Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Werbeträger für den Ahrkreis

SC 13 Bad Neuenahr gegründet

Jugend, - Senioren und Frauenfußball in Bad Neuenahr gehen weiter

07.10.2013 - 15:44

Bad Neuenahr. Der Fußball in Bad Neuenahr rollt weiter - sowohl bei den Frauen als auch im Senioren- und Nachwuchsbereich. Nach der Insolvenz des Traditionsvereins SC 07 Bad Neuenahr gründete sich jetzt der „Sportclub SC 13 Bad Neuenahr.“ Hierbei wurden kommissarisch Stefan Gustav zum Präsidenten sowie Dagmar Schweden und Professor Dr. Hartmut Völcker (Finanzen) zu Vizepräsidenten gewählt. In einer Pressemitteilung teilt der neue Verein hierzu Folgendes mit: „Die mehr als 100-jährige Tradition des Fußballs und insbesondere mehr als 40 Jahre Frauenfußball in Bad Neuenahr finden ihre Fortsetzung: Nach dem Pokalspiel der 1. Frauenmannschaft des SC 07 gegen den 1. FFC Frankfurt fand die Gründungsversammlung eines neuen Fußballvereins in Bad Neuenahr statt. Ab der Winterpause soll der Sportclub 2013 Bad Neuenahr den kompletten Sportbetrieb des insolventen SC 07 übernehmen. Zweck des Vereins ist „die Förderung des Fußballsports und der sportlichen Jugendarbeit. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch Durchführung von Trainingseinheiten, Spielen und Turnieren.

Er betreibt und fördert insbesondere den Leistungs-, Breiten-, Familien- und Freizeitsport. Jedes Vereinsmitglied hat die Möglichkeit, sich vollständig und gleichberechtigt am Vereinsleben zu beteiligen, und zwar unabhängig von seinen individuellen Fähigkeiten, ethnischer wie sozialer Herkunft, Geschlecht oder Alter.“ (§ 2 der Satzung). Das bedeutet für alle aktuellen Mitglieder des SC 07, dass auch der neue Verein ihnen eine sportliche Heimat bietet. Der SC 13 knüpft damit nahtlos an die lange Tradition des Männer- und Frauenfußballs an. Gleichzeitig ist angestrebt, mit neuen Ideen und Aktivitäten den Verein auf eine breitere Basis zu stellen. Neben der neuen Satzung wurde von den Gründungsmitgliedern auch ein sogenannter Gründungsvorstand gewählt: Bis zur ersten Mitgliederversammlung leiten nun Stefan Gustav als Präsident sowie Dagmar Schweden und Prof. Dr. Hartmut Völcker als Vizepräsidenten die Geschicke des Vereins. Sie stützen sich dabei auf viele Mitwirkende, die mit großem ehrenamtlichen Engagement den Trainings- und Spielbetrieb und die dazu erforderliche Organisation stemmen.“


SG mit Ahrweiler soll bleiben


Der stellvertretende Vereinsvorsitzende Stefan Gustav erklärte gegenüber Blick Aktuell, dass es aus Sicht des neuen Vereins keinerlei Bestrebungen gibt, die 2006 gegründete SG Ahrweiler-Bad Neuenahr im Jugend- und Seniorenbereich nicht weiter fortzuführen.

Vielmehr solle „hier alles wie in der Vergangenheit weiterlaufen,“ so Gustav. Alle SC 07-Mitglieder werden vor der anstehenden Mitgliederversammlung des SC 13 Bad Neuenahr angeschrieben. Einer der Gründe für die schnelle Vereins-Neugründung war es verständlicherweise auch, möglichst bald gemeinnützig zu werden, damit dem neuen Verein wieder Spenden zufließen können. Professor Dr. Hartmut Völcker ist ebenfalls Vizepräsident (Finanzen) des Sportclub 2013 Bad Neuenahr.

Auf Rückfrage von Blick Aktuell teilte dieser zur neuen Entwicklung mit: „Dem Verein sind neun Gründungsmitglieder beigetreten. Die Gründungsphase wird mit der Eintragung ins Vereinsregister abgeschlossen, die der Gründungsvorstand notariell beantragt hat. Nach der Eintragung und Erlangung der Gemeinnützigkeit werden die sportlichen Aktivitäten des SC 07 Bad Neuenahr auf den neuen Verein übergeleitet werden - hierzu ist die Mitgliedschaft im neuen Verein erforderlich.

Wann der Verein als eingetragener Verein handlungsfähig sein wird, hängt vom Amtsgericht Koblenz bzw. dem zuständigen Finanzamt ab. Wir hoffen, dass dies noch in diesem Jahr der Fall sein wird.“ Mit dem SC 07-Urgestein Dagmar Schweden, gleichzeitig Frauenvertreterin und Seniorenberaterin im Sportkreis Ahrweiler, gehört dem Vorstand eine langjährige Aktivistin, meist hinter den Kulissen, an. Aus deren Sicht ist die aktuelle Vereins-Neugründung der richtige Schritt, um auch den Spielbetrieb für die Jugendlichen zu erhalten und weiter zu fördern.


Historie des SC 07


Der SC 07 Bad Neuenahr wurde 1907 gegründet und war damit einer der ältesten Fußballvereine im Rheinland. In der Saison 1950/51 gelang den männlichen Senioren des SC 07 Bad Neuenahr die Meisterschaft in der Bezirksliga Rheinland (zur damaligen Zeit: Landesliga) und stieg somit in die Oberliga Südwest auf.

Die Frauenfußballabteilung wurde am 20. Juni 1969 gegründet, obwohl Frauenfußball zum damaligen Zeitpunkt noch vom DFB verboten war. Vorantreiber und Pionier war seinerzeit der mittlerweile verstorbene „HG“ Hansen. Am 1. Mai 1970 richtete der Verein das damals größte Frauenfußballturnier der Welt aus. Der SC 07 wurde daraufhin als deutscher Vertreter zur inoffiziellen Weltmeisterschaft eingeladen, 1978 errangen die SC 07-Frauen die deutsche Meisterschaft. Trainer waren damals Leo Arzdorf und Heinz Schweden. Ein weiterer Pionier der Frauen-Fußballabteilung war danach Franz-Josef Gieraths. Der SC 07 war Gründungsmitglied der Frauen-Bundesliga und gehörte, nach mehreren Auf- und Abstiegen von 1997 bis 2013, ununterbrochen dieser Spielklasse an.

Mit Anne Kreuzberg, Martina Arzdorf und Carmen Schäfer sowie später Bianca Rech prägten vier heimische Spielerinnen lange das Geschehen bei den SC 07-Frauen. Carmen Schäfer war zweimal beste Bundesliga-Torschützin des SC 07. In der Saison 1999/2000 belegte man überraschend den sechsten Platz. Doch die Abgänge von Leistungsträgerinnen wie Steffi Jones sorgten dafür, dass man sich wieder nach unten orientieren musste. Dann machte der Verein, durch den gezielten Einkauf von routinierten und talentierten Spielerinnen, einen großen Sprung in die Spitzengruppe: So wurden unter anderem Jutta Nardenbach, Steffi Jones, Sandra Minnert, Martina Müller, Almuth Schult, Célia Okoyino da Mbabi (jetzt Sasic), Lena Goeßling, Isabell Bachor, Ursula Holl, Linda Bresonik, Leonie Maier, Andrea Schaller, Almuth Schult, Lydia Neumann, Viola Odebrecht sowie Peggy Kuznik) verpflichtet. Natürlich führte dies auch zu einer weiteren Belastung des ohnehin nicht rosigen SC 07-Frauenetats. Regelmäßiger Gast bei den SC 07-Heimspielen war Dr. Theo Zwanziger, langjähriger DFB-Präsident und bekennender Förderer des Frauenfußballs. Auch der treue Fanclub unterstützte die 07-Frauen bis zuletzt. Von 2000 bis 2008 richtete der SC 07 Bad Neuenahr den DFB-Hallenpokal der Frauen in der Bonner Hardtberghalle aus, was ihm für die perfekte Organisation gleichermaßen viel Lob der teilnehmenden Teams als auch vom DFB einbrachte. Unter Doreen Meier erreichten die SC 07-Frauen in der Saison 2004/2005 Platz fünf. Bereits einmal, Ende 2007, konnte der Verein eine Insolvenz abwehren. Dem seit September 2007 existierenden Notvorstand folgte Ende Februar 2008 die Neuwahl des Vorstandes. Trainer war seinerzeit - bereits seit Sommer 2005 - der sportlich durchaus erfolgreiche, aber exzentrische und eigenmächtige Dietmar Schacht. Bei dessen Amtsantritt beendete auch Physiotherapeut und Torwarttrainer Roger Steiner seine langjährige Tätigkeit bei den SC 07-Frauen, der im Team ein hohes Ansehen hatte. Auf ihn folgte Thomas Obliers.

Er brachte die Mannschaft in den Spielzeiten 2009/10 und 2010/11 in das® obere Tabellendrittel. Ab 1. Juli 2011 übernahm Ex-Profi Colin Bell (unter anderem TuS Koblenz, Mainz 05, 1. FC Köln) das Traineramt in Bad Neuenahr. Am 17. Mai 2013 verstarb der langjährige Präsident und sportlicher Leiter, Bernd Stemmeler. Und am 27. Mai 2013 stellte der Verein beim Amtsgericht Bad Neuenahr-Ahrweiler einen Insolvenzantrag. Kurze Zeit später verkündete die Vereinsführung den freiwilligen Rückzug aus der Bundesliga. Nach dem großen Aderlass muss er ein völlig neues Team aufstellen. Wohin die sportliche und finanzielle Reise des Vereins führt, wird wesentlich von der Unterstützung durch Sponsoren sowie lokale Entscheidungsträger abhängen.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Falschfahrer unter Alkoholeinwirkung

Sofort eingeleitete Absperr- und Fahndungsmaßnahmen verhinderten schwerere Unfälle

Falschfahrer unter Alkoholeinwirkung

Montabaur/Gemarkung Straßenhaus. In der Nacht von Samstag, 15. Dezember auf Sonntag, 16. Dezember, wurde gegen 0.35 Uhr durch mehrere Verkehrsteilnehmer ein Falschfahrer auf der Bundesautobahn 3 im Bereich der Anschlussstelle Bad Honnef / Linz gemeldet. mehr...

Professioneller Ladendieb festgenommen

44-jähriger Haupttäter wurde dem Haftrichter vorgeführt

Professioneller Ladendieb festgenommen

Bad Neuenahr. Am Freitagmittag des 14. Dezember beobachtete ein Zeuge in einem Supermarkt in Bad Neuenahr einen Kunden, der sich mit einem ausgiebig gefüllten Einkaufswagen in Richtung Ausgang begab. Der Mann benutzte zum Verlassen des Geschäftes den Eingang, sodass der Alarm nicht ausgelöst wurde. mehr...

Neu eingekleidet in Untersuchungshaft

Gegen einen 26-Jährigen laufen bereits in mehreren anderen Bundesländern Ermittlungsverfahren

Neu eingekleidet in Untersuchungshaft

Koblenz. Nur kurz über seine neue Kleidung freuen, konnte sich ein 26-jähriger Tatverdächtiger am Freitagabend in Koblenz. Nach dem Diebstahl diverser Bekleidungsgegenstände bei einem großen Mode-Discounter, konnte der Tatverdächtige dem Ladendetektiv zunächst entkommen. mehr...

Kirchenscheune Kempenich

Winterkino mit Weihnachtsfilm

Kempenich. Lustig, aber auch nachdenklich und bewegend geht es wieder zu beim Winterkino in der Kirchenscheune. Im Film, der am Freitag, 21. Dezember, in der Reihe „Wunschfilm“ gezeigt wird, geht es um Liebe, Erlösung und zweite Chancen. mehr...

„Der Jahrgang ruft, Taxi Schrömges bitte kommen”

Jahrgang 68/69 Saffig bedankt sich bei Töchtern eines Kameraden

„Der Jahrgang ruft, Taxi Schrömges bitte kommen”

Saffig. Kürzlich besuchte eine Abordnung des Jahrgangs den Schulkameraden Helmut, um sich bei dessen Töchtern Verena und Nadine zu bedanken. Die beiden fahren den Jahrgang seit einigen Jahren regelmäßig zu den Treffen nach Koblenz und stellen somit ihre Freizeit uneigennützig zur Verfügung. mehr...

Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Organisation geht weiter

Neuer Leiter der Organisation Weißer Ring im Gespräch mit Landrat Dr. Jürgen Pföhler

Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Organisation geht weiter

Ahrweiler. In einem Gespräch mit dem neuen Leiter der Außenstelle der Opferorganisation Weißer Ring Ahrweiler, Gerd Mainzer, hat Landrat Dr. Jürgen Pföhler auch weiterhin die volle Unterstützung der Kreisverwaltung Ahrweiler zugesichert. mehr...

Weitere Berichte

Bad Neuenahr. Weihnachtliches Wintervergnügen erfüllt im Dezember wieder den Kurpark von Bad Neuenahr. Jedes Jahr locken die festlich illuminierten Dekorationen am Ahrufer, auf der imposant dekorierten Kurgartenbrücke und im Kurpark im Advent zahllose Besucher nach Bad Neuenahr. mehr...

Ökumenischen Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e. V. (ÖFH)

Fahrradwerkstatt macht Weihnachtsferien

Remagen. Die von der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V. (ÖFH) betriebene und aus den Mitteln des Programms „Demokratie leben!“ geförderte Werkstatt blickt auf ein arbeitsreiches Jahr zurück. An 82 Werkstatttagen konnte das Team in mehr als 380 Fällen helfen. Vom Totalschaden über abgerissene Schaltungen bis zum einfachen Plattfuß - alles kam vor. Und fast immer war Hilfe möglich. mehr...

Politik

Mayen. Weiterer Paukenschlag in der StEG-Affäre: Der Stadtrat der Stadt Mayen hatte am Dienstag auf Antrag der CDU-Fraktion entschieden, Oberbürgermeister Wolfgang Treis von seinem Amt als Beiratsvorsitzender... mehr...

435.000 Euro für Ausbau der Wiedstraße in Herschbach

Modernisierung und Aufwertung der Fahrbahn

Herschbach. Die Ortsgemeinde Herschbach erhält über die Verbandsgemeinde Selters für den Ausbau der Wiedstraße in Herschbach eine Zuwendung in Höhe von 435.000 Euro, wie Verkehrsminister Dr. Volker Wissing mitgeteilt hat. „Die Landesregierung unterstützt die Modernisierung der kommunalen Straßen und Brücken im Land, davon profitiert auch der Westerwaldkreis“, freute sich Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. mehr...

 
Sport
Wirtschaft

Koblenz/Neuwied. „Hauptsache ihr habt Spaß“ versprechen die MediaMärkte Koblenz & Neuwied ihren Kunden – und halten auch in der Weihnachtszeit Wort: Denn dieses Jahr finden die Kunden bei MediaMarkt nicht... mehr...

Koblenzer Oberbürgermeister David Langner zu Gast auf gut besuchter Delegiertentagung der KHS Mittelrhein

Koblenz für Azubis attraktiver machen

Koblenz. Angesichts unzähliger Studenten werden Azubis immer mehr zur begehrten Mangelware. Die Innungen sind um eine qualitativ hochwertige innerbetriebliche Ausbildung bemüht und investieren zahlreiche Stunden ehrenamtlicher Arbeit. Was aber kann die Stadtpolitik tun, um die Rahmenbedingungen zu verbessern und junge Leute ins (Handwerks-)Boot zu holen? David Langner, Koblenzer Oberbürgermeister, war jetzt zu Gast bei der Delegiertentagung der Kreishandwerkerschaft Mittelrhein. mehr...

Umfrage

Was verschenkt ihr zu Weihnachten?

Technik
Etwas Selbstgemachtes
Bücher
Gutschein
Ein gemeinsames Erlebnis
Nützliches
Leckeres
Anzeige
 
 
Anzeige
 
Kommentare
Waltraud Joswig :
Komme aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus. Wage nicht zu sagen was ich seit Wochen denke wenn ich morgens die Zeitung lese. Schadet dem Image der Stadt und wo für?? Oder ist das schon Wahlkampf???
Daxi90:
Die mangelnde Bewegung ist auch für mich der entscheidende Punkt gewesen. Ich habe viel Aufwand betrieben um endlich schmerzfrei zu werden. Heute kann ich endlich sagen , dass ich dauerhaft schmerzfrei bin. Aktuell schreibe ich auch auf meinem Blog über meine Erfahrungen: https://rueckenschmerz-frei.com/

CBD Öl – hilfreich, gesund und voll im Trend

Dario Tobler:
So sehr ich positive BErichterstatung auch mag, ist es der Sache gar nicht dienlich, wenn im Vorfeld nur halberzig recherchiert worden ist. Cannabidiol wird nicht aus den Samen gewonnen. Das öl aus den Samen ist Salatöl. CBD öl ist ein extrakt welcher mehrheitlich durch CO2 fraktion, Alkoholextraktion oder Butangas extraktion gewonnen wird. Weiter ist CBD öl nicht in jedem Fall rein biologisch. es ist zu 100% organisch aber in den meistenfällen konventionell hergestellt! Dann noch zur Substanz selbst: CBD kann in Artzneimitteln zum Einsatz kommen (Sativex), es kann zu kosmetischen Zwecken verarbeitet werden, ist nach juristischer Auffassung aber in erster Linie ein Lebensmittel. Deshalb bedingen die Produkte auch eine Novellfood registrierung damit sie als Lebensmittel und Lebensmittelzusatz legal verkehrsfähig sind. Grüsse von dem wahrhaften CBD BIOnier der Schweiz www.zitronic.ch
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.