Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Boccia-Open-Turnier um die Wanderpokale „Raffaella“ und „Carlo“

Sylvia von Eyß schlug wieder zu und sicherte sich den Pott

12.08.2019 - 13:09

Lahnstein. Äußerst spannend verlief das Boccia-Open-Turnier um die Wanderpokale „Raffaella“ und „Carlo“. Vorjahressiegerin Sylvia von Eyß schlug wieder zu und sicherte sich den Pott. Konnte bei den Herren Klaus Heilemann ebenfalls wieder siegen?

Auf dem von Erich Neumann hervorragend gepflegten Freizeitgelände hinter dem Hotel Restaurant Koppelstein, stellten sich insgesamt 20 Boccia-Spieler/-rinnen dem Kampf um die imposanten Wanderpokale. Die erste Vorsitzende, Andrea Kujath-Dobbertin eröffnete das Turnier mit einer kleinen Begrüßungsrede, hieß zwei neue Mitglieder Willkommen und bedauerte das Fehlen einiger Spieler.

Sehr gut organisiert führte Christoph Bernd, der sportliche Leiter, durch das Turnier. Er gab an, welche Partien auf den jeweiligen Bahnen gespielt wurde und stand mit Rat und Tat zu Seite, wenn etwas unklar war. Schnell ging es dann in den Wettkampf und die Spieler waren mit Eifer dabei. Das BocciaOpen wird im K.O. System mit Trostrunde gespielt. Sobald eine Partie verloren geht, ist die Chance auf den Gesamtsieg vertan. In der Trostrunde hat man noch die Möglichkeit, den 3. Platz zu erlangen. Um jeden Punkt wurde gekämpft und dabei ging es manchmal um Zentimeter, ja sogar Millimeter, welche Boccia-Kugel näher amPallino lag.

Ausgeglichen war das Match zwischen Monika Neumann und Leonie Kolb (12:11), unerwartet klar hingegen der Spielausgang zwischen Helmtrud Scherer und Johanna Krech (5:12). Bei den Herren endeten beide Achtelfinale ähnlich: Georg Duda gegen Günther Berghäuser (1:12) sowie Franz-Hermann gegen Giuseppe Quinto (2:12). Erstaunliche Leistungen erbrachte Jan-Niklas Kolb in seinem Viertelfinalspiel gegen den amtierenden Boccia-Open-Sieger Klaus Heilemann, der an diesem Morgen noch nicht auf seine Zielgenauigkeit bauen konnte und mit 7 zu 12 das Match verlor. Das Ergebnis machte den weiteren Turnierverlauf sehr spannend, denn es stellte sich immer wieder die Frage, wer wird dieses Jahr mit dem Pokal gekrönt? Christoph Bernd, Ermano Quinto und Günther Berghäuser siegten ebenfalls im Viertelfinale und schickten ihre Kontrahenten Vito Butto, Erich Neumann und Giuseppe Quinto in die Trostrunde! Bei den Damen qualifizierten sich Jutta Bernd, Sylvia von Eyß, Andrea Kujath-Dobbertin und Johanna Krech für das Halbfinale, während Monika Neumann, Ursula Schickel, Dorle Becker und Christel Kolb in der Trostrunde weiterkämpften. Nach der Kaffeepause endete der erste Turniertag und die Bocciabahnen wurden für Spaß-Spiele freigegeben. Bei schönem Wetter konnte man gemütlich den Tag ausklingen lassen und den gespendeten Ramazotti von Frau Schulte genießen… Vielen Dank nochmal.

Am Sonntag ging es sportlich weiter. Zunächst wurden einige Spiele in der Trostrunde ausgetragen. Erfreulich für Neuling Georg Duda, der zu Beginn im ersten Spiel punkten konnte – doch bereits im Nächsten sich geschlagen geben musste. Wer in der Trostrunde verlor, war draußen. Bei den Damen erfreute sich Helmtrud Scherer über ihr Weiterkommen – musste sich jedoch im Spiel gegen Ursula Schickel mit 10 zu 12 geschlagen geben. In den Halbfinalpartien waren die Verhältnisse klar: Während die bis dahin stark aufspielenden Routiniers Johanna Krech und Jutta Bernd sich mit einer (3:12 und 2:12 Niederlage) klar geschlagen geben mussten freuten sich um so mehr ihre Gegnerinnen Andrea Kujath-Dobbertin und Sylvia v. Eyß um den Einzug ins Finale. Bei den Herren konnte Günther Berghäuser zwar in Führung gehen, diese jedoch nicht weiter ausbauen. Ermano Quinto kam an den Anwurf, gab das Match nicht mehr aus der Hand und gewann mit 12 zu 5 Punkten. Im zweiten Halbfinale standen sich Jan-Niklas Kolb und Christoph Bernd gegenüber. Hier konnte die Jugend zwar nicht siegen aber lernen! Glücklich, so weit gekommen zu sein, gab sich Jan-Niklas mit 2 zu 12 geschlagen. Somit stand das Boccia-Open-Finale der Herren fest: Ermanno gegen Christoph.

Ein ganzer Tag voller spannender Spiele und der nötigen Portion Lockerheit machten dieses Event zu einem Fest für die gesamte Familie. Für Speis und Trank war natürlich bestens gesorgt. Richard von Eyß und Monika Neumann bereiteten auf dem Boccia-Gelände eine Paella zu, ein Augen- und Gaumenschmaus. Erich Neumann grillte Hähnchenschenkel und die gespendeten Salate rundeten das Mittagessen ab.

Bevor es zu den Endspielen kam, musste noch die Trostrunde ausgespielt werden. Die Verlierer der Hauptrunde füllten das Feld auf und so ging es auch hier spannend weiter. Das Ziel war der 3. Platz mit einem tollen Sachpreis! Christel Kolb trumpfte mit zielsicheren Würfen auf und gewann ein Spiel nach dem anderen (12:4 und 12:1). Ebenso formstark war ihre Mitstreiterin Ursula Schickel (12:10 und 12:4). Nun hieß es im Endkampf hop oder top! Ursula Schickel weiß um die Strärken ihrer Gegnerin und taktierte mit langen, weiten Anwürfen. Christel Kolb konnte auf die Entfernung nicht zielgenau werfen und somit das Blatt nicht wenden. Es war ein anstrengendes Match, auch bedingt durch die steigenden Temperaturen der Mittagssonne. Schließlich gab sie auf und überließ Ursula Schickel den Sieg (0:12). Bei den Herren räumte Klaus Heilemann das Feld von hinten auf (12:0 und 12:3). Wachgerüttelt von seiner Niederlage Tags zuvor hatte er zu seiner Konzentration und Geschicklichkeit wiedergefunden, um in Ruhe die Kugel an den Pallino zu werfen. Im Gegenzug kämpften seine Kontrahenten ums weiterkommen. Vito Butto konnte Erich Neumann mit 12 zu 7 besiegen, verlor aber sein Spiel gegen Jan-Niklas Kolb mit 8 zu 12! Da standen sie sich wieder gegenüber, im Endspiel um den dritten Platz: Jan-Niklas gegen Klaus. Auch hier war Taktik angesagt: Jan-Niklas versuchte mit sehr kurzen Anwürfen seinen Gegner aus dem Spiel zu bringen. Das gelang ihm auch und er konnte punkten. Doch Klaus erspielte sich den Anwurf zurück und zog sein Ding durch – gewann mit 12 zu 5 und wurde verdient Dritter.


Showdown im Boccia-Open, das Endspiel der Damen


Andrea Kujath-Dobbertin hatte einen tollen Turnierverlauf mit hervorragenden Ergebnissen und stand zu Recht im Finale. Doch jetzt plötzlich schien sie ausgepowert. Jetzt wo das Ziel so greifbar Nahe war, schien es doch sehr weit weg! Sylvia von Eyß kam an den Pallino und gab ihn nicht mehr aus der Hand. Zielgenauigkeit waren ihre absolute Stärke! Egal, was Andrea auch versuchte – gegen Sylvia war sie chancenlos (0:12). Die Titelverteidigerin holte sich erneut den Sieg und den damit verbundenen Wanderpokal plus einen Gutschein als Siegerprämie.


Endspiel der Herren:


An Spannung nicht zu überbieten war die Partie zwischen Ermanno Quinto und Christoph Bernd. Die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten und fieberten erwartungsvoll mit.

Beide Spieler sind ohne Probleme durch das Turnier marschiert und auch jetzt, im Showdown, zeigten sie ihr Können. Pünktchen für Pünktchen ging es voran. Sie begegneten sich auf Augenhöhe, fanden ihre gemeinsame Vorliebe zu langen, weiten Würfen und diese zielsicher. Ein Endspiel, welches das Glück entschied! Bei dem Punktestand von 11 zu 11 hätte man eigentlich Unentschieden sagen müssen, denn sie beide waren verdiente Sieger. Doch es gab nur einen Pokal und nur einen 1. Platz – somit musste die Entscheidung her. Beide hatten nur noch vier Chancen/Kugeln und Ermano Quinto schaffte es mit seiner letzten Kugel, direkt an den Pallino zu werfen. Es war unglaublich spannend. So ruhig war es noch nie auf dem Bocciaplatz! Konnte Christoph Bernd, der ebenfalls nur noch eine Kugel hatte, tatsächlich da noch hinkommen? Ja, er konnte. Er schlug mit seiner letzten Kugel, Ermannos Kugel weg und setzte diese punktgenau an den Pallino. 12 zu 11 für Christoph Bernd, dem glücklichen Pokalsieger des Boccia-Opens 2019. Auch er erhielt einen zusätzlichen Gutschein für den 1. Platz.

Das Spätsommerturnier findet bereits am 18. August ab 9.30 Uhr statt. Alle Kurzentschlossenen, die das Bocciaspiel kennenlernen wollen und alle Mitglieder sind Willkommen.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

JugendHandball Müheim-Urmitz

D1 gewinnt evm-Cup 2019

Von Jörg Schüller

Urmitz. Beim wichtigsten Jugendturnier des Handballverbands Rheinland setzten sich die Spieler aus Mülheim und Urmitz souverän mit drei Siegen und 45:29 Toren durch. Neben dem Turniersieg stellte die Mannschaft auch den besten Torwart (Simon) und den erfolgreichsten Torschützen (Erik) des Turniers. mehr...

Weitere Berichte
E-Bikes halten Einzug
bei der Stadtverwaltung

Stadtverwaltung Lahnstein

E-Bikes halten Einzug bei der Stadtverwaltung

Lahnstein. Neue Zeiten brechen beim Vollzugsdienst der Stadt Lahnstein an. Die Mitarbeiter wurden kürzlich mit zwei E-Bikes ausgestattet, die eine größere Mobilität besonders in den Bereichen zulassen, die mit dem PKW nicht erreichbar sind. mehr...

Wettbewerb „Jugend musiziert“

Die Saison ist eröffnet

Wettbewerb „Jugend musiziert“

Region. Deutschlands größter Musikwettbewerb für Kinder und Jugendliche geht in die neue Runde. Wer mitmachen möchte, hat bis zum 15. November Gelegenheit sich zu bewerben. Dann endet die Anmeldefrist. mehr...

Politik
„Die Liebe ist der Weg des Lebens“

Seligsprechung des Paters Richard Henkes

„Die Liebe ist der Weg des Lebens“

Ruppach-Goldhausen. „Lieber Gott, wir danken dir, dass Pater Richard Henkes bei uns ein Haus hatte. Er soll für uns ein Vorbild sein. Wir wollen Hand in Hand füreinander da sein, und das Lachen und Tanzen... mehr...

Verkehrsministerium Rheinland-Pfalz

1,1 Millionen für Kreisstraßen im Rhein-Lahn-Kreis

Bad Ems. Der Rhein-Lahn-Kreis erhält für den Ausbau von drei wichtigen Streckenabschnitten im Zuge des Kreisstraßennetzes Zuwendung in Höhe von insgesamt 1,1 Millionen Euro, wie Verkehrsminister Dr. Volker Wissing mitgeteilt hat. mehr...

Stadtrat Mayen

Klimaschutz und Bürgerbeteiligung

Mayen. Die Fraktionen von CDU, Grünen und FDP haben Oberbürgermeister Wolfgang Treis den folgenden Antrag mit der Bitte zugeleitet, ihn auf die Tagesordnung der nächsten Stadtratssitzung zu setzen. mehr...

Sport

BBV Lahnstein

Functional Training

Lahnstein. Seit ein paar Monaten wird beim BBV LAHNSTEIN abseits des Basketballs in der Abteilung Functional Trainung/Freeletics geschwitzt. Helena Stieling sammelt jeden Mittwoch um 20 Uhr in der Rhein-Lahn-Halle alle um sich, die ganzheitlichen Sport machen wollen. mehr...

Gelungener Saisonstart
für die E-Jugend-Handballer

Turngemeinde Oberlahnstein

Gelungener Saisonstart für die E-Jugend-Handballer

Lahnstein. Nach der langen Sommerpause durften die E-Jugend-Handballer endlich wieder ihr Können beweisen. Trotz kurzfristiger Verlegung in die Rhein-Lahn-Halle an der Schillerschule in Niederlahnstein haben die Jungs der TGO einen sehr guten Start in die Saison in der HV Rheinland-Liga hingelegt. mehr...

Wirtschaft
Mobilität in der Ausbildung

-Anzeige-Azubivertrag unterschreiben- Führerschein oder Roller sichern!

Mobilität in der Ausbildung

Nürburg. Der Nürburgring als Arbeitsplatz ist spannend. Große Events und Veranstaltungen machen die Arbeit zu einem Erlebnis. Junge Menschen, die in den Nürburgring Hotels ihre Ausbildung machen kommen... mehr...

Der persönliche Kontakt zu den Menschen ist sehr wichtig

- Anzeige -Rechtsanwaltskanzlei Kaspar – Müller – Nickel – Krayer nun auch in Mendig

Der persönliche Kontakt zu den Menschen ist sehr wichtig

Mendig. Die alteingesessene Mayener Rechtsanwaltskanzlei Kaspar – Müller – Nickel – Krayer hat in der Poststraße 12 in 56743 Mendig eine Zweigstelle eröffnet. Die Kanzlei, die seit Jahren aus eigener Kraft wächst, möchte dabei noch näher an den Menschen in der Region sein. mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Kostenloser Personennahverkehr (ÖPNV) in Deutschland?

Ja, ich bin dafür!
Nein, auf keinen Fall.
Wer soll das bezahlen?
Ich bin für eine Ermäßigung bzw. günstigere Preise.
Ein besseres Angebot im ländlichen Raum wäre sinnvoller.
643 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
Uwe Klasen:
Angeblich werden in Deutschland 869 Millionen t/a CO² erzeugt, wovon die Atmung der 83 Millionen Einwohner bereits über 80 Prozent (747 t/a CO²) dieser Emissionen ausmacht! Um die selbstgesetzten Einsparungsziele umsetzen müsste das Land also Entvölkert werden, hierin ist die Fauna noch nicht eingerechnet!
Uwe Klasen:
Wenn die, bewusst geschürte, Klimahysterie eines geschafft hat, dann ist das die vollständige Destruktion der Lern- und Denkfähigkeit bei denen, die sich als Aktivisten bezeichnen oder deren Mitläufer sind. Sie sind nicht willens oder in der Lage, vermeintliche Studien, die jenseits des wissenschaftlich Diskutablen sind und nur zur Lenkung der auf diese Weise beeinflussten benötigt werden, zu hinterfragen!
K. Schmidt:
Und wieder eine Meldung zur AfD, mit Leserkommentaren zur AfD, bei der mir dutzende Beispiele der anderen Parteien einfallen die es keinen Deut anders, geschweige denn besser machen. Und das ist dann auch der Grund, wieso die AfD überhaupt noch gewählt wird. Ein Bollinger kann sich so doof anstellen und darstellen wie er will, solange genug andere Politiker schlicht nicht mehr gewählt und angesehen werden (können) weil sie sich auch nur doof anstellen und darstellen werden sie weiterhin zu viele Wähler zu Bollinger und Co. verjagen.
Karsten Kocher:
Den Worten im Leserkommentar von Frau Schulz ist zuzustimmen: Der Hang zur immer wiederkehrenden eitlen Selbstdarstellung bei Jan Bollinger ist an Peinlichkeit kaum noch zu überbieten.
Uwe Klasen:
„Das Betreiben von Parteiausschlußverfahren …. Ein äußerst seltsames Demokratieverständnis“ --- So wie in der SPD gegen Herrn Sarrazin oder in der CDU gegen Frau Schirdewahn oder die Forderungen bei den Grünen bezüglich Herrn Palmer. Einem liberalen Demokraten wird dabei Angst und Bange!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.