedenkamp (3), Dominik Stuntz (3/2), Philipp Stuntz (4) und Jannik Walter (2).


Vorschau


Am kommenden Samstag, 19. Oktober, steht für die erste Herrenmannschaft der HSG Römerwall mit dem Spiel bei Fortuna Saarburg die weiteteste Auswärtsreise der Saison an. Der Aufsteiger aus Saarburg hat in seinen ersten vier Spielen bereits achtbare Ergebnisse erzielen können, zuletzt ein bemerkenswerter Auswärtssieg in Trier, wo die HSG zuvor deutlich verloren hatte. Trotz der Schwere der Aufgabe gegen einen unbekannten Gegner muss das Ziel sein, mit einer Spitzenleistung endlich auch auswärts zu punkten, um sich ein Polster zu den unteren Tabellenregionen zu erarbeiten. Anwurf im Schulzentrum Saarburg-Beurig ist um 19:30 Uhr. Der HSG-Bus hält auch zahlreiche Plätze für mitreisende Fans vor und fährt um 15:30 Uhr an der Römerwallhalle ab.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Chor der St. Laurentiuskirche

Konzert mit geistlicher Musik

Ahrweiler. Am Samstag, 23. November um 19 Uhr lädt der Chor der St. Laurentiuskirche in die Pfarrkirche Ahrweiler zu einem festlichen Konzert ein. Mit dem Gloria in D (RV 589) von Antonio Vivaldi und der Krönungsmesse KV 317 von Wolfgang Amadeus Mozart werden zwei Marksteine der geistlichen Chormusik zu hören sein. mehr...

Evangelische Gemeinde Swisttal

Krippenspiel- Musical

Swisttal-Heimerzheim. Auch in diesem Jahr führt die evangelische Kirchengemeinde Swisttal in Heimerzheim ein Weihnachtskrippenspielmusical für Kinder und Jugendliche auf. Hierfür werden Kinder und Jugendliche ab dem Vorschulalter bis 16 Jahre gesucht. Das erste Treffen findet am Samstag, 23. November um 10 Uhr in der Maria-Magdalena-Kirche in Heimerzheim, Sebastianusweg 5-7, statt und dauert etwa zwei Stunden. mehr...

Weitere Berichte

Freiwilligenzentrum Blickwechsel Rheinbach

Wenn der Funke überspringt

Rheinbach. Seit mehr als fünf Jahren hilft das Zentrum Einzelpersonen, „ihr“ Ehrenamt zu finden, und unterstützt dabei Organisationen im Rheinbacher Stadtgebiet bei der Suche nach Freiwilligen. Die Bandbreite der Möglichkeiten ist groß. Interessierte können unter rund 35 Einsatzmöglichkeiten wählen. mehr...

Ortsausschuss Morenhoven e.V.

Umzug zu Sankt Martin

Morenhoven. Der diesjährige Umzug führt am 17. November ab 17 Uhr vom Dorfplatz durch folgende Straßen zum Martinsfeuer: (geradeaus in die) Vivatsgasse (rechts in) Hinter der Haag (die zweite Möglichkeit... mehr...

Neue Figur am Nordausgang

Katholische Kirchengemeinde St. Laurentius Ahrweiler

Neue Figur am Nordausgang

Ahrweiler. Seit einigen Tagen ist die Sankt-Laurentius Kirche in Ahrweiler um eine Heiligenfigur reicher. Eine Ahrweiler Bürgerin hat der Kirchengemeinde die geschnitzte Figur des Heiligen Antonius als Geschenk vermacht. mehr...

Politik
Lokale Aktionsgruppe
besichtigte Projektfortschritt

Exkursion des Regionalforums LEADER Rhein-Eifel

Lokale Aktionsgruppe besichtigte Projektfortschritt

Kottenheim. Die Natur- und Kulturinitiative Streuobstwiesen Kottenheim hat sich im vergangenen Jahr erfolgreich für eine Förderung aus dem LEADER-Programm beworben. Im Rahmen des Regionalforums überzeugten... mehr...

Ja zur Notwendigkeit
einer neuen Bahntrasse

CDU-Bundestagsabgeordneter setzt sich für Interessen der Bahnlärmgegner ein

Ja zur Notwendigkeit einer neuen Bahntrasse

Berlin. Der Arbeitskreis Bahnlärm Rhein-Mosel, ein Zusammenschluss von fünf Bürgerinitiativen gegen den Bahnlärm im Mittelrhein- und Moseltal, führte im Bundesverkehrsministerium für Verkehr und digitale... mehr...

„Masterplan Innenstadt“ der CDU und FDP

Rheinbach benötigt ein umfassendes Verkehrskonzept

Rheinbach. Die Notwendigkeit, Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs zu ergreifen, um den Anteil des Radverkehrs am Modal Split zu erhöhen, sind parteiübergreifend unbestritten. Dies ist erklärtes Ziel... mehr...

Sport
Wirtschaft
Neue Attraktionen und bald „Black Friday“

-Anzeige-röhrig-Familien-Wochenende begeisterte wieder mehrere Tausend Besucher

Neue Attraktionen und bald „Black Friday“

Treis-Karden. Seit 35 Jahren lässt sich das rührige röhrig-Team jedes Jahr Neues einfallen, um die Besucher am Katharinenmarkt-Samstag und beim verkaufsoffenen Familien-Sonntag zu begeistern. Auch dieses Jahr erlebten mehrere Tausend Besucher ein einzigartiges Programm für Jung und Alt. mehr...

Just married!

AnzeigeAutohaus Kuck in Mendig bietet Hochzeitsfahrten mit Chauffeur an

Just married!

Mendig. Wenn es um gute Ideen geht, hat der Inhaber des Mendiger Autohauses Kuck, Carsten Daub, immer die Nase vorn. Der Unternehmer mit einer Schwäche für Oldtimer bietet seit Neuestem Hochzeitsfahrten mit Chauffeur an. mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

GroKo einigt sich auf Grundrente - Was sagen Sie?

Toll, finde die beschlossene Grundrente gut.
Der Grundrenten-Kompromiss ist eine Mogelpackung.
Das löst nicht die Ursache des Problems z.B. zu geringe Löhne.
aktuelle Beilagen
 
Kommentare

Wortbruch

Michael Reisdorf:
Den Ausführungen des Hr. Kowallek kann ich nur zustimmen . Jedoch brauchte Herr Seemann keinen Schnellkurs , sondern hat sich als Aufsichtsratmitglied der SWN schon 2006 bei EON-Tour nach Norwegen dementsprechend schnell im Kreise der Altparteien eingereiht (sh. auch in You Tube). So ist das in einem Obstkorb , wenn erst mal eine faule Stelle da ist .... .
Patrick Baum:
Die Wut über die Pietätlosigkeit der AfD Westerwald, vor allem der des Kreisvorstandes, ausgerechnet am 09. November ein "Schlachtfest" zu veranstalten, ist kaum in Worte zu fassen. Zu nennen sind hier der AfD-Kreisvorsitzende Jan Strohe, seine beiden Stellvertreter Justin Cedric Salka und Andreas Schäfer, sowie der Kreisschatzmeister Gilbert Kalb. Man kann hieran auch erkennen, daß dem AfD-Landesvorsitzenden Uwe Junge kein Glauben geschenkt werden kann mit seiner angeblichen Abgrenzung nach Rechtsaußen, was hier beim Kreisvorstand der AfD Westerwald deutlich sichtbar wird. Der stellvertretende AfD-Kreisvorsitzende Justin Cedric Salka wird mehrfach im Verfassungsschutzbericht zur AfD genannt. Nicht ohne Grund. Und beim AfD-Landtagsabgeordneten Joachim Paul aus Koblenz gibt es ganz starke Indizien dafür, daß Paul für eine NPD-Zeitschrift geschrieben hat. Der rechte Sumpf bei der AfD Westerwald und beim AfD-Landesverband Rheinland-Pfalz ist wohl noch tiefer als gedacht.
juergen mueller:
Mit Recht sind Kinder unsere wertvollste Ressource, eine Generation, deren Grundlage für eine gesicherte Zukunft mehr denn je auf dem Prüfstand steht und für die die Politik die Verantwortung trägt, was man im Hinblick auf die vergangenen Jahrzehnte nicht behaupten kann. Zum jetzigen Zeitpunkt, an dem sich offensichtlich nichts grundlegendes ändern wird, sollte man sich einen Wunsch nach Nachwuchs gut überlegen, da der Politik in ihrer Zukunftsfähigkeit nicht zu trauen und die von ihr gesetzten Schwerpunkte kein Garant dafür ist, einer nachfolgenden Generation eine gesicherte Zukunft zu garantieren.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.