Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Filmvortrag beim Brohler Kulturverein „Aalschokker Katharina“

Spannender Segel-Törn rund um die Welt

Walter und Karin Clemens berichteten von ihren maritimen Abenteuern

Spannender Segel-Törn rund um die Welt

Der Vorstand des Kulturvereins „Aalschokker Katharina“ begrüßte das Weltumsegler-Ehepaar zum Vortragsabend (v.l.) Rolf Haupt, Karin Clemens, Walter Clemens, Erich Melcher, Franz-Josef Döpgen, Helmut und Sabine Rosenbaum. Foto: FA

28.10.2014 - 10:31

Brohl-Lützing. Der Brohler Kulturverein „Aalschokker Katharina“ fühlt sich zu verschiedenen Aktivitäten berufen. Jetzt hatte der Vorstand etwas Besonderes zu bieten: Er hatte Walter Clemens und Ehefrau Karin aus Bad Breisig eingeladen, in einem Filmvortrag von ihren maritimen Abenteuern zu berichten, deren Höhepunkt eine veritable Weltumseglung in einem zehn m langen Segelboot war, die sie vor etwa 30 Jahren unternommen hatten. Helmut Rosenbaum begrüßte im Namen des Kulturvereins die Protagonisten im Brohler Bürgerhaus, Beigeordneter Paul Delfs schloss sich den Grüßen im späteren Verlauf des Abends an.


Lebenstraum erfüllt


Walter Clemens erzählte im Kommentar des eindrucksvollen digitalisierten Films, vom ersten Teil ihrer abenteuerlichen Unternehmungen, dem Start zu einer Folge von unvergesslichen Ereignissen. Gerade vermählt und um die 40 Jahre alt, beschlossen die beiden ähnlich tickenden und unternehmungslustigen Eheleute, alle beruflichen Brücken hinter sich abzubrechen und das Leben auf ganz eigene Weise zu genießen: Sie kauften sich eine Segelyacht, rüsteten sie auf und schipperten - zunächst ohne großes Ziel - den Rhein hinab, über den Kanal nach Dover, die englische Ost- und Südküste entlang und ab Land’s End über den offenen Atlantik nach Süden. Was die noch weitgehend unerfahrenen Hobby-Skipper beim Durchqueren des berüchtigten Golf von Biscaya erwartete, haben sie bis heute nicht vergessen: Drei Tage und Nächte lang und rund 900 km Strecke in der Nussschale einer nicht mal zehn m langen Segelyacht bei extremem Sturm, kaum fähig, den aufgewühlten Elementen etwas Sinnvolles entgegen zu setzen - bei den Betrachtern der Filmaufnahmen war ein deutliches Stöhnen zu hören. „Mir wird es vom Zugucken schon schlecht“, schüttelte sich eine Besucherin.


Natur, Kultur und Historie


Große Erleichterung bei den Abenteurern, als die Küste Nordspaniens auftaucht. Ein paar Tage Erholung in der Hafenstadt La Coruna, dann Aufbruch zum weiteren Törn entlang der Westküste Portugals bis Kap Sao Vicente, weiter Richtung Gibraltar, Besuch des Affenfelsen und - mit Zwischenstationen - Kurs auf Mallorca. Beeindruckend, wie Walter Clemens auch auf die Erlebnisse von Natur, Kultur und Historie der angesteuerten Landschaften und Städte eingeht, seine Begegnungen mit interessanten Menschen schildert und mit wie viel Liebe er Leute und Details filmt und kommentiert. Auf den Balearen trifft er einen Skipper, der es von Rio bis hierhin geschafft hat. Der weckt des Bad Breisigers Neugier. „Wenn der das über den Atlantik geschafft hat - warum nicht auch wir?!“ Er lässt sich von dem erfahrenen Abenteurer in den Umgang mit dem ihm noch nicht vertrauten Sextanten einweihen - zu Zeiten, da es noch keinen Satellitenfunk gab, eine Voraussetzung für Orts- und Kursbestimmung auf dem offenen Meer. In Mallorca kommt eine treue Seele zusätzlich an Bord: Der kleine Mischlingshund Petro, der das Paar die abenteuerlichsten Jahre ihres Lebens begleiten und ihm so manchen Wachdienst leisten wird.


Unterwegs im Mittelmeer


So gerüstet, erkundet das Ehepaar Clemens zunächst ein Jahr lang alles Sehenswerte im und rund ums Mittelmeer, schürt aber auch das durch viele Bekanntschaften aufgebaute Fernweh nach Übersee, das es nach Kauf einer um einen Meter größeren Yacht stillen will. Der nächste Teil des abenteuerlichen Skipper-Lebens des Breisiger Ehepaars wächst so langsam in seinen Köpfen. Er wird das Paar über den Atlantik via Kanarische Inseln, Madeira, Bahamas, Florida kreuz und quer durch die Karibik führen. Diese Skipper-Reise ist einem zweiten Vortrag, in nächster Zeit ebenfalls organisiert vom Kulturverein, vorbehalten.


Nächste Weltreise geplant


Ermutigt durch den gelungenen Trip nach der Neuen Welt reift der Plan eines mehrjährigen Törns rund um den Globus. Er wird Walter und Karin Clemens samt Bordhund Petro wieder über den Atlantik via Granada durch den Panama-Kanal zu den Galapagos-Inseln führen, von dort durch die Südsee nach Tonga, Neuseeland, Papua-Neuguinea, Australien, durch die gefährliche Torresstraße nach Indien, durch das Rote Meer und den Suez-Kanal zurück nach Mallorca, von wo aus die große Reise begann. Über dieses unvergleichliche Abenteuer soll das Ehepaar Clemens nach dem Plan des Kulturvereins dann in einem dritten Vortrag erzählen.

Von der nunmehr erfolgreich stattgefundenen ersten Begegnung mit Walter und Karin Clemens nahmen die Besucher tiefe Eindrücke mit. Welcher Mut zum Risiko, wie viel Vertrauen in die eigenen geistigen und körperlichen Kräfte, wie viel Bereitschaft zu einem genügsamen Leben auf kleinstem Raum müssen die beiden Abenteurer aufgebracht haben, um diese großartige Erfüllung eines Lebenstraums aufzubringen? Großer Beifall der Besucher zeigte deren Anerkennung für Walter und Karin Clemens.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Für die Deutschen
Meisterschaften qualifiziert

SV Urmitz bei Südwestdeutschen Judo-Einzelmeisterschaften U18

Für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert

Urmitz. Vor Kurzem fanden im saarländischen Homburg-Erbach die Südwestdeutschen Judo-Einzelmeisterschaften der U18 statt. Für den SV Urmitz hatten sich Maurice Leufgen bis 66 kg und Nico Schnapp bis 81 kg über die Rheinland-Einzelmeisterschaften qualifiziert. mehr...

Rathaus Meckenheim

Energieberatung

Meckenheim. Die Vorfreude auf die warme Jahreszeit erhält dann einen Dämpfer, wenn die Heizkostenabrechnung ins Haus flattert. Steigende Kosten drücken auf die Stimmung. Dabei lassen sich die jährlichen Energiekosten senken. mehr...

Einladung
zum „jecken Heimspieltag“

„Fastelovend meets SGO“ bei der SG Ollheim-Straßfeld

Einladung zum „jecken Heimspieltag“

Heimerzheim. Am 24. Februar wird es beim Heimspiel der Ersten Herrenmannschaft karnevalistisch. Unter dem Motto „Fastelovend meets SGO“ erwartet man neben echtem Verbandsligahandball auch das Ollheimer... mehr...

Alaaf auf die neuen Ordensträger

Rheinbacher Tollitäten im Kindergarten Wibbelstätz

Alaaf auf die neuen Ordensträger

Rheinbach. Auch in diesem Jahr lud die Elterninitiative Kindergarten Wibbelstätz e.V. zum karnevalistischen Nachmittag auf die Tenne in den Hof Raaf. mehr...

Kreisverwaltung

Öffnungszeiten an Karneval

Rhein-Sieg-Kreis. Zu Karneval gelten auch bei der Kreisverwaltung geänderte Öffnungszeiten: An Weiberfastnacht, 28. Februar, schließt die Kreisverwaltung bereits um 12 Uhr ihre Pforten. Alle Dienststellen... mehr...

Mosaik-Kulturhaus

Neues Anmeldeportal

Meckenheim. Die Anmeldungen für die Ferienbetreuungen des Mosaik-Kulturhauses Meckenheim sind ab sofort über ein Online-Portal möglich. Unter www.unser-ferienprogramm.de/mosaik-kulturhaus gelangt man zum neuen Anmeldeportal. mehr...

Anzeige
Politik

Die Landratswahl des Kreises Neuwied am 27. September 2017 ist bereits einige Zeit her. Seitdem präsentiert sich mit Landrat Achim Hallerbach und dem 1. Kreisbeigeordneten Michael Mahlert ein dynamisches Duo an der Spitze des Landkreises. mehr...

FWG Weitersburg gratuliert Ortsbürgermeister Jochen Währ zum 50. Geburtstag

„Ein tolles Geburtstagsfest!“

Weitersburg. Der Vorstand und die Fraktion der FWG Weitersburg waren anlässlich des 50. Geburtstag des Ortsbürgermeisters von Weitersburg Jochen Währ in die festlich geschmückte Scheune der Familie Währ geladen. Hier konnten wir dann dem Ortsbürgermeister die herzlichen Glückwünsche der FWG zu seinem Jubiläumstag überbringen. Der 2. Vorsitzende Alfred Urwer hielt eine sehr amüsante Geburtstagsrede... mehr...

 
Sport

Aalborg/Mayen. „Das Siegertreppchen hatte ich fest im Blick,“ betonte Jil Augel vom Sen5 Karate Verein Mayen im Vorfeld der Junioren-Europameisterschaften im Norden Dänemarks. Nach zwei sehr unglücklichen... mehr...

SC Bendorf - Sayn

Bambinis erfolgreich bei Heimturnier

Bendorf. Vor kurzem stand für die Bambini des SC Bendorf-Sayn die 3. Runde des Sparkassen-Futsal-Hallencups an. Bei dem Turnier in Bendorf trat man gegen die Teams aus Arenberg, Rhens, Koblenz, Kettig und der eigenen 2. Mannschaft an. Die Spieler zeigten eine tolle Mannschaftsleistung und gewannen vier der fünf Spiele, bei einem Unentschieden. mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -Hörtraining unter Anleitung bei BECKER Hörakustik Koblenz

Gutes Hören hält geistig fit

Koblenz. Das vielseitige und kostenfreie Hörtraining verbessert nicht nur die Hörwahrnehmung und -verarbeitung, es trägt auch zum Erhalt der kognitiven Leistungsfähigkeit und Flexibilität bei. Üben können Sie ganz bequem von zu Hause aus – mit dem TRITON Hörtraining. mehr...

Umfrage

1.000 Euro für jeden - Sollte es ein bedingungsloses Grundeinkommen geben?

Ja, finde ich gut.
Nein, sowas brauchen wir nicht.
Ist mir egal.
Anzeige
 
 
Anzeige
Kommentare
Gasuwe:
Wenn das ein deutscher Täter gewesenen wäre hätte man das als erstens erwähnt.

Ja zum Klimaschutz

Uwe Klasen:
Da nur die Hälfte des jährlich emittierten CO² in der Atmosphäre verbleibt, beträgt der gesamte deutsche Anteil 0,04 % an den globalen CO²-Emissionen. Im Übrigen ist 2018, nach 2017 und 2016, das dritte Jahr in Folge mit Abkühlung (!) (lt. NASA-Daten), trotz Weltweit steigenden CO²-Emissionen!
Uwe Klasen:
Die Steuerlast nimmt kontinuierlich zu, laut Daten der OECD nimmt Deutschland, zumindest, bei Steuern und Abgaben eine Spitzenposition ein. --- Dazu ein Satz aus dem politischen Testament von „Friedrich der Große“ (1712 – 1768): „Also ist es recht und billig, daß jeder Privatmann zu den Staatskosten beiträgt, aber er soll nicht sein halbes Einkommen mit dem Herrscher teilen.“
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.