Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Gemischter Chor Steimel e.V. - Projektchor

„Mitmacher“ gesucht

„Mitmacher“ gesucht

Auch in diesem Jahr möchte der Gemischte Chor Steimel für zwei geplante Events den Projektchor aktivieren.Foto:privat

18.02.2020 - 08:45

Steimel. Auch in diesem Jahr möchte der Gemischte Chor Steimel für zwei geplante Events den Projektchor aktivieren (Samstag 25. April 2020 „Nacht der Chöre“ und im September für den Kartoffelmarkt).

Was bedeutet das? Die „Mitmacher“ gehen keinerlei Verpflichtung gegenüber dem gemischten Chor bezüglich Mitgliedschaft ein. Und der Projektchor kommt nur für zwei Events in der Gemeinde zum Einsatz. Das heißt: Es sind nur wenige Proben (insgesamt sechs) vor einer Veranstaltung zu besuchen. Die erste Probe findet am 18. März 2020 von 19 bis 20 Uhr im Haus des Gastes in Steimel statt.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Marianne Böhm, Tel. 02684-956602 oder per E-Mail: Marboeh@t-online.de.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Kreuzbundgruppen fürden Kreis Ahrweiler e.V.

Nächstes Treffen

Bad Neuenahr -Ahrweiler. Der langjährige Vorsitzende und Ehrenvorsitzende der Kreuzbundgruppen im Kreis Ahrweiler, Jochen Moll, bietet allen ehemaligen Gruppenmitgliedern, die abstinent und zufrieden leben, an jedem 2. Freitag im Monat, erstmals am 14. August, um 17 Uhr, ein Gruppentreffen zum gemeinsamen Austausch an. Die Treffen finden im Tafelraum der Caritas, Bahnhofstraße 5, 53474 Bad Neuenahr -Ahrweiler (direkt neben der Bahnstation Ahrweiler) statt. mehr...

Offene Sprechstunde der Betreuungsvereine im Kreis Ahrweiler

Betreuungsvereine beantworten Fragen

Adenau. Die Betreuungsvereine im Kreis Ahrweiler – Katholischer Verein für Soziale Dienste für den Landkreis Ahrweiler e.V. (SKFM) und Betreuungsverein der Evangelischen Kirchengemeinden in der Rhein-Ahr-Region im Diakonischen Werk – laden am Dienstag, 25. August, von 14 bis 17 Uhr nach Adenau zur Sprechstunde ins „Teilhabezentrum“, Kirchstraße 13, ein. Ansprechpartner an diesem Nachmittag ist Gemeindepädagoge Uwe Moschkau vom Diakonischen Werk. mehr...

Weitere Berichte
Testspiele
erfolgreich gestaltet

SG Bad Breisig/Inter Sinzig – Kreisliga D

Testspiele erfolgreich gestaltet

Bad Breisig. Kürzlich traf die Reserve der SG Bad Breisig/Inter Sinzig in Wassenach auf die Mannschaft der SG Burgbrohl/Wassenach II. mehr...

Gottesdienste in Ahrbrück und Kempenich

Evangelische Kirchengemeinde Adenau

Gottesdienste in Ahrbrück und Kempenich

Ahrbrück/Kempenich. Am 16. August feiert die Evangelische Kirchengemeinde Adenau gleich zwei Gottesdienste und lädt herzlich um 11 Uhr nach Ahrbrück und nach Kempenich ein. Beide Kirchgärten sind barrierefrei zu erreichen. mehr...

Vorstand nahm Arbeit in Corona-Zeiten in den Blick

Katholischer Verein für Soziale Dienste für den Landkreis Ahrweiler e.V.

Vorstand nahm Arbeit in Corona-Zeiten in den Blick

Kreis Ahrweiler. Wie arbeiten in Corona-Zeiten? Dieser Frage stellte sich der Vorstand des Katholischen Vereins für Soziale Dienste für den Landkreis Ahrweiler e.V. (SKFM), der auch unter erschwerten Bedingungen für die Menschen da sein will. mehr...

Politik
An ermordeten Obdachlosen gedacht

Breites Bündnis zur Gedenkkundgebung für Dieter Klaus Klein in Bad Breisig

An ermordeten Obdachlosen gedacht

Bad Breisig. Dieses Jahr traf sich ein breites Bündnis zur Gedenkkundgebung für Dieter Klaus Klein im Kurpark von Bad Breisig. Dieter Klaus Klein wurde am 31. Juli 1992 in Bad Breisig ermordet. Er war obdachlos, als er am Abend des 31.07.1992 im Kurpark in Bad Breisig übernachtete. mehr...

Klöckner: „Jugendarbeit ist systemrelevant“

Julia Klöckner in Sinzig

Klöckner: „Jugendarbeit ist systemrelevant“

Sinzig. Das war eine nicht alltägliche Begrüßung für Julia Klöckner: Ein gutes Dutzend Kinder stand der Bundesministerin auf der Jahnwiese mit Poolnudeln in der Hand Spalier. Das Wasserspielzeug wurde kurzerhand zu einer höheren Bestimmung aufgewertet. mehr...

Sport
2.210 Euro für die Renovierung der Luftgewehr-Halle

Kreissparkasse Ahrweiler unterstützt den SSV Bad Breisig

2.210 Euro für die Renovierung der Luftgewehr-Halle

Bad Breisig. Unter dem Motto „WIR spenden – SIE entscheiden wohin!“ fördert die Kreissparkasse Ahrweiler über ein Online-Spendenportal Vereine und Initiativen aus der Region. Gute Ideen, engagierte Projektstarter und mögliche Spender werden über dieses Portal zusammengebracht. mehr...

Integration trifft Inklusion

Konstruktiver Austausch von Landessportbund und SpVgg Burgbrohl

Integration trifft Inklusion

Burgbrohl. Zum gemeinsamen Austausch trafen sich kürzlich Milan Kocian, Referent für ‚Integration durch Sport‘ beim Landessportbund Rheinland-Pfalz (LSB) und Katja Froeschmann, Sportinklusionslotsin des LSB sowie Beauftragte für Inklusion und Integration der SpVgg Burgbrohl. mehr...

Titel kommen in die Heimat

Rengsdorfer Spieler dominieren Ü30-Turnier in Neuwied

Titel kommen in die Heimat

Rengsdorf. Der TC Rot-Weiss Neuwied veranstaltete kürzlich das diesjährige Ü30-Doppelturnier. Zehn Spielerinnen und Spieler des TC Rengsdorf nahmen teil. Für sie war es erneut eines der Highlights im Tenniskalender, trotz der Corona-Maßnahmen in diesem Jahr. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Debatte in Bundesländern um Abschaffung der Maskenpflicht - Was sagen Sie?

Nein, auf keinen Fall.
Ja, ich bin dafür.
Lieber eine Empfehlung statt Pflicht.
5111 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
S. Schmidt:
Es gab noch nicht einmal ein Waldsterben 1.0, immer dieser Lobbyismus, hier spricht nur die Gier nach noch mehr Steuergeld. Den Wäldern ginge es Prima, wäre diese nicht Gnadenlos auf Profit (Holzernten) ausgelegt. (Ur)-Wäldern machen Trockenzeiten und Schädlinge bedeutend weniger aus!
Gabriele Friedrich:
Wenn der Mann eine Sauftour durch Melsbach gemacht hat, war er in Kneipen und man kennt sich.Also haben andere ihn auch fahren "lassen". Das ist heute kein Kavaliersdelikt mehr. Ein Taxi gerufen, Schlüssel abgenommen- so macht man das. Schön doof- trotzdem.
Gabriele Friedrich:
Ich wäre dagegen. Zum einen, weil die Jugendlichen noch gar nicht reif genug sind und zum anderen weil die meisten nicht mal genug Kenntnis über unser Land haben. Fragen Sie mal Jugendliche nach unseren Sozialgesetzbüchern oder wie viel Bundesländer es gibt, oder von welcher Stelle das Kindergeld überwiesen wird.Die meisten wissen einfach NICHTS ! NEIN- zum frühen Wahlrecht, auch weil viele mit zweifelhafter Gesinnung die AfD wählen könnten. Ich glaube, es hackt gewaltig im Land. Die Stimme der Jugend, kann man auch so hören- im Positiven wie auch Negativem. Und in der Politik haben wir schon genug Bübchen, Milchgesichter und Trampel.... weil es nun mal so ist !
Wally:
Lassen wir doch einfach bei der Geburt schon wählen und dann für die Zeit bis zur Volljährigkeit festschreiben.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.