Schauspieler, Comedian und Schriftsteller Thommi Baake zu Gast im Urbarer Bürgerhaus

Witzig, skurril und sehr unterhaltsam

09.05.2017 - 10:51

Urbar. „Noch mal! Noch mal!“, riefen die Kinder quietschend vor Vergnügen im Urbarer Bürgerhaus. Und Thommi Baake, der Schauspieler, Comedian und Schriftsteller, ließ sich nicht vergebens bitten. Er spielte mit vollem Körpereinsatz die lustige Geschichte noch einmal vor und dann noch einmal im dreifachen Tempo und dann nochmals in Zeitlupe – echt lustig.


Thommi Baake kam auf Einladung des Lehrerkollegiums der Grundschule Urbar und dem KiTa-Team St. Peter und Paul. Ein Landesförderprogramm unterstützte die Veranstaltung finanziell, sodass die Kinder einen sehr geringen Eintrittspreis zahlen mussten.


Der Künstler weiß, wie Kinder ticken


Der Künstler weiß, wie Kinder ticken, und worüber sie lachen. Und er nimmt die Kinder ernst, auch wenn er mit ihnen scherzt. So war die Lesung eine Lesung zum Mitmachen. Und eigentlich war es keine Lesung, sondern ein Konzert und ein außerordentliches vergnügliches Geschichten hören. Das Publikum unterstützt die Geschichten zum Beispiel mit Geräuschen – mal ein Wecker, eine Katze, eine Eule oder Vogelgezwitscher. Das hat natürlich verschiedene Effekte: Damit sie ihren Einsatz nicht verpassen, hören die Kinder sehr aufmerksam zu, dann ist diese Methode natürlich ausgesprochen unterhaltsam und peppt die ohnehin skurrile Geschichte auf. Thommi Baake hat eine Fantasie, die er in diese Kinderkurzgeschichten packt, die ihresgleichen sucht: Da kommen pupsende Prinzessinnen vor, die in einem Kühlschrank leben, und die Kühlschranktüre heißt Jacqueline. Da gibt es ein Lied, in dem ein Mann mit einem Hund im Wald spazieren geht, das immer länger, immer komplizierter wird und gedanklich geht eine Türe nach der anderen auf – und alles ist vollkommen logisch.


Es geht auch tiefsinniger


Allein die Titel der Kurzgeschichten und Bücher machen Appetit, sie zu genießen: Zwei Minifeen kämpfen gegen Manuelas Langeweile, Ferien im Flohzirkus, Die Rückkehr der Leuchtgiraffen, Urlaub im Kühlschrank … Es geht jedoch auch tiefsinniger. Wovor haben Kinder Angst, fragt der Künstler und die Kinder antworten. Dann werden im AntiAngstLied, einem tollem Blues, die Ängste weggesungen – schön gemacht.

Thommi Baake hat an diesem Nachmittag den Kindern und den Eltern eine große Freude gemacht. Diese dankten mit einem langen Applaus und wie es sich für einen richtigen Künstler und ein dankbares Publikum gehört, gab es dann noch für jeden, der es mochte, ein handgeschriebenes Autogramm.

AND

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Freizeitplaner 2021 für Stadt- und Landkreis Neuwied erschienen

Ab sofort online abrufbar

Das nicht kalkulierbare Infektionsgeschehen in der Coronapandemie, sorgt aktuell für eine enorme Planungsunsicherheit bei allen Anbietern von Kinder- und Jugendfreizeiten. Als Reaktion gibt es den Freizeitplaner 2021 für Kinder und Jugendliche deshalb aktuell nur als Online-Version auf der Homepage der Kreisverwaltung und der Stadt Neuwied. mehr...

Mechthild Heil soll zum vierten Mal den Bundestags-Wahlkreis 198 für die CDU gewinnen

Mechthild Heil tritt wieder an

Kreis Ahrweiler. Mechthild Heil soll den Bundestagswahlkreis 198 ein viertes Mal für die CDU gewinnen. Das entschied die Wahlkreisvertreterversammlung der Christdemokraten mit großer Mehrheit. Im Helmut-Gies-Bürgerzentrum Ahrweiler stimmten 92,6 Prozent der Delegierten für die 59-jährige Architektin: von den 81 Stimmen erhielt sie 75, sechs Delegierte waren dagegen. Damit kämpft die 59-jährige Architektin... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Vorsätze für 2021: Was haben Sie sich fürs neue Jahr vorgenommen?

Gesünder ernähren
Mehr Sport treiben
Mehr Zeit mit Familie und Freunde verbringen
Umweltbewusster handeln
Weniger rauchen / ganz aufgeben
Ich habe keine Vorsätze fürs neue Jahr
Marketing-Tipp "Corona-Spezial": Lächeln
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Helmut Gelhardt:
Herr Rüddel, Ihre Dreistigkeit wird nur noch von Ihrer Inkompetenz übertroffen!...
Martina Zeltner:
Ich drücke die Daumen, dass zumindest Urlaub auf dem Bauernhof in Deutschland wieder möglich wird. Viele Grüße Martina Zeltner...
Helmut Gelhardt:
Allein die Verschaffung dieser Klarheit bezüglich der Zulassungsregelungen kann nur positiv sein!...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert