Autoren gesucht

Wer schreibt fürs neue Heimatjahrbuch?

14.01.2021 - 09:54

Kreis Ahrweiler. Die Vorbereitungen für das Heimatjahrbuch Kreis Ahrweiler 2022 sind angelaufen. Wer macht mit? Wer möchte einen Beitrag verfassen? Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Redaktionsleiter Jürgen Kempenich wenden sich an Autorinnen und Autoren aller Altersgruppen und rufen sie zur Mitarbeit auf. Besonders freuen würden sie sich über Beiträge von Schülern und Jugendlichen.


Gesucht werden Themenvorschläge oder fertige Texte über das Kreisgebiet mit den Dörfern und Städten in Geschichte und Gegenwart. Dazu zählen Darstellungen – möglichst mit Fotos – zu aktuellen Fragen und geschichtliche Beiträge, Aufsätze zu Kultur, Volkskunde, Sport, Vereinen, Jugend, Sprache, Natur, Landschaft, Wirtschaft sowie über bekannte und unbekannte Menschen der Region. Unterhaltsame und humorvolle Texte sowie Mundartbeiträge sind ebenfalls gefragt.

Die Themenvorschläge sollen bis Ende Februar vorliegen, als Ankündigung reicht ein Stichwort mit ein oder zwei erläuternden Sätzen. Der Redaktionsausschuss entscheidet dann über die Aufnahme der Beiträge. Einsendeschluss für die fertigen Beiträge ist Ende Mai 2021. Redaktionsleiter Kempenich nimmt die Anregungen gerne entgegen: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, E-Mail: Juergen.Kempenich@kreis-ahrweiler.de, Telefon: 02641/975-206.c

Pressemitteilung der

Kreisverwaltung Ahrweiler

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Polizei Linz warnt vor betrügerischen Haustürgeschäften

Dubiose Reinigungsgeschäfte aufgeflogen

Rheinbreitbach. In Rheinbreitbach kam es am Samstag, den 23.01.2021, zu dubiosen Dienstleistungsangeboten. Im Wohngebiet Breite Heide verkauften drei Männer Reinigungsarbeiten an Einfamilienhäusern. Die irischen Staatsangehörigen konnten bei einer Kontrolle durch die eingesetzten Polizeibeamten keine Reisegewerbekarte vorzeigen. Gegen Sie wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und die weiteren Arbeiten untersagt. mehr...

Zeugenaufruf nach Nötigung in Mülheim-Kärlich

Von Fahrer eines Postfahrzeugs beleidigt

Mülheim-Kärlich. Am 23.01.2021 erschien der Geschädigte auf hiesiger Wache und zeigte an, dass er am 21.01.2021, in Mülheim-Kärlich, in der Straße Am Hohen Stein, von einem Fahrer eines Postfahrzeuges beleidigt wurde. Am 23.01.2021, gegen 09:30 Uhr, nötigte der gleiche Fahrer den gleichen Geschädigten im Bereich der Straße Siedlung -Depot in Mülheim-Kärlich. Zeugen die Hinweise zum Verursacher geben... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Vorsätze für 2021: Was haben Sie sich fürs neue Jahr vorgenommen?

Gesünder ernähren
Mehr Sport treiben
Mehr Zeit mit Familie und Freunde verbringen
Umweltbewusster handeln
Weniger rauchen / ganz aufgeben
Ich habe keine Vorsätze fürs neue Jahr
Marketing-Tipp "Corona-Spezial": Lächeln
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Genau, Herr Gelhardt. Auf solche Pseudo- und sogenannte Gesundheitspolitiker kann man gerne verzichten und sollte sich von vorneherein von deren erlesenen Weisheiten distanzieren....
Helmut Gelhardt:
Herr Rüddel, Ihre Dreistigkeit wird nur noch von Ihrer Inkompetenz übertroffen!...
juergen mueller:
Jahrelang ausdiskutiert, wie das so in Koblenz üblich ist. Dann Toilettencontainer hingestellt - fertig. Alles andere regelt sich dann von selbst. Denkste. Ratlos - Tatenlos. Nicht zu Ende gedacht. Was woanders funktioniert - in Koblenz noch lange nicht. Nie daran gedacht, dass hunderte Zweibeiner...
Martina Zeltner:
Ich drücke die Daumen, dass zumindest Urlaub auf dem Bauernhof in Deutschland wieder möglich wird. Viele Grüße Martina Zeltner...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen