18. Volksbank Open 2020 des TV Kleeblatt im TUS Mayen e.V.

Lokalmatadorin Felicitas Runkel erfolgreich

10.08.2020 - 11:51

Mayen. Am vergangenen Wochenende Woche richtete der TV Kleeblatt im TUS Mayen e.V. nun bereits zum 18. mal die Volksbank Open als mit 1.200 Euro Preisgeld dotiertes DTB-Turnier für Herren und Damen aus. Bei tropischer Hitze boten die Spielerinnen und Spieler aus dem gesamten Bundesgebiet den zahlreichen Zuschauern bereits ab der ersten Runde hochklassiges Tennis und spannende Matches.

In der Konkurrenz der Herren kam es bereits am Freitag in der ersten Runde zwischen Philippe Stoffels vom TC Rot-Weiß Troisdorf und Nils Pottbecker von der Krefelder TG zu einem hochspannenden Match. Hier konnte sich nach über drei Stunden Nils Pottbecker in einer hart umkämpften Begegnung mit 3:6, 6:2 und letztendlich 17:15 im Matchtiebreak durchsetzen. Im weiteren Verlauf der Vorrunde konnten sich der an eins gesetzte Nils Löchterfeld vom TC Parkhaus Wanne-Eickel sowie der an drei gesetzte Tristan Reiff vom TC BW Bad Ems relativ klar bis ins Halbfinale durchsetzen. Anders verlief es in der unteren Hälfte des Tableau. Hier scheiterten der an zwei gesetzte Mike Doering vom TC Rot-Weiß Troisdorf als auch der an vier gesetzte Tim Loosen bereits in der Vorrunde. Überraschend aber verdient konnten sich hier Fabian Neff vom TV 1873 Hausen als auch Lorenz Heide vom TC Bergen-Enkheim in das zweite Halbfinale durchsetzen. Im ersten Halbfinale konnte sich Nils Löchterfeld in einem insbesondere ersten Satz auf Topniveau ausgetragenen Match mit 6:4 und 6:1 den Einzug ins Endspiel sichern. Den zweiten Platz im Finale sicherte sich Lorenz Heide mit einem 6:2 und 6:2 Sieg. Im Endspiel kam es dann zu einem packenden und ausgeglichenen Duell. Während der favorisierte Nils Löchterfeld sich den ersten Satz mit 6:2 sichern konnte, holte sich in einem hart umkämpften zweiten Satz der ungesetzte Lorenz Heide mit 6:4 den Satzausgleich. Somit musste der MatchTiebreak die Entscheidung um den Turniersieg bringen. Diesen konnte sich Heide mit 10:3 und somit den Siegerscheck sichern.

Bei den Damen trat mit der aus Mayen kommenden Felicitas Runkel vom TC Oberwerth Koblenz die Lokalmatadorin an und ereichte durch relativ deutliche Siege in der Vorrunde, sehr zur Freude der lokalen Zuschauer, das Halbfinale, in welchem sie auf die an zwei gesetzte Katharina Herpertz vom TC 1904 Blau-Schwarz Düsseldorf traf. Nachdem Herpertz den ersten Satz noch mit 6:4 für sich entscheiden konnte, sicherte sich Runkel den zweiten Satz mit 7:5. In dem darauffolgenden MatchTiebrak zeigte Runkel die deutlich stärkeren Nerven und sicherte sich mit 10:6 den Einzug ins Endspiel. Im zweiten Halbfinale traf die an eins gesetzte Anastasia Simonov vom RTHC Bayer Leverkusen auf Ada Jane De Alcantara vom TC Riegelsberg. Hier konnte sich Simonov deutlich mit 6:3 und 6:1 durchsetzen. Im Endspiel begeisterte Felicitas Runkel, wie bereits in den vorherigen Spielen, mit einem überzeugenden und cleveren Spiel. Trotz starker Gegenwehr ließ sie ihrer Gegnerin keine Chance und sicherte sich mit einem 6:3 und 6:4 Sieg den Turniertitel.

Besonders hervorzuheben ist der Sponsor Volksbank RheinAhrEifel. Ohne deren großzügige und jahrelange Unterstützung wäre ein solches hochklassiges Turnier mit bundesweiten Teilnehmern nicht umsetzbar.

Bereits am kommenden Wochenende findet mit dem Jugendturnier bereits das nächste DTB-Turnier statt.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Quadfahrer gesucht - Zeugenhinweise erbeten

Reh mit Kitz über eine Wiese gejagt

Dierdorf. Am Mittwoch, den 16. September 2020 gegen 18.30 Uhr kam es zwischen den Ortslagen Dierdorf, Dierdorf-Brückrachdorf und Marienhausen zu einem Vorfall, bei dem ein Quad auf einer Wiese in dem o.g. Bereich ein Reh mit Kitz über eine Wiese „jagte“. Dieser Vorgang soll sich über mehrere Minuten erstreckt haben. mehr...

Tödlicher Verkehrsunfall

Pkw kam vom Waldweg ab

Koblenz. Am 18. September 2020, gegen 13.08 Uhr kam es in Koblenz, auf einem Waldweg im Bereich des Rittersturzes, Zufahrt zur B9, zu einem Alleinunfall. Der Führer eines Pkw kam mit seinem Pkw von dem Waldweg ab und prallte gegen einen Baum. Der 70jährige Pkw-Fahrer verstarb. Die Ermittlungen der zuständigen Polizeiinspektion Koblenz 1 zum Unfallhergang dauern an. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Corona und Karneval - Soll die "Fünfte Jahreszeit" abgesagt/verboten werden?

Ja, zur Sicherheit lieber absagen.
Nein, Karneval kann man auch anders feiern.
Mir egal, ich feiere keinen Karneval.
1637 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Warum immer so kompliziert - 30 Grad Differenz - wen interessiert`s. Steingärten sind optisch monoton und ökologisch = 0. Die NACHTEILE - Teuer in Anschaffung und Pflege, Insekten,Vögel u.andere Gartentiere finden weder Nahrung noch Lebensraum, Schnell unansehnlich durch Algen und Pflanzenaufwuchs, Regelmäßiges Reinigen nötig - Einsatz von Laubbläsern, Hochdruckreiniger kostet Energie und schädigt Kleinlebewesen, Einsatz von Pestiziden tötet Lebewesen, Schotter heizt sich im Sommer auf, Feinstaub wird nicht gefiltert, Staubbelastung steigt, Lärm wird verstärkt, Boden wird verdichtet u.zerstört, später aufwendige Renaturierung nötig, Wasser kann gar nicht oder nur schwer versickern. Das muss reichen, um dagegen zu sein, oder?
juergen mueller:
Was für Träumereien - ein Neubau, etwas was der ein oder andere in diesem Leben eh nicht mehr erleben wird, Hauptsache,darüber geredet - wie lange schon?. Und die Frage ist - WOFÜR? Vor Jahrzehnten ABENDSPORTFEST ... ade FUSSBALL ... ade Also - WOFÜR eine neue Tribüne, Herr NAUMANN?
juergen mueller:
Seit wann setzen vor allem CDU und SPD auf Transparenz?Dieses Wort gibt es nicht in deren Wortschatz.Die leben ihre undurchsichtige Politik nach wie vor nach dem Motto aus:"Bürger*innen dürfen zwar alles essen, aber nicht alles wissen".Politik lässt sich nicht in die Karten schauen.Da wird vertuscht,getäuscht,gelogen und verarscht und das auf einem sprachlichen und gestikreichen absolut unterem Niveau - man schaue sich auf FACEBOOK den Senf der SPD-Fraktion einmal näher an.Ein Herr Biebricher/CDU zerreißt sich das Maul immer nur dann,wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist - inhaltlos,verständnislos,absolut desorientiert,uninformiert,selbstgefällig,von seiner eigenen unwichtigen Wichtigkeit überzeugt,das Bild eines Möchtegern-Politikers,der seine Abwahl als Landtagsabgeordneter immer noch nicht verkraftet hat,weil ihm vom Wähler aufgezeigt wurde,dass es dafür dann doch nicht reicht - die SPD mit eingeschlossen. BÜRGERBETEILIGUNG - BÜRGERNÄHE = eine verlogene POLITIK.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.