Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Nachrichten aus der Region

Top-thema

Mayen. Im St. Elisabeth Krankenhaus in Mayen hat es am Samstagabend 20.30 Uhr im 3. Obergeschoss in einem Patientenzimmer gebrannt. Dank des Einsatzes von rund 60 Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren aus Mayen, Mendig und der VG Weißenthurm war der Brand bereits um 20.49 Uhr gelöscht. mehr...

Aktuelle Berichte

Tourist-Informtion Neuwied - Entschleunigung:

Auf dem Alten Friedhof alle Sinne schärfen

Neuwied. Mit ihrem neuen „Fünf-Sinne-Erlebnis“-Angebot will die städtische Tourist- Information den Alten Friedhof in Neuwied noch stärker in den Mittelpunkt rücken. 1783 als erster städtischer und die Konfessionen übergreifender Friedhof eröffnet, ist er heute ein echtes Juwel im Stadtgebiet. Mit seinem herrlichen Baumbestand, den faszinierenden Gräbern aus vergangenen Epochen und den festen Wegen lädt er nicht nur zu einer Zeitreise ein. mehr...

Webkonferenz für Vereine in Not stieß auf reges Interesse

Informationen über den Corona-Schutzschirm

Neuwied. Das Land Rheinland-Pfalz hat einen Schutzschirm für Vereine in Not aufgespannt. Sven Lefkowitz hat gemeinsam mit Randolf Stich, dem Staatssekretär im Innenministerium Vereine aus der Region zur einer Webkonferenz eingeladen, um deren Fragen und Anliegen zu besprechen. mehr...

Projekt ION

Vernissage

Neuwied. Zum Einklang in DimensION im Rahmen des Projekt ION laden die Veranstalter ein, zwischen den Säulen der St. Matthias Kirche, Heddesdorfer Str. 10, zu wandeln und zu verweilen. Der Auftakt ist fließend. Neben der künstlerischen Installation im Raum sind die Tänzerinnen Amelie und Birgit Häger um 17:30 Uhr und um 20:30 Uhr im Duo sowie im Quartett zu erleben. mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Service
Umfrage

Virologe Ch. Drosten warnt vor 2. Welle: Wie schätzen Sie den weiteren Verlauf der Pandemie ein?

Ich halte das für realistisch und befürchte einen 2. Shutdown.
Jetzt im Sommer wird sich das Virus langsamer verbreiten, denn wir sind alle viel draußen.
Ich sehe und erlebe viele, die sich nicht mehr an die Regeln halten - deshalb hat Drosten vermutlich Recht.
Ich halte Corona nicht für besonders gefährlich und bleibe deshalb gelassen.
Es ist mir egal - wir sind in Deutschland gut genug ausgestattet, um auch einen 2. Shutdown gut zu überstehen.
Spätestens im Herbst mit der üblichen Grippewelle wird sich auch Corona wieder ausbreiten.
556 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
 
Lesetipps
GelesenEmpfohlen
Service