Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Männergesangsverein Adenauer Land lädt ein

Doppelt zuhören und mitsingen

Am 4. Januar im Kloster Maria Martental und am 12. Janur in der ev. Kirche Adenau

Doppelt zuhören und mitsingen

Der Männergesangsverein Adenauer Land unter der Leitung von Monika Meyer. Foto: privat

04.12.2019 - 12:58

Adenau. Im neuen Jahr möchte der Männergesangsverein Adenauer Land weiter um neue Sängerfreunde werben. Wie könnte das besser gelingen als durch das Präsentieren von Kostproben? Unter der Leitung von Monika Meyer ist der Chor im Januar gleich zweimal in der Eifel zu hören. Zum Ausklang der Weihnachtszeit begleitet der Chor eine Messe im Kloster Maria Martental bei Kaisersesch am Samstag, 4. Januar, um 17 Uhr. Am Sonntag, 12. Januar, freut sich Pfarrerin Claudia Rössling-Marenbach sehr, wenn die kraftvollen Männerstimmen den Kirchenraum der schönen Evangelischen Kirche in Adenau am Dr. Creutz-Platz 5 erfüllen. Als aktive Kirchenchorsängerin ist es ihr ein großes Anliegen, dass die Kirchenbesucher/Innen im Gottesdienst mitsingen; das Singen in Gemeinschaft macht Spaß und hinterlässt ein gutes Gefühl! Beim Gottesdienst am 12. Januar um 9.30 Uhr wird die Gemeinde durch den Männergesangsverein stimmgewaltig unterstützt, es wird aber auch Lieder nur zum Zuhören geben. Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Pressemitteilung

Evangelische

Kirchengemeinde Adenau

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Kreis Ahrweiler unterstützt Hilfsorganisationen

„Die Belange der Flüchtlinge nicht aus dem Blick verlieren“

Kreis Ahrweiler. Er spricht die Sprache der Flüchtlinge, kennt ihre Kultur, kann vermitteln und helfen: Seit etwa einem Jahr ist Imad Mardo (44) als Mitarbeiter der Ökumenischen Flüchtlingshilfe (ÖFH) im Kreis Ahrweiler unterwegs. Finanziert wird seine Stelle von der Kreisverwaltung. Bei einem Treffen im Kreishaus berichtete Imad Mardo jetzt von seiner Tätigkeit und von den Herausforderungen, denen er täglich begegnet. mehr...

Wanderungen mit dem Westerwaldverein

„Wandern und wundern“

Montabaur. Auch dieses Jahr lädt der Hauptverein des Westerwald-Vereins in Montabaur als Organisator zu den traditionellen Wandertagen ein. Die geführten Rundwanderungen starten jeweils am Samstag 29. und am Sonntag 30. August um 10 Uhr. Es besteht eine Anmeldepflicht mit Kontaktdatenerfassung - ohne vorherige Anmeldung ist eine Teilnahme leider nicht möglich! mehr...

Weitere Berichte
Nachwuchs-Damen wurden knapp geschlagen

TC Steimel ermittelte Clubmeister im Doppel

Nachwuchs-Damen wurden knapp geschlagen

Steimel. Im Damen Doppelfinale forderte auch in diesem Jahr der jugendliche Nachwuchs des TC Steimel, Ayleen Herder und Jil Dreidoppel, die beiden arrivierten Spielerinnen Conny Kopp und Anne Elfert, die bereits im Jahr 2018 als Clubmeisterinnen erfolgreich waren. mehr...

LG Kreis Ahrweiler

Majtie Kolberg mit neuer Bestzeit über 1.500 Meter

Kreis Ahrweiler. Bei der „Regensburger Laufnacht“ stellte Majtie Kolberg von der LG Kreis Ahrweiler als Fünfte mit 4:21,35 min über 1.500 Meter eine neue Bestmarke auf. Die weite Anreise nach Bayern wurde durch ihre Steigerung um drei Sekunden belohnt. mehr...

Straßenbäume vor
dem Vertrocknen retten

Appell der Stadt Unkel an Bürgerinnen und Bürger

Straßenbäume vor dem Vertrocknen retten

Unkel. Die Kulturstadt Unkel weist viele grüne Bereiche auf, an ihren Straßen finden sich reichlich Bäume und die haben Durst. Der Regen der vergangenen Monate reicht bei Weitem nicht aus, die Mitarbeiter des Bau- und Betriebshofs kommen mit dem Bewässern kaum nach. mehr...

Politik

SPD-Ortsverein Leubsdorf

Ortsverein wählt Delegierte

Leubsdorf. Der SPD-Ortsverein Leubsdorf hat sich in der vergangenen Woche zu einer Mitgliederversammlung getroffen, um Vertreter*innen und Delegierte zu wählen, die Leubsdorf in den anstehenden Wahlkreiskonferenzen... mehr...

Preisstabilität beim
Fährverkehr bleibt gewahrt

Erwin Rüddel: „Ermäßigter Steuersatz vermeidet Mehrbelastungen“

Preisstabilität beim Fährverkehr bleibt gewahrt

Bad Hönningen. „Für ein Auto, das durch eine Person auf die Fähre bewegt wird, hat der Steuersatz von 7 Prozent weiterhin Bestand und macht die EU-rechtlich vorgeschriebene und dadurch erforderliche Änderung obsolet. mehr...

SPD-Fraktion im Stadtrat Bad Hönningen

Antrag auf Aussetzung der Tourismusbeiträge

Bad Hönningen. Die SPD-Fraktion im Stadtrat hat einen Antrag zur Aussetzung der Tourismusbeiträge für das Kalenderjahr 2020 gestellt. Der Tourismusbeitrag dient dazu die Tourismuswerbung, die touristischen Einrichtungen und Veranstaltungen zu finanzieren. mehr...

Sport

TV Rengsdorf 1892 e.V.

Rückenkurs

Rengsdorf. Der beliebte Rückenkurs startet in eine neue Runde! Es geht wieder los am Montag, 17. August. Nach der stressigen Coronazeit die perfekte Möglichkeit, in ein gesundes Training zu starten. Abwechslungsreiche... mehr...

Von Garmisch bis zum Gardasee mit dem Mountainbike

Puderbacher Ausdauersportler absolvierten „Alpencross-Challenge“ V

Von Garmisch bis zum Gardasee mit dem Mountainbike

Puderbach. Vom Homeoffice geplagt und durch den Ausfall sämtlicher geplanter Wettkampfveranstaltungen in diesem Jahr (u.a. des beliebten Malberglaufs), musste für drei Puderbacher Lauftreffathleten und einem Freund aus dem Allgäu eine neue Motivation und Herausforderung gefunden werden. mehr...

Erstes Rennwochenende
hatte noch Luft nach oben

Karttalent Enrico Förderer durfte wieder auf die Strecke

Erstes Rennwochenende hatte noch Luft nach oben

Leuterod. Nach circa drei Monaten „Corona-Pause“ ging es für Enrico Förderer endlich wieder los. Das erste Rennen des Jahres durfte in Kerpen auf dem Erftlandring stattfinden. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Debatte in Bundesländern um Abschaffung der Maskenpflicht - Was sagen Sie?

Nein, auf keinen Fall.
Ja, ich bin dafür.
Lieber eine Empfehlung statt Pflicht.
4051 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
Jean Seligmann:
Frau Dreyer kann gut zur Deeskalation aufrufen, hinter ihrem "Schutzwall" aus Personenschützer. Wer schützt die Bevölkerung? Vielleicht die Polizei? Das ist die gleiche Chuzpe wie die Aussage der Kölner Oberbürgermeisterin Fr. Reker "eine Armlänge Abstand"! Beide übrigens in der nicht mehr realitätsnahen SPD!
Gabriele Friedrich:
Es soll mir mal einer erklären, warum die Kinder nicht *sofort* weggelaufen sind oder das Handy gezückt haben. In dem Alter wissen die Kinder, was zu tun ist, zumal sie zu dritt waren. Also liebe Eltern - und was hatten die Kids auf einem Wirtschaftsweg zu suchen ? Ich wußte schon als kleines Kind, das ich wegzulaufen habe, wenn Fremde was von mir wollen. Das Entblößen des Mannes ist also sexueller Mißbrauch. Ich dachte, es sei Exibitionismus. Aber gut, man lernt ja immer was dazu. Lasst eure Kinder nicht alleine los ziehen, der Sonntag ist Familientag ! Also ran an die Sitten und Bräuche.

Bengalfeuer im Festsaal entzündet

Gabriele Friedrich:
Immer wieder erstaunlich, wie dämlich doch die Leute sind.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.