Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Politik aus Kreis Ahrweiler

CDU Landkreisabgeordnete beschäftigen sich mit der aktuellen Hebammen Situation

Abgeordnete fragen nach der Versorgung durch Hebammen

Kreis Ahrweiler. Aufgerüttelt durch die Vorgänge in Daun und Gespräche mit Klinikleitungen, Hebammen und jungen Familien in den letzten Monaten, wenden sich die beiden Landtagsabgeordneten aus dem Kreis Ahrweiler Guido Ernst (CDU) und Horst Gies (CDU) an die Landesregierung, um auf die Probleme hinzuweisen und den aktuellen Sachstand zu erfragen. Gleichzeitig möchten sie aber auch über die grundsätzliche... mehr...

Gut besuchter Januar-Treff der AG SPD 60plus Breisiger Land

Waldi Fabritius zog Besucher in seinen Bann

Bad Breisig. Fast zwei Stunden lang hingen die Besucher an seinen Lippen. Walter „Waldi“ Fabritius, Journalist, Karnevalist, Stadtführer, Ideengeber und sich selbst für nichts zu schade, war Gast beim Januar-Treff der AG SPD 60plus Breisiger Land im Restaurant „Pomm & Pasta“. Und mit so viel Interesse an seinem neuen, noch nicht veröffentlichten Buch (Arbeitstitel „So war’s“) hatten weder er selbst noch die Organisatoren der SPD-Senioren gerechnet. mehr...

Das Mündungsgebiet der Ahr - Teil II

Andreas Geron: Positiv für Natur, Einheimische und Gäste

Sinzig/Kripp. Wie bereits in der letzten Ausgabe von Blick Aktuell berichtet, ist die Ahr der einzige von 42 Nebenflüssen des Rheins von der Schweiz bis zu den Niederlanden, der in seinem Mündungsgebiet auch heute noch streckenweise in einem selbst geschaffenen Bett fließt. Das mit beträchtlichen Bundesmitteln geförderte Naturschutzgebiet (NSG) „Ahrmündung“ ist ein NATURA-2000-Gebiet (FFH- und Vogelschutzgebiet) mit nationaler und internationaler Bedeutung. mehr...

Neujahrsempfang des Gewerbevereins Kempenicher Land war gut besucht

Herausforderungen des Arbeitsmarktes kreativ begegnen

Kempenich. Mittlerweile ist es schon Tradition: Jedes Jahr im Januar lädt der Gewerbeverein Kempenicher Land e.V. seine Mitglieder und interessierte Bürgen zum Neujahrsempfang in den alten Bahnhof ein. Am Sonntag konnte der Vorsitzende Jan-Peter Kiel dort auch 2019 wieder viele Gäste begrüßen. Der Einladung gefolgt sind viele Mitglieder des Gewerbevereins, aber auch Gäste aus Wirtschaft und Politik. mehr...

Süßwarenhersteller Haribo gibt Probleme zu

Produktionsschwierigkeiten, Lieferengpässe und neue Führungsstruktur

Grafschaft. Mit erheblichen Produktionsproblemen und Lieferengpässen hatte der Süßwarenhersteller Haribo Ende vergangenen Jahres zu kämpfen. Nach dem Umzug der Firmenzentrale aus Bonn-Kessenich in den Innovationspark Rheinland in der Gemeinde Grafschaft hat die Umstellung des gesamten Unternehmens auf neue Software für einigen Unmut gesorgt. mehr...

Marion Morassi wieder zur Spitzenkandidatin für den Kreistag gewählt

DIE LINKE. stellt Listen zur Kommunalwahl 2019 auf

Ahrweiler. „Sozial, gerecht, demokratisch, ökologisch, friedlich“. Unter diesem Motto fanden die Listenaufstellungen des Kreisverbandes DIE LINKE.Ahrweiler statt. Auf der gut besuchten Mitgliederversammlung wurden die Listen zum Kreistag Ahrweiler mit 18 Kandidierenden, die (offene) Liste zum Stadtrat Bad Neuenahr mit 12 Kandidierenden, die (offene) Liste zum VG Brohltal mit zehn Kandidierenden und die (offene) Liste für den Ortsbeirat Ahrweiler mit fünf Kandidierenden aufgestellt. mehr...

Einladung des CDU-Ortsverbandes Burgbrohl

Wahlen bei der Mitgliederversammlung

Burgbrohl. Am Freitag, 8. Februar, findet um 19 Uhr im Landgasthaus Rothbrust in Burgbrohl, Brohltalstraße 245, die Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbands Burgbrohl statt. Zu dieser Versammlung lädt der erste Vorsitzende Christoph Henk alle Mitglieder ein. mehr...

CDU Stadt Sinzig

Informationen zu aktuellen Themen der Stadt Sinzig

Sinzig. Am Dienstag, 29.Januar, lädt die CDU-Stadtratsfraktion ab 18.30 Uhr zu einer öffentlichen Fraktionssitzung in das Bistro Barbarossas, Kirchplatz 9 in Sinzig ein. Interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger sind zu diesem Treffen bei einem leckeren Glas Kölsch oder sonstigen Getränken herzlich willkommen. Die Beratungen dienen unter anderem der Vorbereitung der Sitzung des Stadtrats am 31. Januar. mehr...

 

Senioren-Union Niederzissen,

Wie funktioniert ein Computer?

Brohltal. Die Senioren Union Brohltal tritt seit Jahren mit einem bemerkenswerten Veranstaltungsprogramm an die Öffentlichkeit. Ihr Angebot umfasste u. a. Vorträge über Themen wie Patientenverfügung, Erbrecht, Einbruchschutz oder Erkrankungen im Alter, Exkursionen in die Vulkaneifel und darüber hinaus, Betriebsbesichtigungen in der Region. Dem Vorstand gelang es ausnahmslos, jeweils ausgewiesene Sachkenner als Referenten zu gewinnen. mehr...

CDU Stadt Sinzig

CDU Stadt Sinzig

Sinzig. Die Bürgerreise der CDU Sinzig nach Hamburg vom 20. März bist 24. März ist ausgebucht. Weitere Anmeldungen können daher nicht mehr berücksichtigt werden. Zur nächsten Fahrt der CDU Sinzig wird wieder frühzeitig eingeladen. Neben einer Stadtrundfahrt durch Hamburg und Lübeck steht auch die Fahrt mit dem Schiff von Lübeck über die Trave nach Travemünde auf dem Programm. Während einer Hafenrundfahrt können die großen Hochseeschiffe bewundert werden. mehr...

Offizielle Enthüllung von „Das alte und junge Sinzig“

Replik der gestohlenen Skulptur wird vorgestellt

Sinzig. Die Neuanfertigung der beliebten Skulptur wird am kommenden Freitag, 25. Januar um 15 Uhr an seinem altbekannten Standort in dem kleinen Park an der Barbarossastraße/ Jahnstraße offiziell enthüllt. Die kürzlich von dem Kreuzberger Bildhauer Rudolf P. Schneider aufgestellte Replik des alten und jungen Sinzig war nach dem dreisten Diebstahl im Frühjahr 2017 von vielen Sinziger schmerzlich vermisst worden. mehr...

Stadtrat lehnt Solaranlagen für Schulsporthalle ab

Anlagen könnten umweltfreundlich Warmwasser und Strom erzeugen

Sinzig. Auf dem Dach der Einfeld-Sporthalle, die in absehbarer Zeit neben der St.-Sebastianus-Grundschule in Bad Bodendorf gebaut werden soll, wird keine Photovoltaik- (PV) und Solarthermie-Anlage installiert. Das hat der Sinziger Stadtrat kürzlich bei denkbar knapper Mehrheit mit Stimmen von CDU und FWG und FDP beschlossen. Klaus Hahn (Bündnis 90/Die Grünen) hatte beantragt, im Haushalt der Stadt Sinzig für das neue Jahr 80.000 Euro für den Bau der beiden Solaranlagen vorzusehen. mehr...

Leserbrief zum Thema: Solaranlage für die in Bad Bodendorf geplante Sporthalle

„Vertrauen in Rat, Bauausschuss und Bauverwaltung schwindet“

Der Stadtrat von Sinzig hat also eine Solaranlage für die noch zu bauende Sporthalle in Bad Bodendorf abgelehnt. Das stimmt mich nachdenklich. Und es stärkt nicht gerade mein Vertrauen in Rat, Bauausschuss und Bauverwaltung unserer Stadt. Vielmehr lässt es in mir den Verdacht aufkommen, dass es im Rat mal wieder nicht um die Sache ging. mehr...

Neujahrsempfang der SPD im Kreis Ahrweiler und 50. Jubiläum des SPD-Ortsvereins Niederzissen

Ein Blick nach vorne und zurück

Niederzissen. „Die SPD kann optimistisch in die Zukunft blicken“, erklärte Malu Dreyer den anwesenden Gästen des Neujahrsempfang der Kreis-SPD. Der Grund für den Besuch der Ministerpräsidentin war jedoch nicht nur der Blick nach vorne sondern auch in die Vergangenheit. Denn gleichzeitig mit der Begrüßung des Jahres 2019 wurde auch das 50. Jubiläum des SPD Ortsvereins Niederzissens gefeiert. Dessen... mehr...

Umfrage

Karte vs. Bargeld: Wonach greifen Sie in ihrer Geldbörse zum Bezahlen?

Bargeld
EC-Karte / Kreditkarte
Garnicht, sondern per Handy via App / kontaktlos
Unterschiedlich
Service
Kommentare
Anonym:
Vielleicht könnte auch mal jemand die Bauarbeiten in der Römerstraße hinterleuchten. Den großen Teil zahlen Anwohner und anliegende Firmen obwohl das die Hauptzufahrtsstraße zum Sportplatz ist, auch von den Baufirmen des neuen anliegenden Wohngebietes wurde die Straße bevorzugt genutzt und geschädigt. Große Bäume die vor vielen Jahren genauso wie Straßenbeleuchtung illegal gesetzt wurden werden zwar durch die Bauarbeiten beschädigt und stellen eine große Gefahr dar werden aber nicht beseitigt weil niemand die Kosten dafür tragen möchte. Dies wurde aber den Anwohnern zugesagt, wurden die Anwohner vorsätzlich angelogen bzgl. der Grundstücksgrene um das vorhaben durchzubekommen und im nachhinein hinter den Rücken der betroffenen zu ändern?
H. Schmidt:
Warum unsere Landesregierung das nicht aufgreift, liegt auf der Hand: Ein entsprechender Entschließungsantrag kam dummerweise von der falschen Partei (CDU, Landtagsdrucksache 17/7994), und ein entsprechender Gesetzesentwurf sogar von der ganz falschen (AfD, Drucksache 17/7619). Würde es in der Landespolitik um sachliche Auseinandersetzungen mit dem Thema gehen, und weniger darum wer im Sandkasten wessen Schäufelchen geklaut hat, müsste man wie die SPD im Nachbarland agieren, aber... Das ist im Übrigen kein auf die SPD oder die Landesebene beschränktes Phänomen, auch bei den anderen Parteien gibt es eine nahezu beliebige Austauschbarkeit einzelner Positionen und Argumentationen zu Sachthemen, je nachdem ob man gerade Regierung oder Opposition ist, und wer gerade mit einer Initiative ums Eck kommt. Und das ist einer der Hauptgründe für die weiter steigende Politikverdossenheit, die Wahlbeteiligungen, und v.a. auch die Wahlergebnisse sogenannter Alternativen.
H. Schmidt:
Das ist mal eine lustige Pressemeldung, fast schon mit Trump-Twitter-Ähnlichkeit. Wieso? Nun: Die Gemeinde veröffentlicht anscheinend neuerdings auf ihrer Homepage die kompletten Sitzungsunterlagen, und im "Sozial-, Kultur-, Sport- und Demografieausschuss" im Januar steht dieser Punkt tatsächlich auf der Agenda. Dort ist als Dokument auch ein Leistungsverzeichnis zu finden, wie die Verpflegung der Grundschule Ringen seit einigen Jahren aussieht. Und dort wird genau aufgelistet, was an 20 Verpflegungstagen wie oft serviert werden darf (Punkt 4.4). Von "Nudel-Soße-Ketchup-Mix" kann man da überhaupt nichts erkennen. Mind. 8x frische Kartoffeln, maximal 4x Hackfleisch, usw. alles genau dort vorgegeben. Ich würde die CDU ungern wegen Fotos mit Hühnern auf dem Arm wählen, lieber wegen einer Politik, die sich an Tatsachen orientiert, und etwas weniger am Wahlkampf und den unbedingt auszugebenden Haribo-Einnahmen. Unsere Kinder essen jetzt schon gut, zum aktuellen Preis.

Erfolgreicher Start ins Wahljahr

Helmut Gelhardt:
Das war eine sehr gute Veranstaltung. Der Redner Detlef Placzek, der schon 2018 in Bendorf beim DGB anlässlich der der '1. Mai-Feier' inhaltlich sehr gut gesprochen hat, ist der Politiker-Typus: sachorientiert, hartnäckiger Zielverfolger, sozial hochkompetent und hochengagiert. Politische Schaumschläge- reien sind von ihm nicht zu erwarten. Das ist wohltuend. Seine Stärke ist das politische Argument. Die Rheinland-pfälzische SPD hat hier einen ausgezeichneten Mann. Er benennt auch klar Fehler der SPD im Bund! Aber er belässt es nicht bei der politischen Rückschau, sondern benennt sachkundig die vielfältigen politischen Erfolge der SPD in Rheinland-Pfalz von 1991 bis heute. Manchmal wird der eine oder die andere beim Genossen Placzek den "politischen Säbel" vermissen. Gleichwohl: Ein MEHR von diesem Typ Politiker ist immer gut! Die Engerser SPD macht ihr Ding. Weiter so! "Nah bei de Leut" ist keine Nostalgie, sondern absolute Pflicht! Ein Kritikpunkt: Der Gitarrenvirtuose kam zu kurz!