Tag der offenen Tür an der Brohltalschule Niederzissen

Die behütete Schule von nebenan…..

Die Realschule plus präsentierte sich und konnte viele Schülerinnen und Schüler sowie Eltern begrüßen

12.12.2017 - 11:04

Niederzissen. Kürzlich war es mal wieder soweit - die Brohltalschule Niederzissen öffnete ihre Pforten um alle Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen, Eltern aber auch Interessierte herzlich zu begrüßen. Im Vordergrund des Tages stand zum einen, dass die Brohltalschule Niederzissen, die zugleich Integrative Realschule plus ist, ihr Schulsystem, ihre schuleigenen Fächer und ihre Projekte vorstellt und diesbezüglich auch Fragen beantwortet. Dies geschah über Infoveranstaltungen, die von Schulleiter Timo Djelassi geführt wurden. Zum anderen wollte man aber nicht nur die graue Theorie vermitteln, sondern einen Einblick in das Leben an der Brohltalschule geben. Hierzu boten Lehrer und Zehntklässler regelmäßige Führungen durch die Schulgebäude an und brachten die Eltern und Schüler dort hin, wo es richtig was zu sehen gab.


Weiterhin war es den Eltern, Schülerinnen und Schüler natürlich auch wieder möglich einen Blick in die Unterrichtsstunden zu werfen - und zwar nicht nur in die fünften Klassen, sondern auch in höhere Klassen.

Ein besonderes Highlight für die Gäste war sicherlich die „Erlebnispädagogik“. Hierbei handelt es sich um eine Nachmittags-AG für alle fünften Klassen. Die Schülerinnen und Schüler meistern dort kleine sportliche Herausforderungen und stärken so ihre Teamfähigkeit, ihr Geschick, ihre Ausdauer und Geduld.

Dazu müssen gemeinsam Hindernisse und Kletterparcoure überwunden werden. Die Viertklässler waren hier aufgefordert mitzuklettern und erste Erfahrungen zu sammeln.

Ein weiteres Plus der Brohltalschule ist die Förderung der fünften Klassen, sowohl in Mathematik als auch in Deutsch. Auch hierzu hatten die Eltern der Viertklässler die Möglichkeit, nähere Informationen zu bekommen und sich sowohl das DTR-Diagnoseverfahren als auch das Förderprogramm näher vermitteln zu lassen. Ebenfalls wurde den Eltern das Projekt BiG (=Berufsausbildung in Garantie) vorgestellt. Auch wenn es für die Viertklässler noch Zukunftsmusik ist, so stellten die Eltern begeistert fest, welche einmaligen beruflichen Chancen dieses Projekt den Schülern bietet und damit verbunden auch eine Sicherheit für die Zukunft.

Für die hervorragende Verköstigung sorgten wie immer der Schulelternbeirat und der Förderverein der Schule. In gemütlicher Atmosphäre mit Kaffee und Kuchen oder Würstchen und kühlen Getränken wurde so noch eine weiteres großes Argument für die Brohltalschule deutlich: Das Schulleben dort. Die enge Verbundenheit von Lehrern, Eltern und Schülern konnten die Gäste „live“ erleben, indem sie sich einfach umschauten, die Eindrücke wirken ließen und in die fröhlichen Gesichter schauten. Unterstrichen wurde die Eindrücke noch durch die hohe Zahl anwesender ehemaliger Schülerinnen und Schüler, die einfach immer wieder gerne an „ihre Brohltalschule“ kommen.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Gemeinsam für den Radverkehr

Auftakt zur Machbarkeitsstudie der Pendler-Radroute zwischen Koblenz und der Landesgrenze NRW

Bad Breisig. Mit einer Machbarkeitsstudie wird eine geeignete Strecke für die Pendler-Radroute auf beiden Rheinseiten zwischen Koblenz und der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen gesucht. Hierzu haben sich die 13 Kommunen aus der Region und das Land Ende Januar 2021 im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung das Ja-Wort gegeben. Das Land Rheinland-Pfalz übernimmt 80 Prozent der Kosten der Machbarkeitsstudie als Interessenanteil. mehr...

Vermessungsarbeiten in der Quellenstraße in Brohl-Lützing

Brohl-Lützing. In der Quellenstraße sollen in 2022 und 2023 in zwei Bauabschnitten die Ver- und Entsorgungsleitungen erneuert werden. Mit den Vermessungsarbeiten wird bereits in diesem Monat begonnen. Der 1. Bauabschnitt verläuft von der Einmündung der Quellenstraße (B9) bis zur 1. Bahnkreuzung; dieser Abschnitt ist für das 2. Halbjahr 2022 vorgesehen. Im 2. Bauabschnitt (2023) erfolgt die Sanierung der Leitungen in der restlichen Quellenstraße bis hin zur Rheinstraße. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare

Brutstätten für einheimische Vogelarten

juergen mueller:
Es gibt tatsächlich auch Leute, die das nicht im Munde führen oder über Medien verbreiten, sondern still und leise in ihrem eigenen Garten praktizieren. Solche privaten Aktionen wie von der BI sind begrüßenswert, erfordern Eigeninitiative und sollten auch gefördert werden. Ob man dies immer, sich...
K. Schmidt:
In dem Wahllokal, wo ich öfters aushelfe, kann ich mich nicht an Wähler mit Rollstuhl oder erkennbarer Gehbehinderung erinnern. Trotzdem hat man das Bürgerhaus für einen fünfstelligen Betrag barrierefrei gemacht. Bei den meisten Wahlen, außer Kommunalwahl glaub ich alles, kann man auch nicht nur zur...
juergen mueller:
Dass Menschen mit Behinderung ihrem Wahlrecht nachkommen können, sollte selbstverständlich sein. Ist es nicht, weil, es gibt ja die Briefwahl. Ist aber nicht dasselbe, als Ersatz zu sehen, weil Persönlichkeitsrechte damit aussen vor sind. Wer seine Stimme, seine Meinung, wie jeder andere auch, für...
Thorsten Hackner :
Habe das gleiche Problem, gibt es denn eine aktuelle bzw. Hier die richtige Adresse?...
Martin H.:
Die Emailadresse im Artikel scheint nicht korrekt zu sein. "ril.lalilu@gmail.com (ril.lalilu@gmail.com) Die Adresse, an die Sie Ihre Nachricht gesendet haben, wurde in der Zieldomäne nicht gefunden. Möglicherweise wurde sie falsch geschrieben, oder sie ist nicht vorhanden. Versuchen Sie, das Problem...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen