Wülfersberg-Grundschule

Lebendige Schule - hoffentlich bald wieder!

Autorin Eymard Toledo ließ Kindheit in Brasilien eindrucksvoll erleben

Lebendige Schule - hoffentlich bald wieder!

Mit Eymard Toledo war in langjähriger Tradition wieder eine namhafte Kinderbuchautorin zu Gast an der Wülfersberg-Grundschule, Gladbach.Foto: Grundschule Gladbach

24.03.2020 - 14:30

Neuwied - Gladbach. Erst staunten sie, wurden dann immer neugieriger und machten schließlich begeistert mit. Auch bei den Erstklässlern war der Bann schnell gebrochen. Die Zweitklässler hatten schnell ein Begrüßungslied aus Brasilien auf Portugiesisch gelernt und es fröhlich angestimmt. Mit Eymard Toledo war in langjähriger Tradition wieder eine namhafte Kinderbuchautorin zu Gast an der Wülfersberg-Grundschule, Gladbach. Fasziniert hörten die Mädchen und Jungen von fremden Menschen und kleinen Krabbeltieren, erfuhren vom Alltag in einer eher tristen, lauten Stadt und von trotz allem recht unbeschwertem Aufwachsen des Zwillingspaares Juju und Jojo. Viel Autobiografisches steckt in den Figuren, erfuhren die Zuhörer. Auch die kleine Eymard Toledo war schon immer von der Insektenwelt besonders fasziniert, aber auch Musik, Tanzen, viel Zusammenhalt und Feiern sind ihr bis heute in schöner Erinnerung.

Ihr Buch „Onkel Flores“ bestimmte die Lesung für das dritte und vierte Schuljahr. Der gleichnamige Schneider verlor als Zulieferer einer Textilfabrik seine Arbeit und wurde gezwungen, sich zu verändern. Statt stupide weiter nur graue Arbeitsanzüge zu nähen, fand er schließlich Aufträge in seiner Umgebung. Die Menschen standen tatsächlich wieder Schlange für bunte Vorhänge und Kleider und so verbreitete sich letztlich auch wieder mehr Farbe und Freude für alle.

Die Illustrationen der Bücher aus vielfältigen, meist gerissenen Papierstücken in faszinierender Collagetechnik, ließen die Inhalte in besonderer Weise zur Geltung kommen. „Das wollen wir auch mal ausprobieren!“, wurden die Erwartungen an die Lehrer hoch gehängt. Wenn Schule hoffentlich bald wieder wie gewohnt stattfinden kann, wird manche Klasse wohl bunt verziert.

Auch in diesem Frühling konnten alle Kinder der Wülfersberg-Grundschule in Neuwied-Gladbach erwartungsvoll einer Autorenlesung entgegen sehen. Nach u.a. Stefan Gemmel, Manfred Theisen, Christa Zeuch und, im Vorjahr, Ibrahima Ndiaye, mit seinem bunten afrikanischem Königshut und senegalesischer Erzähltradition, ging es diesmal südamerikanisch zu.

„Fährst du heute noch nach Brasilien?“, wurde sie am Schluss gefragt. Nein, erst mal erwartete man sie am nächsten Tag noch in der Melsbacher Grundschule. Danach ging es für die vielfältig engagierte Grafikerin, Illustratorin und Autorin nach Mainz. In Deutschland lebt sie nämlich bereits seit 1987.

Das Interesse vieler Kinder, die Bücher der Autorin bald in die Hand zu bekommen und auch noch mehr über das fremde Land, die Menschen und deren Lebensbedingungen zu erfahren, bestätigt die Verantwortlichen der Wülfersberg-Grundschule, sich weiterhin nachhaltig auch um diese Art der Leseförderung von Beginn an zu bemühen. Sie dankt besonders dem Boedecker-Kreis Rheinland-Pfalz, dem Ministerium für Bildung und dem Förderverein der Schule für deren wichtige Unterstützung.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Finale zur Wahl der 74. Deutschen Weinkönigin

Wahl der Deutschen Weinkönigin: Die fünf Finalistinnen stehen fest

Rheinland-Pfalz. Mariella Cramer von der Ahr, Katrin Lang aus dem Anbaugebiet Baden, Sophia Hanke aus der Pfalz, Juliane Schäfer aus Rheinhessen und Luise Böhme aus dem Anbaugebiet Saale-Unstrut stehen im Finale zur Wahl der 74. Deutschen Weinkönigin. Mit großer Fachkompetenz und souveränen Auftritten haben die fünf Anwärterinnen auf die Krone der neuen Deutschen Weinkönigin während der Vorentscheidung... mehr...

Fotogalerie: Weinfeste an der Ahr 2022

Kreis Ahrweiler. Es war eine entbehrungsreiche Zeit: Erst kam Corona, dann die Flut. Doch nun wird an der Ahr wieder kräftig gefeiert und in den ersten Weinorten sind die Weinfeste bereits über die Bühne gegangen. Einige Impressionen von der bisherigen Weinfestsaison an Ahr haben wir jetzt schon für Euch zusammengestellt. Weitere Impressionen und die Galerie wird fortlaufend ergänzt. mehr...

Präzisionsarbeit der Brückenbauer des THW

Sinzig: Neue Brücke für Radfahrer über die Ahrmündung steht

Sinzig. Die neue Brücke für Radfahrer über die Ahrmündung steht. Die Brückenbauer des THW leisteten am Sonntagmorgen Präzisionsarbeit, die voll im Zeitplan lag. Mit einem riesigen Kran wurde die neue 40 Meter lange Brücke präzise auf die neu gebauten Fundamente eingehoben. Die Arbeiten der Brückenbauer des Technischen Hilfswerks wurden dabei trotz der frühen Stunde am Sonntagmorgen ab 9:00 Uhr von zahlreichen Kiebitzen verfolgt. mehr...

Feuerwehreinsatz nach Wohnungsbrand

Eifel: Gasheizgerät in Brand geraten

Schleiden. Am Freitagabend, 23. September, geriet in einem Mehrfamilienhaus in Schleiden, Gemünd ein Gasheizgerät in Brand. Der 53-jährige Bewohner zog das Heizgerät mit Gasflasche sofort aus seiner Wohnung nach draußen auf den Balkon. Dadurch zog er sich leichte Brandverletzungen an beiden Händen zu. Das Heizgerät mit Gasflasche konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Ein Gebäudeschaden entstand nicht. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Klima-Demos in Koblenz und Bonn

Herschel Gruenspan:
Trotz Energiemangel demonstrieren Kinder für noch mehr Energiemangel, die unmittelbaren Folgen sind an der Strom- und Gasrechnung ablesbar und bald an immer mehr leeren Regalen im Supermarkt....
juergen mueller:
Bei "WETTEN DAS" mit Gottschalk gab es zumindest Ergebnisse. Das ist hier nicht der Fall. Was hat der U-Ausschuss bisher gebracht ausser: "Keiner will es gewesen sein". An diesem Ergebnis wird sich wohl auch nichts ändern. Die berühmte Nadel im politischen Heuhaufen zu finden, war von Anfang an...
K. Schmidt:
Der Grafschafter Rat hat sich inzwischen doch recht einheitlich dagegen ausgesprochen, irgendwo größere Gewerbeansiedlungen zu planen. Auch die CDU scheint zumindest vorerst mal verstanden zu haben, dass ein bisschen mehr Ländlichkeit in den Dörfern gewünscht wird. Und die FDP träumt nun trotzdem von...
Service