Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Nachrichten aus der Region

Top-thema

Kempfeld/Winningen. „Unsere Gewässer erfüllen als wesentliche Elemente des Naturhaushaltes unverzichtbare ökologische Funktionen. Sie zu bewahren, zu entwickeln und vorsorgend zu schützen gehört zu unseren wesentlichen Aufgaben. mehr...

Kreisliga C – Mayen Rhein/Ahr

SG setzt Siegesserie fort

Kruft. Am sechsten Spieltag reiste die SG Urmersbach zum DJK Kruft. Die ersten dreißig Minuten war es ein ausgeglichenes Spiel, dann ging die SG Urmersbach in Führung. Nach einem Foul an Markus Pinger... mehr...

Riesenspaß bei der
fast familiären Veranstaltung

Mittelrheinische Metallgießerei Beyer beim Monte Mare Firmenlauf in Andernach

Riesenspaß bei der fast familiären Veranstaltung

Andernach. Die Mittelrheinische Metallgießerei Beyer nahm zum ersten Mal beim 4. Monte Mare - Firmenlauf in Andernach teil. Mit neuem Teilnehmerrekord von ca. 1200 Läuferinnen und Läufern ging der Firmenlauf in den Rheinanlagen zwischen Bollwerk und Alten Krahnen über drei Runden. mehr...

Kajakfahrt, Nachtwanderung
und Tennisturnier

Sommercamp des Tennisclubs Schwarz-Weiß Heimerzheim

Kajakfahrt, Nachtwanderung und Tennisturnier

Heimerzheim. Es ist ein Clubangebot mit Tradition: Wie in den Jahren zuvor, so fand auch in diesem Sommer wieder das Tenniscamp des TC Schwarz-Weiß Heimerzheim statt. Auf die rund 30 Teilnehmer wartete dabei einmal mehr ein buntes Programm, bei dem Tennis im Mittelpunkt stand. mehr...

„Alte Musik“ begeisterte Zuhörer

Dozentenkonzert der Kreismusikschule Mayen-Koblenz

„Alte Musik“ begeisterte Zuhörer

Andernach. Das Dozentenkonzert „Alte Musik“ der Kreismusikschule Mayen-Koblenz fand in diesem Jahr in der Hospitalkirche am St. Nikolaus Stiftshospital statt. Auf historischen Instrumenten spielten Mizuki... mehr...

Große Freude
über die Unterstützung

Jungbluth-Gruppe unterstützt die Fußballer der DJK Plaidt

Große Freude über die Unterstützung

Plaidt. Aktuell befindet sich die zweite Mannschaft der DJK „Wernerseck“ Plaidt auf einem Höhenflug. Aus den vergangenen fünf Spielen holten die Jungs vom Pommerhof vier Siege und ein Remis. Ein Grund für diese Erfolgsgeschichte ist die gute Ausstattung der Mannschaft. mehr...

SV Rot-Weiß Queckenberg

RWQ kürt sich zum Rheinbacher Kirmesmeister

Rheinbach. Ursprünglich sollte der spielfreie Kirmessonntag für den SV Rot-Weiß Queckenberg aufgrund des tags zuvor zelebrierten Mannschaftsabends ausschließlich zum Aufladen der Akkus dienen. Doch die... mehr...

weitere berichte

Mayen/Alzheim. Begonnen hatte alles dort, wo die Kirchweih ihren Anfang hat, mit einer von Diakon Winfrid Stadtfeld zelebrierten Messe in der über 100-jährigen Pfarrkirche Alzheims unter Mitwirkung des Jugendchores. mehr...

Schießsportverein der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Wershofen lud zu traditionellem Treffen ein

Raus aus dem Berufsalltag, hinein ins Westernleben

Wershofen. Für die Hobbyisten, die neben dem Berufsalltag in die Kleidung von Cowboy, Indianer oder auch Trapper, Süd- und Nordstaatler schlüpfen, gehört das Westerntreffen in Wershofen, ausgerichtet vom Schießsportverein der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Wershofen, seit Jahrzehnten zum festen Programm im Jahresplan. Über all die vielen Jahre sind hier bereits die Kinder und Kindeskinder herangewachsen... mehr...

Musikverein Löf verzaubert mit Konzert im Herz-Jesu-Haus Kühr in Niederfell

Genuss aus Musik und Menschlichkeit

Niederfell. Niemand der mehr als 300 Zuschauer konnte sich vor Kurzem im Innenhof des Herz-Jesu-Hauses Kühr in Niederfell der Faszination des Abends und des Dargebotenen entziehen. Was der Musikverein Löf und 18 junge behinderte Menschen des Hauses bei diesem Konzert boten, war hinreißend und ein überragender Beweis dafür, wie die Musik behinderte und nicht behinderte Menschen miteinander verbinden kann. mehr...

Stadt und Kreis Neuwied: Neuer Freizeitplaner 2019

Informationen über Ferien- und Freizeitangebote

Stadt/Kreis Neuwied. Wie bereits in den vergangenen Jahren, wird es auch im nächsten Jahr, unter gemeinsamer Regie des Stadt- und Kreisjugendamtes, eine aktuelle Version des Freizeitplaners geben. Die Broschüre soll eine Fülle von Tipps und Informationen über Ferien- und Freizeitangebote enthalten, die im nächsten Jahr stattfinden werden. mehr...

Politik

Neuwied. Seit Monaten beschäftigt der Gestank im Distelfeld die Neuwieder. In einem Interview mit BLICK aktuell Chefredakteur Hermann Krupp äußerste sich die zuständige Genehmigungsbehörde SGD Nord in der letzten Ausgabe zum Vorwurf der Untätigkeit. mehr...

SPD-Ortsvereine Dierdorf und Puderbach

„Meine Heimat – Unsere Zukunft“

Kreis Neuwied. Viele Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer haben in ländlichen Räumen ihren Lebensmittelpunkt und Rheinland-Pfalz lebt von seinen starken ländlichen Räumen. Unter dem Motto „Meine Heimat – Unsere Zukunft“ haben sich die SPD-Ortsvereine Dierdorf und Puderbach gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten, Fredi Winter dem Austausch mit Bürgerinnen und Bürger an einem Infostand gestellt. mehr...

FWG St. Sebastian

Weinprobe

St. Sebastian. Die FWG St. Sebastian lädt zur Weinprobe am Samstag, 20. Oktober um 19 Uhr im katholischen Pfarrheim in St. Sebastian ein. mehr...

Landrat und Oberbürgermeister treffen HwK-Kammerspitze

Koblenz. Einen ersten Besuch nach ihrer Amtsübernahme statteten der Landrat des Kreises Neuwied, Achim Hallerbach und der Neuwieder Oberbürgermeister, Jan Einig, der Handwerkskammer (HwK) Koblenz ab. Im Mittelpunkt der Gespräche mit Kurt Krautscheid und Alexander Baden, Präsident und Hauptgeschäftsführer der HwK Koblenz, standen Themen, wie unerlaubte Handwerksausübung, Eintragungen in die Handwerksrolle, oder die Erteilung von Reisegewerbekarten. mehr...

sport

Nürburgring. Eine 34-jährige Erfolgsgeschichte wird fortgesetzt: Die DTM startet auch künftig auf dem Nürburgring. Die ITR GmbH, Dachorganisation der DTM, hat mit der Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG einen neuen Drei-Jahres-Vertrag vereinbart. mehr...

JSG Eifelland Düngenheim: Niederlage gegen punktgleiche Kripper

Verärgertes Trainerduo

Düngenheim. Gar nicht wachsam war die JSG Eifelland in den ersten 30 Minuten des Spiels, ließ sich bis zur 24. Minute drei Gegentore einschenken (3., 22., 24.) und dezimierte sich in der 30. Minute sogar noch durch eine Rote Karte. Düngenheim hatte zwar auch Chancen, konnte diese aber nicht verwerten. Die Beste kam in der fünften Minute, als Alexander Klee den Ausgleich zum 1:1 auf dem Fuß hatte, aber am gut reagierenden Kripper Torwart scheiterte. mehr...

JSG Welling/Bassenheim Jugend-Handball - männliche E-Jugend

E2 verliert denkbar knapp gegen Vallendar

Welling/Bassenheim. . Denkbar knapp mit 11:13 verlor die männliche E2 der JSG ihr Spiel gegen den HV Vallendar. Dabei sah es im ersten Durchgang so aus, als könnte die E2 ihren ersten Saisonsieg feiern. Bis Mitte der ersten Hälfte führten die Einheimischen mit 5:3. Schöne Kombinationen, welche über Spielmacher Jasper Schwientek oder Torjäger Oliver Moog abgeschlossen wurden, bescherten diese Führung. mehr...

JSG Welling/Bassenheim Jugend-Handball

Vereinsduell am ersten Spieltag mit vielen tollen Talenten

Welling/Bassenheim. Zum ersten Aufeinandertreffen der beiden weiblichen E-Jugendmannschaften der JSG kam es am gestrigen Sonntag. Dabei zeigte die E2, die zu großen Teilen aus Spielerinnen des jüngeren Jahrgangs besteht, bereits beachtliche Kombinationen. mehr...

Wirtschaft

Koblenz. „Es geht uns darum, alle zwei Jahre Bilanz zu ziehen, wie gut wir die Belange von Umwelt und Klima respektieren und unsere gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen, während wir uns zukunftsfähig... mehr...

Herz & Mode spendet an die Kindertagesstätte in Vettelschoß

Kinder freuen sich über 160 Euro

Vettelschoß. Gute Nachrichten für die Kinder und Mitarbeiter der Kindertagesstätte der Ortsgemeinde Vettelschoß: Satte 160 Euro brachte die Spendenaktion „Mein Herz für Linz“, die von Elisabeth Messow, Inhaberin vom Modegeschäft Herz & Mode in Linz, initiiert wurde. Zur offiziellen Spendenübergabe besuchte Elisabeth Messow die Kindertagesstätte und sorgte damit nicht nur für strahlende Kinderaugen.... mehr...

-Anzeige-Raiffeisen Rhein-Ahr-Eifel Handels GmbH, die Raiffeisenbank Voreifel eG und der s/w Stotzheim 1920 e.V. laden ein

Herbstfest in Stotzheim

Stotzheim. Am 23. September findet auf dem Raiffeisen–Markt Gelände in Stotzheim das traditionelle Herbstfest statt. Die Raiffeisen Rhein-Ahr-Eifel Handels GmbH, die Raiffeisenbank Voreifel eG und der s/w Stotzheim 1920 e.V. haben wieder ein Fest für die ganze Familie, diesmal nur sonntags von 11 bis 18 Uhr geplant. mehr...

-Anzeige-Neue Auszubildende und Mitarbeiter vorgestellt

Moog Rekofa investiert erneut und fördert Nachwuchs

Antweiler. Auf dem diesjährigen Sommerfest in Antweiler durfte Geschäftsführer Oliver Follmann zahlreiche neue Mitarbeiter willkommen heißen. Aktuell bildet das seit 1921 an der Ahr beheimatete Unternehmen drei Nachwuchskräfte in den Ausbildungsberufen Technischer Produktdesigner, Zerspanungsmechaniker und Industriekauffrau aus. Parallel wird die Partnerschaft zur FOS Adenau fortgeführt, so dass jedes Jahr FOS-Schüler ihren Praxisteil in Antweiler absolvieren dürfen. mehr...

neues Format
Umfrage

Nach Äußerungen zu Chemnitz: Ist Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen noch tragbar?

Nein, sofort entlassen.
Ja, eine Entlassung wäre unangemessen.
Ich bin mir unsicher.
 
Kommentare
Heinz Fleißner:
Herr Daum, der von mir zitierte offene Brief der Thermen-Belegschaft ist im Fitness-Studio an der Info-Tafel einzusehen. Wie der Brief zustande gekommen ist? Ich glaube es ist eine Charakter-Eigenschaft ob ich für etwas oder gegen etwas bin! Und selbstverständlich wird bei einer Sanierung auch immer der Mitarbeiter-Bestand reduziert. Unter einbeziehen von Sozialplan oder Betriebsrat .Davon gehe ich aus. Aber was soll das ganze? Diese ganze Angelegenheit sollte intern geklärt und nicht in der Öffentlichkeit durch den Dreck gezogen werden. Das hat die Therme von Bad Breisig nicht verdient. MfG Heinz Fleißner
Michael Daum:
Herr Fleißner, leider kenne ich den von Ihnen zitierten offenen Brief nicht, aber wenn dort 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Solidarität mit der Geschäftsführung bekunden, müsste man für ein Urteil hierüber zunächst einmal wissen, unter welchen Umständen der Brief zustande gekommen ist. Wenn, wie in der Presse geschrieben, in der letzten Zeit rund 30 Personen die Therme mehr oder weniger freiwillig verlassen haben, relativiert sich die Anzahl von 20 "treuen" MA deutlich. Die ganzen Querelen um die Therme zeigen deutlich, dass da nicht nur bei den Finanzen einiges schief läuft. Und es ist auch ein Zeichen dafür, dass große Teile der steuerzahlenden Bürger der Stadt mit dem weiteren Betrieb der Therme nicht einverstanden sind. Aber die will die Ortspolitik ja nicht hören. Nicht umsonst scheuen alle Parteien einen Bürgerentscheid zu den Thermen wie der Teufel das Weihwasser. Städte wie Bonn haben erkannt, dass man sich auf Dauer nicht gegen seine Bürger stellen kann.
Heinz Fleißner:
Es gibt einen offenen Brief von der Belegschaft Römer Therme Bad Breisig, dass es kein Mobbing von Seiten der Geschäftsleitung gegeben hat. Die mehr als 20 Belegschaftsmitglieder arbeiten alle gerne unter der Geschäftsführerin Tanja Faßbender und tragen ihren eingeleiteten Kurs mit. So heißt es in dem Schreiben. Nun frage ich mich: Wie kann so eine Negativ-Beurteilung in letzter Zeit über die Römer Therme Bad Breisig jemals wieder gut gemacht werden. MfG Heinz Fleißner

Wie ein nachhaltiges Deutschland aussehen könnte

Uwe Klasen:
Trotz eines sehr schönen Sommer, lieferten die sogenannten "Erneuerbaren Energien" nur relativ wenig an Strom. Die "verteufelten" Kohle- und Kernkraftwerke sorgten stattdessen für eine gesicherte Stromversorgung! Quelle: https://www.agora-energiewende.de/service/aktuelle-stromdatenagorameter/chart/power_generation/14.01.2018/14.09.2018/ ----- Leider werden, auch offensichtlich objektive, Daten und Fakten, dahingehend vollkommen Ignoriert, Hauptsache der Ideologie wurde genüge getan!
juergen mueller:
Der HAMBACHER FORST zeigt doch deutich auf,was die Politik unter rechtsstaatlichen Prinzipien versteht - nämlich NICHTS,vor allem dann nicht,wenn es um die Interessen u.wirtschaftlichen Belange großer Konzerne geht.RWE hat sich mit Billigung der Politik bis dato geweigert,einen Beitrag zum Einhalten der Klimaschutzziele zu leisten.Noch 2012 weihte RWE 2 neue Blöcke am Braunkohlekraftwerk Neurath ein.PETER ALTMAIER,damaliger UMWELTMINISTER feierte dies als gelungenen Beitrag zur Energiewende.Verlogener geht`s nicht.Ein einziger Baum deckt den Tagesbedarf an SAUERSTOFF von 10 Menschen,sie versorgen uns mit Trinkwasser u.produzieren Rohstoffe."Ein Hektar" Wald gibt jährlich bis zu 30 Tonnen Sauerstoff,entzieht der Athmosphäre jedes Jahr rund 13 Tonnen CO2.Wälder verdunsten Wasser u.kühlen unser Klima ab.Diese gigantische Waldpumpe führt der Athmosphäre 70% des Niederschlags wieder zu.Wälder prägen unsere Erde wie kein anderer Lebensraum.Wie wichtig demgegenüber sind verlogene POLITIKER?
juergen mueller:
Ja,das sind sie ... Umwelt/Klima/Natur- u.Tierschutz ... sensible Themen.Und gerade hier reicht es aus,mit dem Finger NUR auf die POLITIK zu zeigen.Den "Einzelnen" aufzufordern,auf Plastiktüten zu verzichten,mit dem Rad zu fahren,auf sein Wurstbrötchen oder Schnitzel zu verzichten,während die Politik sich einen Scheißdreck darum schert,ist schon dreist.Internationale Konzerne zahlen KEINE Steuern,schädigen die UMWELT,verstoßen gegen Menschenrechte u.diktieren der POLITIK die Gesetzesvorlagen.Politik u.Umwelt/Naturschutz? BEISPIEL "Mainzer Sand (Ausbau der A643) u.Hambacher Forst (Braunkohleabbau)",beides ausgewiesene Naturschutzgebiete,was die Politik nicht im geringsten daran hindert,ihre Pläne durchzuziehen.Die größten Umweltprobleme sind politischer Egoismus,Gier u.Gleichgültigkeit.Da fährt eine Grünen-Spitzenpolitikerin mit Vornamen KATRIN mit einem "Sechszylinder DIESEL" auf UMWELTTOUR.Geht`s noch?Ich werde weiterhin mein Wurstbrötchen u.Schnitzel essen - wie die Politik ebenso.
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.