Vernissage im b-05 e. V. Montabaur

Zeichnung und Verantwortung Illustrationen von Drushba Pankow

Von Samstag, 15. August, bis Sonntag, 27. September

Zeichnung und Verantwortung
Illustrationen von Drushba Pankow

Quelle: b-05 e. V.

03.08.2020 - 13:17

Montabaur. Die Ausstellung „Zeichnung und Verantwortung“ ehrt das umfangreiche und beeindruckend vielseitige Werk von Alexandra Kardinal und Volker Schlecht, die unter dem gemeinsamen Namen „Drushba Pankow“ seit fast 20 Jahren als Illustratoren und Grafikdesigner deutliche Spuren in der deutschen wie auch internationalen Presse- und Verlagslandschaft hinterlassen haben. Einen Schwerpunkt der Ausstellung bilden einzelne Szenen aus der Lebensgeschichte des Pallottiner-Paters Richard Henkes, die von „Drushba Pankow“ als Graphic Documentary aufbereitet wurde. Dieses Buch ist unlängst mit dem International European Design Award und durch die Aufnahme in das Jahrbuch für Illustration „American Illustration“ ausgezeichnet worden. Die ausgeklügelte Rahmenhandlung, die fokussierte Erzählstrategie, der ausdrucksvolle Zeichenstil und die zuruückhaltende Farbigkeit, die Orientierung an historischen Fakten und die Einbeziehung überlieferter Quellen führen zu einer stark dokumentarischen Illustration, die in der inhaltlichen wie gestalterischen Umsetzung nicht dem marktüblichen Mainstream entspricht. Die Zeichnungen von „Drushba Pankow“ sind dabei immer am Wesentlichen interessiert. In ihnen soll „Eigentliches“ zur Erscheinung kommen. Ihr Gesamtwerk bezeugt dies in beeindruckender und berührender Weise. Ein begleitender Ausstellungskatalog in der neuen Reihe „Edition Denkbares“ erscheint im EOS-Verlag und kann während der Ausstellung mit Rabatt erworben werden.

Drushba ist russisch und heißt Freundschaft. Drushba Pankow ist die Arbeitsgemeinschaft der Illustratoren Alexandra Kardinar und Volker Schlecht, gegründet 2002 im Berliner Stadtbezirk Pankow/Prenzlauer Berg. Beide arbeiten seit ca. 20 Jahren als Grafikdesigner, Zeichner und Illustratoren. Ihre Arbeitsgebiete reichen von der Buchgestaltung, von der gezeichneten und digitalen Illustration und Infografik bis zu Comic, Graphic Novel und Animationsfilm – u. a. für Auftraggeber wie Die Zeit, Rolling Stone, The New Yorker, Leipziger Buchmesse, taz, arte Magazin. Die Vernissage wird musikalisch begleitet vom Medienkünstler Michele Pedrazzi, der in Verona geboren wurde und in Berlin lebt. Das Konservatorium von Bozen hat er mit einem Master in Elektronischer Musik abgeschlossen. Er wurde mit einer Arbeit über Improvisation an der SSSUB bei Umberto Eco in Bologna promoviert. Unter dem Pseudonym Bob Meanza hat er mehrere Musikalben produziert.

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei. Eintritt zur Vernissage und Finissage ist frei. Die Ausstellung findet stattt im b-05 Kunst-Kultur-Natur e.V., Im Stadtwald 2, Montabaur, www.b-05.org.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

- Anzeige -Orthopädische Meisterwerkstatt Thillmann aus Andernach

Andernach und die Regionalliga

Andernach. Der Schlüsselspieler des Fußball Regionalligisten Rot-Weiß Koblenz erfuhr nach einer schweren Verletzung schnelle medizinische Unterstützung aus Andernach. mehr...

Stadtradeln Koblenz

Uni radelt mit für gutes Klima

Koblenz. Das Transferteam der Universität in Koblenz, unter Leitung von Prof. Dr. Henning Pätzold, hat sich im Rahmen der Neustrukturierung u.a. das Thema der Nachhaltigkeit auf die Agenda geschrieben. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Corona und Karneval - Soll die "Fünfte Jahreszeit" abgesagt/verboten werden?

Ja, zur Sicherheit lieber absagen.
Nein, Karneval kann man auch anders feiern.
Mir egal, ich feiere keinen Karneval.
1576 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare

Lerneffekt steht im Vordergrund

Peter-Johann Welter:
Wenn einer was werden will muss er sich so darstellen
Jean Seligmann:
["Wollen Zeichen für eine saubere Stadt setzen"] Es genügt bei dem vollkommen entarteten Parteienklüngel in Neuwied anzufangen!

Happy Park lädt zum Verweilen ein

Annabelle Krebs:
Wieviel kostet der Eintritt?
Gabriele Friedrich:
@W.Stanulla An der Glasfachschule ( die Straße heisst so- falls Navi vorhanden ) 53359 Rheinbach
Wolfgang Stanulla:
Wo ist der Happy Park gibt es eine Adresse,Anfahrt
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.