Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Remagen

Remagen

Wissenswertes über mehr als 12.000 Landeskinder im Landesbibliothekszentrum

Neue Rekordmarke bei Rheinland-Pfälzischer Personendatenbank

Koblenz. Wer Landesgeschichte betreibt, für den ist sie als „Handwerkszeug“ unverzichtbar: Die Rheinland-Pfälzische Personendatenbank (RPPD) des Landesbibliothekszentrums Rheinland-Pfalz (LBZ). Entstanden durch die Arbeit an der Regionalbibliographie, umfasst sie einen beachtlichen Schatz biographischer Daten sogenannter „Landeskinder“. Jetzt wurde die 12.000 Marke überschritten. Die RPPD verzeichnet... mehr...

Inspektor Mäx erster Fall

- Anzeige -Mehrere Bücher zu gewinnen

Inspektor Mäx erster Fall

Region. Ex–Polizist Benno Semmelhammer ist Versicherungsdetektiv. Er lebt alleine, ist ziemlich schrullig, kocht gerne und schert sich einen Teufel um die Regeln. Und ich, Mäx, bin sein Hund, sein bester Freund, Helfer und Gesprächspartner. mehr...

Drei Tage
historische Motorsport-Action

-Anzeige-10 x 2 Wochenendtickets zu gewinnen

Drei Tage historische Motorsport-Action

Nürburg. Beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix vom 9. bis 11. August steht der Nürburgring drei Tage lang ganz im Zeichen des historischen Motorsports. In 14 Fahrzeugklassen werden Rennen ausgetragen, die Zuschauer... mehr...

ILCO

Nächster Termin

Ahrweiler. Das nächste Gruppentreffen der ILCO für Stomaträger findet am Donnerstag, 1. August, um 15.30 Uhr auf dem Altenwegshof (oberhalb von Walporzheim am Hotel Hohenzollern vorbei statt. mehr...

Politik

AfD-Fraktion im Kreistag Ahrweiler nimmt Arbeit auf

Fraktion informierte sich über Abfallwirtschaft

Kreis Ahrweiler. Die AfD-Fraktion im Kreistag Ahrweiler hat sich konstituiert und ihre Arbeit direkt aufgenommen. Dr. Johannes Hüdepohl als Fraktionsvorsitzener , Ingrid Frings als Stellvertreterin und Martin Kallweitt setzten sich dabei für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger im Kreis Ahrweiler ein. Damit die Arbeit der Fraktion auf einer breiteren Basis steht, werden in die Fraktionsarbeit bewusst „interessierte Bürger“ eingebunden. mehr...

Schottergärten bedrohen die Artenvielfalt und sind klimaschädlich

Remagen setzt sich gegen Schottergärten ein

Remagen. Ende Mai hat der Stadtrat beschlossen, die Deklaration Biologische Vielfalt in Kommunen zu unterzeichnen und dem Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt e. V.“ beizutreten. mehr...

Ausbildung in der Kreisverwaltung

Erfolgreiche Absolventen und neue Gesichter

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Kreisverwaltung Ahrweiler hat zwei Beamtenanwärterinnen und drei Azubis zu Verwaltungsfachangestellten, die im Sommer ihren Abschluss gemacht haben, in den Dienst übernommen. Gleichzeitig starten neue Azubis und Anwärter in ihre Ausbildung. mehr...

Lokalsport

Der Deutsche Bundestag hat sich für eine neue Benennungsgrenze für Datenschutzbeauftragte ausgesprochen

Entlastung für das Ehrenamt in rheinland-pfälzischen Sportvereinen

Rheinland-Pfalz. Gute Nachricht für die rheinland-pfälzischen Sportvereine: Die Benennungsobergrenze für Datenschutzbeauftragte wurde vom Deutschen Bundestag angepasst. Zukünftig muss erst dann ein Datenschutzbeauftragter eingesetzt werden, wenn sich in Vereinen mindestens 20 Personen mit der automatisierten Verarbeitung von personenbezogenen Daten beschäftigen. Insbesondere für einen großen Verband wie den LSB RLP und die drei regionalen Sportbünde mit rund 1,3 Mio. mehr...

Landessportbund Rheinland-Pfalz

LSB setzt Maßnahmenpaket zum Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport um

Rheinland-Pfalz. Etwa 200.000 Kinder und Jugendliche sollen laut einem vor wenigen Tagen veröffentlichten Beitrag der ARD mit Bezug auf eine Studie der Uniklinik Ulm im sportlichen Umfeld sexuelle Übergriffe erfahren haben. In Rheinland-Pfalz hat der Landessportbund (LSB) bereits im Jahr 2010 nicht nur einen hauptamtlichen Beauftragten für Prävention und Kinderschutz installiert, der LSB hat anlässlich... mehr...

Landessportbund Rheinland-Pfalz

Förderung von Kunstrasenplätzen eingestellt

Rheinland-Pfalz. Mikroplastik ist das Thema der Stunde. Schon 2018 hat eine Studie des Fraunhofer Instituts ausgetragenes Kunststoff-Granulat aus Kunstrasenfeldern und von Laufbahnen als einen in den Top 10 befindlichen Faktor der Mikroplastikverschmutzung der Umwelt identifiziert. mehr...

40. Weltspiele der Medizin und Gesundheit in Montenegro

Sehr erfolgreiche Remagener Sportler

Budva/Montenegro. Zum vierzigsten Mal hatte das französische Organisationsteam der Weltspiele der Medizin die Sportler aus aller Welt eingeladen, diesmal nach Budva in Montenegro. Circa 1300 Teilnehmer aus 44 Ländern waren gekommen, um sich in 22 Sportarten und Disziplinen in den verschiedenen Altersklassen zu messen bei dieser weltweit größten Sportveranstaltung für Medizinberufe. Selbst Teilnehmer... mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -Gewinnausschüttung der Sparkassen-Lotterie „PS-Sparen und Gewinnen“

PS-Sparerin im Glück

Oberwinter. Alina Schneider ist eine von vielen Gewinnern der jüngsten Monatsauslosung der Sparkassen-Lotterie „PS-Sparen und Gewinnen“. Den Geldgewinn in Höhe von 2.500 Euro überreichten ihr Katja Hermann, Kundenberaterin im KSC und Nora Rennenberg, Anlageberaterin in Oberwinter. „So ein unverhoffter Geldsegen kommt natürlich gerade in der Urlaubszeit sehr gelegen“, freute sich Alina Schneider. mehr...

- Anzeige -AOK zeichnete die Kindertagesstätte Goetheknirpse in Remagen aus

Erfolgreiche Teilnahme am Gesundheitsprogramm „JolinchenKids“

Remagen. Die AOK hat die KiTa „Goetheknirpse“ für die erfolgreiche Teilnahme am Gesundheitsprogramm „JolinchenKids“ ausgezeichnet. Seit dem 17. Juni darf sich die KiTa „Goetheknirpse“ als gesunde Tagesstätte mit dem Zertifikat in Gold in den Bereichen Ernährung, Bewegung und Entspannung bezeichnen. Seit vielen Jahren wird ein ganzheitliches qualifiziertes Gesundheitsmanagement in dieser Einrichtung dauerhaft umgesetzt. mehr...

- Anzeige -Heimat shoppen: Fachkräfte im Handel

Nachwuchs finden und binden

Koblenz. Der Bedarf an qualifiziertem Personal ist hoch. Doch viele Unternehmen finden nicht mehr genügend Fachkräfte. Der Fachkräftemangel gilt auch im IHK-Bezirk Koblenz inzwischen als Geschäftsrisiko Nummer eins. Auch im Handel. Ein gutes Mittel gegen den Engpass: Ausbildung. Denn die Azubis von heute sind die begehrten Fachkräfte von morgen. Viele Händlerinnen und Händler wissen das: Die IHK Koblenz... mehr...

Sparen beim Onlinekauf: So purzeln die Kosten wirklich

Wir in der Blick-Aktuell-Region haben es gut in Sachen klassischer Offline-Einkauf: Mit Köln, Koblenz, dem Gewerbepark Mülheim-Kärlich, Mainz und Wiesbaden liegen riesige Einkaufswelten vor der Haustür. Doch so nah diese Shoppingmeilen auch sind, am komfortabelsten kauft es sich von der Couch aus. Und wie man da richtig Geld spart, zeigen wir jetzt – natürlich unter der Voraussetzung, dass jeder gleichsam auch die guten Regeln gegen Fake-Shops beachtet. mehr...

Termine

KVHS Ahrweiler

Schlagfertigkeit trainieren

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Ein „Schlagfertigkeitstraining“ veranstaltet die Kreis-Volkshochschule Ahrweiler (KVHS) am Samstag/Sonntag, 19./20. Oktober (jeweils 9 bis 16 Uhr) in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Teilnehmer dieses Wochenendseminars trainieren hier spontane, humorvolle und spritzige Antworten, mit denen sie ihr Gegenüber verblüffen. So werden sie wortgewandt und selbstbewusst, auch in unerwarteten... mehr...

„60-Plus-Bus“ macht Ferien

Achtung: Kein Fahrdienst

Remagen. Urlaubsbedingt steht der Fahrdienst vom 15. Juli bis 5. August nicht zur Verfügung. Der „60-Plus-Bus“ ist ab dem 7. August wieder von 9 bis 13 Uhr unterwegs. Für den Fahrdienst wird der Bus des Jugendbahnhofes genutzt, bei diesem stehen keine Einstieghilfen für gehbehinderte Personen zur Verfügung. Die Beförderung erfolgt nur innerhalb der Stadt Remagen (alle Stadtteile) und kostet pro Fahrtag... mehr...

Bürgerstiftung Remagen

Nächste Sprechstunde

Remagen. Die Sprechstunde der Bürgerstiftung Remagen für Menschen in Not findet mittwochs von 15 bis 16.30 Uhr in der Seniorenresidenz Curanum (Klubraum), Alte Str. 42, Remagen, statt. mehr...

Umfrage

Ohne Prüfung aufs Motorrad: Was halten Sie von der Änderung der Führerscheinregelung?

Sehr gute Idee, ich bin dafür.
Nur unter bestimmten Voraussetzungen.
Solange es nur für Leichtkrafträder (125 ccm) gilt.
Nein, ich bin dagegen.
810 abgegebene Stimmen
Anzeige
 
 
Kommentare

Illegale Hundezucht aufgelöst: 136 Tiere befreit

juergen mueller:
Strafrechtlich und mit aller Härte zur Verantwortung ziehen - richtig.Aber nicht nur das.Jeder,der einen Hund,speziell WELPEN zur "Hundesteueranmeldung" bringt,sollte darüber Auskunft geben MÜSSEN,WOHER und von WEM er diesen "erworben/gekauft" hat,damit "illegale" Mehr-Hundezüchtung/haltung überprüft werden kann.Mir ist nicht bekannt,dass sowohl illegale wie auch legale Hundezüchter in irgendeiner Art u.Weise registriert werden/wurden. Und wieso ist dieser Zustand nicht bereits früher aufgedeckt worden?Eine Hundehaltung diesen Ausmaßes lässt sich doch nicht so einfach übersehen/geheimhalten. Und die überflüssige Wortwahl "Eigentumsrechte" von Herrn Klasen passt mal wieder wie die Faust auf`s Auge - nämlich überhaupt nicht.Diese abnorme Form von Hundehaltung/Hundevermarktung überhaupt mit Eigentumsrecht i.V..zu bringen,ist genauso abnorm wie die weit auszulegende,unzureichende gesetzliche Definierung hierzu.
Brunhilde Hildebrandt:
Ich bin sehr froh und dankbar das es trotz allem Menschen gibt die handeln , wenn sie von solchen Zuständen Kenntnis bekommen. Hochachtung an alle die Helfer und Tierärzte. Die "Halter" sollten strafrechtlich mit aller Härte zur Verantwortung gezogen werden!!
Uwe Klasen:
Hier wurde, zu Recht und zum Tierwohl bzw. Tierschutz, in die Eigentumsrechte der, offensichtlich vollkommen überforderten, Besitzer eingegriffen!
Armin Linden:
Die KV. bildet aus. Eine gute dringliche Sache. Auch viele andere "Behörden" sind tätig. Beamtenanwärter werden gesucht. OK. Rest geht in Verwaltung und Fachabteilungen. Finden die jungen Leute also alle einen Job ? Auch Übernahmen ? Teils werden die Behörden immer weiter "aufgebläht". Die "SGD" in Kob. ist bereits eine Mammutbehörde. Die Rentner werden paralell immer jünger. Die BRD "Gutverdiener". Mit "5O" war man vor Jahren "Alt". Mit "6O" - Uralt. (Deutsche Philosophie des Jugendwahn). Dieser ist vor 2O Jahren vollzogen worden. Alternativ wurde die BA. in Nürnberg "Neu" aufgepumpt. Tatsache. Auch die Jobcenter, feierten sich als zusätzliche "Neue Industrie". Ich frage mich: Wo geht die Reise hier hin ! Wer zahlt das auf Dauer alles ?
Lesetipps
GelesenEmpfohlen